Forum

Florian

  • Es lebe der König!
Re: Apple und die Sicherheit
Antwort #135: Februar 14, 2009, 16:39:28
Ich denke, die Sicherheit im Internet ist Aufgabe Nummer Eins eines jeden Herstellers. Schade, wenn man das in Cupertino anders sähe.
Hat Apple zu wenige Leute in der Abteilung oder reagiert man generell nicht auf Eingaben von Dritten? Eine Mischung aus beiden?
Mir eigentlich egal, aber da muss sich was ändern.
_______
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
Thukydides
Re: Apple und die Sicherheit
Antwort #136: März 07, 2009, 19:34:25
Apple schneidet schlecht ab bei der Behebung von Sicherheitslücken: http://www.nzz.ch/nachrichten/medien/mehr_luecken_als_ein_windows-pc_1.702487.html

Alles Stimmungsmache. Bei solchen Vergleichen schneidet Apple immer schlecht ab, aber in der Praxis gibt´s keine Probleme. Welches BS wirklich mit Sicherheitsproblemen zu kämpfen hat, wissen wir alle. Interessant ist auch, was MacMark dazu sagt:

http://www.macmark.de/osx_security.php?PHPSESSID=cf5e264e33540083745f762f637f37dd
_______
Ich nutze Macs, weil mir Windows zu doof ist und ich für Linux zu doof bin
Re: Apple und die Sicherheit
Antwort #137: März 07, 2009, 19:55:43
Hallo Apfelbus

Eine schöne Zeit hier  ;D

Jochen
_______
Wenn Du es eilig hast, gehe langsam.
Re: Apple und die Sicherheit
Antwort #138: März 07, 2009, 20:02:19
Interessant ist auch, was MacMark dazu sagt:

http://www.macmark.de/osx_security.php?PHPSESSID=cf5e264e33540083745f762f637f37dd

Ich glaube, diesen Link hatten wir schon auf Seite 2 dieses Threads.
_______
Complete liberty of contradicting and disproving our opinion, is the very condition which justifies us in assuming its truth for purposes of action; and on no other terms can a being with human faculties have any rational assurance of being right. (John Stuart Mill - On Liberty)
Re: Apple und die Sicherheit
Antwort #139: März 23, 2009, 19:34:40
"Das Schreiben von Exploits auf dem Mac macht Spaß. Auf Windows ist es harte Arbeit.":
http://www.heise.de/newsticker/Pwn2own-Fazit-Mac-hacken-macht-Spass-Windows-ist-harte-Arbeit--/meldung/135005
Re: Apple und die Sicherheit
Antwort #140: März 28, 2009, 10:31:11
Auch ganz interessant im Zusammenhang mit dem Pwn2own-Wettbewerb: ein Interview mit Charlie Miller.

Zitat
Between Mac and PC, I'd say that Macs are less secure for the reasons we've discussed here (lack of anti-exploitation technologies) but are more safe because there simply isn't much malware out there. For now, I'd still recommend Macs for typical users as the odds of something targeting them are so low that they might go years without seeing any malware, even though if an attacker cared to target them it would be easier for them.

_______
Complete liberty of contradicting and disproving our opinion, is the very condition which justifies us in assuming its truth for purposes of action; and on no other terms can a being with human faculties have any rational assurance of being right. (John Stuart Mill - On Liberty)
Re: Apple und die Sicherheit
Antwort #142: April 18, 2009, 15:59:35
http://www.heise.de/security/Root-Exploit-fuer-Mac-OS-X--/news/meldung/136223


Aus heise:

..Einer der Exploits ermöglichte es in einem kurzen Test der heise-Security-Redaktion, als normaler Anwender unter Mac OS X 10.5.6 an Root-Rechte zu gelangen. Ursache ist ein Fehler beim Mounten manipulierter HFS-Diskimages. Der Exploit besteht aus einem Shellskript und einem C-Quelltext. Letzterer erzeugt das Diskimage, das beim Mounten den Fehler provoziert, durch den das Ausführen von Code als Root möglich wird...

Puh, das hört sich ja kompliziert an. Zum Glück habe ich Adminrechte und brauche das nicht.
Kann man nicht, wenn man den Mac von der CD startet, auch danach auf die internen Files der HD zugreifen ?

Jochen
_______
Wenn Du es eilig hast, gehe langsam.
Re: Apple und die Sicherheit
Antwort #143: April 18, 2009, 16:29:17
Das hast du falsch verstanden. Der Exploit hat nichts  mit deinen Rechten zu tun.
Re: Apple und die Sicherheit
Antwort #144: April 18, 2009, 16:45:56
Das hast du falsch verstanden. Der Exploit hat nichts  mit deinen Rechten zu tun.

Das war auch ironisch gemeint  ;D

... als normaler Anwender....durch den das Ausführen von Code als Root möglich wird...

Jochen
_______
Wenn Du es eilig hast, gehe langsam.

mbs

Re: Apple und die Sicherheit
Antwort #145: April 19, 2009, 10:02:11
Zitat
Kann man nicht, wenn man den Mac von der CD startet, auch danach auf die internen Files der HD zugreifen ?

Das Starten von CD ist nicht möglich, wenn der Mac korrekt gesichert ist, d.h. die Funktion "Firmware-Kennwortschutz" ist eingeschaltet.

Das könnte man natürlich auch durchbrechen, indem man das Gehäuse öffnet. Das wiederum kann man ausschließen, indem man den Kensington-Lock-Anschluss verwendet und das Gehäuse mit einem Schloss sichert.
Re: Apple und die Sicherheit
Antwort #146: April 19, 2009, 11:50:21
Das Starten von CD ist nicht möglich, wenn der Mac korrekt gesichert ist, d.h. die Funktion "Firmware-Kennwortschutz" ist eingeschaltet.

Finde ich das unter Systemeinstellungen ? Da sehe ich allerdings nichts ? Oder heisst das nur anders ? Oder ist es das Administratorkennwort ?

Jochen
_______
Wenn Du es eilig hast, gehe langsam.

Florian

  • Es lebe der König!
Re: Apple und die Sicherheit
Antwort #147: April 19, 2009, 12:36:08
_______
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
Thukydides
Re: Apple und die Sicherheit
Antwort #148: April 28, 2009, 07:12:53
Tips, wie der Wahrheitsgehalt von Meldungen über vermeintliche Sicherheitslücken geprüft werden kann, findet man bei TidBits.
Re: Apple und die Sicherheit
Antwort #149: April 28, 2009, 23:51:50