Forum

elafonisi

  • Verbergnix
Apple = Google 2.0?
März 08, 2010, 15:45:58
So sieht die FTD Apple.

Florian

  • Es lebe der König!
Re:Apple = Google 2.0?
Antwort #1: März 08, 2010, 18:17:22
Der Artikel ist interessanter, als ich dachte.

Das den Verlegern mulmig ist, ist ja klar. Das Apple auf die Preise drückt, finde ich aber nicht verwerflich.
Sehr wohl dagegen inhaltliche Zensur jenseits der deutschen Gesetze (sondern nach US-Geschmack) oder Ausschluss von Programmen, die Apple geschäftlich nicht genehm sind.
Freilich fehlt in dem Artikel der Hinweis, dass man über Safari alle Inhalte (bis auf Flash) sehen kann und der Appstore nicht das einzige Fenster nach draussen ist.

Ich muss schon sagen, dass dieser Punkt mir aber trotzdem Sorgen macht. Insbesondere da Apple ja alles tut, um das Jailbreaken zu verhindern.
_______
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
Thukydides

Florian

  • Es lebe der König!
Re:Apple = Google 2.0?
Antwort #2: März 16, 2010, 16:24:34
Bei Android gibt es diese Appstore-Dongelung ja nicht, dafür einen ganzen Haufen Probleme:
http://www.heise.de/ct/artikel/Smartphone-Diskriminierung-950840.html

Und Microsoft? Natürlich…
http://i.engadget.com/2010/03/15/confirmed-marketplace-will-be-the-only-way-to-get-apps-on-windo/


_______
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
Thukydides
Re:Apple = Google 2.0?
Antwort #3: Dezember 01, 2010, 10:19:03
Die Zensur-Leitlinien mal wieder in der Kritik:
http://bazonline.ch/digital/mobil/Apples-Suendenfall/story/21541788
_______
Complete liberty of contradicting and disproving our opinion, is the very condition which justifies us in assuming its truth for purposes of action; and on no other terms can a being with human faculties have any rational assurance of being right. (John Stuart Mill - On Liberty)
Re:Apple = Google 2.0?
Antwort #4: Dezember 01, 2010, 12:15:20
Ich weiß nicht, wie der Artikel zustande kam, und ob er den Tatsachen enspricht. Fakt ist, dass Apple Gay-freundlich ist, unter anderem auch die Initiative in Californien unterstützt hat. Es wäre interessant zu wissen, um WAS für eine App es sich gehandelt hat. Denn wenn es eine eindeutige sexuelle App gewesen ist, a la P0rn, dann hat Apple zensiert wie immer.

Wo Apple allerdings zensiert ist bei schwulenfeindlichen Inhalten. Da fliegt eine App direkt raus, das stand auch vor nicht allzulanger Zeit irgendwo auf einer großen US-Website.

Was das Hitler Dingen betrifft, meine ich mich erinnern zu können, dass das auch mal rausgeschmissen wurde. Aber da bin ich mir nicht sicher. Andererseits halte ich es für nicht haltbar zu glauben, dass Apple BEWUSST Nazi-Inhalte befördern möchte. Dagegen spricht so ziemlich alles, wofür Jobs je stand. Aber ich mag mich auch täuschen ...
_______
I will not make any deals with you. I've resigned. I will not be pushed, filed, stamped, indexed, briefed, debriefed or numbered.
My life is my own.

Florian

  • Es lebe der König!
Re:Apple = Google 2.0?
Antwort #5: Dezember 01, 2010, 12:54:20
Denke auch das der Zensurapparat, wie alle vor ihm, einfach immer wieder nicht nachvollziehbare Ergebnisse hervorbringt, die nicht unbedingt mehr aussagen als das dieser Apparat einfach nicht funktioniert.
Und nicht funktionieren kann.
International gesehen schon mal gar nicht.

Apple hat sich hier in eine unangenehme Lage gebracht, die ihnen noch sehr viel Ärger einbringen wird. Das ist eben der Nachteil, wenn man alles kontrollieren will.
_______
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
Thukydides
Re: Apple = Google 2.0?
Antwort #6: November 01, 2011, 19:03:56
Ich schreibs mal heir rein.


