Forum

Re: Mac Mini 2018 .. Yeah!
Antwort #15: Oktober 31, 2018, 22:11:13
Yeah!

Ich finde es fühlt sich so an, also ob ein Insolvenzverwalter mitten im lange beschossenen, jahrelangen Abverkauf plötzlich gestört wurde und unter Zwang ein Update erstellen lassen musste. Und die Mac Hardware Abteilung hat wohl auch keine Lust mehr auf Kreativität, auf Neues. Oder sie durfte nicht. Man hantiert immer noch mit Formen und Konzepten, die Jobs noch persönlich abgesegnet, wenn nicht angestossen hat. Wobei mir die Mini Form durchaus taugt. Ein neuer Mini, eine Schrei der Erleichterung ist er allemal wert. Yeah!


Wenn man per Thunderbolt eine externe Platte/SSD anschließt, dann dürfte das doch nicht wesentlich (oder überhaupt) langsamer als die interne Platte sein.

Gefährliches Halbwissen: Thunberbolt 3 schafft ungefähr 130 % der schnellsten SSDs mit M.2 Anschluss. Evtl. sind die aufgelöteten SSD im Mini aber (nur in manchen Modellen??) noch schneller. Auf jeden Fall ist das alles deutlich schneller als eine SSD an SATA - das richtige Gehäuse vorausgesetzt und reicht (mir) dicke.
  Genaueres steht bestimmt auf Barefeats, einen Link erwarte ich auf der Insel in absehbarer Zukunft. ;)


Im Vorgänger Modell, im gleiche Gehäuse, war ja Platz für zwei Laufwerke mit 9,5 mm Bauhöhe. Wenn im neuen Mini noch ein wenig Luft ist und sich an der Platine zufällig noch eine (M.2?) Steckplatz für Massenspeicher anlöten ließe ...  Aber wie heißt es so schön? Apple überlässt nix dem Zufall. Ich drücke trotzdem die Daumen für ein iFixit und/oder Hrdwrk Nachrüstkit.


Bei 128GB SSD wird es ziemlich knapp

Ich kann aus eigener Erfahrung sagen, das selbst 256 GB knapp werden können, wenn man ein paar Sachen nicht von der System SSD weglagern kann/möchte. GBmäßig bei mir weit vorne: Virtuelle Maschinen, iOS Backups und Mail. Wenn man dann sich, anderen Nutzern, für Downloads und Desktop und der SSD noch ein bißchen Luft gönnen möchte, dann lande ich momentan bei 300 GB. Ein paar Jahre in die Zukunft gedacht, würde ich für die SystemSSD nicht unter 500 GB empfehlen. (Befangenheitsnotiz. Das sagt jemand, der gerade um rund 60 € 480 GB SSD in sein MacBook gebaut hat)


wäre es wohl überaus sinnvoll, den Ordner /Users auf die externe Platte zu legen. Das habe ich noch nie gemacht. Gibt es da Erfahrungen

Meine Erfahrungen:
https://www.apfelinsel.de/forum/index.php/topic,5317.msg90890.html#msg90890  ff
« Letzte Änderung: November 01, 2018, 10:16:01 von radneuerfinder »
Re: Mac Mini 2018 .. Yeah!
Antwort #16: Oktober 31, 2018, 22:18:55
Idee: Wenn man an beide KabelEnden Totenköpfe anbringt, könnte man interne und externe SSD fusionieren. Mit APFS soll das besonders gut (??) funktionieren und man müsste nicht mit 2 Volumes hantieren ...
« Letzte Änderung: Oktober 31, 2018, 22:22:27 von radneuerfinder »
Re: Mac Mini 2018 .. Yeah!
Antwort #17: November 01, 2018, 11:52:40
Also ich muss gestehen, ich hätte mich schon über 256GB in der Basiskonfig gefreut. Und ja, ich kann das Yeah schon verstehen. Ist halt leider nur ein relatives und kein absolutes Yeah :)

Apple hat das geliefert was man von Apple erwarten kann. Bissl Kosmetik und Preisanpassung nach oben.
Re: Mac Mini 2018 .. Yeah!
Antwort #18: November 01, 2018, 13:43:55
Also vor drei Jahren die NVME-SSDs noch gesteckt waren (Mac Pro, Macbook Pro), waren das häufig nahezu baugleiche SSDs wie das, was Samsung auf den Markt warf - weil Samsung die für Apple gefertigt hat, inklusive geändertem Stecker, auf dem aber exakt die gleichen Signale waren wie bei normalen NVME-SSDs. Warum hat Apple den Stecker geändert? Dreimal darfst Du raten. Damit man keine preiswerte Aufrüstung machen kann. Genau darum.
Apple ging sogar soweit, im Treiber nach Apple-SSDs zu fragen und die Unterstützung abzulehnen, wenn die SSD nicht von Apple war. Das ging so bis High Sierra. Jetzt hat Apple das nicht mehr nötig, weil sie alle aufgelötet werden. Also hat Apple die Abfrage entfernt.

