Forum

Re: DVB-T2-Receiver gesucht
Antwort #210: April 09, 2018, 15:40:32
Um dem Frequenzhunger der Mobilfunk-Betreiber („Digitale Dividende 2“) gerecht zu werden, muss das Fernsehen seine Ressourcen oberhalb des UHF-Kanals 48 aufgeben. Daher - sowie im Zusammenhang mit Netzoptimierungen, einiger Zwischenlösungen usw. - müssen etliche Kanäle auch nach vollzogener Umstellung auf DVB-T2 HD verlegt werden.:
http://www.dehnmedia.de/?page=sender&subpage=tsenderchanges10#201804
Re: DVB-T2-Receiver gesucht
Antwort #212: Juni 09, 2018, 18:56:59
Re: DVB-T2-Receiver gesucht
Antwort #213: Juni 09, 2018, 20:44:08
So lange es durch die Luft kommt, bin ich zufrieden.

Und weil ich hier den schönsten Tuner ever stehen habe, lasse ich den wohl auch noch laufen, wenn's nix mehr zu empfangen gibt.

Florian

  • Es lebe der König!
Re: DVB-T2-Receiver gesucht
Antwort #214: Juni 09, 2018, 23:52:43
So lange es durch die Luft kommt, bin ich zufrieden.

http://www.sueddeutsche.de/medien/liberalisierung-des-hoerfunks-im-juli-koennten-fuer-millionen-hoerer-die-radios-verstummen-1.4004731
Wird wahrscheinlich nicht so kommen, aber passt zum Thema.

Zitat
Und weil ich hier den schönsten Tuner ever stehen habe, lasse ich den wohl auch noch laufen, wenn's nix mehr zu empfangen gibt.

Goil!
_______
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
Thukydides
Re: DVB-T2-Receiver gesucht
Antwort #216: Juli 09, 2018, 08:31:42
Ich weiß schon, was ich zu hören bekomme: "Ich habe doch nichts zu verbergen..."  ::)
_______
Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn, Verstand ist stets bei wen´gen nur gewesen." -- Schiller
Re: DVB-T2-Receiver gesucht
Antwort #217: Juli 10, 2018, 15:44:48
Boah. Ein Accuphase. War immer mein Traum einen Accuphase Amp zu besitzen. Konnte ich mir nie leisten.  Und jetzt könnt Ichs und habe einen Musical Fidelity mit Linn Streamer gekauft. Und der Linn macht Radio-Musik übers Internetz. Auch nicht ohne, aber leider nicht zu vergleichen mit einem schönen analogen Tuner.
_______
I will not make any deals with you. I've resigned. I will not be pushed, filed, stamped, indexed, briefed, debriefed or numbered.
My life is my own.
Re: DVB-T2-Receiver gesucht
Antwort #218: Juli 10, 2018, 17:05:52
Auch nicht ohne, aber leider nicht zu vergleichen mit einem schönen analogen Tuner.

Dafür kannst Du unendlich mehr Sender empfangen. Und bei dir werden es noch mehr werden und mein Accuphase ist irgend wann nur noch schön und ansonsten nutzlos.
Re: DVB-T2-Receiver gesucht
Antwort #219: Juli 13, 2018, 16:09:55
Du rechnest wirklich damit, dass UKW irgendwann abgeschaltet wird? Die reden zwar davon, aber ich kanns einfach nicht glauben. Ich habe hier auch noch einen Sony Esprit Tuner (Silber mit Rosenholz ...). Denn benutze ich ab und an.
_______
I will not make any deals with you. I've resigned. I will not be pushed, filed, stamped, indexed, briefed, debriefed or numbered.
My life is my own.
Re: DVB-T2-Receiver gesucht
Antwort #220: Juli 13, 2018, 16:24:16
Du rechnest wirklich damit, dass UKW irgendwann abgeschaltet wird? Die reden zwar davon, aber ich kanns einfach nicht glauben.

Ja, ich rechne damit.
Die Wirtschaft will es. Nach DAB- konnten sie im Anschluss DAB+-Geräte verkaufen und ich gehe auch davon aus, dass man mit einem weiteren Gerätestandard erneut Kasse machen kann.
Außerdem lassen sich über analogen Rundfunk keine Zusatzfeatures verkaufen.

Die ÖR-Sender setzen jetzt schon auf DAB+ und lassen UKW langsam sterben, im Moment haben nur die Privaten mit ihren Dudelsendern Interesse an eine guten Verbreitung von UKW. Aber auch die werden auf die Zusatzmöglichkeiten des Digitalradios ein Auge geworfen haben.

Die Politik wird dann letztlich durchwinken, was die Wirtschaft (Gerätehersteller/Sender) wollen.

Für`s Büro habe ich mir vor ein paar Wochen noch einen 40 Jahre alten Technics-Receiver-Monster, für ganz kleines Geld bei ebay geschossen:



Re: DVB-T2-Receiver gesucht
Antwort #221: Juli 13, 2018, 22:59:36
Du rechnest wirklich damit, dass UKW irgendwann abgeschaltet wird?

