Forum

Neueste Beiträge

71
Mac-Software / Re: Fujitsu ScanSnap Manager jetzt 64Bit!
Letzter Beitrag von fränk: Juli 28, 2020, 16:16:50
Dieses aktuelle Scansnap-Home Ding muss ich seit ca. einem Jahr auch nutzen. Sehr nervend, zwei mal die Woche fette Updates, bis ich die abgestellt hatte und eine deutliche längere Zeitdauer, bis die Scans auf dem Rechner liegen (ca. 5 Sekunden, wo sie vorher sofort da waren).
Drittsoftware hatte ich keine im Einsatz.
Mein iX500 ist aber immer noch ein Superteil, schnell, zuverlässig und bedarf wenig Aufmerksamkeit... na gut, vor der aktuellen Version von Scansnap-Home brauchte er gar keine Aufmerksamkeit.
72
Talk / Re: Das Astronomiethema
Letzter Beitrag von Florian: Juli 28, 2020, 14:21:15
Ob ich das in den Astronomie-Thread oder in den für Science Fiction stecken sollte... habe mich so entschieden.
Es wird wieder heftig über Ufos aller Art schwadroniert, jetzt wurden erstens Sichtungsvideos veröffentlicht und zweitens soll es eine halbtransparente Untersuchung geben. Auch von Materalien, die nicht von Menschenhand gemacht worden sein können, ist die Rede. Vielleicht Schmelze von Asteroiden? Wie auch immer... Jeder denkt, was was er will und das wird auch am Ende der Untersuchung so bleiben.

https://www.heise.de/news/Ausserirdische-Raumschiffe-im-Besitz-Pentagon-untersucht-doch-UFO-Sichtungen-4852173.html
73
Mac-Software / Fujitsu ScanSnap Manager jetzt 64Bit!
Letzter Beitrag von Florian: Juli 28, 2020, 13:52:38
Die Japaner hatten ein Einsehen. Offiziell kam das Update nur, um Käufern des neueren iX1500 eine vernünftige Software bereitzustellen. Die Kritik an Scansnap Home riss nämlich nicht ab.
Als willkommene Nebenwirkung werden aber nun auch viele ältere Modelle unter Catalina unterstützt. Man braucht also keine Drittsoftware mehr.
https://tidbits.com/2020/07/27/surprise-fujitsu-releases-64-bit-scansnap-manager-for-older-scanners/

Kommt natürlich etwas spät, denn die meisten User werden schon in den sauren Apfel gebissen haben und Vuescan oder einen neuen Scanner gekauft haben. Aber trotzdem finde ich es gut, dass ältere Scanner jetzt so wenigstens noch halboffiziell unterstützt werden.
74
Mac-Software / Re: Alternativen zu OS X
Letzter Beitrag von Florian: Juli 27, 2020, 19:37:03
Mal zurück zu Linux.

Neben Elementary versucht auch Deepin einen eleganten Desktop hinzukriegen. Auch Deepin, das aus China kommt, ähnelt macOS doch deutlich.
Den Desktop kann man auch auf anderen Linux-Distris nutzen.

Generell fragte ich mich bei jeder Apple-Abkupferung, warum man nicht dann nicht gleich das Original nutzte. Mittlerweile geht es mir auch schon so, dass mir Apple zu teuer ist, v.a. aber zu unzugänglich, was Updates angeht.

Man verliert viele Komfortfunktionen und die Integration der anderen Apple-Geräte. Dagegenhalten kann man die Quelloffenheit und mehr Freiheit für die Softwareentwicklung. Vor allem läuft Linux halt fast auf allem und seit Deepin nicht mehr auf HTML aufsetzt, sind die Systemanforderungen auch gesunken.

Letztlich sind beide Unix mit schöner GUI.
(Ich weiß, dass Linux nur (sehr) Unix-ähnlich ist.)
75
Ist zwar nett, aber gearscht sind alle, die mehr empfangen, die dürfen zahlen. Weil nice-to-have ist ein zweiter Empfangsweg ja so oder so.
76
Mac-Hardware / Re: Macbook Air 2020
Letzter Beitrag von Florian: Juli 26, 2020, 15:20:02
Mein Amiga 1200 ist in einfachen Aufgaben (Text) nach wie vor fideler als alles, was danach kommt.
Und das butterweiche Scrolling des C64 vermisse ich nach wie vor.

Sicher, DTP ist heute um ein vielfaches einfacher und nicht so mit Kompromissen behaftet wie mit Pagefox (hach!). Mehr Spass hat es aber damals gemacht.

Man war sicher auch leichter zu begeistern. Heute hat man in einer Computeruhr die zigfache Leistung, aber 98% gehen für Bloatware drauf, von System (Unix!) bis Grafikschnickschnack.

Heute würde ich sogar einen Atari kaufen, gäbe es sie noch und er wäre ANDERS! Will sagen, mich ödet die ganze IT-Szene massiv an. Apple waren die letzten, die noch ab und an neue Wege beschritten, doch auch das ist vorbei.

Sorry für die offtopic-Träume. Aber ich hab‘ den Tech-Blues.
77
Talk / Re: Ich sehe was Du nicht siehst / Behörden-Trojaner
Letzter Beitrag von Florian: Juli 26, 2020, 15:05:39
Was Privacy Shield angeht, könnte sich doch mehr ändern. Zur Zeit, wenn ich ein Resumé aus diversen Veröffentlichungen ziehe, herrscht wohl große Rechtsunsicherheit.
Denn wie soll man Daten vor dem Zugriff der US-Geheimdienste schützen? Die außerdem auch nicht nur Daten in den USA ausschnüffeln. Das Ganze erscheint mir recht weltfremde Juristerei.

Wie auch immer, wahrscheinlich werden vermehrt EU-Wolken aufziehen, um dem Problem aus dem Weg zu gehen. Ohne quelloffene end-to-end-Verschlüsselung würde ich denen aber auch nicht trauen.
78
Talk / Re: Ich sehe was Du nicht siehst / Behörden-Trojaner
Letzter Beitrag von Florian: Juli 26, 2020, 14:59:04
Bald entscheidet der EuGH wieder über die Vorratsdatenspeicherung. Da wird Seehofer aktiv und will sie vorher noch verlängern.
Ist denn zu erwarten, dass das Gericht das erlauben wird? Nein.
Also geht es einzig und allein um Symbolpolitik wie sie unser Horst so liebt.
http://www.tagesschau.de/inland/seehofer-vorratsdatenspeicherung-103.html
80
Kunden, an deren Fest­netz­an­schluss tech­nisch bedingt maximal 16 MBit/s im Down­stream verfügbar sind, bekommen die [Telekom] Hybrid-LTE-Option im Rahmen einer bis zum 30. September laufenden Aktion dauer­haft ohne zusätz­liche Kosten. LTE kann den Anschluss dann - je nach Qualität der LTE Verbindung - um bis zu 300 MBit/s beschleunigen:
https://www.teltarif.de/telekom-hybrid-option-lte/news/81374.html