schrieb piik am 01.11.18, 0:33 in https://www.mactechnews.de/forum/discussion/128Gb-Modelle-und-250-Aufpreis-fuer-256GB-Apple-hat-sie-nicht-mehr-alle-336009.html

Florian

  • Es lebe der König!
Re: Mac Mini 2018 .. Yeah!
Antwort #19: November 01, 2018, 17:14:56
Ach was? ;)

Apple melkt die Mac-User über Gebühr. Das wissen wir doch mittlerweile.
Auch schön, wie sich Apple ständig Preiserhöhungen gönnt, und Leute wie Apple-Blogger John Gruber dann auf die Inflation verweisen. Als würden Massenprodukte, v.a. in der IT-Branche, nicht immer billiger.

Auch bei den iOS-Geräten langt Apple ja heftig zu. Gerechtfertigt wird das u.a. seit Jahren mit dem immer selben Spruch von der Grafikleistung, die habe jetzt „console quality“. Als ich bzgl. des iPads auf der Keynote schon wieder hörte (vom Spielefuzzi), musste ich echt lachen. Das hieß es auch schon vor Jahren und die Konsolen sind ja nicht wirklich massiv vorangekommen. Aber hey, Lichtstreuung mit Staub und allem! Als würden die Spiele dadurch besser. Auch dieses AR-Zeug ist zwar recht faszinierend, aber die Masse der User nutzt das doch auch nur für Spielereien mit Kurzzeitappeal.

Bei mir herrscht schon wieder Katerstimmung. Liest man die Specs, ist das alles schon sehr überteuert. Gut, dafür bekommen wir das OS umsonst, aber das kann MS mittlerweile auch. Lieber würde ich bezahlen und selber entscheiden, ob ich jedes Jahr mitgehe.
_______
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
Thukydides
Re: Mac Mini 2018 .. Yeah!
Antwort #20: November 01, 2018, 18:21:44
So is es halt. Der letzte brauchbare Mini war von 2012.
Alternativ Mini in min. Konfiguration bestellen. SSD extern über Thunderbolt oder halt gleich NAS.
128GB für OS und Programme sollten die nächsten paar Jahre ausreichen ;)

Wie ist denn das mit dem RAM? Lässt sich das selbst machen? Apple empfiehlt ja autorisierter Partner.

Florian

  • Es lebe der König!
Re: Mac Mini 2018 .. Yeah!
Antwort #21: November 02, 2018, 00:48:05
Es sind noch RAM-Riegel drin, mit dem Verweis „we know you love that“ oder ähnlich. Zynismus pur auf jeder Keynote. Das war wohl das Maximal-Zugeständnis an die Kunden, die Technik haut es ja nicht raus.
Der Boden-Deckel geht auch noch auf. Immerhin, den könnte man ja auch noch verkleben oder zuschweißen. Am besten Apple verkauft nur noch Cloud-Rechner, dann sind wir den Ärger los.

„So is es halt…“ - müsste es aber nicht sein. Klar, hier zu jammern bringt auch nichts. Aber manchmal muss man echt mal Luft ablassen.
_______
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
Thukydides
Re: Mac Mini 2018 .. Yeah!
Antwort #22: November 02, 2018, 08:21:10
Idee: Wenn man an beide KabelEnden Totenköpfe anbringt, könnte man interne und externe SSD fusionieren. Mit APFS soll das besonders gut (??) funktionieren und man müsste nicht mit 2 Volumes hantieren ...

Klingt gefährlich...

SSD extern über Thunderbolt oder halt gleich NAS.
128GB für OS und Programme sollten die nächsten paar Jahre ausreichen ;)

Oder einfach das komplette System auf die externe Platte und die interne praktisch gar nicht nutzen...
Das dürfte die problemloseste und einfachste Variante sein.

Meine nächste Präferenz wäre halt, nur den Benutzerordner auszulagern. Aber so richtig klar ist mir noch nicht, auf welchem Weg man das am besten macht und wo man dann möglichst keine Probleme hat. Es gibt insgesamt mehrere Anleitungen dafür, aber die Vor- und Nachteile sind mir nicht klar.
_______
Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn, Verstand ist stets bei wen´gen nur gewesen." -- Schiller
Re: Mac Mini 2018 .. Yeah!
Antwort #23: November 02, 2018, 13:14:08
Ich mache es schon längere Zeit so, dass ich von Zeit zu Zeit alle Dateien von intern auf extern verschiebe.
Ich glaube, ich hab das früher mal gemacht, mit dem User-Ordner.

