Forum

Re: Das Astronomiethema
Antwort #165: Februar 19, 2015, 07:24:47
Puh, Glück gehabt. Das war ja knapp...  ;D

Ne, im Ernst: Ist schon interessant, dass in geologischen Zeiträumen vor kurzem ein anderer Stern deutlich näher war. Wobei man die Zahl "0,8 Lichtjahre" zwar nicht so groß klingt und in astronomischen Verhältnissen auch klein ist, aber das trotzdem noch eine riesige Entfernung ist. Das am weitesten von der Sonne entfernte menschliche Objekt (Voyager 1) ist gerade mal 1,5 Lichttage weit weg.
_______
Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn, Verstand ist stets bei wen´gen nur gewesen." -- Schiller

Florian

  • Defender of the Crown
Re: Das Astronomiethema
Antwort #166: Februar 19, 2015, 14:32:55
Ja, nach menschlichem Ermessen ist das sehr, sehr weit. Auch im Vergleich zum Durchmesser der Sonne oder gar eines Roten Zwerges.

Florian

  • Defender of the Crown
Re: Das Astronomiethema
Antwort #167: März 03, 2015, 00:04:18
Am 20.3. ist ja mal wieder SOOOOOOFIIIIIIIII! So ab 9h:30 sollte man sich allmählich ins Freie begeben.

Der Mond verdunkelt die Sonne aus deutscher Position betrachtet zwar nur zu etwa 80%, aber man kann ja nicht alles haben oder muss eben reisen.
 Unsereins erlebt dann vielleicht 2026 noch mal eine und danach ist erst mal Finsternispause bis 2081. Für die ganz jungen Leser hier vielleicht interessant.

Ach ja: NICHT MIT UNGESCHÜTZTEN AUGEN IN DIE SONNE SCHAUEN!
Es gibt diese Sofi-Brillen, aufsetzen! Teleskope und Ferngläser mit Spezialfolie bestücken!

Nicht das sich hinterher dann wer beschwert.

Re: Das Astronomiethema
Antwort #168: März 03, 2015, 07:09:15
Ach ja: NICHT MIT UNGESCHÜTZTEN AUGEN IN DIE SONNE SCHAUEN!
Es gibt diese Sofi-Brillen, aufsetzen! Teleskope und Ferngläser mit Spezialfolie bestücken!

Nicht das sich hinterher dann wer beschwert.

Das hilft: http://www.astroshop.de/filterfolien/baader-planetarium-sonnenfilterfolie-a4-20x29cm/p,2718
Re: Das Astronomiethema
Antwort #169: März 03, 2015, 14:17:23
_______
«Das Internet? Gibt's diesen Blödsinn immer noch?»  (Homer Simpson)
Re: Das Astronomiethema
Antwort #170: März 04, 2015, 07:23:18
Sieht das nicht eher so aus, als ob der Todestern gerade anfängt zu feuern?
_______
Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn, Verstand ist stets bei wen´gen nur gewesen." -- Schiller
Re: Das Astronomiethema
Antwort #171: März 04, 2015, 08:33:36
Sieht das nicht eher so aus, als ob der Todestern gerade anfängt zu feuern?
Das sieht dann nach einem Einsatz für Flinten-Uschi aus.
Re: Das Astronomiethema
Antwort #172: März 04, 2015, 08:34:33
Ist die nicht im Todesstern inhaftiert?
_______
Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn, Verstand ist stets bei wen´gen nur gewesen." -- Schiller
Re: Das Astronomiethema
Antwort #173: März 04, 2015, 08:35:00
Ist die nicht im Todesstern inhaftiert?

Die wollten sie nicht.

Florian

  • Defender of the Crown
Re: Das Astronomiethema
Antwort #174: März 04, 2015, 14:34:25
Wenn das der Bundeswehr-Todesstern ist, ist der vermeintlich Laser sicher nur eine Taschenlampe.

Florian

  • Defender of the Crown
Re: Das Astronomiethema
Antwort #175: März 16, 2015, 13:09:53
Nun liest man, dass wegen der partiellen Sonnenfinsternis Sorgen um unser Stromnetz bestehen. Durch die recht schnelle und starke Verschattung gibt es natürlich bei den Solaranlagen einen starken Spannungsabfall. In Deutschland sind derzeit fast 40 GW installiert.
Das könnte angeblich die Netze überfordern, so dass es zu Stromausfällen kommen könnte.

Wie hoch die Gefahr ist, kann ich nicht einschätzen. Könnte auch Panikmache von der Kraftwerksbranche sein, die sich ja gerne ihre alten Meiler als Reservekraftwerke subventionieren lassen will.

Aber interessant ist die Fragestellung schon, finde ich.
Re: Das Astronomiethema
Antwort #176: März 16, 2015, 13:30:43
Nun liest man, dass wegen der partiellen Sonnenfinsternis Sorgen um unser Stromnetz bestehen. Durch die recht schnelle und starke Verschattung gibt es natürlich bei den Solaranlagen einen starken Spannungsabfall. In Deutschland sind derzeit fast 40 GW installiert.
Das könnte angeblich die Netze überfordern, so dass es zu Stromausfällen kommen könnte.

Wie hoch die Gefahr ist, kann ich nicht einschätzen. Könnte auch Panikmache von der Kraftwerksbranche sein, die sich ja gerne ihre alten Meiler als Reservekraftwerke subventionieren lassen will.

Aber interessant ist die Fragestellung schon, finde ich.

Stromausfälle kommen bei uns im nördlichen Bayern > Kahlgrund die letzen Wochen öfters vor auch ohne Sonnenfinsternis.
Werde wohl einen Gasgrill kaufen damit man sich zukünftig sein Süppchen kochen kann.

Jochen
_______
Wenn Du es eilig hast, gehe langsam.
Re: Das Astronomiethema
Antwort #177: März 16, 2015, 13:31:12
Wann ist denn unser finsteres Stündchen? Dauert doch nicht mehr lange, oder?
_______
«Das Internet? Gibt's diesen Blödsinn immer noch?»  (Homer Simpson)
Re: Das Astronomiethema
Antwort #178: März 16, 2015, 13:37:46
Wann ist denn unser finsteres Stündchen? Dauert doch nicht mehr lange, oder?

Sonnenfinsternis am 20. März auch über Mitteleuropa

Jochen
_______
Wenn Du es eilig hast, gehe langsam.

Florian

  • Defender of the Crown
Re: Das Astronomiethema
Antwort #179: März 17, 2015, 14:23:56
Je nach Standort ein paar Minuten früher oder später. Zieht sich etwa eieinhalb Stunden ab 9:30h.