Forum

iCar
Mai 17, 2006, 22:22:38
Das wär wohl die Überraschung gewesen, wenn Apple zum 30. ein Auto vorgestellt hätte. Das iCar gibts mittlerweile. Zwar nicht von Apple, aber iPod-Slot ist drinn.

Edit: Ach starchild, vielleicht wär das was, um Dich über den Verlust des iBooks hinweg zu trösten?
_______
Complete liberty of contradicting and disproving our opinion, is the very condition which justifies us in assuming its truth for purposes of action; and on no other terms can a being with human faculties have any rational assurance of being right. (John Stuart Mill - On Liberty)
Re: iCar
Antwort #1: Mai 18, 2006, 23:15:51
Weiß nicht so recht. Das ist so weiß. Weißt Du.  :-\

*
(inzwischen mit dem MacBookPro flirtet)
_______
When they kick at your front door
How you gonna come?
With your hands on your head
Or on the trigger of your gun
Re: iCar
Antwort #2: Mai 30, 2006, 16:26:11
Am Wochenende ist mir, in der Fremde, mein TomTom-Navi verreckt.
Ich habe mir dann gleich ein neues TomTom zugelegt.
Es sind momentan ganz neue Modelle auf dem Markt.
Da kein anderes sofort verfügbar war, habe ich mir ein TomTom Go 910, das Topmodell, zugelegt.

Das Ding hat eine 20GB Festplatte, von denen 12GB zur freien Verfügung stehen.

Das Gerät lässt sich (oh Wunder!) nun auch ohne Probleme vom Mac aus verwalten.

Es lassen sich die Musiken von iTunes übertragen und anschließend problemlos anwählen und abspielen.
Der iPod passt aber auch direkt dran. Das komplette iPod-Menu steht dann auf dem TomTom zur Verfügung.
Wer will kann auch Fotos auf dem Gerät ablegen und 'ne Diashow im Auto veranstalten. (wer's braucht)

Die Verbindung meines BT-Mobiles zum TomTom war innerhalb von einer Minute, sogar für mich völlig problemlos, installiert.
Es nun möglich via TomTom freizusprechen.

Sehr angenehm ist auch eine beiliegende Fernbedienung.
Zuerst dachte ich "was für ein Unsinn!", aber es macht doch Sinn.

Einen Haken hat die Sache.
Im Moment lassen sich die ganzen Zusatzfunktionen nur sinnvoll nutzen, wenn das Autoradio über eine 3,5mm Klinkenbuchse verfügt.
Sehr viele, (oder alle) werkseitig eingebauten Autoradios verfügen nicht über eine solche Buchse. Es wird wohl erst'mal ein FM-Transmitter zum Einsatz kommen.

Insgesamt macht das Teil aber einen sehr guten Eindruck.

Florian

  • Es lebe der König!
Re: iCar
Antwort #3: Mai 30, 2006, 16:36:17
Hm, interessant. Wenn es den noch bisserl billiger und dafür ohne die Amerika-Karten gäbe, wäre ich noch mehr versucht.
_______
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
Thukydides
Re: iCar
Antwort #4: Mai 30, 2006, 16:55:50
Hm, interessant. Wenn es den noch bisserl billiger und dafür ohne die Amerika-Karten gäbe, wäre ich noch mehr versucht.

Leider haben die beiden kleineren Modelle nur SD-Karten.
Das nervt ungemein.
Ich kann nun auch in einem Rutsch, grenzüberschreitend, ins Ausland navigieren.
Außerdem entfällt das  Freischalten der Karten. Es war am Mac auch echt nervend.

Florian

  • Es lebe der König!
Re: iCar
Antwort #5: Mai 30, 2006, 19:27:16
Schaue es mir mal genauer an. Danke für den Tip.
Irgendwo haben wir das Thema schon mal gehabt. Immer noch stört mich eines an den TomToms. Werden die nicht sehr gerne rausgeklaut? Und zum immer mitnehmen ist er dann wohl doch zu groß, oder?
Ach, was soll's... geklaut werden ja mittlerweile sogar Regenrinnen, also dürfte man ja gar nichts mehr kaufen. :)
_______
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
Thukydides
Re: iCar
Antwort #6: Mai 30, 2006, 19:55:15
Ach, was soll's... geklaut werden ja mittlerweile sogar Regenrinnen, also dürfte man ja gar nichts mehr kaufen. :)

Vor ein paar Jahren haben die sogar meine Polski Fiat 650 (luftgekühlter 4Takter-Zweizylinder mit 23PS) aufgebrochen, um die Wischwasserpumpe aus dem Armaturenbrett zu klauen. Das war eine handbetriebene Pumpe, also so ein Gumminüppel, auf den man drücken mußte, damit Wasser zu den Düsen transportiert wurde. Der Polizist meinte nur, da brauchte wohl jemand Ersatzteile...
_______
Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn, Verstand ist stets bei wen´gen nur gewesen." -- Schiller
Re: iCar
Antwort #7: Mai 30, 2006, 19:55:42
Ja, geklaut werden die wohl sehr gerne.

