Forum

Re: DVB-T2-Receiver gesucht
Antwort #30: November 24, 2016, 07:44:29
Im digitalfernsehen-Forum tummeln sich viele Nerds, die bei meinen letzten beiden Sat-Installationen mit deutlich mehr Fachwissen glänzen konnten, als meine örtlichen Fachbetriebe.

Das ging von guten Tipps zur Hardware, bis zu detaillierten Beschreibungen, was wo einzustellen ist.
Seit dem besitze ich auch einen Sat-Finder mit `nem kleinen Monitor, den kannst Du dann gerne haben.
Re: DVB-T2-Receiver gesucht
Antwort #31: November 24, 2016, 08:49:56
Es nützt ja alles nichts, da ich das Dingen nicht alleine montieren kann. Egal ob Kabel gezogen werden müssen oder nicht. Ich warte jetzt erstmal ab.
_______
Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn, Verstand ist stets bei wen´gen nur gewesen." -- Schiller
Re: DVB-T2-Receiver gesucht
Antwort #32: November 25, 2016, 14:44:18
2 Präzisierungen ;)


Zum Satellitenfernsehen schrieb ich
beste Qualität

Die gebotenen Datenraten sind ordentlich. DVB-S ist aber überwiegend 720p. DVB-T2 wird überwiegend in der besseren Auflösung 1080p ausgestrahlt. Sobald die Programme auch in diesem Format zum Sender geliefert werden (z. Zt. überwiegend noch 720p), dann wird DVB-T2 HD die beste Bildqualität bieten. DVB-S kann auch 1080, die meisten Programme werden aber vorraussichtlich noch Jahre an 720 festhalten um mit älteren SatellitenEmpfängern kompatibel zu bleiben. Über Streaming gibts - selten - jetzt bereits Filme in 4k. Benötigte Datenrate um die 25 Mbit.


Bei DVB-T ist der Termin eben der 29.3.2017.

In manchen Regionen wird sich die Umstellung bis Sommer 2019 hinziehen. Diese Gebiete sind hier hellblau markiert:
https://pics.computerbase.de/7/2/5/5/7/4-1080.174271950.jpg
Nicht überall wird Freenet TV, also die Privatprogramme, angeboten:
http://www.dehnmedia.de/img_dvbt2/freenettv/freenet201607_endausbau.gif


In diesem Artikel gibt es noch eine recht detailiierte Liste mit DVB-T2 Receivern:
https://www.heise.de/ct/artikel/DVB-T2-HD-Antennenfernsehen-in-Full-HD-Qualitaet-3340238.html
 
« Letzte Änderung: November 25, 2016, 14:47:55 von radneuerfinder »
Re: DVB-T2-Receiver gesucht
Antwort #33: November 25, 2016, 18:05:55
Bezüglich 720p und 1080: Die Meisten haben n 40 Zoll Gerät und sitzen 4m weg. Heißt, zwischen 720 und 1080 besteht beim Zuseher keinen Unterschied ;)

Florian

  • Es lebe der König!
Re: DVB-T2-Receiver gesucht
Antwort #34: November 25, 2016, 18:33:21
Das mag sein.
Viele orientieren sich auch noch an den Regeln zu Röhrenzeiten. Dabei erlaubt die höhere Auflösung doch gerade eine Annäherung.