Apple schreibt im iOS App Store:
"Falls eine Rezension als unangemessen angesehen wird, wird sie nicht im App Store angezeigt."

Das scheint bei dieser, meiner Rezension der Fall zu sein:

App: DW News Portal  http://itunes.apple.com/de/app/dw-news-portal/id305630104?mt=8
Version: 1.7
Bewertung: ein Stern von Fünf

Zitat
Überflüssig

Die App hält nicht was in Beschreibung und Bildschirmfotos vom 11.10.2011 versprochen wird. Es gibt keine Radioprogramme.

Die Ausstrahlung des deutschen Radioprogramms der Deutschen Welle wurde am 29.10.2011 eingestellt. Betroffen sind auch der Internetstream und diese App.

Das wäre nicht schlimm - es gibt genug gleichwertige Informationsradios, z. B. den Deutschlandfunk, über das Internet aufs iPhone - wenn nicht auch die Radiosendungen  über  Kurzwellen (SW) beendet worden wäre. Das mobile Internet erreicht höchstens ca. 20 % der Fläche dieses Planeten. Siehe: http://www.devervuilerbetaalt.nl/telecom/files/gsm-world-coverage-2009.jpg .  Außerdem muss ich bei der Nutzung der App außerhalb Deutschlands, oder im Ausland außerhalb von WLAN Hotspots, mit Kosten rechnen, die bekanntermassen schnell mehrere Hundert Euro ausmachen. Das macht die App für mich auf geschätzt 97 % der Fläche der Erde unbrauchbar! Die deutsche Welle erreichte über Kurzwelle bis gestern 100 % der Erde.

Zu den fremdsprachigen Angeboten und den Sprachkursen kann ich nichts sagen, aber für mich ist diese - wie die gesamte Deutsche Welle - zu 100 % aus Steuergeldern finanzierte, App überflüssig.

Florian

  • Es lebe der König!
Re: Apple = Google 2.0?
Antwort #7: November 01, 2011, 21:13:07
Ich schätze es ist der Link. Habe zumindest noch nie irgendwo einen in einer Rezension gesehen. Auch kann ich mir nicht vorstellen, welcher Filter da sonst angesprungen sein sollte.
_______
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
Thukydides
Re: Apple = Google 2.0?
Antwort #8: November 03, 2011, 19:26:16
Danke für den Tipp! Ohne Link wurde die Rezension veröffentlicht.
Re: Apple = Google 2.0?
Antwort #10: Februar 27, 2013, 11:02:57
Unglaublich!
Re: Apple = Google 2.0?
Antwort #11: Februar 27, 2013, 11:21:30
Ja, das finde ich extrem schlecht!
_______
Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn, Verstand ist stets bei wen´gen nur gewesen." -- Schiller

Florian

  • Es lebe der König!
Re: Apple = Google 2.0?
Antwort #12: Februar 27, 2013, 12:31:49
Wenn sich das bestätigt, wäre das ein Skandal und für mich ein weiterer Grund, Apple Apfel sein zu lassen.

Ich bin aber noch vorsichtig. Könnte ja sein, dass es doch die Spamfilter der Empfänger(provider) waren, ich hätte das gerne genauer beleuchtet.
_______
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
Thukydides
Re: Apple = Google 2.0?
Antwort #13: Februar 27, 2013, 12:43:18
Ja, ein weiterer Grund kein iCloud zu verwenden!

Wer iCloud hat, könnte das doch mal ausprobieren.
_______
Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn, Verstand ist stets bei wen´gen nur gewesen." -- Schiller
Re: Apple = Google 2.0?
Antwort #14: Februar 27, 2013, 12:47:33
Wer iCloud hat, könnte das doch mal ausprobieren.

Habe ich gemacht. Die Mail via iCloud-Account an meine Firmenadresse gesendet. -> Kommt ganz normal an.

Als Inhalt habe ich einfach den kompletten Text aus dem Link mit der anstößigen Passage verwendet.
_______
«Das Internet? Gibt's diesen Blödsinn immer noch?»  (Homer Simpson)