Forum

Re:Laufzeitverlängerung ist erledigt.
Antwort #45: März 16, 2011, 12:40:40
Strom für unsere Macs und iPads & TV & Co. möchten wir nämlich alle. Rund um die Uhr. Und bezahlbar.

Genau.
Und wer gegen Atomkraft ist und bei vielen Entscheidungsträgern persönliche Vorteilsnahme vermutet, weil es sich ein solch riskantes Verhalten nicht anders erklären kann, der hat kein Recht einen Mac oder ein TV zu betreiben.
Re:Laufzeitverlängerung ist erledigt.
Antwort #46: März 16, 2011, 13:15:00
So schrieb ich das nicht.

Aber es ist nunmal ein Ding der Unmöglichkeit, bei der Stromproduktion all die Es-wäre-schön-wenns zu berücksichtigen. Den rund um die Uhr verfügbaren, CO2-neutralen, risikofreien, günstigen Strom für alle aus dem Aldi gibts nicht. Und dafür ist nicht die Politik verantwortlich.

Ich bin ja auch kein Fan der meisten Politiker. Aber die bilden letztlich auch nur die gesamte Menschheit ab. Mit einem die Politik ist schuld, macht man es sich IMO zu einfach.
_______
Complete liberty of contradicting and disproving our opinion, is the very condition which justifies us in assuming its truth for purposes of action; and on no other terms can a being with human faculties have any rational assurance of being right. (John Stuart Mill - On Liberty)
Re:Laufzeitverlängerung ist erledigt.
Antwort #47: März 16, 2011, 13:35:45
OK. Ich bin näher an warlord als bei dir Fränk. Aber was mir äusserst negativ bei dieser ganzen, völlig hysterischen, Diskussion über deutsche AKW aufstösst ist der Schaum vor dem Mund der meisten Mitglieder der Anti AKW-Bewegung. Und vor allem die völlige Unzugänglichkeit für Argumentationen und den status quo.

Argumentiert man mit der Grundlast, wird das als Pillepalle abgetan (so wie es der Idiot Özdemir gestern gemacht hat, und da hat er im Interview von Gigabyte gesprochen, statt Gigawatt. Egal.), es scheint also kein Problem zu sein. Argumentiert irgendjemand mit 25% Atomstromanteil, kommt garantiert einer mit Schaum vorm Mund, der auf einen Wikipediaartikel verweist, dass es 21,5% oder weniger sind, und ein abschalten deshalb sofort möglich ist - weil 25% von 140 Gigawatt ja grade mal 35 Gigawatt sind und ohnehin nur 70 GW benötigt werden. Man streitet sich in den Foren um Ideologien, würde sich am liebsten die Fresse polieren, wenns geht, und alle anderen sind sowieso Verbrecher. Am besten die aus dem konservativen Lager.

Um all das GEHTS nicht. Himmel, Arsch und Zwirn. Hier muss eine Lösung gefunden werden, damit weltweit auf AKWs verzichtet werden kann, UND TROTZDEM der Energiebedarf befriedigt werden kann. Der steigt nämlich bis 2050 horrend an, gleichzeitig gibts weniger Öl und Gas und Kohle will wieder keiner (CO2, remember?). Mich kotzt dieses ABSCHALTEN, ABSCHALTEN SOFORT an, wenn gleichzeitig immer so getan wird, dass es keine ökonomischen Auswirkungen haben wird, wenn Energie a. teurer wird und b. nicht in dem Masse zur Verfügung steht, wie  man sie benötigt. Ach ja, dann war da noch die Abhängigkeit von Drecksregimen im arabischen Raum und noch ein paar Kleinigkeiten. Und dann gibts da noch den Wirkungsrad von Solarstrom (vor allen Nachts) und Windrädern (vor allem bei Windstille) etc. Irgendwie ist es so saueinfach gegen alles zu sein, und die Schuld immer den bösen kriminellen Unternehmern und Politikern zu geben. Schwieriger wirds dann schon, wenn man selber den Arsch hochhieven muss:

