Forum

BlueRay & Apple
März 06, 2009, 14:30:46
HDMI kann man ja am Mini wenigstens per Adapter nachrüsten, aber leider gibts mit OS X auf absehbare Zeit keine BluRay Filmwiedergabe.  >:(  Im Gegensatz dazu kann man den Dell für 200 € Aufpreis mit BluRay Laufwerk ordern.

Eine ausführiche Produktbeschreibung des Dell Hybrid gibts übrigens hier:
http://www.youtube.com/watch?v=PuUUaFHqQbY
http://www.youtube.com/watch?v=vPjISA8Rw_o
http://www.youtube.com/watch?v=qh3Y-NbVT3U

(Da sieht man, daß der Hybrid Firewire (400, 4pol) und 5 x USB und hat.)

Habe die Windows Mediencenter Oberfläche noch nie selbst ausprobiert, aber Hybrid + MCE macht auf mich einen runderen Eindruck als BluRay Wiedergabe im virtuellen Windows per Hack in FrontRow einbinden.  :P
« Letzte Änderung: März 06, 2009, 14:44:26 von radneuerfinder »
BlueRay & Apple
Antwort #1: März 06, 2009, 14:46:18
aber leider gibts mit OS X auf absehbare Zeit keine BluRay Filmwiedergabe.  >:( 

Da bin ich ganz froh drüber.

Zitat
Habe die Windows Mediencenter Oberfläche noch nie selbst ausprobiert, aber Hybrid + MCE macht auf mich einen runderen Eindruck als BluRay Wiedergabe im virtuellen Windows per Hack in FrontRow einbinden.  :P

Klar.
_______
Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn, Verstand ist stets bei wen´gen nur gewesen." -- Schiller
BlueRay & Apple
Antwort #2: März 06, 2009, 15:03:36
aber leider gibts mit OS X auf absehbare Zeit keine BluRay Filmwiedergabe.  >:( 

Da bin ich ganz froh drüber.

Warum das?
BlueRay & Apple
Antwort #3: März 06, 2009, 15:08:27
Warum das?

AFAIK sind doch an die Fähigkeit BlueRay Filme wiederzugeben verschiedene Bedingungen an Hard- und Software geknüpft. Vor allem eine starke Beschränkung/Limitierung/Abschottung/Segmentierung für das DRM. Das gefällt mir aus bekannten Gründen überhaupt nicht.
_______
Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn, Verstand ist stets bei wen´gen nur gewesen." -- Schiller
BlueRay & Apple
Antwort #4: März 06, 2009, 15:15:19
Die Hard und Software Bedingungen scheint Apple ja bereits zu erfüllen. Fehlt nur noch die BluRay AbspielSoftware. Solange sich das DRM darauf beschränkt würde ich das akzeptieren.

Florian

  • Es lebe der König!
BlueRay & Apple
Antwort #5: März 06, 2009, 15:25:33
Eben. Der Teufel ist längst an Bord, dann kann man ihn auch reiten. :)
_______
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
Thukydides

mbs

BlueRay & Apple
Antwort #6: März 06, 2009, 15:29:47
Ich sehe das genau wie MacFlieger.

Zum Abspielen von BlueRays ist es nötig, so etwas wie verschlüsselte, abhörsichere Kanäle zwischen Disk-Medium, Laufwerk, Systemkern, Grafiktreiber und Monitor aufzubauen. Das erfordert erhebliche Eingriffe in Mac OS X, die die Offenheit und vor allem Quelloffenheit des Systems stark schädigen würden.

Auch unter Linux wird es auf absehbare Zeit keine offizielle Unterstützung für BlueRay geben, auch wenn es natürlich Bastelimplementierungen gibt, die auf "gestohlenen" Schlüsseln basieren und für die man die BlueRay erst komplett zwischenspeichern und entschlüsseln muss.

Eine "Abspielsoftware" für BlueRay reicht nicht aus. Man braucht dafür auch umgebaute Betriebssysteme, bei denen die oben genannten Komponenten abgeschottet werden müssen. HDCP ist nur ein kleiner Teil der Voraussetzungen.

Florian

  • Es lebe der König!
BlueRay & Apple
Antwort #7: März 06, 2009, 15:53:26
Das erfordert erhebliche Eingriffe in Mac OS X, die die Offenheit und vor allem Quelloffenheit des Systems stark schädigen würden.

Interessant. Das würde ja bedeuten, daß zumindest in nächster Zeit nicht mit einer Bluray-Unterstützung zu rechnen ist.
Oder aber Apple pfeift auf diese Offenheit, weil sie nicht dauerhaft aussen vor bleiben können.
_______
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
Thukydides
BlueRay & Apple
Antwort #8: März 06, 2009, 15:57:58
Eben, deshalb ist mir dieses BlueRay-Gedönse auch so zuwider.
_______
Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn, Verstand ist stets bei wen´gen nur gewesen." -- Schiller

mbs

BlueRay & Apple
Antwort #9: März 06, 2009, 16:02:38
Ich denke, dass Steve Jobs da unserer Meinung ist. Von ihm stammt ja dieses berühmte "bag of hurt"-Zitat, das sich meinem Eindruck nach genau auf dieses Problem bezieht:

"Blu-ray is just a bag of hurt. It's great to watch the movies, but the licensing of the tech is so complex, we're waiting till things settle down and Blu-ray takes off in the marketplace."

