Forum

Neueste Beiträge

91
Mac-Software / Re: Mail Einstellungen Accounts Postfachverhalten Namen
Letzter Beitrag von Jochen: April 10, 2021, 12:21:04
Der Name des Postfaches ist völlig frei wählbar und dient eben nur zur Anzeige in der Seitenleiste.
Beim Anlegen eines Accounts wird meist die Mailadresse oder Ähnliches vorgeschlagen und voreingetragen.
D.h. als Du den jeweiligen Account angelegt hast, wurde da etwas automatisch eingetragen und Du hast den danach nicht geändert und er ist so geblieben.

OK.
Ich sehe dass am MBP die gleichen Namen vergeben sind.
Gibt es eine Erklärung warum beim Account macbay immer das INBOX davor steht?

Jochen
92
Mac-Software / Re: Mail Einstellungen Accounts Postfachverhalten Namen
Letzter Beitrag von MacFlieger: April 10, 2021, 12:13:53
Nicht direkt.

Der Name des Postfaches ist völlig frei wählbar und dient eben nur zur Anzeige in der Seitenleiste.
Beim Anlegen eines Accounts wird meist die Mailadresse oder Ähnliches vorgeschlagen und voreingetragen.
D.h. als Du den jeweiligen Account angelegt hast, wurde da etwas automatisch eingetragen und Du hast den danach nicht geändert und er ist so geblieben.
93
Mac-Software / Mail Einstellungen Accounts Postfachverhalten Namen
Letzter Beitrag von Jochen: April 10, 2021, 11:35:58
Ich habe eine Frage zu den Namen bei den Postfächern.

Kommen die unterschiedlichen Namen durch die jeweiligen Accounts der provider macbay und all-inkl?

Jochen
94
Der verlinkte Artikel ist von 2013!
Funktion und Arbeitsweise von TM hat sich praktisch nicht geändert. Erst ab Big Sur gibt es eine dramatische Änderung/Verschlechterung.
CCC hat seit 2013 einige Änderungen/Erweiterungen/GUI-Änderungen.

TM sichert im wesentlichen im Hintergrund alle Dateien auf eine kleine Auswahl von möglichen Zielen. TM legt dabei solange neue Backups an, bis das Ziel voll ist und löscht dann jeweils die ältesten Backups. Auch zwischendurch werden die Backups ausgedünnt. Ich denke, Du weißt das.

CCC kann viele verschiedene Sachen und hat mehr Möglichkeiten, wohin die Daten gespeichert werden. Es kann, wie Florian schrieb, einen Klon erstellen, also eine startfähige 1:1-Kopie. Das war der ursprüngliche Funktionsumfang. Mittlerweile kann man aber auch gezielt nur bestimmte Daten zu bestimmten Zeiten evtl. auch in mehreren Versionen sichern.

TM kann nicht viel, aber das gut, unkompliziert und ohne viel Konfiguration.
CCC kann viel mehr, dafür kann/muss man auch mehr konfigurieren.
95
Time Machine macht ein Backup, mit dem man den Mac oder auch einzelne Dateien/Ordner wiederherstellen kann.
Carbon Copy Cloner kann einen Klon erstellen (*). Den kann man booten und im Falle eines Defekts des normalen Startup-Volumes erstens schon nach einem Neustart weiterarbeiten oder zweitens den Klon komplett zurückspielen.

* Leider funktioniert das Klonen unter Big Sur bisher nicht bzw. nur mit einem Workaround, nämlich Big Sur erst auf die Backup-Disk installieren.
96
sowie Vorteile und Nachteile.
TM hat mir schon dreimal geholfen.
Ich lese in der Beschreibung von CCC keinen wesentlich anderen Workflow als den von TM.

Jochen

Edit:
Ich lese mir erst mal das durch.

https://www.maclife.de/tipps-tricks/software/software-duell-carbon-copy-cloner-vs-time-machine


97
Talk / Re: Brexit
Letzter Beitrag von Florian: April 09, 2021, 14:43:00
Zur eigenen Notenbank und Auslandsschulden, siehe derzeitige Entwicklung der türkischen Lira und Wirtschaft.