Beispiel München SWM: ich kann da Ökostrom buchen. (den ich gebucht habe). Und ich kann Ökostrom "aktiv" buchen. Da zahle ich bei meiner Stromrechnung FREIWILLIG 400 Euro mehr im Jahr, damit da mehr in die Forschung investiert wird. Ehrlich, machst du sowas, bist du bereit MEHR zu bezahlen, JETZT, FREIWILLIG? Damit es schneller mit dem Ausstieg geht? Ich jedenfalls nicht. Ich bezahle schon genug.
_______
I will not make any deals with you. I've resigned. I will not be pushed, filed, stamped, indexed, briefed, debriefed or numbered.
My life is my own.
Re:Laufzeitverlängerung ist erledigt.
Antwort #48: März 16, 2011, 13:53:22
Mit einem die Politik ist schuld, macht man es sich IMO zu einfach.
In diesem Fall hier, nehmen wir Japan (und nicht D oder CH wo eine Kernschmelze auch stattfinden kann), haben die Schuld, die auf Atomstrom gesetzt haben.
Die auf Atomstrom gesetzt haben und die Folgen für ein Erbeben + Flutwelle nicht korrekt in das Risiko haben einrechnen lassen.
Ich vermute, es gab eine japanische Energiewirtschaft die Atomstrom liefern wollten und es gab die Politik, die es durchgewunken hat.

Also ist die Politik schuld am Tod vieler.

Selbstverständlich sind diese Politiker gewählt worden und vertreten so des Volkes Meinung.


Aber wenn es um Atomstrom geht, lügt der Teil der Politik, der ihn will, wie die Kesselflicker.
Mag ja sein, dass die Politik das gerne und oft tut, hier ist der Schmerz aber größer.



Himmel, Arsch und Zwirn. Hier muss eine Lösung gefunden werden, damit weltweit auf AKWs verzichtet werden kann, UND TROTZDEM der Energiebedarf befriedigt werden kann.
Genau!
Und das starre festhalten am Atomstrom hat verhindert, dass es schneller mit anderen Energien voran geht.
Und genau das sollte so sein!
Es war waren wieder Teile der Politik, die lieber etwas weniger Windstrom im Energiemix wollten, damit die Versorger ihre Meiler noch ein bisschen weiter laufen lassen konnten.


Politik darf doch Fehler machen.
Aber hier lagen alle Fakten seit Jahrzehnten auf dem Tisch und wurden einfach ignoriert.
Übrigens mit genau solchen Sprüchen wie „Bei uns kommt der Strom aus der Steckdose“.


Immerhin tröstet es ein wenig, dass unsere Demokratie scheinbar doch noch funktioniert.
Die Befürworter rudern zurück.
Vielleicht sollten Legislaturperioden auf ein Jahr verkürzt werden, so dass die Cracks immer schön Angst haben müssen, der Wähler könnte die Pleite bis zur nächsten Wahl vielleicht doch nicht vergessen haben.
Re:Laufzeitverlängerung ist erledigt.
Antwort #49: März 16, 2011, 14:09:38
Wieso ignorierst du (wie viele andere übrigens auch) immer und immer wieder die Tatsache dass Solar- und Winstrom für eine GRUNDLAST ungeeignet sind? Hrrgttnchml. Ich glaube auch nicht an die "Verschwörungstheorien" sorry. Bei Grundlast werden im Falle des abschaltens der AKW eine Reihe von neuen Kohle- und Gaskraftwerken nötig. Wie das funktionieren soll bei den Grünen "Ich bin Dagegen"-Nasen (die genau das derzeit AUCH überall zu verhindern wissen), das würde ich gerne mal wissen.

Und in Japan OHNE Atomkraft 137 Mio Leute mit praktisch KEINEN Ressourcen mit Energie zu versorgen, das würde ich gerne mal mit "Windenergie" etc. sehen, ehrlich. Was für "Alternativen" hätten die gehabt? Öl, Gas, Kohle? Was anderes ist bei den Platzverhältnisssen da drüben pure Science Fiction und Wasserkraft hammse vermutlich wie alle Industrieländer bis zum Anschlag ausgenutzt … Da war das AKW einfach ein gangbarer Weg. Das hat mit kriminell erst mal GAR NIX zu tun. Dass sich dieser Weg jetzt als fatal herausstellt, das hat sicher keiner gewollt, geschweigedenn geahnt.
_______
I will not make any deals with you. I've resigned. I will not be pushed, filed, stamped, indexed, briefed, debriefed or numbered.
My life is my own.
Re:Laufzeitverlängerung ist erledigt.
Antwort #50: März 16, 2011, 14:27:49
Japan ... Was für "Alternativen" hätten die gehabt?

Nichts ist alternativlos:
http://www.heise.de/tp/blogs/2/149459
Re:Laufzeitverlängerung ist erledigt.
Antwort #51: März 16, 2011, 14:31:54
Wieso ignorierst du (wie viele andere übrigens auch) immer und immer wieder die Tatsache dass Solar- und Winstrom für eine GRUNDLAST ungeeignet sind? Hrrgttnchml.
Mache ich doch gar nicht.

