Forum

Re: Apple und die Sicherheit
Antwort #735: Dezember 12, 2017, 23:32:24
Im neuen iMac Pro gibt es einen extra T2 Prozessor mit sicherer Enklave:
https://www.mactechnews.de/news/article/iMac-Pro-bringt-neuen-Chip-mit-Den-Apple-T2-168548.html

Florian

  • Es lebe der König!
Re: Apple und die Sicherheit
Antwort #739: Januar 04, 2018, 14:11:13
Wenn man per Software diesen Bug umgeht, geht das auf die Performance. Im Extremfall sollen das 25% sein, aber auch 5% sind ja schon eine Hausnummer.
Ganz schön teuer, Intels Schlamperei. Und wer profitiert davon? Genau, Intel, denn es werden ja jetzt kaum alle AMDs kaufen, sondern oft neue, leistungsfähigere Intels. 
_______
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
Thukydides

Florian

  • Es lebe der König!
Re: Apple und die Sicherheit
Antwort #742: Januar 18, 2018, 19:29:02
„Textbombe“ geht um und bringt mitunter das ganze System, iOS wie macOS, zum Absturz:
https://www.heise.de/mac-and-i/meldung/Textbombe-crasht-iOS-und-macOS-3943828.html
_______
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
Thukydides
Re: Apple und die Sicherheit
Antwort #746: Februar 21, 2018, 09:32:12
Coldroot kann unbemerkt und aus der Ferne einen anfälligen Apple-Computer kontrollieren und Passwörter aus dem Schlüsselbund stehlen:
http://www.zdnet.de/88326529/coldroot-mac-trojaner-bleibt-zwei-jahre-unentdeckt/

Florian

  • Es lebe der König!
Re: Apple und die Sicherheit
Antwort #747: Februar 21, 2018, 19:17:41
Wieso aus der Ferne, wenn es als Dateianhang kommt, also lokal installiert wird?
Das die Antivirologen nichts mitbekommen, ist nicht neues. Überhaupt stellt sich die Sinnhaftigkeit dieser Software nach wie vor als fragwürdig dar. Gegen Ransomware, NotPetya usw. halfen die Programme jedenfalls nicht. Und auch den meisten Trojanern wird nur hinterher geputzt.
_______
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
Thukydides
Re: Apple und die Sicherheit
Antwort #748: Februar 21, 2018, 21:08:43
Wenn das hinterher wegputzen, ab zwei Tage nach "Ausbruch" einer Schadsoftware stattfinden würde, wäre das schon nützlich. Hier aber, war jegliche AntiSchadsoftware mindestens zwei Jahre hinterher.

Florian

  • Es lebe der König!
Re: Apple und die Sicherheit
Antwort #749: Februar 21, 2018, 22:35:55
Zwei Jahre sind vielleicht viel, unterstützen aber die These. :)
Da Macs nicht so verbreitet sind und kaum Mac-Nutzer Antivirus-Programme kaufen, ist der Elan halt auch nicht besonders groß. Das kommt noch dazu.
_______
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
Thukydides