Forum

Florian

  • Es lebe der König!
Re: Der Fußballclub
Antwort #255: November 18, 2020, 15:44:46
Der Dummschwätzer, heißt er bei uns seit Jahren.

Was Flick betrifft, war er halt immer in zweiter Reihe tätig. Darum traute ihm nicht jeder den Schritt zum Cheftrainer zu. Ausser Ulli Hoeness, soweit ich weiß...
Das er aber ein echter Fachmann ist, der mit Stars umgehen kann, daran besteht wohl kein Zweifel mehr.
Will aber nicht, dass er DFB-Trainer wird, soll bei Bayern bleiben.

Der DFB hat einen, dem ich was zutraue: Stefan Kuntz. Ansonsten bis zur EM einen Rentner verpflichten, Hrubesch oder Jupp Heynckes.
Herr Sorg und co. bitte mit Jogi entlassen.

Aber es wird nicht so kommen, der Krisengipfel aus:
Löw, Bierhoff, Co-Trainer Sorg und DFB-Chef Keller (der war vorher Präsident bei Freiburg!) entscheiden: weiter so!

https://www.transfermarkt.de/-bdquo-bild-ldquo-low-bleibt-nach-landerspiel-debakel-bundestrainer-ndash-ergebnis-einer-krisensitzung/view/news/374734

Hier dürfen also Leute über ihre eigene Kariere entscheiden. Drei der Herren müssten sich selbst entlassen, der Vierte, eh schon angeschossen, müsste die teure Entscheidung durchsetzen. Denn der DFB ist ja eigentlich pleite.

Null Anstand, null Gespür für irgendwas. Kleben an ihren Posten wie der Diktator einer Bananenrepublik. Es sind nicht nur die Spieler, die ein blamables Bild abliefern.
_______
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
Thukydides
Re: Der Fußballclub
Antwort #256: November 19, 2020, 09:10:26
+++ Nach Krisengespräch mit DFB: Löw darf bleiben. Alles wird gut! +++

Florian

  • Es lebe der König!
Re: Der Fußballclub
Antwort #257: November 19, 2020, 12:51:15
Vier Badener gehen Spätzle essen...
Nichts gegen den Badener an sich, aber diese Vier gehören mit Biodiesel auf den Mond geschossen.

Gut, macht der Jogi halt weiter bis zur EM. Vielleicht kommt Deutschland ins Achtelfinale, denn wie ich mit Erschrecken las, kommt jetzt auch der Dritte weiter. Man muss also nur Ungarn hinter sich lassen.
Ist doch easy, so wie Südkorea. :)

Naja, und am Ende übernimmt dann vielleicht Tuchel und verordnet der Mannschaft Nulldiät. Dann verliert sie nicht mehr 0-6, sondern nur noch 0-2.

Ernsthaft: ich weiß nicht, ob Löw ein guter Trainer war oder ist. Auf jeden Fall geht es bergab seit der gewonnenen EM. Seine Aussenwirkung changiert zwischen arrogant und ahnungslos. Zwischen den Nationalelf-Terminen hört und sieht man ihn nicht. Höchsten mal in einer VIP-Lounge nahe seiner Heimat.
Das er einfach nicht gehen will, obwohl es seit Jahren und Jahren schlecht läuft, ist das, was mich so ärgert.
Und das man dann die Mär von der „jungen Mannschaft“ aufsagt, obwohl kein wirklich junger Spieler auf dem Feld ist. Alle 26, 27 oder älter! Die Spanier hatten einen deutlich niedrigen Altersschnitt.

Außerdem, wenn man mit 27 noch ein junger Spieler ist, der sich noch entwickeln muss, und mit 29 dann aussortiert wird, weil junge Spieler entwickelt werden sollen, ist das schln arg kurz. So war es bei Müller, der übrigens selbst unter Kovac der beste Vorlagengeber der Bundesliga war.
Ein „mir doch egal“-Kroos dagegen darf wahrscheinlich noch mit 38 desinteressiert in der Gegend rumstehen. Und wenn Özil noch wollte, würde er auch spielen.
_______
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
Thukydides
Re: Der Fußballclub
Antwort #258: November 30, 2020, 16:06:02
Jogi hat weiterhin das Vertrauen des DFB.
In der Bundesliga würde das bedeuten „Wir sind in Gesprächen mir einem Nachfolger“, beim DFB müssen wir die Aussage ernst nehmen.