Ich fordere auch kein sofortiges Abschalten aller AKWs.

Ich habe nur gesagt, dass ein Nicht-Teil-Ausstieg, weiterhin dafür sorgt, dass es mit den Alternativen nicht voran geht.



Und was die Grundlast angeht, höre ich auch andere Meinungen dazu.

Ich kann nicht beurteilen, was richtig ist, traue aber beiden Seiten zu, Unfug zu erzählen.
Re:Laufzeitverlängerung ist erledigt.
Antwort #52: März 16, 2011, 14:38:43
Wieso ignorierst du (wie viele andere übrigens auch) immer und immer wieder die Tatsache dass Solar- und Winstrom für eine GRUNDLAST ungeeignet sind?

Windenergie ist zwar nicht generell dafür ungeeignet. Man braucht halt viele Standorte. Das Problem mit den großen Meilern (AKW, aber auch Kohle) ist aber nun mal, dass sie recht träge sind. Kommt nun viel Windenergie rein…
Soweit, so klar. Was uns halt fehlt sind ideologiefreie Gesamtkonzepte.


Zitat
Hrrgttnchml. Ich glaube auch nicht an die "Verschwörungstheorien" sorry.

Es ist ja keine Theorie, dass die neue Regierung sofort ans Werk ging und mit dem Oligopol der Stromkonzerne die LZV aushandelte: Wir geben Euch Milliardengewinne, was bekommt der Staat davon ab?

Das es auch Korruption und v.a. auch legale Vorteilsnahme gibt, ist auch klar. Aber das ist ein anderes Thema.


Zitat
Bei Grundlast werden im Falle des abschaltens der AKW eine Reihe von neuen Kohle- und Gaskraftwerken nötig. Wie das funktionieren soll bei den Grünen "Ich bin Dagegen"-Nasen (die genau das derzeit AUCH überall zu verhindern wissen), das würde ich gerne mal wissen.

Ich dachte die Grünen fordern flexibel regelbare Gaskraftwerke? Das ist doch deren „Brückentechnologie“. :D
Aber wenn's dann vor Ort gebaut wird, klar, dann finden sich manchmal die lokalen Grünen plötzlich nicht so gebunden an solche Programmentscheidungen.  ;D
_______
„Es gibt nur ein Anzeichen für Weisheit: gute Laune, die anhält.“
Montaigne
Re:Laufzeitverlängerung ist erledigt.
Antwort #53: März 16, 2011, 14:57:49
Wieso ignorierst du (wie viele andere übrigens auch) immer und immer wieder die Tatsache dass Solar- und Winstrom für eine GRUNDLAST ungeeignet sind?

Es gibt durchaus clevere Ideen.
Die aber auch erst mal umgesetzt werden müssen.
Und bei der Umsetzung werden auch erst mal Probleme auftreten.

Man könnte sich vorstellen, dass alle elektrischen Autos zuhause oder in der Firma aufgeladen werden und deren Akkus dann in der Firma oder zuhause als Energiespeicher zur Verfügung stehen.
Da muss dann aber eine komplett neue Infrastruktur her.

Es kann ja nicht sein, dass der Akku so eines elektrischen Autos 23 h nur in der Gegend steht.
Ich fahre 1/2 h zur Firma und 1/2 h nach Hause.

Jochen
_______
Wenn Du es eilig hast, gehe langsam.
Re:Laufzeitverlängerung ist erledigt.
Antwort #54: März 16, 2011, 15:02:16
Ich lese da gerade in dem "Wasserkraft"-artikel, dass die 54 Atomkraftwerke (!) in  Japan nur 9% der Energieverbrauchs liefern … Das ist heftig. Dann haben die vermutlich schon alles mit konventionellen Kraftwerken zugepflastert. Allerdings glaube ich dem Autor nicht, weil hier:
http://www.proplanta.de/Agrar-Nachrichten/Unternehmen/Energiemix-von-Japan-und-Deutschland-im-Vergleich_article1300116012_s13001162933_Seite_2.html
von ganz anderen Zahlen die Rede ist.


