Forum

Re:Beste NaviLösung für iPhone oder iPod touch?
Antwort #60: April 10, 2010, 18:21:14
Die für T-Mobile Kunden kostenlose "Navigon select Telekom Edition" ist erschienen:
http://itunes.apple.com/de/app/navigon-select-telekom-edition/id353748243?mt=8

Danke!

Puh, mit meinem Mini-DSL dauert das jetzt 7 Stunden. 1,67GB ist aber auch mächtig.
Re:Beste NaviLösung für iPhone oder iPod touch?
Antwort #61: April 10, 2010, 19:29:29
Das sind ja für D-A-CH nur 0,17 GB weniger als für die EU Version ???

Florian

  • Es lebe der König!
Re:Beste NaviLösung für iPhone oder iPod touch?
Antwort #62: April 11, 2010, 00:13:49
Puh, mit meinem Mini-DSL dauert das jetzt 7 Stunden. 1,67GB ist aber auch mächtig.

Das liegt wohl eher daran, dass alle auf einmal saugen. Die wollen nämlich alle am Sonntag mal so richtig ins Wilde fahren. ;)
_______
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
Thukydides
Re:Beste NaviLösung für iPhone oder iPod touch?
Antwort #63: April 11, 2010, 00:19:06
Das Prog lies nur sehr „schwer“ installieren.

Drei Versuche, dann war es auf dem iPhone zu sehen.

Es spricht auch, wie es navigiert kann ich nicht sagen.


Bevor das Prog loslegt, muss WiFi am iPhone deaktiviert werden, weil das Prog eine Internetverbindung über das Mobilefunknetzt benötigt???

Also ein Prog, bei dem ich vor jedem Start WiFi manuell abschalten und nach Gebrauch wieder manuell einschalten muss, werde ich noch nicht einmal ansatzweise testen wollen.

Wech, in den Müll.

iwo

Re:Beste NaviLösung für iPhone oder iPod touch?
Antwort #64: April 11, 2010, 02:25:30
Da muss nix abgeschaltet werden. Ich habe zweimal installieren dürfen - einmal die DACH Variante, und dann als ich nach den Niederlande fuhr, die Europa Variante (also beides mal die zu bezahlenden Versionen). Die Installation lief einwandfrei. Die Inbetriebnahme erfolgt ohne irgendwelches manuelles abschalten. Einfach das Programm starten und gut ist. Ich wüsste noch nichtmal adhoc, wie ich WiFi manuell abschalten kann - vermutlich über die Systemeinstellungen.
Re:Beste NaviLösung für iPhone oder iPod touch?
Antwort #65: April 11, 2010, 07:33:12
Also, ich habe WiFi abschalten müssen.

Aber nur einmal.
Danach WiFi wieder eingeschaltet, kann es auch eingeschaltet bleibe.


Die riesigen 1,67GB kommen daher, weil bereits alle möglichen Zusatzfeatures installiert sind und dann, bei Kauf, nur noch freigeschaltet werden.
Das ist ein schöne Sache.
Bin ich also in Italien und ich benötige ein Navi, kaufe ich es einfach über das Navigon Menü und habe die Karte Sekunden später zur Verfügung.

Ein „Bonus-Paket“ gibt es umsonst.
Mit ihm ist die Adresseingabe aus dem iPhone-Adressbuch möglich und auch die Eingabe von Koordinaten (wichtig für Geocacher).


Ich gebe dem Prog also noch eine Chance. ;D
Re:Beste NaviLösung für iPhone oder iPod touch?
Antwort #66: April 11, 2010, 08:02:56
Bei der kostenlosen T-Mobile-Variante von Navigon muss man beim ersten Start WLAN abschalten, damit das Programm feststellen kann, ob man T-Mobile-Kunde ist. Dabei wird das Programm dann für 2 Jahre Benutzung freigeschaltet. Danach funktioniert das Programm auch mit WLAN und auch, wenn eine andere SIM eingelegt wird oder man kein T-Mobile-Kunde mehr ist. Nach 2 Jahren hört es auf zu funktionieren, außer wenn man eine Erweiterung gekauft hat, dann funktioniert es unbeschränkt weiter.

Die Installation ist etwas "mühsam", da sie sehr lange dauert (teilweise über 15-30 Minuten) und knapp 4GB freien Speicher benötigt. Ich musste alle Videos, Musik und Fotos erst runterwerfen, bevor es ging und danach wieder aktivieren. Und viele Leute brechen die Installation ab, weil die aufgrund der langen Dauer glauben, dass da etwas schief läuft. 
_______
Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn, Verstand ist stets bei wen´gen nur gewesen." -- Schiller

Florian

  • Es lebe der König!
Re:Beste NaviLösung für iPhone oder iPod touch?
Antwort #67: April 11, 2010, 13:31:29
Bei mir lief das alles problemlos im Zeitraum von etwa einer Stunde oder auch weniger… einfach mal liegenlassen, Leute. :)

Ein „Bonus-Paket“ gibt es umsonst.

Aber nur gegen Registrierung und Eingabe einer Emailadresse. Naja.
_______
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
Thukydides
Re:Beste NaviLösung für iPhone oder iPod touch?
Antwort #68: April 11, 2010, 16:55:32
MapQuest 4 Mobile - kostenlos und mit gesprochenen Routen Hinweisen, aber leider vermutlich nur für die USA:
http://itunes.apple.com/us/app/mapquest-4-mobile/id316126557?mt=8#
Re:Beste NaviLösung für iPhone oder iPod touch?
Antwort #69: April 11, 2010, 17:27:32
Ich habe die Navigon Software eben kurz gegen ein TomTom-Navi getestet.

