Forum

Re: Beste NaviLösung für iPhone oder iPod touch?
Antwort #165: April 06, 2019, 12:11:13
nach dem 6. April 2019 könnten vor allem älteren Navigationsgeräte durch eine GPS-Umstellung im schlimmsten Fall unbrauchbar werden:
https://www.adac.de/der-adac/verein/aktuelles/navigationsgeraet-funktioniert-nicht-mehr/
« Letzte Änderung: April 06, 2019, 12:18:15 von radneuerfinder »
Re: Beste NaviLösung für iPhone oder iPod touch?
Antwort #166: April 07, 2019, 08:28:30
Da habe ich noch gar nichts von gehört. Das müsste dann auch alte Garmins betreffen, oder?
Muss ich mal ausprobieren.
_______
Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn, Verstand ist stets bei wen´gen nur gewesen." -- Schiller
Re: Beste NaviLösung für iPhone oder iPod touch?
Antwort #167: April 08, 2019, 08:01:06
Mein Garmin etrex Vista HCX von 2007 zeigt die GPS-Position ganz normal an. Habe ich gestern im Garten mal probiert.
Bei unserem Renault Scenic von 2016 wird die Uhrzeit wie in dem Artikel erwähnt nicht korrekt angezeigt. Da muss wohl ein Update her.

Komisch, dass man von dieser Sache bis auf diese Quelle nichts hört und liest.
_______
Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn, Verstand ist stets bei wen´gen nur gewesen." -- Schiller
Re: Beste NaviLösung für iPhone oder iPod touch?
Antwort #168: April 09, 2019, 15:19:26
Ich habe dann das Auto gestern geupdatet. War nicht ganz so einfach.  ;D
Naja, wenn es wie beschrieben funktioniert hätte, dann schon, aber...
Man musste auf einer Webseite die Fahrgestellnummer eingeben und bekam dann das Update als Download. Das sollte man auf einen USB-Stick kopieren und dann bei laufendem Motor in den USB-Anschluss des Autos stecken. Während des Updatevorganges (ca. 20 Minuten) muss der Motor durchlaufen. Dann sollte die Anzeige kommen, dass das System neu startet und nach dem Neustart das erfolgreiche Updaten bestätigt werden.

Die Meldung, dass das System neu startet, kam, aber der folgende Neustart funktionierte nicht. Es kam immer nur kurzzeitig das TomTom-Logo und dann startete das System wieder neu. Erst hatte ich noch ein wenig Hoffnung, dass es doch noch weiter geht, aber nach weiteren 15 Minuten habe ich den Motor dann abgestellt. Die Boot-Schleife lief. Interessant dabei war, dass zwar noch das Radio lief, aber nichts mehr verstellt oder abgeschaltet werden konnte. Auch durch Verlassen und Abschliessen des Autos ließ sich das System nicht überreden, sich auszuschalten.

Dann habe ich eine Telefonnummer bei Renault angerufen, die speziell für dieses Update angegeben war. Gut 20 Minuten in der Warteschleife. Als ich endlich jemanden dran hatte, erzählte der mir, dass mein Problem heute schon mehreren passiert wäre und sie momentan nicht wüssten, wo das Problem liegt. Ich solle den Wagen zum Händler fahren, der den dann resettet und wartet, bis ein korrigiertes Update herausgebracht würde. Ich habe nur darauf hingewiesen, dass zu dem Zeitpunkt (kurz vor 18 Uhr) keine Werkstatt mehr auf hat und dass vermutlich am nächsten morgen die Batterie alle wäre. Eine mögliche Lösung dafür hatte er aber auch nicht.

Mittlerweile hatte ich schon die Motorhaube geöffnet und fragte, ob er mir nicht sagen kann, wie man den Wagen resettet oder ob ich nicht einfach die Batterie abklemmen sollte. Anleitungen zum Resetten konnte er mit nicht geben und vom Trennen der Batterie riet er ab. Ich habe dann das Gespräch beendet, da er sowieso nicht mehr weiter helfen konnte.

Entgegen des Rates habe ich dann doch die Batterie abgeklemmt und das Radio ging aus. :)
Ich meinte mich zu erinnern, dass ich schon einmal aus anderem Grund das Auto resetten sollte und dass ich dazu die Batterie abklemmen, Plus- und Minuspol des Autos (nicht der Batterie!) verbinden sollte und dann nach einer Minute wieder die Batterie anschliessen sollte.
OK, habe ich so gemacht, und.... Das System startete normal und zeigte auch an, dass das Update erfolgreich beendet worden war.

