Forum

Re: Laufzeitverlängerung ist erledigt.
Antwort #90: September 26, 2012, 19:05:24
Mittlerweile war ja auch das Verhalten der Medien in der Causa Fukushima Gegenstand einer Untersuchung von zwei Wissenschaftern der Uni Mainz. Für mich birgt sie keine Überraschungen. Für manch anderen womöglich schon. Jedenfalls deutet sie wieder einmal schön an, wie stark die Beeinflussung der öffentlichen Meinung durch die Medien und damit auch die Macht der Medien ist: selbst Abermilliarden schwere Entscheide werden faktisch durch nichtswissende Journalisten "gefällt", anstatt durch Experten. (Nachtrag: oder sagen wir, der Entscheid wird durch von Journalisten gelenkte Demokratie gefällt, anstatt durch von Experten gelenkte Demokratie.)
Der ursprüngliche Bericht: http://www.welt.de/dieweltbewegen/article108581409/Mit-geschlossenen-Augen-durch-die-Energiewende.html
Reprisen:
http://de.ejo-online.eu/7100/ethik-qualitatssicherung/hypes-um-fukushima
http://www.nzz.ch/aktuell/feuilleton/uebersicht/gefaerbte-informationen-ueber-fukushima-1.17639366

Eine Präsentation der beiden Forscher:
http://www.kepplinger.de/files/Kepplinge&Lemke(2012)_Fukushima_in_Presse_und_Fernsehen.pdf

(Und natürlich schön zu lesen, dass sich meine Tageszeitung als einzige europäische Zeitung von Rang mit einer neutralen Berichterstattung hat hervortun können.  ;) )
« Letzte Änderung: September 26, 2012, 19:11:32 von warlord »
_______
Complete liberty of contradicting and disproving our opinion, is the very condition which justifies us in assuming its truth for purposes of action; and on no other terms can a being with human faculties have any rational assurance of being right. (John Stuart Mill - On Liberty)
Re: Laufzeitverlängerung ist erledigt.
Antwort #91: September 26, 2012, 20:20:47
Eine Zeitung, die der Aufklärung verpflichtet ist, ist was Feines. Nicht umsonst hat die NZZ einen anerkannt guten Ruf. Ihre Zurückhaltung finde ich aber manchmal etwas langweilig.

Bei Hans Mathias Kepplinger weiß man schon vorher wohin die Kritik geht. Ob sich so "neutrale" Bewertungen einstellen? Bei diesem Thema möchte ich aber gar nicht widersprechen.

Ich sage immer, die Dimensionen werden nicht richtig dargestellt. Am Beispiel Fukushima sind es 3 Tote und zu erwartende 1000 Tote versus 30000 Tote des Tsunamis. Aber auch die, verglichen mit Tschernobyl, 10fach größere Menge an radioaktiven Stoffen in Fukushima. Und dass davon nur rund 10 % frei gesetzt wurden, wovon wiederum deutlich über 90 % aufs Meer mehr hinaus gingen. Was die Zahl der Toten eben auch wieder relativiert. Obacht, mit den genannten Zahlen zitiere ich nur ungenau Angelesenes aus meinem Hirn, aber eben auch weil es keine Berichterstattung gibt, die versucht Dimensionen genauer aufzuzeigen.

Ja, die Journalistenzunft hätte da viel besser informieren sollen.

Bei gelenkter Demokratie läufts mir erst mal kalt den Rücken runter.
Re: Laufzeitverlängerung ist erledigt.
Antwort #92: September 26, 2012, 20:50:00
Bei gelenkter Demokratie läufts mir erst mal kalt den Rücken runter.