Quelle: Transskript von Apples "Spotlight turns to notebooks"-Veranstaltung, 14.10.2008, via engadget
BlueRay & Apple
Antwort #10: März 06, 2009, 16:21:16
@radneuerfinder:
Schau mal hier unter dem Punkt "Kritik":
http://de.wikipedia.org/wiki/Advanced_Access_Content_System

Das System beinhaltet auch, dass die Industrie(!) jederzeit nachträglich(!) beim Kunden(!) Geräte abschalten/unbrauchbar machen kann, falls einer der benutzten Hardwareteile (Laufwerk, Grafikkarte, Betriebssystem, Monitor/Fernseher) als knackbar bekannt ist.
Noch mal klar: Falls einer der Komponenten auch nur knackbar ist, Du aber nichts davon weißt und völlig normal und legal schauen möchtest, wird die Wiedergabe verhindert, bis Du eine neue Komponente gekauft oder diese evtl. mit einem Firmwareupdate wieder "sicher" gemacht hast.

Ich möchte nicht wissen, was dann beim Apple Support los wäre...
_______
Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn, Verstand ist stets bei wen´gen nur gewesen." -- Schiller

Florian

  • Es lebe der König!
BlueRay & Apple
Antwort #11: März 06, 2009, 17:58:14
Ich sehe das nicht so altruistisch. Der Herr will halt HD über den iTunes-Store verkaufen und siehe da, es ist auch DRM enthalten, welches HDMI verlangt. So, nun kann man das vielleicht leicht knacken, aber wenn es zu leicht ist, wird die Filmindustrie auf Dauer mehr Schutz verlangen.
Ich glaube jedenfalls nicht an eine Analogie zur DRM-Entwicklung bei der Musik.
_______
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
Thukydides
BlueRay & Apple
Antwort #12: März 06, 2009, 18:06:28
Der Unterschied aber ist, dass Apple gezwungen wäre, für "knackbare" Hardware ein Update anzubieten.

Stell Dir mal vor, die Grafikkarte in Deinem Mac wäre knackbar und Du könntest plötzlich auch die vorher abspielbaren Filme nicht mehr schauen, weil die Karte deaktiviert wurde. Wenn das nicht durch ein Firmwareupdate machbar wäre, wären plötzlich alle baugleichen Rechner "defekt". Super auch bei Notebooks oder bei Chipsatzgrafik. Die Klagen möchte ich nicht sehen, die dann kämen.

Beim iTunes-Store ist das alles eine reine Software-Frage und erheblich einfacher umsetzbar.
_______
Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn, Verstand ist stets bei wen´gen nur gewesen." -- Schiller

Florian

  • Es lebe der König!
BlueRay & Apple
Antwort #13: März 06, 2009, 19:04:51
Wie machen das dann die anderen Hersteller? Die geben ja teilweise drei Jahre Garantie. ???

Ja, mir gefallen diese Klauseln auch überhaupt nicht, sie sind eine Sauerei.
Aber inwiefern diese wirklich zur Geltung kommen, ist doch stets die Frage.
Meines Wissens jedenfalls ist Bluray schon längst geknackt und die Scheiben laufen immer noch auf jedem Player.
Und iTunes und HD bleibt auch nur solange eine reine Softwarefrage, wie die Content-Industrie dieses duldet. 

Nicht das *ich* jetzt Bluray auf dem Mac sehen will. Aber dieses Format ist nunmal die neue DVD und die Displays geben's immer mehr her.
Und was da bis jetzt im iTunes-Store angeboten wird, erreicht nicht dessen Potential. Ob sch das je ändert? 1080p im iTunes-Store, ohne Hardware-Dongelung?

Einen HDMI-Anschluss habe ich mir übrigens nicht für Bluray gewünscht. Es wäre halt schön, wenn man den Mini an den Fernseher anschließen könnte, ohne Adapter.
_______
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
Thukydides

mbs

BlueRay & Apple
Antwort #14: März 06, 2009, 21:23:46
Zitat
Aber inwiefern diese wirklich zur Geltung kommen, ist doch stets die Frage.
Meines Wissens jedenfalls ist Bluray schon längst geknackt und die Scheiben laufen immer noch auf jedem Player.

Es spielt keine Rolle, ob diese Klauseln irgendwann einmal angewendet werden oder nicht.

Bevor aber Apple nicht diese ganzen üblen Mechanismen in Mac OS X einbaut, werden sie keine Lizenz erhalten, eine Blu-Ray-Software anbieten zu dürfen. Da das nicht akzeptabel ist, wird Apple Blu-ray in der derzeitigen Form nicht unterstützen.

Zitat
Und iTunes und HD bleibt auch nur solange eine reine Softwarefrage, wie die Content-Industrie dieses duldet. 

Anders gesagt: Die Content-Industrie darf nur so lange nur über den iTunes-Store verkaufen, wie sie ihre Nutzungsregeln nicht verschärft.  ;)