Forum

BlueRay & Apple
Antwort #15: März 07, 2009, 08:57:16
Wie machen das dann die anderen Hersteller? Die geben ja teilweise drei Jahre Garantie. ???

Auch auf das Abspielen von BluRay-Filmen in hoher Qualität?

Zitat
Aber inwiefern diese wirklich zur Geltung kommen, ist doch stets die Frage.

Es muss aber ins System zum einen erst einmal die geforderte Technologie der abgeschotteten und verschlüsselten Transportwege eingebaut werden. Dann muss ein "Kill"-Switch eingebaut werden, der von von Apple unabhängigen Firmen zu einer Deaktivierung führen kann. Man erinnere sich nur an den Aufruhr über den "Kill"-Switch im iPhone. Und auch wenn das Abschalten nicht durchgeführt wird, kann das aus Versehen passieren. Ich erinnere mal an das versehentlich Abschalten von vielen Win-Rechnern letztes Jahr durch einen Fehler in deren Überprüfungsrechnern.

Zitat
Meines Wissens jedenfalls ist Bluray schon längst geknackt und die Scheiben laufen immer noch auf jedem Player.

Das ist falsch. Schau mal den Wikipedia-Artikel. Einige wenige Schlüssel sind "gestohlen" worden und dann umgehend gesperrt worden. Für neuere Scheiben wurde jeweils ein neuer "gestohlener" Schlüssel benötigt, der dann wieder gesperrt wurde. Das übliche Katz- und Maus-Spiel.
Aber: Diese Nicht-legale Software hält sich natürlich nicht an die Vorgaben und spielt auch weiterhin die älteren Scheiben ab. Bei normalen Geräten/Software ist es anders. Die werden deaktiviert und spielen ab dann auch die älteren Scheiben nicht mehr!

Zitat
Einen HDMI-Anschluss habe ich mir übrigens nicht für Bluray gewünscht. Es wäre halt schön, wenn man den Mini an den Fernseher anschließen könnte, ohne Adapter.

Naja, aber ist das nicht einfach nur ein mechanischer Adapter wie Mini-DVI->DVI, Display-Port->DVI etc.? Platz für absolut alle Anschlüsse bietet der Mac mini ja auch nicht gerade.
_______
Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn, Verstand ist stets bei wen´gen nur gewesen." -- Schiller
BlueRay & Apple
Antwort #16: März 09, 2009, 17:17:04
Ich hänge es mal noch hier ran. (Vielleicht könnte man die Blu-Ray Sachen aber auch auch in einen eigenen Thread auslagern, so dass man sie dann besser wieder findet. Edit: Danke dem Auslagerer.)
Vortrag von Bruce Nazarian, wie man Blu-Ray Projekte auf Disk bringen kann, ohne Blu-Ray Ausrüstung. Enthält auch ein paar interessante Infos rund um Blu-Ray.

« Letzte Änderung: März 10, 2009, 07:30:10 von warlord »
_______
Complete liberty of contradicting and disproving our opinion, is the very condition which justifies us in assuming its truth for purposes of action; and on no other terms can a being with human faculties have any rational assurance of being right. (John Stuart Mill - On Liberty)
Re: BlueRay & Apple
Antwort #17: März 21, 2009, 11:57:01
Als Alternative zu BluRay bietet Apple jetzt HD Filme zum Kauf und zur Ausleihe an:

- nur in den USA
- beschränkte Auswahl
- geringere Auflösung (zB. 1280 x 532 versus 1920 x 1080 bei BR)
- stärkere Komprimierung (zB. 3 GB versus 15 GB pro Film)
- der Endverbraucher hat mit der gleichen HDCP Verschlüsselung und schwarzen Bildschirmen zu kämpfen wie bei BluRay:
  http://www.ilounge.com/index.php/articles/comments/itunes-store-hd-movies-dont-play-on-my-monitor-solutions/
Re: BlueRay & Apple
Antwort #18: März 21, 2009, 12:29:10
- der Endverbraucher hat mit der gleichen HDCP Verschlüsselung und schwarzen Bildschirmen zu kämpfen wie bei BluRay:
  http://www.ilounge.com/index.php/articles/comments/itunes-store-hd-movies-dont-play-on-my-monitor-solutions/

ARGH!
Genau deshalb habe ich noch einen herkömmlichen Röhrenfernseher und DVD-Player.
_______
Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn, Verstand ist stets bei wen´gen nur gewesen." -- Schiller
Re: BlueRay & Apple
Antwort #19: April 28, 2009, 19:40:04

Florian

  • Es lebe der König!
Re: BlueRay & Apple
Antwort #21: Mai 13, 2009, 21:04:28
Okay, ich zweifele den Befund kaum an, ist das Display groß genug, sieht man es. In diesem Falle 40 Zoll, also 102 cm.
Aber was Du vergessen hast, ist das „unscientific“. Genauer gesagt hat ein Unternehmerverband von Herstellern/Serviceleistern im Bereich Heimkino (!) 25 (!!) der eigenen Angestellten (!!!) ein paar Fragen gestellt.
Aus diesem lächerlichen Unterfangen (hier nachzulesen wird dann die Überschrift: Consumers see the difference with Bluray.