Nachteil ist halt, man muss die externe HD immer laufen lassen. Aber mbs kann da im Detail sicher was zu sagen

Florian

  • Es lebe der König!
Re: Mac Mini 2018 .. Yeah!
Antwort #24: November 02, 2018, 13:38:07
SSD extern über Thunderbolt oder halt gleich NAS.
128GB für OS und Programme sollten die nächsten paar Jahre ausreichen ;)
Meine nächste Präferenz wäre halt, nur den Benutzerordner auszulagern. Aber so richtig klar ist mir noch nicht, auf welchem Weg man das am besten macht und wo man dann möglichst keine Probleme hat. Es gibt insgesamt mehrere Anleitungen dafür, aber die Vor- und Nachteile sind mir nicht klar.

Apple bietet die Möglichkeit ja selber an:
Systemeinstellungen/Benutzer/Rechtsklick auf Benutzername in der Seitenleiste, Erweiterte Optionen.

Nennt mich naiv, aber dann wird das doch wohl funktionieren. Gut, oben steht eine klare Warnung von Apple, aber man kann externe Laufwerke anwählen ohne Meckern. Einfach mal testweise ausprobieren, meine ich. 
_______
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
Thukydides
Re: Mac Mini 2018 .. Yeah!
Antwort #25: November 02, 2018, 14:16:25
Oder einfach das komplette System auf die externe Platte und die interne praktisch gar nicht nutzen...
Das dürfte die problemloseste und einfachste Variante sein.

Das ist der maclike Königsweg! Die mitgelieferten 128 GB sind ja heutzutage echt eine vernachlässigbare Größe. Wobei als TestVolume, oder als BootCamp Volume vieleicht durchaus nützlich.
Re: Mac Mini 2018 .. Yeah!
Antwort #26: November 02, 2018, 16:23:13
Apple bietet die Möglichkeit ja selber an:
Systemeinstellungen/Benutzer/Rechtsklick auf Benutzername in der Seitenleiste, Erweiterte Optionen.

Stimmt!
Das kannte ich noch gar nicht.
Ja, das sollte funktionieren. Ich dachte zwar daran, den Benutzerordner selber (also /Users) auszulagern, aber wenn man den home-Ordner von jedem Benutzer einzeln auslagern kann, ist das ja auch gut. Dann würde ich einen Admin-Account anlegen, der seinen Home-Ordner weiterhin intern hat (kann zur Not auch ohne externe Plate booten), und den normalen Benutzer dann mit externem Home-Ordner.

Puh, dann habe ich erst einmal doch einen Plan B, falls der Mac mal kaputt gehen sollte (dreimal an den Kopf geklopft). Bisher war ja gar kein aktueller Mac geeignet.
_______
Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn, Verstand ist stets bei wen´gen nur gewesen." -- Schiller

Florian

  • Es lebe der König!
Re: Mac Mini 2018 .. Yeah!
Antwort #27: November 02, 2018, 19:08:36
Man könnte auch alle User auf der externen Platte einfach in einen /Users-Ordner packen, dann sieht es ganz gleich aus und könnte notfalls auch mal ohne Nacharbeit kopiert werden.

Ich bin mir nicht ganz sicher, ob Time Machine die Ordner auch sichert, denke aber schon.
_______
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
Thukydides
Re: Mac Mini 2018 .. Yeah!
Antwort #28: November 04, 2018, 09:34:58
_______
Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn, Verstand ist stets bei wen´gen nur gewesen." -- Schiller
Re: Mac Mini 2018 .. Yeah!
Antwort #29: November 04, 2018, 14:12:58
Apple möchte einfach einen Kunden, der sich technisch mit dem Produkt überhaupt nicht auskennt. Apple möchte den Kunden dahin erziehen, dass er sich eine Blackbox kauft und diese vorab nach seinen Bedürfnissen konfiguriert. Siehe iPad, iPhone, iPad usw. Alles Geräte wo man selbst nix tauschen kann.

Das wünscht sich Apple auch bei den Rechnern. Apple muss nur lange genug durchhalten bis das auch bei den Computern zur Normalität wird.

Ähnliches sieht man ja auch bei der Automobilindustrie. Dort kann man ja auch nix mehr selbst machen.

So wird der Bürger zu einem Idiot erzogen. Er benutzt zunehmend Technik, die er nicht versteht bzw. erst gar nicht verstehen soll.

In 10 Jahren wird Einparken zur olympischen Disziplin, weil Dank Einparkassistent niemand mehr einparken kann.
Und in 20 Jahren wird man nur noch auf bestimmten Strecken sein Auto selbst fahren dürfen, da Dank autonomes Fahren niemand mehr selbst fahren kann.