Forum

Florian

  • Es lebe der König!
Re: DVB-T2-Receiver gesucht
Antwort #90: März 04, 2017, 00:11:54
Wobei der Satz „die nicht auf Drehbüchern basieren“ wohl eine holprige Übersetzung vom ebenfalls irreführenden „unscripted“ ist. Denn Reality TV liegt natürlich schon ein Script zugrunde, nur wird so getan, als wär's nicht so…

Tja, nur wird es wohl noch extremer so werden:
Leute, die kein Geld ausgeben wollen/denen TV nicht so wichtig ist, bleiben auf der ÖR-Grundversorgung.
TV-Trash-Fans, die sich nicht umgewöhnen wollen, zahlen für Werbefernsehen bei „Freenet“. Die werden aber immer älter und sind nicht so kaufkräftig, also zahlen die Werbekunden immer weniger. Dadurch wird das Programm noch schlechter und das Ende ist nicht mehr weit.
Wer mehr vom Fernsehen will, zahlt für ein bis drei Streaming-Angebote oder dasselbe Geld an Sky.

Ich finde es einigermassen skandalös, dass DVB-T nach der kurzen Zeit schon wieder stillgelegt wird. Immerhin haben viele Leute mehrere Receiver. Und auch wenn die nicht teuer sind, trifft es - genau wie das Freenet-Abo - die unteren Einkommensschichten durchaus spürbar. Zudem haben ja viele Leute im TV eingebaute Receiver und müssen jetzt doch wieder einen Kasten dazu hinstellen und mit einer Fernbedienung mehr hantieren oder den TV austauschen.
Von den einigermassen unnötigen provozierten Elektronikmüllbergen ganz zu schweigen.

Im aktuellen c't (Morgen am Kiosk) ist dazu ein sehr treffendes Editorial (gleich hinter den albernen Aufklebern und der Werbeseite).
 
Jetzt kann man sagen: Ja mei, dass ist der Fortschritt.
Aber man könnte DVB-T(1) auch noch ein paar Jahre weiterlaufen lassen.

Oder ist das ein Weg zur Stärkung der Familie?
Jetzt müssen wieder Heerscharen an Enkeln den irritierten Großeltern das alles einstellen. So kommen sie wenigstens mal vorbei. Am besten also jedes Jahr die Technik wechseln.
_______
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
Thukydides
Re: DVB-T2-Receiver gesucht
Antwort #91: März 04, 2017, 00:55:35
Re: DVB-T2-Receiver gesucht
Antwort #93: März 06, 2017, 17:06:24
Aus der Reihe Das deutsche Fernsehen schafft sich selber ab. Streaming wird sie alle kriegen:
http://www.chip.de/news/Angriff-auf-RTL-und-Pro7-Macht-Netflix-demnaechst-Trash-TV_110017793.html

Gott bewahre! Wenn Netflix sich jetzt auch noch selbst zerstört werfe ich meinen Fernseher auf den Müll.
Außer den Streamingdiensten und ein bisschen öff-rechtlichtl. TV ist für mich alles unerträglich geworden.
_______
«Das Internet? Gibt's diesen Blödsinn immer noch?»  (Homer Simpson)

Florian

  • Es lebe der König!
Re: DVB-T2-Receiver gesucht
Antwort #94: März 06, 2017, 18:56:53
Naja, solange sie weiterhin auch Qualität produzieren, kann man das Zeug ja ignorieren.
Könnte mir vorstellen, dass Netflix hier Apple kontern will, denn die scheinen ja auch erstmal auf Doku-Soaps und Castingshows zu setzen und wenn das ohne Aufpreis zu Apple Music dazu kommt… man kann eben nur einmal seine Zeit verplempern, schauen manche Leute eine Stunde bei Apple, fehlen sie Netflix. Oder auch: Jeder gegen Jeden.
_______
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
Thukydides
Re: DVB-T2-Receiver gesucht
Antwort #95: März 07, 2017, 06:47:09
Jetzt muss ich nochmals nachfragen.