Relativ schnell kommt die UKW Abschaltung im Kabel. In einigen Bundesländern ist sie sogar gesetzlich voergeschrieben. In Bayern z.B. bis spätestens 31.12.2018. In Norwegen sind bereits alle landesweiten UKW Programm off air, und nur mehr per DAB+ Digitalradio on air. Die Schweiz hat sich festgelegt: ab 2020 biginnt der UKW Ausstieg, 2024 soll das letzte schweizer Programm vom FM Band verschwinden. (Das weltweit einmalige staatliche schweizer Krisenradio kann seine UKW-Antennen aber schweizweit noch bis voraussichtlich mindestens 2030 aus atombombensicheren Bunkern hochfahren.)
In den meisten Ländern Europas, inklusive Deutschland, wird aber noch viel Zeit vergehen bis zum Abschied von UKW. Ein Datum ist nicht in Sicht:
http://www.spiegel.de/netzwelt/gadgets/nach-norwegen-ausstieg-viele-laender-bleiben-beim-ukw-radio-a-1130519.html
Re: DVB-T2-Receiver gesucht
Antwort #222: Juli 16, 2018, 14:28:12
Naja, einmal hab ich das schon mitgemacht, damals mit DSR. Ich hatte einen SONY-Receiver, den ich aber dann 1,5 Jahre vor Abschaltung noch recht gut losbekommen habe. Ich habe dem Dinge ganz schön nachgeweint. der Sound war toll, und man musste keine Sender einstellen, das war schon im Gerät drin ... Dann muss ich eben auf Antenne umsteigen, wenns im Kabel nimmer geht. Saublöd.
_______
I will not make any deals with you. I've resigned. I will not be pushed, filed, stamped, indexed, briefed, debriefed or numbered.
My life is my own.
Re: DVB-T2-Receiver gesucht
Antwort #223: Juli 25, 2018, 11:08:27
Nach DSR war im Kabel mehrere Jahre Sendepause für digitales Radio. Seit 2007/8/9 werden aber - vorwiegend alle rund 70 öffentlich-rechtlichen Radioprogramme - wieder im Kabel angeboten. Mit der Abschaltung von UKW im Kabel, die dieses Jahr beginnt, sollen auch lokale Radioprogramm digital im Kabel landen. Der Klang ist, für meine Ohren, in einer Liga mit DSR.

Empfangbar mit jedem Fernseher, der digitales Kabelfernsehen kann (DVB-C). Leider ist der Radiomodus bei den meisten TVs stark unterentwickelt. Das Abschalten des Bildschirms erfordert 12 Klicks bei meinem Samsung und ist nicht automatisierbar. Empfehlenswerter ist da schon eine extra Receiver mit Anzeige des Sendernamens. Reine DVB-C Radios kenne ich nur:
http://www.restek-service.de/mcab_beschreibung.html
https://www.hifitest.de/test/kabel_receiver_ohne_festplatte/vistron-vt855_15386
https://www.technisat.com/de_DE/CABLESTAR-100/352-12037-12038/

Ich benutze einen Technisat DVB-C TV Receiver. Und schätze vor allem, dass ich per EPG und Serientimer auch Radiosendungen auf eine angeschlossene USB Platte aufnehmen kann, und fallweise drahtlos auf mein iPhone-VLC überspiele, um sie unterwegs anzuhören.
« Letzte Änderung: Juli 25, 2018, 11:24:47 von radneuerfinder »
Re: DVB-T2-Receiver gesucht
Antwort #224: Juli 25, 2018, 11:19:37
Aus dem Entwurf zum Medienstaatsvertrag (der Bundesländer). Einfache GUI bald gesetzlich vorgeschrieben:


§ 52 Medienplattformen und Benutzeroberflächen

(1) Die nachstehenden Regelungen gelten für alle Medienplattformen und Benutzeroberflächen. Mit Ausnahme ...


§ 52 e Auffindbarkeit in Benutzeroberflächen

(1) Die nachstehenden Regelungen gelten, soweit Benutzeroberflächen Rundfunk oder rundfunk- ähnliche Telemedien, Teile davon oder softwarebasierte Anwendungen, die im Wesentlichen der unmittelbaren Ansteuerung von Rundfunk und rundfunkähnlichen Telemedien dienen, hierzu abbilden.

(2) Gleichartige Angebote oder Inhalte dürfen bei der Auffindbarkeit, insbesondere der Sortierung, Anordnung oder Abbildung auf Benutzeroberflächen, nicht ohne sachlich gerechtfertigten Grund unterschiedlich behandelt werden; ihre Auffindbarkeit darf nicht unbillig behindert werden. Zulässige Kriterien für eine Sortierung oder Anordnung sind insbesondere Alphabet, Genres oder Nutzungsreichweite. Eine Sortierung oder Anordnung soll in mindestens zwei verschiedenen Varianten angeboten werden. Alle Angebote müssen mittels einer Suchfunktion diskriminierungsfrei auffindbar sein. Einzelheiten regeln die Landesmedienanstalten durch Satzungen und Richtlinien.

(3) [Über Benutzeroberflächen ansteuerbare Rundfunkangebote gemäß § 52 b Abs. 2 Nr. 1 und § 52 b Abs. 3 Nr. 1 sowie Telemedienangebote ge- mäß § 11 d sind besonders hervorzuheben und leicht auffindbar zu machen.] Fensterprogramme (§ 25 Abs. 4) sind in dem Gebiet, für das sie zugelassen oder gesetzlich bestimmt sind, gegenüber dem ohne Fensterprogramm ausgestrahlten Hauptprogramm und gegenüber den Fensterpro- grammen anderer Gebiete vorrangig darzustellen.

(4) Die Sortierung oder Anordnung von Angeboten oder Inhalten muss auf einfache Weise und dauer- haft durch den Nutzer individualisiert werden können.

(5) Die Maßgaben von Absatz 2 Satz 2 und Absatz 4 gelten für Benutzeroberflächen von geräteabhän- gigen Medienplattformen nicht, soweit der Anbieter nachweist, dass eine auch nachträgliche Umsetzung technisch nicht oder nur mit erheblichem Aufwand möglich ist.



https://www.rlp.de/fileadmin/rlp-stk/pdf-Dateien/Medienpolitik/Medienstaatsvertrag_Online_JulAug2018.pdf
« Letzte Änderung: Juli 25, 2018, 11:25:16 von radneuerfinder »