So wird leider zu oft Meinung gemacht.
_______
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
Thukydides
Re: BlueRay & Apple
Antwort #22: Juni 15, 2009, 15:43:03
Ab 2010 verkaufte BluRay Scheiben und Player müssen mindestens eine Kopie erlauben. Eine KopierGebühr darf erhoben werden:
http://www.chip.de/news/Blu-ray-Ab-2010-werden-Kopien-erlaubt_36900311.html

Florian

  • Es lebe der König!
Re: BlueRay & Apple
Antwort #23: Juni 15, 2009, 18:22:06
Eine KopierGebühr darf erhoben werden

Noch Fragen?

Und von 1:1-Kopie, also in voller HD-Auflösung mit Surround-Sound und allen Extras steht da auch nichts. Auch wenn man Kopie eigentlich nicht weiter erklären muss, wurde das Wort ja in den letzten Jahren sehr gebeutelt und gedeutelt.
_______
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
Thukydides
Re: BlueRay & Apple
Antwort #24: August 08, 2009, 00:10:54
Re: BlueRay & Apple
Antwort #25: August 08, 2009, 11:11:33
Naja, dass da Blu-Ray gemeint ist, ist ja ziemlich vage. Wie wir hier ja schon im Thread festgestellt haben, würde die Integration von Blu-Ray eine deutliche Verschlechterung bei der Funktionsweise von OS X und 'ne Menge Extraarbeit für die Entwickler bedeuten. Und das nicht nur bei Einschränkungen für den Benutzer, sondern auch für die Apple-Entwickler und Anbieter von Drittsoftware. Ich kann und will mir nciht vorstellen, dass Apple derartiges macht.

Aber auch beim Intel-Switch habe ich mich ja schon verschätzt.
_______
Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn, Verstand ist stets bei wen´gen nur gewesen." -- Schiller
Re: BlueRay & Apple
Antwort #26: August 09, 2009, 01:07:59
Re:BlueRay & Apple
Antwort #27: November 11, 2009, 10:03:15

Florian

  • Es lebe der König!
Re:BlueRay & Apple
Antwort #28: November 11, 2009, 12:52:17
Mal 'ne Frage zu den obigen Ausführungen, dass Bluray unter OS X sehr schwierig wenn nicht unmöglich zu implementieren sei - was ich keineswegs in Frage stelle.
Aber könnte man das nicht durch Virtualisierung lösen? Also quasi ein Mini-OS zum Abspielen von Blurays? Oder steht die Hardware dem zu sehr im Wege?
_______
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
Thukydides
Re:BlueRay & Apple
Antwort #29: November 11, 2009, 14:08:47
Aber könnte man das nicht durch Virtualisierung lösen? Also quasi ein Mini-OS zum Abspielen von Blurays?

Nö, was soll das bringen?
Klar, könnte man die Voraussetzungen in einem kleinen Mini-OS erbringen, aber das ist ja dann auch wieder wie ein normales Programm in OS X eingebunden. D.h. beim Zugriff auf die Hardware kann ein OS X-Programm dazwischen funken bzw. die Ausgabe kann abgefangen werden.

Zudem laufen die Lizenzen von SoftwarePlayer alle paar Jahre ab und man muss ständig Updates installieren.
Selbst selbst gedrehte Filme müssen, wenn man sie auf BluRay brennt, genauso verschlüsselt werden wie gekaufte Filme. D.h. selbst diese können nur in lizensierten Playern abgespielt werden und sollte man die Lizenz irgendwann mal verlieren, dann kann man selbst seine eigenen Filme nicht mehr schauen.

Also alles in allem betrachtet, bringt BluRay auf dem Computer nur Nachteile und Ärger. Es macht überhaupt keinen Sinn derartiges zu integrieren. Zum Abspielen sind einfache Standalone-Gerät erheblich besser geeignet.
_______
Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn, Verstand ist stets bei wen´gen nur gewesen." -- Schiller