Forum

Re: Apple und die Sicherheit
Antwort #825: September 01, 2019, 10:25:56
Das klingt nach einer üblen Sache. Leider steht da nicht, wie weit verbreitet der Angriff war, wo man sich u.a. infizieren konnte bzw. was der Schädling dann wirklich gemacht hat oder wie man ihn erkennen könnte. Schade.

Zeigt aber wieder einmal, dass es keine Systeme ohne Fehler gibt.
_______
Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn, Verstand ist stets bei wen´gen nur gewesen." -- Schiller
Re: Apple und die Sicherheit
Antwort #829: September 07, 2019, 07:42:55
Naja, die Wahrheit wird vermutlich irgendwo in der Mitte liegen. Was soll Apple auch anderes sagen?
Schockierend ist das ganze ja nur für diejenigen, die ein iOS-Gerät für unangreifbar halten.
_______
Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn, Verstand ist stets bei wen´gen nur gewesen." -- Schiller
Re: Apple und die Sicherheit
Antwort #831: September 30, 2019, 21:55:01
Lange Zeit gab es für Nutzer mit erhöhtem Sicherheitsbedürfnis nur eine Empfehlung: Kauf ein Apple-Gerät.

Doch nach mehreren schwerwiegenden Sicherheitslücken hat Apples Ruf gelitten. Auf dem Schwarzmarkt kosten sogenannte Zero Days für Android-Geräte erstmals mehr als bisher unbekannte Exploits für iPhones

https://www.sueddeutsche.de/digital/apple-iphone-it-sicherheit-checkm8-1.4622223

Florian

  • Es lebe der König!
Re: Apple und die Sicherheit
Antwort #832: September 30, 2019, 22:38:14
Lange Zeit gab es für Nutzer mit erhöhtem Sicherheitsbedürfnis nur eine Empfehlung: Kauf ein Apple-Gerät.

Und ich dachte immer, die Empfehlung ist Linux.
(Ich weiß, es ist kein Zitat von Dir, sondern aus dem Artikel).


Zitat
Doch nach mehreren schwerwiegenden Sicherheitslücken hat Apples Ruf gelitten. Auf dem Schwarzmarkt kosten sogenannte Zero Days für Android-Geräte erstmals mehr als bisher unbekannte Exploits für iPhones

Vielleicht auch, weil der Marktanteil deutlich größer ist?

Das Apple Nachholbedarf hat, stimmt sicherlich. Das die meisten Android-Installationen sicherer sind, keineswegs. Das gilt höchstens für die neueste Version, die dann wieder viele nicht installieren können, weil vom Hersteller nicht bereitgestellt.

Ein Fehler wie Checkm8 ist natürlich immer schlecht. Konkret gefährdet sind aber wenige User, wie der Artikel ja auch erläutert. Intel hat solche Fehler auch schon gemacht und andere auch. Überhaupt stellt sich mir die Frage, ob die ARM-Chips in anderen Smartphones wirklich vor solchen Fehlern gefeit sind.

_______
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
Thukydides