Forum

Re:Datenkrake Google
Antwort #1: Januar 14, 2010, 06:43:55
Wenn Sie jetzt noch bei uns den Rückzug einleiten würden.... ;D
Re:Datenkrake Google
Antwort #2: Februar 15, 2010, 18:28:21
EPIC versucht mit einem FOIA Request mehr Informationen über eine Zusammenarbeit von Google mit dem US Geheimdienst NSA zu erhalten.
_______
Complete liberty of contradicting and disproving our opinion, is the very condition which justifies us in assuming its truth for purposes of action; and on no other terms can a being with human faculties have any rational assurance of being right. (John Stuart Mill - On Liberty)
Re:Datenkrake Google
Antwort #3: Februar 18, 2010, 23:13:42
Private Klage gegen Google wg. Sichtbarkeit der Kontakte
Re:Datenkrake Google
Antwort #4: Februar 19, 2010, 21:31:23

Florian

  • Defender of the Crown
Re:Datenkrake Google
Antwort #5: Februar 20, 2010, 13:20:12
Endlich wachen auch die Journalisten auf. Google hat es mit Buzz einfach (noch mal krasser) übertrieben und jetzt kann wirklich Jeder, der will, sehen, dass diese Firma ihrem eigenen Slogan Hohn spricht. 
Re:Datenkrake Google
Antwort #6: Februar 20, 2010, 15:08:05
Nun, ich hatte bisher auch einen Google-Account, da ich so meinen Bürokalender mit BusyCal abgleichen konnte.

Heute entschloss ich mich aber, meinen Account bei Google komplett zu löschen.

Hab's wie der Mensch in dem MacWorld-Artikel gemacht und vorher soviele persönliche Daten wie möglich gelöscht. Was aber wahrscheinlich keine Auswirkungen haben wird. Gesammelt ist gesammelt, auch wenn's irgendwann vergammelt...
Re:Datenkrake Google
Antwort #7: Februar 20, 2010, 15:29:32

Florian

  • Defender of the Crown
Re:Datenkrake Google
Antwort #8: Februar 27, 2010, 15:52:25
In Italien sieht ein Richter eine Mitverantwortung von Google-Managern für von Usern eingestellte Youtube-Videos.
Wie in Deutschland bei jedem Forum/Blog usw. auch. Trotzdem ganz schön heftig: Sechs Monate auf Bewährung für drei Angeklagte. Wird natürlich in Revision gehen.

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Google-Manager-in-Italien-zu-Bewaehrungsstrafen-verurteilt-939113.html
Re:Datenkrake Google
Antwort #10: Mai 20, 2010, 19:31:58
Google schaltet keine Werbung mehr von Agenturen, die reifen Frauen junge Männer vermitteln:
http://www.zeit.de/digital/internet/2010-05/google-cougars-ads-verstaatlichen
Re:Datenkrake Google
Antwort #11: Mai 20, 2010, 19:38:34
Tja, nun musst Du halt auf anderem Weg eine reiche alte Schachtel finden.  ;)
_______
Complete liberty of contradicting and disproving our opinion, is the very condition which justifies us in assuming its truth for purposes of action; and on no other terms can a being with human faculties have any rational assurance of being right. (John Stuart Mill - On Liberty)

Florian

  • Defender of the Crown
Re:Datenkrake Google
Antwort #12: Mai 20, 2010, 21:54:49
Dem Fazit: „Kürzen wir das ab: Bringt Google unter demokratische Kontrolle, sofort.“ kann ich mich nur anschließen und will zufügen: Auch die anderen Firmen, die uns Inhalte vorenthalten wollen.  :-*
Re:Datenkrake Google
Antwort #13: Mai 21, 2010, 08:10:50
Passt hier für mich gut zum Thema:
Irgendwie bin ich dabei, meinen Alltag im Internet ohne Google zu gestalten. Wobei ich hier gleich auf die erste Frage stoße: Welchen Suchdienst kann man als Ersatz für die Google-Suche nehmen?

Was für mich im Bezug auf Google das Fass zum überlaufen gebracht hat, ist die Tatsache, dass Google bei seinen Street-View-Fahrten auch Datenverkehr von WLan Stationen gespeichert hat. Das geht für mich eindeutig zu weit. Was denkt ihr über derartige Vorgänge. Kommt mir sehr Nahe an die Zensur in manchen komunistischen Ländern - nur unter anderem Vorwand und dass es für viele ziemlich hipp aussehen mag.
_______
Es ist leicht, das Leben schwer zu nehmen, und es ist schwer, das Leben leicht zu nehmen.
(Erich Kästner)

Florian

  • Defender of the Crown
Re:Datenkrake Google
Antwort #14: Mai 21, 2010, 12:38:29
Passt hier für mich gut zum Thema:
Irgendwie bin ich dabei, meinen Alltag im Internet ohne Google zu gestalten. Wobei ich hier gleich auf die erste Frage stoße: Welchen Suchdienst kann man als Ersatz für die Google-Suche nehmen?

Yahoo und Bing sind, naja, eben von Yahoo und MS. Altavista gehört auch einer Yahoo-Tochter. Schlecht, wenn man all diesen Firmen nicht traut. Ansonsten durchaus brauchbar.

Wolfram Alpha kann man nicht als Google-Konkurrent  bezeichnen, sondern als was anderes, mausert sich aber allmählich.
Cuil: http://www.cuil.com/ finde ich schon recht gut, v.a. hat man sich auch mal ein paar Gedanken gemacht. Sammeln angeblich (!) keinen Userdaten. Die Seitenleiste ist keine Werbung (zumindest nicht bei mir) sondern z.B. eine Zeitleiste zur Person und Links zur Eingrenzung und anderer Themen.
Metasuche: http://clusty.com/

Zitat
Was für mich im Bezug auf Google das Fass zum überlaufen gebracht hat, ist die Tatsache, dass Google bei seinen Street-View-Fahrten auch Datenverkehr von WLan Stationen gespeichert hat. Das geht für mich eindeutig zu weit. Was denkt ihr über derartige Vorgänge. Kommt mir sehr Nahe an die Zensur in manchen komunistischen Ländern - nur unter anderem Vorwand und dass es für viele ziemlich hipp aussehen mag.

Also, es waren wohl „nur“ Fragmente von Datenverkehr von offenen Funknetzwerken. Schlimm genug, sicher, ich meinte nur man selbst kann beruhigt sein, wenn man verschlüsselt.
Ist aber auch bei weitem nicht die einzige „Panne“ bei Google, was anschaulich macht, wie wenig man sich dort für Datensparsamkeit und -schutz interessiert. Klar, ist es doch Geschäftsprinzip, diese zu verwerten.