Ist ja auch wunderbar zu klauen das Teil.
Wer es hat kann es uneingeschränkt nutzen und es besteht zudem kaum eine Chance den Dieb zu erwischen.

Das Teil ist ca. doppelt so groß wie eine Zigarettenschachteln.
Man kann ihn zwar mitnehmen, aber es ist schon umständlich.
Ich lasse meinen eigentlich immer im Auto.
In Italien natürlich nicht. ;)

Florian

  • Es lebe der König!
Re: iCar
Antwort #8: Juni 05, 2006, 16:17:32
Musste feststellen, daß die TomTom anscheinend so ziemlich die letzten Vertreter dieser Gerätegattung sind, die kein Windows CE, bzw. Embedded oder wie das jetzt heißt, verwenden.
Da ich nicht auf MS angewiesen sein will, bleibt mir also keine Alternative. :) Eine Weile tut es aber wohl noch Navicore auf meinem Nokia.

Ist schon gruselig, wie MS mal wieder einen Markt erobert hat.   
_______
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
Thukydides
Re: iCar
Antwort #9: November 08, 2012, 11:32:35
« Letzte Änderung: Februar 14, 2015, 15:39:30 von radneuerfinder »
Re: iCar
Antwort #10: November 08, 2012, 11:41:49
Ein italienisches Auto ist ja nun schlimm genug.

Aber wenn die Möhre nun auch noch über eine Cloud funktionieren soll..... ;D

Florian

  • Es lebe der König!
Re: iCar
Antwort #11: November 09, 2012, 00:52:37
Ein italienisches Auto ist ja nun schlimm genug.

Aber wenn die Möhre nun auch noch über eine Cloud funktionieren soll..... ;D

Nach dem Totalschaden ein Backup von der Wolke wäre doch toll. ;)

Ich würde mal sagen, Maclife macht sich ein falsches Bild von Aufsichtsräten.
Davon mal abgesehen gibt es im Fiat-Reich nur einen Herrscher.
_______
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
Thukydides

Florian

  • Es lebe der König!
Re: iCar
Antwort #12: Februar 17, 2014, 23:58:25
Uraltes Thema neu aufgewärmt, Apple-Manager bei Tesla gesichtet:
http://www.heise.de/mac-and-i/meldung/Apple-angeblich-in-Verkaufsgespraechen-mit-Tesla-2115468.html

Geld genug wäre ja nun wirklich da. Ich denke nur, dass wäre die endgültige im Vergaloppierung. Apple, der Mischkonzern-Multi à la Samsung oder Siemens?
Der Artikel benennt sinnvollerweise einige andere Möglichkeiten.
 
_______
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
Thukydides
Re: iCar
Antwort #13: Februar 18, 2014, 13:08:47
Bei Tesla sind u.a.

Daimler, Toyota, Panasonic, involviert.

Bis dato viel Umsatz aber wenig (kein) Gewinn.

Naja, eine Probefahrt mit so einem tollen Elektroauto kann man ja ins Auge fassen.

Jochen
_______
Wenn Du es eilig hast, gehe langsam.

Florian

  • Es lebe der König!
Re: iCar
Antwort #14: Februar 18, 2014, 14:32:34
Nun, wie auch immer. Apple hätte jedenfalls damals zuschlagen sollen, als die Aktie noch unter 20 $ war. Bei fast 200 $ scheint mir ein Einstieg doch massiv zu teuer.
Es sei denn man ist von Teslas goldener Zukunft vollkommen überzeugt. Legt man mal ein KGV von 15 als normal an, müssten sie bei dem Kurs schon zigfach mehr Autos verkaufen - bzw. erstmal herstellen, denn derzeit ist die Nachfrage ja größer als das Angebot.

Auch hätte man sich in der großen Krise mal eben BMW oder sonst einen Hersteller krallen können, die ja technologisch auch nicht gerade uninteressant sind.

Eine Zusammenarbeit anderer Art ist, wie gesagt, viel wahrscheinlicher.
_______
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
Thukydides