Schöne neue Autowelt...
_______
Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn, Verstand ist stets bei wen´gen nur gewesen." -- Schiller
Re: Beste NaviLösung für iPhone oder iPod touch?
Antwort #169: April 09, 2019, 16:36:42
Schöne neue Autowelt...

Wahnsinn. >:(
Deswegen lasse ich Updates immer in der Werkstatt machen.

Jochen
_______
Wenn Du es eilig hast, gehe langsam.

Florian

  • Es lebe der König!
Re: Beste NaviLösung für iPhone oder iPod touch?
Antwort #170: April 09, 2019, 16:43:15
Bald ist die letzte Rettung Oldtimer!
_______
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
Thukydides
Re: Beste NaviLösung für iPhone oder iPod touch?
Antwort #171: April 09, 2019, 17:29:43
Ja, Autos ohne Diagnose-Schnittstelle wären schon klasse.

Oder ohne Sensoren... großartig.
Mit meinem knapp vier Jahre altem Mercedes war ich einmal zur Wartung in der Werkstatt und ca. 10 mal wegen defekter Sensoren (NOx, Reifenluftdruck), oder Updates (der 11l-AdBlue-Tank reichte mal für 10.000km, upgedated nur noch für ca. 3.000km) oder andere Rückrufe (Schleifring im Lenkrad und nochmals NOx-Sensor).

Bei Mercedes ist mir gesagt worden, dass ca. 40% aller Werkstattaufenthalte wegen defekter Sensoren oder andere Rückrufe zu Stande kommen, ein Renaulthändler bestätigte die Zahl.
„Schuld“ daran seien die langen Wartungsintervalle. Früher waren die Kunden sowieso jedes Jahr wenigstens einmal zur Wartung in der Werkstatt, dann wurden die „Rückrufe“ klamm heimlich gemacht, heute müssen die Kunden dafür extra antreten und sind deswegen so genervt.
Re: Beste NaviLösung für iPhone oder iPod touch?
Antwort #172: April 09, 2019, 20:02:04
Deswegen lasse ich Updates immer in der Werkstatt machen.

Wollten wir ja auch. Aber die haben sich erst geweigert, weil sie das nicht von Renault bezahlt bekamen. Als dann am Montag so viele Probleme hatten, sind die umgeschwenkt und bezahlen jetzt doch ein Update in der Werkstatt.

Bei noch neueren/moderneren Wagen wird sich das noch weiter ändern. Dann gibt es Over-the-air-Updates, d.h. über Mobilfunknetz. Man wird gar nicht mehr gefragt, ob und wann man ein Update möchte, sondern das wird einfach eingespielt. Und diese Updates verändern dann durchaus auch das komplette Fahrverhalten ohne Benachrichtigung, was geändert wurde...
_______
Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn, Verstand ist stets bei wen´gen nur gewesen." -- Schiller

Florian

  • Es lebe der König!
Re: Beste NaviLösung für iPhone oder iPod touch?
Antwort #173: April 09, 2019, 22:55:19
Das ist ja der Mist, man verliert wirklich total die Kontrolle.
In 10-20 Jahren fährt das Auto dann wirklich selbst, zig Sicherheitslücken erlauben Einspeisung fehlerhafter Software, Fremdsteuerung, etc. - und der Halter haftet für alle Unfälle. Jede Wette.

Wenn ich selber autobasteln könnte, würde ich echt Youngtimer auf Vorrat kaufen.
_______
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
Thukydides
Re: Beste NaviLösung für iPhone oder iPod touch?
Antwort #174: April 10, 2019, 08:16:53
Wenn ich selber autobasteln könnte, würde ich echt Youngtimer auf Vorrat kaufen.

Ein Bekannter von mir macht das.
Er hat sich eine kleine Werkstatt mit Hebebühne eingerichtet und fährt alte Käfer, VW Porsche und 190er Mercedes. Sein neuester Youngtimer hat gerade mal eine Einspritzpumpe.

Florian

  • Es lebe der König!
Re: Beste NaviLösung für iPhone oder iPod touch?
Antwort #175: April 10, 2019, 16:03:23
Super Plan, wirklich. Würde ich auch so machen, wenn es ginge.
Hoffentlich hat er die Garage (?) auch gut gesichert.
_______
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
Thukydides
Re: Beste NaviLösung für iPhone oder iPod touch?
Antwort #177: Dezember 30, 2019, 00:23:17
(Relativ) neue Preise bei TomTom:
https://apps.apple.com/de/app/tomtom-go-mobile/id884963367

75 km pro Monat:  0 €
Per in‑App‑Kauf für 1 Monat:  1,99 €
Für 12 Monate:  12,99 €