Ich hatte es so verstanden, dass DVB-T2 am 29. März startet und DVB-T1 an diesem Tag abgeschaltet wird.
Nun habe ich im HR aber gestern einen Beitrag gesehen, der erklärt (bzw. so klingt), dass DVB-T1 am 29. März nur dort abgeschaltet wird, wo auch DVB-T2 eingeschaltet wird.
Das würde bedeuten, dass in den Regionen, wo DVB-T2 am 29. März nicht eingeschaltet wird, DVB-T1 erst einmal erhalten bleibt.

Was stimmt nun?
Re: DVB-T2-Receiver gesucht
Antwort #96: März 07, 2017, 07:56:59
Letzteres stimmt, d.h. am 29.3. wird nicht bundesweit um-/abgeschaltet. radneuerfinder hatte darauf auch schon hingewiesen und eine Karte gepostet. Auch in dem hr-Beitrag steht ja drin, wo es erst später um-/abgeschaltet wird.
_______
Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn, Verstand ist stets bei wen´gen nur gewesen." -- Schiller
Re: DVB-T2-Receiver gesucht
Antwort #97: März 07, 2017, 08:20:06
Auch in dem hr-Beitrag steht ja drin, wo es erst später um-/abgeschaltet wird.

Das schon, allerdings konnte man der Formulierung „Umstellung“ auch böswillig unterstellen, sie besteht aus „DVB-T1 überall abschalten jetzt“ und „DVB-T2 einschalten nicht überall jetzt“.

Gut wenn es nicht so ist, da kann ich meinen alten Herrn erst einmal beruhigen. Er ist nämlich mächtig aufgeschreckt und hat große Sorge, dass er ab demnächst nicht mehr fernsehen kann. Und das, obwohl er DVB-T nur für die seltenen Störungen beim Satellitenempfang nutzt. ;)



Verwirrt hat mich die Antwort von radneuerfinder auf meine Frage:
Da ich nicht alles hier gelesen habe, frage ich noch mal.

Am 29. März wird das aktuelle DVB-T abgeschaltet. Mein kleines Miglia-DVB-Empfängerchen kann ich dann in die Tonne kloppen?

Lt. der Info oben, kann ich erst mit Phase 2, ab dem 8.11.2017 (meine Region) das neue DVB empfangen?

Ja & ja. Über die Empfangsabfrage nach Postleitzahl erfährt man recht einfach vom Umstellungstermin auf DVB-T2 HD.

In Regionen und Ländern in denen noch in DVB-T gesendet wird, könnte das Teil aber noch nützlich sein. Auch könnten DVB-T Empfänger evtl. für DVB-T2 mit h.264 geeignet sein. Diese Komprimierung wird außerhalb Deutschland gerne für HD verwendet. Hierzu ist evtl. eine neue Software oder ein Update nötig.  Hierzulande wird DVB-T2 mit h.265 (auch HEVC benannt) eingeführt. H.265 benötigt, so gut wie immer, neue Empfangshardware.
Re: DVB-T2-Receiver gesucht
Antwort #98: März 07, 2017, 10:03:29
In der Regel erfolgt die Umstellung nahtlos.

Mancherorts gibt es aber auch zeitliche Überlappungen, d. h. DVB-T sendet noch 3 Monate, obwohl DVB-T2 schon auf Sendung ist. Oder, Florian hat darauf hingewiesen, in manchen Regionen ists auch umgekehrt, DVB-T wird abgeschaltet und DVB-T2 kommt erst ein Jahr später. >:(  Ab wann DVB-T2 eingeschaltet wird klärt:
die Empfangsabfrage nach Postleitzahl
Wann welcher DVB-T Sender abgeschaltet wird kann man hier nachsehen:
http://www.dehnmedia.de/?page=sender
« Letzte Änderung: März 07, 2017, 10:20:11 von radneuerfinder »
Re: DVB-T2-Receiver gesucht
Antwort #99: März 07, 2017, 10:21:07
in manchen Regionen ists auch umgekehrt, DVB-T wird abgeschaltet und DVB-T2 kommt erst ein Jahr später. >:(

 :o :o
Das wußte ich nicht und hätte ich nicht mit gerechnet.
_______
Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn, Verstand ist stets bei wen´gen nur gewesen." -- Schiller
Re: DVB-T2-Receiver gesucht
Antwort #100: März 07, 2017, 10:35:37
In der offiziellen Darstellung kommt das auch nicht vor, da in diesen Regionen wohl der Empfang via Dachantenne möglich wäre. Hatten wir hier:
Bei uns wird T1 anscheinend abgeschaltet, obwohl man für T2 laut deren Aussage eine Dachantenne braucht.