Florian

  • Es lebe der König!
Re: Der Fußballclub
Antwort #259: November 30, 2020, 17:13:17
Ich dachte, es wird am Freitag noch mal „analysiert“?
Wozu, wenn das Ergebnis schon feststeht?

Mal zum Clubfußball:
Durch Corona-Pause-einholen spielen alle europäische vertretenen Clubs das ganze Jahr zweimal die Woche. Schon sieht man den Verschleiß, reihenweise Verletzungen und maue Ergebnisse. Mag die Sache vielleicht spannender machen als zuletzt.
Auf jeden Fall braucht keine Sau auch noch die Nationalmannschafts-Tests und Witzturniere wie die Nationenliga.
Aber der DFB ist arm und braucht das Geld.

Und die Clubs auch... immer wieder dieselben Ideen für noch mehr Spiele. Dann stellen sich die Trainer wie Klopp hin und schimpfen auf den Sender wegen der Spielansetzung.

Aber eigentlich sind sich alle einig: Der Rubel muss rollen und wenn die Knochen krachen, gibt es ja immer neue Spieler.


_______
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
Thukydides
Re: Der Fußballclub
Antwort #260: November 30, 2020, 17:52:40
Der Rubel muss rollen und wenn die Knochen krachen, gibt es ja immer neue Spieler.

Ich kenne viele Berufe, in denen ruinieren sich die Beschäftigten heftiger, als beim Profifußball und das auch noch für den Mindestlohn.

Florian

  • Es lebe der König!
Re: Der Fußballclub
Antwort #261: November 30, 2020, 19:33:51
Ich bleibe beim Fußball.
Ich finde es einfach indiskutabel. Wenn es so viele Verletzungen gibt, muss was falsch laufen. Gerade, weil die Spieler so umsorgt werden und das trotzdem passiert. Auch wird ja selten noch so gefoult wie früher. Also kann es eigentlich nur die Dauerbelastung sein.




_______
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
Thukydides
Re: Der Fußballclub
Antwort #262: November 30, 2020, 20:04:20
Fußball wird immer athletischer. Die Profis stehen in einem knallharten Wettbewerb untereinander. Wir haben drei Ligen, in denen die Spieler ihren Lebensunterhalt verdienen können, das sind vielleicht 1.200 Männer. Und dahinter stehen Tausende, die einen der 1.200 Jobs haben wollen.
Die Spieler werden durchgehend getrackt und kontrolliert und vermessen... wer seinem Körper die notwendige Schonung in Form von Krankheit einräumt, fliegt.
Mit den Körpern der Spieler wird Geld verdient, die Körper sind nix anderes wie die Maschinen in einem produzierenden Betrieb. Und wenn es in diesen Betrieben längere Zeit brummt und die Zeit für die notwendigen Wartungen fehlt, häufen sich die Ausfälle bei den Produktionsmaschinen.
Wir sollten den Körper von Fernseh-Fußballern weniger als Teil eines Menschen sehen, sondern als ein Produktionsmittel, als ein Stück Geschäftsausstattung.

Und es sollte mich wundern, wenn es ausgerechnet bei der Fußballtrainerausbildung besser läuft, als in anderen Bereichen des Fußballs/DFBs. Vermutlich werden hier auch nur die Klopps kopiert und den aktuellen Bravoboys hinterher gehechelt.
Schau dir doch die Protagonisten des Fernseh-Fußballs an... kann es da noch wirklich verwundern, dass immer mehr Fehler ans Tageslicht kommen. Wenn morgen ein Schlauberger auf die Idee kommt gegen alle Bundesligesten einen Insolvenzantrag zu stellen, spielt an nächste Woche nur noch München gegen Leipzig unf Leipzig gegen München.