Lies beeinflusst, wenn Dir dabei wohler ist.  ;) Ist halt einfach die Frage, wie stark ist die Beeinflussung? Und ich persönlich glaube, die Beeinflussung  durch Journalisten ist zu Nahe bei der Lenkung.  ;)
_______
Complete liberty of contradicting and disproving our opinion, is the very condition which justifies us in assuming its truth for purposes of action; and on no other terms can a being with human faculties have any rational assurance of being right. (John Stuart Mill - On Liberty)
Re: Laufzeitverlängerung ist erledigt.
Antwort #94: November 07, 2012, 19:33:29
_______
Complete liberty of contradicting and disproving our opinion, is the very condition which justifies us in assuming its truth for purposes of action; and on no other terms can a being with human faculties have any rational assurance of being right. (John Stuart Mill - On Liberty)
Re: Laufzeitverlängerung ist erledigt.
Antwort #95: November 07, 2012, 20:24:28
Danke
Re: Laufzeitverlängerung ist erledigt.
Antwort #96: November 08, 2012, 00:04:25
Mehr als 97 Mrd. €  sind nur für die Entschädigungen der Anwohner des Reaktors und Aufräumarbeiten fällig, vorläufig. Von (utopischer) Sanierung der betroffenen Flächen keine Rede.

Wenn man mal bedenkt, was wohl eine höhere Mauer gegen Flutwellen gekostet hätte… und ja, es hätte in Betracht gezogen müssen. Dies ist ja allzu klar geworden. Ein total korruptes System führte zum Ignorieren augenfälliger Risiken. 
_______
„Es gibt nur ein Anzeichen für Weisheit: gute Laune, die anhält.“
Montaigne
Re: Laufzeitverlängerung ist erledigt.
Antwort #99: März 05, 2016, 21:09:43
Ein Japaner, der in einer der am stärksten kontaminierten Gemeinden geblieben wäre, statt sein Heim zu verlassen, hätte bis heute eine zusätzliche Strahlungsdosis von gut 50 mSv aufgenommen. Durch das leicht erhöhte Krebsrisiko wären rein rechnerisch weniger Menschen gestorben als an Stress und Verzweiflung:
http://www.heise.de/tp/artikel/47/47572/1.html
Re: Laufzeitverlängerung ist erledigt.
Antwort #100: März 06, 2016, 16:06:12
Das glaube ich sogar. Man hatte eben großes Glück im Unglück mit Wind und Meeresströmung.
So oder so wurde nicht nur in Japan überreagiert, und nicht nur in der Politik.
So ist mir bis heute in einigen Läden nicht möglich, japanischen Tee zu bekommen. Dabei waren die Teegebiete überhaupt nicht betroffen. Stattdessen kommen Sencha, Matcha und co. jetzt oft aus China. Gesünder? Da wundern sich die Einzelhändler noch, wenn alle im Internet bestellen?

Auf jeden Fall wurde wahnsinnig geschlampt und es hätte alles nicht sein müssen. Auch bei den Aufräumarbeiten reiht sich Skandal an Skandal, wie ja auch der Artikel kurz anreißt. Da fragt man sich schon, wie es in den anderen AKWs so zugeht.


Weil wir gerade beim Thema sind, wie groß war der Störfall in Fessenheim nun wirklich?
https://de.finance.yahoo.com/nachrichten/roundup-neue-fragen-störfall-frankreichs-143000158.html
_______
„Es gibt nur ein Anzeichen für Weisheit: gute Laune, die anhält.“
Montaigne
Re: Laufzeitverlängerung ist erledigt.
Antwort #101: März 07, 2016, 06:54:49
Weil wir gerade beim Thema sind, wie groß war der Störfall in Fessenheim nun wirklich?
https://de.finance.yahoo.com/nachrichten/roundup-neue-fragen-störfall-frankreichs-143000158.html

Artikel ist schlecht bzw. Aussagen im Artikel sind widersprüchlich.
a) Ein Wassereinbruch hatte damals die Elektrik beschädigt und zur Abschaltung eines Reaktors geführt.

Dann wäre ja alles OK gewesen

b) Ein Krisenstab entschied vorsichtshalber, den Reaktor durch Einleitung von Bor ins Kühlwasser notfallmäßig herunterzufahren.