In vielen Gegenden, sollte so eine Aussage nur temporär gelten. Der oben verlinkte Empfangscheck spuckt dann Antworten aus wie:

An ihrem Wohnort benötigen Sie eine Dachantenne.
...
Ab Frühling 2018 reicht die Verwendung einer Zimmerantenne


In seltenen Regionen braucht man aber dauerhaft erstmals eine Dachantenne, oder muss diese neu ausrichten.

Wie gesagt, das sind Ausnahmen. Ich schätze dass deutlich unter 10 % von derartigem Hokuspokus betroffen sind. Für einige Gegenden wird der Empfang auch leichter, oder erstmalig möglich.
« Letzte Änderung: März 07, 2017, 10:40:08 von radneuerfinder »
Re: DVB-T2-Receiver gesucht
Antwort #101: März 07, 2017, 12:33:46
Ich hatte es nämlich auch so verstanden, dass eben nicht alles so easy abläuft, wie es uns die Trailer-Shows im TV erzählen.

Es schreibt nämlich keiner klar und deutlich, was Sache ist.
Die Tatsache, dass es in meiner Region zukünftig kein DVB-T mit kleiner Zimmerantenne geben wird, liest sich so:
Re: DVB-T2-Receiver gesucht
Antwort #102: März 07, 2017, 13:37:50

http://www.tvspielfilm.de/news-und-specials/dvb-t-verfuegbarkeit-kosten-sender-dvb-t2-umstellung-kostet-geld,8788746,ApplicationArticle.html

Farbe kräftig: Zimmerantenne
mittel: Außenantenne
blass: Dachantenne

Grün: Start am 29. März 2017
Blau: Ausbau Herbst 2017
Orange: Ausbau Frühjahr 2018
Magenta: Ausbau Herbst 2018

Die Karte zeigt die Sendegebiete der verschlüsselten privaten & der öffentlich-rechtlichen Sender. Auch bin ich mir nicht sicher, ob sie nicht in Details bereits veraltet ist.


Gebiete in denen auschließlich öffentlich-rechtlichen Sender empfangen werden können sind hier grün schraffiert dargestellt. Falls die öffentlich-rechtlichen nach 2018 noch weitere Sender anknipsen, wären sie dieser Karte nicht enthalten:


http://www.dvb-t2hd.de/regionen


Es scheint halt doch nicht alles im Internet zu stehen.  ;D

Florian

  • Es lebe der König!
Re: DVB-T2-Receiver gesucht
Antwort #103: März 07, 2017, 14:18:18
Laut der Karte bin ich am Rande eines dunklen Gebiets. Der PLZ-Check sagt aber: Bis 2018 Dachantenne.
Wegen eineinhalb Jahren extra so ein Ding aufs Dach setzen? Klar, man kann sie dann auch drauf lassen, aber ich schätze, viele Leute sagen nein danke und warten entweder ab und entwöhnen sich in der Zeit dem Fernsehen oder satteln auf Streaming um.

Wie auch immer, wenn ihr DVB-T nutzt, macht lieber den PLZ-Check, noch einmal verlinkt: http://www.ard-digital.de/dvb-t2-hd/empfangs-check

Lustig finde ich übrigens, dass auch weiterhin große Gebiete Deutschlands gar nicht erschlossen werden. Analog ging das noch, oder?
_______
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
Thukydides
Re: DVB-T2-Receiver gesucht
Antwort #104: März 07, 2017, 14:26:50
Ich bin gespannt, was geschieht, wenn tatsächlich viele Deutsche ohne Fernsehen dastehen.
Für viele alte Menschen kommen irgendwelche Sticks oder Anbieter für Streaming nicht in Frage, selbst eine neue Antenne werden die nicht kaufen wollen, nachdem sie vor weniger als einer Generation ihre Kisten schon für DVB-T1 fit gemacht haben.

Ich höre schon die Intendanten und Politiker vor laufender Kamera rumeiern und Schuld von sie weisen... das hat das Potential zum Wahlkampfthema.