Beim Navigon fiel auf, dass es neben „kürzester Route“ und „schnellster Route“ noch „schönste Route“ und „optimale Route“ gibt.

Diese „optimale Route“ ist voreingestellt und war auf meinem kurzen Stück (ca. 10km) sehr „suboptimal“.
War also nix. Das Navigon hat ca. 2 Minuten und 1km länger geroutet als das TomTom im Modus „schnellste Route“.

Der GPS-Empfang brach beim Navigon auf dem iPhone mehrfach weg, war aber kurze Zeit später wieder da. Ein durchgehendes Navigieren war eigentlich knapp möglich. Wie das in Städten, mit häufigem Abbiegen sein wird, kann ich nichtsagen, dort könnte es aber nerven.
Die GPS-Statusanzeige des TomToms ist bei der Route nie unter 4 von 5 Balken gesunken.

Die Ansagen sind klar und deutlich, allerdings kommt die unltimative Abbiegeansage erst an der Kreuzung, das macht das TomTom etwas früher, etwas rechtzeitiger.

Es gibt einige Ansagen, die ich so noch nicht kannte. Während es beim TomTom „links“ oder „rechts“ abgeht, macht das Navigon noch einen Unterschied zwischen „links“ und „halblinks“ Eigentlich durchaus sinnvoll.


Insgesamt ist die Navigon-Software am iPhone erst einmal nicht enttäuschend, als Notlösung würde ich mich darauf verlassen, ist halt besser als ein TomTom was man nicht dabei hat.
Eine vollwertiges Navi ist es für mich aber nicht!

Florian

  • Es lebe der König!
Re:Beste NaviLösung für iPhone oder iPod touch?
Antwort #70: April 11, 2010, 17:36:15
Diese „optimale Route“ ist voreingestellt und war auf meinem kurzen Stück (ca. 10km) sehr „suboptimal“.
War also nix. Das Navigon hat ca. 2 Minuten und 1km länger geroutet als das TomTom im Modus „schnellste Route“.

Richtig vergleichen kannst Du nur jeweils „Schnellste Route“, weil „optimal“ bezieht angeblich den Kraftstoffverbrauch mit ein. Und andere geheime Zutaten. ;) Bei 10 km macht das m.E. wenig Sinn. Umso merkwürdiger die Voreinstellung.
_______
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
Thukydides

iwo

Re:Beste NaviLösung für iPhone oder iPod touch?
Antwort #71: April 11, 2010, 23:12:06
Ich habe das iPhone mit der Navigon Software bisher in 3 älteren Fahrzeugen eingesetzt. Einem A 160 (altes Modell), einem Golf 4 (also der Vor-Vorgänger) und einem Citroen Berlingo der ersten Generation. Deutlich zu spüren war, das bei geringfügig "höherem" Anbringen des iPhones der Empfang im Golf am schlechtesten war. Im A 160 habe ich eigentlich immer Empfang. Ich glaube, das der Winkel Windschutzscheibe/Dachübergang eine Rolle spielt. Bisher war ich erst damit zweimal in Großstädten, Empfangsabbrüche hatte ich nicht. Allerdings glaube ich nicht, das die Empfangsqualität bei unterschiedlichen Navi-Programmen verschieden ist. Ich vermute eher, das Tom-Tom die Lücke irgendwie besser kaschiert. Das ist natürlich nervenschonender. Was die Richtungsangaben angeht, ist es schon so, das ich mir die früher wünschen würde.

Florian

  • Es lebe der König!
Re:Beste NaviLösung für iPhone oder iPod touch?
Antwort #72: April 11, 2010, 23:27:39
fränk hat mit einem ausgewachsenen Tom-Tom verglichen.

Ich werde das Ding morgen mal ausprobieren, bisher habe ich mit iPhone-Apps verschiedene Erfahrungen mit GPS-Empfang, wobei ich auch denke es wir nur kaschiert oder nicht.
Bei GPS-Problemen empfiehlt sich dann wohl diese Tom-Tom-Halterung für hundert Euro. :(
_______
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
Thukydides
Re:Beste NaviLösung für iPhone oder iPod touch?
Antwort #73: April 12, 2010, 05:59:28
Das heißt jetzt, für mich als nicht T-Mobile-Kunde, ich kann nur noch die Navigon Europa kaufen? Ist das anderes Kartenmaterial? Wo genau ist denn techn. der Unterschied? Hat jemand eine Antwort? Danke...

Egal wo dieser Konzern mitmischt, es wird verdammt kompliziert.

iwo

Re:Beste NaviLösung für iPhone oder iPod touch?
Antwort #74: April 12, 2010, 15:39:15
Ich habe keine Unterschiede feststellen können, ausser das ich jetzt mehr Karten "dabei " habe und bei der Zieleingabe die entsprechenden Länder anwählen kann. Leider ist das Kartenmaterial an sich aus dem ersten Quartal 2009. Da hoffe ich doch sehr, das es bald neueres gibt. Leider gibt die Navigon Seite keine Auskunft, wie das in Zukunft konkret gehandhabt wird. Da dürfte es TomTom einfacher haben, wenn ich mich richtig erinnere, haben die doch eigenes Kartenmaterial (durch Aufkauf eines Kartenunternehmens). Die Europa Version ist allerdings günstiger geworden gegenüber meinem früheren nur D-A-CH Version. Preislich ist da kein Unterschied, oder nur ein geringer.