Aber ich glaube „die Meisten“ sind hier im Forum nicht vertreten. :)
_______
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
Thukydides
Re: DVB-T2-Receiver gesucht
Antwort #35: Dezember 01, 2016, 12:36:44
Re: DVB-T2-Receiver gesucht
Antwort #36: Dezember 07, 2016, 09:34:26
Ich habe jetzt den Fire TV Stick schon eine Weile laufen. Funktioniert soweit, die Qualität ist deutlich besser als DVB-T. Benutzt habe ich momentan Zattoo und Magine. Bei Magine habe ich nicht die Funktion gefunden, wie man sich die Infos zur laufenden Sendung anschauen kann. Da ist Zattoo besser. Auf dem Mac hat ebenfalls Zattoo die Nase vorn, da Magine auf die Installation eines Silverlight-Plugins von Microsoft besteht. BTW hat MS selber für diese Technologie schon bekannt gegeben, dass die nicht mehr weiter entwickelt wird.
Zwei Pferdefüße sind mit noch aufgefallen:
Bei Magine kann man pro Account (also 60€ pro Jahr) nur 2 Geräte gleichzeitig verwenden, die auch nicht den gleichen Kanal gucken dürfen.
Bei Zattoo kann man pro Account (also 100€ pro Jahr) nur 3 Geräte gleichzeitig verwenden.
Wir hätten über kurz oder lang 4 Geräte im Haushalt...
Waipu habe ich mir nicht angeschaut, da das nur mit Chromecast funktioniert.
TV Spielfilm Live TV habe ich mir noch nicht angeschaut.

Zum Sat-TV:
Gerade war ein Techniker da und hat sich noch einmal alles angeschaut. Der meint, mit Unicable wäre es kein Problem. Er hat sich auch die Kabel in der Wand angeschaut und meint, dass die gehen müssten. D.h. es wären nur die Dosen zu tauschen. Ich bekomme dann in den nächsten Tagen ein Angebot. Sat wird also doch wieder interessant, danke an radneuerfinder fürs beständige Schubsen in die Richtung. :)
Ein vorhandener Fernseher ist bereits Unicable tauglich, der andere benötigt einen entsprechenden Receiver.

Es bleibt spannend... :)

Bei mir ist der DVB-T2-Start definitiv am 29.3.2017.

Zitat
Nicht überall wird Freenet TV, also die Privatprogramme, angeboten:

Ich empfinde den Begriff "Freenet-TV" als Zumutung. Ich bin ja bereit, etwas zu zahlen. Aber die Verwendung des Begriffes "Freenet" für ein nicht unerheblich teures kostenpflichtiges Angebot ist für mich Verarsche. Sorry, da habe ich das Gefühl, dass man sich über den Kunden lustig macht.  >:(

Bezüglich 720p und 1080: Die Meisten haben n 40 Zoll Gerät und sitzen 4m weg. Heißt, zwischen 720 und 1080 besteht beim Zuseher keinen Unterschied ;)

Wie Florian schon andeutete, ich gehöre nicht zu den "Meisten". :)
Unser größter Fernseher hat 32 Zoll und die Entfernung ist ca. 4m.
_______
Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn, Verstand ist stets bei wen´gen nur gewesen." -- Schiller
Re: DVB-T2-Receiver gesucht
Antwort #37: Dezember 07, 2016, 13:45:06
Siehst. Und schon ein Problem weniger. Unter den Umständen macht Full-HD eh keinen Sinn :)
Re: DVB-T2-Receiver gesucht
Antwort #38: Dezember 10, 2016, 13:09:24
Angebot habe ich jetzt. Fast 1700€.
Da muss ich mal drüber nachdenken...
_______
Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn, Verstand ist stets bei wen´gen nur gewesen." -- Schiller

Florian

  • Es lebe der König!
Re: DVB-T2-Receiver gesucht
Antwort #39: Dezember 11, 2016, 15:40:23
Gibt es denn Aussagen der Privatsender über die Zukunft der (furchtbaren!) SD-Ausstrahlung?
Via SAT ist die Gesamt-Bandbreite ja kein Thema, aber politisch könnten sie es ja durchsetzen und so zum Pay-TV light werden.

Die ÖR wollen 2019 kein SD mehr ausstrahlen, wenn ich das richtig verstehe.