Die reden von 30 % Atomkraft und 20% Wasserkraft (der Telepolis-Mensch redet von 4(!) %, was schier unglaublich klingt). Auch importiert Japan da 96% des Energiebedarfs, das ist schon beängstigend. Irgendwie scheint da keiner die richtigen zahlen parat zu haben. Und 100 kW Microkraftwerke, sorry, das kann man schon machen, aber wir reden hier von KW, bei AKWS und großen Kraftwerken reden wir von 1200 Megawatt (pro Block, versteht sich). da wäre dann wirklich das Land buchstäblich zugepflastert. Alternative, ja vielleicht, aber ganz so easy seh ich das nicht …
_______
I will not make any deals with you. I've resigned. I will not be pushed, filed, stamped, indexed, briefed, debriefed or numbered.
My life is my own.
Re:Laufzeitverlängerung ist erledigt.
Antwort #55: März 16, 2011, 15:21:28
Der vermeintliche Widerspruch lässt sich leicht auflösen: Im TP-Artikel ist vom Primärenergieverbrauch die Rede, auf ProPlanta von der Stromerzeugung.
Primärenergie umfasst auch anderweitig verbrauchte Energien wie v.a. Treibstoff.
_______
„Es gibt nur ein Anzeichen für Weisheit: gute Laune, die anhält.“
Montaigne

mathias

  • Trompeten statt Raketen!
Re:Laufzeitverlängerung ist erledigt.
Antwort #56: März 16, 2011, 17:20:04
@Terrania
Natürlich verstehe ich deine Argumentation, teilweise jedenfalls. ABER: einer Regierung, die über Nacht in einer so elementaren Frage eine 180° Drehung macht, hat für mich jede, aber wirklich jede Glaubwürdigkeit verloren. Die ursprüngliche Argumentation für Laufzeitverlängerungen bzw. gegen Abschalten der Alt-Reaktoren wird nun in Frage gestellt. WIESO? An dem technische Status Quo der Reaktoren in der BRD hat sich doch nichts geändert? Genau wie MacFlieger schon gesagt hat. Ergo: der einzige mögliche Grund, mit dem sich die 180° Wendung erklären läßt, ist für mich folgender: die Begründung, die zur Sicherheitseinschätzungen der Reaktoren in der Vergangenheit führte, war falsch, von der Atom-Industrie schön geredet, die Regierung weiß das und hat uns - die Bürger- belogen. Und damit verliert die Regierung in Sachen Atom-Energie sowie alle deren Begründungen und Argumente, Statistiken, Analysen und Gutachten für mich mit einem Schlag an Glaubwürdigkeit.
In Wahrheit geht es nur um Geld, Macht, Lobby-Interessen etc. Ich glaube denen kein Wort mehr.

Und noch etwas: vielleicht kommt man ja jetzt endlich auf den Trichter: es muss noch viel mehr zum Stromsparen beigetragen werden. Und das muss man den Leuten eintrichtern. Dass die Atom-Lobby -und die Stromindustrie allgemein- das natürlich ganz andere Interessen hat, liegt auf der Hand.

Ich bin mal auf die Landtagswahlen gespannt und darauf, ob und in welchem Maße sich das Wahlvolk für blöd verkaufen läßt.
_______
"Gestern ist mir die Milch runtergefallen. Die war nicht mehr haltbar!"
Re:Laufzeitverlängerung ist erledigt.
Antwort #57: März 16, 2011, 17:25:24
Ich bin mal auf die Landtagswahlen gespannt und darauf, ob und in welchem Maße sich das Wahlvolk für blöd verkaufen läßt.

Und wen sollen wir dann wählen? Die anderen Stänkerer, die auch alles falsch machen?...

Die Stimmen gegen die aktuelle Regierung werden sich die Waage halten mit denjenigen, die das Gekrächze der Opposition nicht mehr ertragen.

_______
«Das Internet? Gibt's diesen Blödsinn immer noch?»  (Homer Simpson)
Re:Laufzeitverlängerung ist erledigt.
Antwort #58: März 16, 2011, 18:30:28
Natürlich ist die 180°-Wendung den Wahlen geschuldet.
Natürlich ist das scheinheilige Gezeter der Opposition den Wahlen geschuldet.

So what? Ist ein positives Ergebnis, das durch "komische" Koinzidenzen zustande kommt, plötzlich nicht mehr positiv? Für mich zählt einzig und allein, was unterm Strich rauskommt. Und da gibt es in diesem Irrenhaus, das Deutschland heisst offensichtlich nur noch schwarze Kacke, grüne Kacke und rote Kacke.
_______
I will not make any deals with you. I've resigned. I will not be pushed, filed, stamped, indexed, briefed, debriefed or numbered.
My life is my own.
Re:Laufzeitverlängerung ist erledigt.
Antwort #59: März 16, 2011, 19:01:24
Es gibt auch Lichtblicke bei den Politikern: http://www.zeit.de/2011/12/Interview-Schmidt?page=1
_______
I will not make any deals with you. I've resigned. I will not be pushed, filed, stamped, indexed, briefed, debriefed or numbered.
My life is my own.