Boriertes Kühlwasser wird beim Fahren eines Druckwasserreaktors u.a. immer zur Leistungsregelung eingesetzt.
Im Kühlwasser ist immer Bor, auch im normalen Betrieb. Es kommt darauf an wieviel Bor im Kühlwasser ist.
Und wenn man einen Druckwasserreaktor ausschalten will wird immer stark boriertes Kühlwasser verwendet.
Boriertes Kühlwasser verringert die Kettenreaktion. Es kommt darauf an wieviel Bor im Kühlwasser ist.
Details kann man bei Wikipedia auch nachlesen.

Alle mir bekannten Meldungen wiederholen immer nur die von wenig Sachkenntnis getrübte "Sachverhalte".

Jochen
« Letzte Änderung: März 07, 2016, 07:14:59 von Jochen »
_______
Wenn Du es eilig hast, gehe langsam.
Re: Laufzeitverlängerung ist erledigt.
Antwort #102: Mai 24, 2016, 13:31:34
@Jochen: Du hast ja recht, es müsste heißen: „Durch vermehrtes Einleiten von Bor…“ Aber ist das an der Meldung das Wesentliche?
Ich sehe keinen Widerspruch, dass erste Zitat ist wohl etwas missverständlich, weil es nach Automatik klingt.

Aber noch mal zu Fukushima. Das Glück war angeblich noch viel größer als gedacht.
http://www.sueddeutsche.de/wissen/atomunglueck-zufall-verhinderte-in-fukushima-explosion-von-brennstaeben-1.3003800
_______
„Es gibt nur ein Anzeichen für Weisheit: gute Laune, die anhält.“
Montaigne
Re: Laufzeitverlängerung ist erledigt.
Antwort #103: März 30, 2017, 18:18:49
Atom-Gigant Westinghouse ist pleite.
Als Toshiba damals Westinghouse kaufte, waren alle happy, dass kein Atom-Knowhow nach China oder sonst wo hin geht. Genau das steht nun wieder zu befürchten, wenn der Insolvenzverwalter die Stückchen versilbert.
Toshiba, den meisten nur als Fertiger von Unterhaltungselektronik bekannt, ist sowieso in sehr schwerem Fahrwasser. Viel ist nicht mehr übrig vom einstigen Multi-Konzern. Jetzt muss wohl die lukrative Speicherchip-Sparte verkauft werden um das Atomabenteuer abzuwickeln.

Die Westinghouse-Pleite ist aus mehreren Blickwinkeln interessant. Bei allen Atomkraftwerk-Baustellen der Firma laufen Kosten und Zeit davon, nirgendwo ist das Ende in Sicht.
Zum krönenden Abschluss gönnte man sich 2015 den Baukonzern CB&I Stone & Webster, wenig später stellte sich heraus, dass man die Bilanzen nicht richtig gelesen hatte und Milliardenschulden eingekauft hatte. Das brach Westinghouse und vielleicht auch Toshiba das Genick.

Einer von vielen Artikeln:
http://www.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/westinghouse-insolvenz-toshibas-globaler-atom-traum-ist-geplatzt/19585998-all.html
_______
„Es gibt nur ein Anzeichen für Weisheit: gute Laune, die anhält.“
Montaigne
Re: Laufzeitverlängerung ist erledigt.
Antwort #104: August 18, 2018, 17:39:59
Westinghouse Electric hat Toshiba heuer einem Finanzinvestor verkauft, an https://en.wikipedia.org/wiki/Brookfield_Business_Partners
Damit scheint deren Produktion von Brennstäben erstmal gesichert.

Zu Fukushima findet man jetzt wieder Nachrichten, keine guten…
https://www.welt.de/wissenschaft/article181168506/Fukushima-Belastung-mit-Caesium-schlimmer-als-gedacht.html

Ausbeutung und mangelhafter Schutz von Aufräumarbeitern beschäftigt den Sonderberichterstatter der UN. Schon lange gibt es entsprechende Vorwürfe.
https://www.dw.com/en/fukushima-un-says-cleanup-workers-in-danger-of-exploitation/a-45109476
http://www.spreadnews.de/fukushima-aktuell-tepco-plant-wassersparende-reaktorkuehlung/1155075/ (zweiter Absatz)
_______
„Es gibt nur ein Anzeichen für Weisheit: gute Laune, die anhält.“
Montaigne