Zum Brexit: Es zeigten sich gewaltige Problem bei der Umstellung. Inwiefern die beseitigt wurden, konnte ich nicht finden. Zusammen mit Corona war es jedenfalls ein herber Einschlag für die UK-Wirtschaft und angeblich die größte Wirtschaftskrise seit 300 Jahren.
https://www.fr.de/politik/brexit-grossbritannien-handel-krise-boris-johnson-wirtschaft-corona-exporte-importe-eu-europa-90203700.html


Zur EU, die vor sich hin kriselt, wollte ich schon länger mal das Modell „Europa der Regionen“ erwähnen.
https://www.fr.de/politik/brexit-grossbritannien-handel-krise-boris-johnson-wirtschaft-corona-exporte-importe-eu-europa-90203700.html
Vielleicht weil ich in einem politisch geteilten Kulturraum lebe (dem baierischen) und in einem Bundesland mit mehreren Volksstämmen, denke ich schon, dass dies die Identifikation erleichtern könnte und zugleich historisch gewachsene Ebenen stärken würde. 
Es wird aber nicht kommen, schon gar nicht transnational. Dazu hat man zu viel Angst vor Separatismus.
 
98
Apple / Re: Apple und die Sicherheit
Letzter Beitrag von Florian: April 09, 2021, 14:15:00
Man loggt sich ja in seinen Mac-Account ein. Ist das Passwort dasselbe wie für den Schlüsselbund, ist dieser auch entriegelt.

Ich habe kein Macbook, aber denke, dass es natürlich erkennt, dass a) der Deckel zu ist und b) ein externer Bildschirm angekoppelt ist. Daher muss es stationär sein und es besteht nicht mehr das Risiko wie unterwegs. Zudem ist es natürlich viel komfortabler, weil ja Touch ID nicht zur Verfügung steht.

Am Mac ist das auch schon immer so. In der Standardeinstellung reicht ein Ruhezustand oder natürlich Ausloggen, um den Schlüsselbund (und den Account) wieder zu verriegeln. Deshalb sollte man verschiedenen Personen auch eigene Accounts geben, schon wegen der Übersicht.


99
Apple / Re: Apple und die Sicherheit
Letzter Beitrag von mathias: April 09, 2021, 10:54:37
Schlüsselbund, Passwörter und Touch ID bei MacBookAir mit externem Display.
Beim MBA werden PW für Webseiten automatisch ausgefüllt, nachdem man sich mit TouchID identifiziert hat. Das ist super praktisch, das funzt nämlich auch mit registrierten Fingern von verschiedenen Personen. Zum Beispiel für den Zugang zur Fritz!Box. So weit, so gut.

Allerdings meine ich, folgende Erfahrung gemacht zu haben:

Das Airbook hängt an einem externen Display und ist dabei zugeklappt (also das Airbook). TouchID ist also nicht erreichbar. Das ausfüllen des PW für die Fritz!Box hat aber trotzdem funktioniert, einfach mit Klick auf das Dialogfeld. Ich habe mich nicht via TouchID identifiziert und musste auch kein NutzerPW eingeben oder ähnliches.
(Am MacMini ist es auch so.) Ist TouchID nur bei mobilen Geräten notwendig? Und wenn das MBA an einem externen Display hängt, dann sollte es doch dennoch als "mobiles Device" gelten, oder?
Also ich muss das bei Gelegenheit noch einmal austesten...
100
Mac-Hardware / Re: Mac Hardware günstiger
Letzter Beitrag von mathias: April 09, 2021, 10:38:28
Ja, ich habe schon zugeschlagen. Da ich schon ein ordentliches Display fürs "Arbeiten Zuhause" besitze ist es der kleine MacMini geworden.
Installation/Migration und Inbetriebnahme via TM Backup des Airbooks hat ca. 20 Minuten gedauert. Das ist schon klasse. Aber es gibt auch da Verbesserungspotenital:
Für die Migration des schon vorhandenen Nutzerzugangs gibt Apple ein neues Passwort vor, mit dem man sich dann - einmalig?- anmelden kann - und das man sich aufschreiben muss. In meinem Fall 0.sxL}]*850,B . Dachte ich zumindest  >:(. Bei mir hat es jedenfalls nicht funktioniert:
- ist der Punkt tatsächlich gewollt oder ist das nur ein Fleck auf meinem Zettel? (wären mit . nämlich 13 Stellen ???)
- Sind die 0 Nullen oder Os?
- Wie schreibt man auf einer Windows Tastatur } oder ] ? (Ok, habe ich vorher sogar ausprobiert und notiert)
- Wie kann ich nachprüfen, ob ich das PW mit den Sonderzeichen richtig geschrieben habe, wenn es nicht in Klarschrift erscheint?

==> Letztlich ist mir das Anmelden auf dem Weg nicht gelungen. Ich konnte das PW als Admin über die Nutzerverwaltung ändern und mich dann damit als Nutzer anmelden