SAT ist halt eine teure Einmal-Lösung. Wenn Dir das Free-TV in SD aber ausreicht, unterm Strich in ein paar Jahren amortisiert. Und Tausend Schrottsender obendrauf.
Allein, siehe oben - wie lange geht das noch? Ich weiß nicht, ob die Privaten das wagen würden, aber ausschließen kann man das wohl nicht.
_______
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
Thukydides
Re: DVB-T2-Receiver gesucht
Antwort #40: Dezember 11, 2016, 16:34:22
Gibt es denn Aussagen der Privatsender über die Zukunft der (furchtbaren!) SD-Ausstrahlung?

radneuerfinder erwähnte hier im Thread, dass er irgendwo von Abschaltung des SD-Empfangs um 2022 gehört haben will.

Zitat
SAT ist halt eine teure Einmal-Lösung. Wenn Dir das Free-TV in SD aber ausreicht, unterm Strich in ein paar Jahren amortisiert.

Naja, bei dem Preis hat sich das erst nach gut 17 Jahren amortisiert. Und dann darf in der Zwischenzeit aber nix an der Schüssel sein und auch SD darf bei den privaten Sendern nicht eingestellt werden, sonst kommen da ja pro Gerät ebenfalls Kosten dazu.

Ich gehe noch ein wenig in mich, aber momentan präferiere ich wieder Zattoo (für max. 3 Geräte) oder Magine (für 4 Geräte). Zudem brauche ich da keine großen Investitionen und im Onlinebereich sind ja ständig Änderungen. Wenn positiv, dann gut, wenn sehr negativ, kann ich immer noch eine Schüssel bauen lassen.
_______
Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn, Verstand ist stets bei wen´gen nur gewesen." -- Schiller

Florian

  • Es lebe der König!
Re: DVB-T2-Receiver gesucht
Antwort #41: Dezember 11, 2016, 19:09:06
Ich verglich SAT mit DVB-T2 plus 4 HD-Karten.

Der Vergleich zu den Streaming-Angeboten fällt natürlich ungünstiger für Satellit aus, wenn man denn eh einen dicke Datenleitung hat.
Ist denn vertraglich zugesichert, dass auch gleichzeitig verschiedene Geräte zugreifen können? Das ist auch wieder so ein, mit Verlaub, Scheißverein, wo man sich erstmal registrieren soll, bevor man die Vetragsdetails zu sehen bekommt.
_______
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
Thukydides
Re: DVB-T2-Receiver gesucht
Antwort #42: Dezember 11, 2016, 19:21:26
Dann würde ich mir doch gleich ein Paket bei der Telekom inkl. TV bestellen, wenn die Bandbreite da ist.
Ich würde mir niemals ne CI-Karte kaufen. Scheiße in HD bleibt scheiße.
Und die SD-Qualität über Satellit ist absolut in Ordnung. 55 Zoll TV in 4m Entfernung.

Florian

  • Es lebe der König!
Re: DVB-T2-Receiver gesucht
Antwort #43: Dezember 11, 2016, 23:39:42
Dann würde ich mir doch gleich ein Paket bei der Telekom inkl. TV bestellen, wenn die Bandbreite da ist.

Die werden aber doch nur zusammen mit teuren Telekom-Internet-Verträgen verkauft.

Zitat
Ich würde mir niemals ne CI-Karte kaufen. Scheiße in HD bleibt scheiße.

Und Telekom bleibt Telekom. :)

Zitat
Und die SD-Qualität über Satellit ist absolut in Ordnung. 55 Zoll TV in 4m Entfernung.

Sicherlich ist die SD-Qualität der Privaten über Satellit besser als über Antenne. Aber nicht so gut wie die SD-Kanäle der ÖR, zumindest früher nicht. Mittlerweile schaut die ja kein Mensch mehr an, weil 720p ja kostenlos verfügbar ist.
Kann sein, dass Dein TV das Material gut hochskaliert. Meiner auch noch Richtung annehmbar. Mir egal, weil ich schaue die absichtlich nicht.
 
_______
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
Thukydides