Forum

Re: Apple und die Sicherheit
Antwort #150: April 29, 2009, 11:38:08
Das ist eine recht gute Zusammenfassung. Danke für den Link
_______
«Das Internet? Gibt's diesen Blödsinn immer noch?»  (Homer Simpson)

Florian

  • Es lebe der König!
Re: Apple und die Sicherheit
Antwort #151: April 29, 2009, 12:05:40
Naja. Ganz zufrieden bin ich damit nicht.
Gut, zu Antivirensoftware wird es immer zwei Meinungen geben, ClamXAV zu erwähnen, und dann zu behaupten für ein Überwachung im Hintergrund müsse man aber bezahlen… ClamXAV kommt doch auch mit dem Sentry!
Das man das Firmware-Passwort auf keinen Fall umgehen kann, stimmt so auch nicht.

Zudem fehlen mir bei diesen Anleitungen immer die grundlegenden Dinge, auch wenn es alle schon wissen müsste:
a) Lade und starte nichts ungeprüft aus dubiosen Quellen!
b) Öffne keine unverlangt geschickten Anhänge!
c) Lege das interne Netz hinter einen NAT-Router!
d) Hände weg, wenn man keine Ahnung hat!
e) Mac nicht unbeaufsichtigt laufen lassen!
etc.pp.


_______
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
Thukydides
Re: Apple und die Sicherheit
Antwort #152: April 29, 2009, 12:53:21
Ich nutze meine Rechner nun schon seit Jahren, sowohl beruflich, wie auch privat, nur mit den Mindestsicherheitsvorkehrungen, zu denen ich gezwungen werde.

Ich habe ein Passwort für alles, meine Rechner laufen Tag und Nacht unbeaufsichtigt..........

ich behaupte einmal, selbst wenn jetzt der Sicherheitspannen-Gau bei mir eintreten würde, hätte ich trotzdem, in der Summe gewonnen.
Es wäre sicherlich nervend und auch teuer und ich würde mir dann wünschen es anders gemacht zu haben, trotzdem glaube ich bisher mehr an Zeit und Geld gespart zu haben, als es mich dann kostet.


Der Tipp eines Unbelehrbaren daher: .......na gut. lassen wir's. ;)

Florian

  • Es lebe der König!
Re: Apple und die Sicherheit
Antwort #153: April 29, 2009, 19:33:38
Na gut, mein Heim-Mac läuft ja auch fast durch. Aber im Geschäft oder unterwegs mit dem Macbook - eben wo realistisch Jemand zugreifen kann: Ausschalten oder Passwortabfrage nach dem Aufwachen aktivieren (…).
Ist halt auch immer die Frage, was man so auf der Kiste hat. Ich kenne z.B. einen Spezialisten, der fortwährend alle möglichen Kundendaten durch die Gegend trägt, obwohl er mindestens schon einmal um seinen Laptop erleichtert wurde. Natürlich ist nichts verschlüsselt.
Da frage ich mich immer, ob man früher den unverschlossenen Aktenschrank auch mit ins Café genommen hätte!
_______
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
Thukydides
Re: Apple und die Sicherheit
Antwort #154: April 29, 2009, 20:08:32
Da frage ich mich immer, ob man früher den unverschlossenen Aktenschrank auch mit ins Café genommen hätte!

Selbstverständlich!
Wenn es möglich gewesen wäre, keine Frage.
Re: Apple und die Sicherheit
Antwort #155: Mai 13, 2009, 22:37:11
Ivan Krstic, ehemals director of security architecture at One Laptop per Child (OLPC) wechselt zu Apple:
http://blogs.zdnet.com/security/?p=3358
Re: Apple und die Sicherheit
Antwort #156: Mai 20, 2009, 23:21:03
JAVA Exploit für OSX veröffentlicht: Heise.de
Re: Apple und die Sicherheit
Antwort #157: Juli 02, 2009, 20:26:20
Na, jetzt legen sie einen Zahn zu, oder haben das Fix bereits in der Schublade gehabt - oder bei Steve in der Aktentasche...

24h für die Schließung einer Lücke in der iDisk.
Re: Apple und die Sicherheit
Antwort #158: August 05, 2009, 19:04:09
Re: Apple und die Sicherheit
Antwort #159: August 05, 2009, 19:40:13
Tolle Arbeit. Danke für den Link.
_______
Complete liberty of contradicting and disproving our opinion, is the very condition which justifies us in assuming its truth for purposes of action; and on no other terms can a being with human faculties have any rational assurance of being right. (John Stuart Mill - On Liberty)
Re: Apple und die Sicherheit
Antwort #160: August 09, 2009, 11:08:31
Man in the middle Angriff bei Cookie-Authentifizierung bei allen gängigen Browsern möglich (Mozilla hat bereits im Juni nachgebessert...) - via Heise

Florian

  • Es lebe der König!
Re: Apple und die Sicherheit
Antwort #161: September 03, 2009, 13:12:26
Snow Leopard überschreibt ungefragt womöglich schon aktualisierte Flash-Versionen mit einer älteren Version. das ist potentiell gefährlich, da Adobe ja mit jedem Update auch Sicherheitslöcher stopft. Apples Version ist inoffiziell, welche Löcher da drin sind, wei0 man nicht. Da sehr viele User Flash nicht so oft updaten, ist es zum beliebten Einfallstor geworden.
http://www.heise.de/newsticker/Snow-Leopard-mit-veraltetem-Flash--/meldung/144709
_______
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
Thukydides
Re: Apple und die Sicherheit
Antwort #162: September 15, 2009, 23:02:00
The iPhone has been falsely reporting to Exchange servers since July 2008 that it supports on-device encryption:
http://www.macworld.com/article/142814/2009/09/iphone_exchange.html

Die Lösung die Apple vorschlägt: iPhone 3 GS kaufen, oder die Verschlüsselung ausschalten.
« Letzte Änderung: September 15, 2009, 23:07:34 von radneuerfinder »
Re: Apple und die Sicherheit
Antwort #163: September 15, 2009, 23:24:04
Das hört sich aber gar nicht gut an, was da in dem Artikel steht. Bei sicherheitsrelevanten Dingen sollte man schon wissen, was so ein Gerät macht. Wenn das tatsächlich so ist, wie beschrieben, dann wird Apple noch mächtig Ärger bekommen.
_______
«Das Internet? Gibt's diesen Blödsinn immer noch?»  (Homer Simpson)
Re: Apple und die Sicherheit
Antwort #164: September 16, 2009, 07:41:36
Dass Sicherheit bei Apple nicht das Thema mit der höchsten Priorität ist, ist ja nicht wirklich neu und verwundert mich daher nicht.  (Erstaunlich ist höchstens, dass vom iPhone wirklich jemand Sicherheit erwartet hat.)
Wirklich lustig an der Geschichte finde ich ja aber vor allem, dass Apple damit auch die tolle IT-Sicherheit der ach so professionellen auf Microsoft-Produkte setzenden Profis entlarvt. Ein windiges Gerätchen braucht nur mal so zu tun, als würde es eine bestimmte Verschlüsselung unterstützen und das dann nicht wirklich tun? Und, ta, taa, schon hat man Zugriff? Hallo, wo ist da die Sicherheit dieser IT-Lösung?
_______
Complete liberty of contradicting and disproving our opinion, is the very condition which justifies us in assuming its truth for purposes of action; and on no other terms can a being with human faculties have any rational assurance of being right. (John Stuart Mill - On Liberty)