Forum

Re: Macbook Air 2020
Antwort #15: Juli 26, 2020, 06:05:54
Mein „PowerBook G4 Titanium“ (was für eine Bezeichnung! ;D) aus 2002 läuft ebenso problemlos wie mein iPhone der 1. Generation.
Wenn man diese Geräte einschaltet und etwas mit ihnen macht, merkt man aber, wieviel schneller und flüssiger Geräte von heute arbeiten.

Florian

  • Es lebe der König!
Re: Macbook Air 2020
Antwort #16: Juli 26, 2020, 15:20:02
Mein Amiga 1200 ist in einfachen Aufgaben (Text) nach wie vor fideler als alles, was danach kommt.
Und das butterweiche Scrolling des C64 vermisse ich nach wie vor.

Sicher, DTP ist heute um ein vielfaches einfacher und nicht so mit Kompromissen behaftet wie mit Pagefox (hach!). Mehr Spass hat es aber damals gemacht.

Man war sicher auch leichter zu begeistern. Heute hat man in einer Computeruhr die zigfache Leistung, aber 98% gehen für Bloatware drauf, von System (Unix!) bis Grafikschnickschnack.

Heute würde ich sogar einen Atari kaufen, gäbe es sie noch und er wäre ANDERS! Will sagen, mich ödet die ganze IT-Szene massiv an. Apple waren die letzten, die noch ab und an neue Wege beschritten, doch auch das ist vorbei.

Sorry für die offtopic-Träume. Aber ich hab‘ den Tech-Blues.
_______
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
Thukydides

mathias

  • Heute schon promoviert?
Re: Macbook Air 2020
Antwort #17: August 16, 2020, 11:59:04
Also, ich muss mir wohl auch ein Airbook kaufen. Und ich will so wenig Geld ausgeben wie nötig. Lohnt sich ein Upgrade von i3/5 auf i7? Oder merkt man das nicht? Sind zwar nur 70€, aber immerhin. 16G RAM müssen es wohl sein, macht sich da der schnellere Prozessor überhaupt bemerkbar? (Mache kein Transcoding oder Rendering oder so mit dem Rechner.) Oder sind das beim i7 eher andere Vorteile wie Stromverbrauch? Danke für euer Feedback.
_______
"ihr sechs spielt jetzt 5-gegen-2!"
Re: Macbook Air 2020
Antwort #18: August 16, 2020, 14:41:01
Ich habe mir das Ding mit nur 8GB RAM und 512GB Speicher bestellt und dazu die 70,-€ für den i7 investiert.
Ich kann nicht sagen, wir groß der Unterschied zwischen i3, i5 und i7 ist, bzw. wie sich 16GB RAM im Vergleich zu 8GB machen. 240,-€ für 8GB RAM zusätzlich waren mir aber zu blöde. Obwohl ich gerne und oft unnötig Geld ausgebe, hätte ich mich hier zu verarscht gefühlt.

Ich surfe mit dem Ding, nutze ab und an Excel und Numbers und sammele und bearbeite ein paar Bilder in „Fotos“ und dafür genügt mir das Setup.

Florian

  • Es lebe der König!
Re: Macbook Air 2020
Antwort #19: August 16, 2020, 19:15:10
Der Unterschied ist marginal, was ja auch der geringe Aufpreis verdeutlicht... wäre der Unterschied spürbar, würde Apple sicher mehr kassieren.
Das liegt auch daran, dass die Chips beide kaum Saft ziehen, und mit der Thermik sonst Probleme hätten.

Beim Vorgänger waren es etwa 5% im Benchmark, merkte man auch nicht.

Kann höchstens sein, dass Apple irgendwann einen i7 für macOS verlangt... aber was Apple mal macht, jetzt auch mit dem Switch, ist eh unvorhersehbar. Technische Gründe wären es jedenfalls nicht.
_______
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
Thukydides

mbs

Re: Macbook Air 2020
Antwort #20: August 17, 2020, 09:12:05
Die Bezeichnungen i3/i5/i7 haben keine direkte technische Bedeutung, sondern sind nur grobe Einordnungen der Marketing-Abteilung, in die derzeitige "Unter-, Mittel-, Oberklasse". Die Anlehnung an die Modellbezeichnungen von BMW ist ja nicht zufällig.

Ein i3 der 10. Generation hat möglicherweise die gleichen Features wie ein i7 der 3. Generation. Entscheidend sind nur die echten Prozessorbezeichnungen wie z.B. "Intel 1030NG7". Bei der Vergleichbarkeit kommt allerdings erschwerend hinzu, dass Intel für Apple oft exklusive Spezialanfertigungen macht, die nicht offiziell dokumentiert sind. Dies betrifft besonders die Stromsparprozessoren, die im MacBook Air verwendet werden.

mathias

  • Heute schon promoviert?
Re: Macbook Air 2020
Antwort #21: August 31, 2020, 14:58:18
So, es ist ein kleines MacBook Air geworden mit i5, da gab's ein Angebot bei Gravis und war vor Ort vorrätig. Bis jetzt gibt es keine Performance Auffälligkeiten, ich mache ja allerdings auch nichts damit :-) (kein iCloud, iPhoto o.ä.). Die Performance ist nicht vergleichbar mit dem iMac. Liegt eventuell an der SSD und an der neuen Installation? Vielleicht sollte ich das beim iMac auch mal machen, eine  Neuinstallation - obwohl es doch heißt, das wäre beim Mac nicht notwendig? Alleine das Öffnen des Programm-Ordners dauert am iMac ewig  :P, geht am MacBookAir ratz fatz. (Kann man die HD gegen SSD am iMac tauschen?)
Der RAM ist mit 5G schon zu 65% belegt ??? Ob das mal gut geht? Abwarten.
_______
"ihr sechs spielt jetzt 5-gegen-2!"

mathias

  • Heute schon promoviert?
Re: Macbook Air 2020 - externes Display
Antwort #22: September 14, 2020, 12:47:36
Wegen der weitergehenden HomeOffice Sitution will/muss ich mir ein externes Display zulegen. Da ich zwei Laptops anschließen will (Airbook & HP irgendwas) soll das Display sowohl USB C/Thonderbolt, Power Delivery (PD) und DisplayPort (DP) unterstützen als auch einen HDMI Anschluss sowie USB 3 Anschlüsse besitzen und 4k Auflösung haben.
(Ich habe jetzt dazugelernt, dass die Anschlussbuchse USB-C nichts über den unterstützten USB-Standard bzw. das verwendete Transferprotokoll aussagt, sondern alle möglichen Protokolle verwendet werden können oder eben nicht.)
Optional wäre noch ein Netzwerkanschluss wünschenswert, ist aber eher "nice-to-have".
Mein Kandidat wäre aktuell der Eizo EV2785, hat aber zu wenig USB ports, um K&M am Monitor anzuhängen bzw. lassen sich diese dann nur nutzen von dem Gerät. das am USB-C Port hängt (gibt ja keinen USB upstreamport) vermute ich. Das wäre also suboptimal.

Was ich mir vorstelle ist, dass Mouse&Keyboard an den Monitor angesteckt werden und dann sowohl für Airbook über USB C als auch das HP Book über ??? genutzt werden können. Gibt es das überhaupt? Wäre ja eine Art KM Umschalter im Monitor notwendig. Hat da jemand von euch einen Tipp?

_______
"ihr sechs spielt jetzt 5-gegen-2!"
Re: Macbook Air 2020
Antwort #23: September 14, 2020, 13:51:16
Diese Preissuchmaschinen können Monitore mit KVM-Switch, und andere Eigenschaften, vorselektieren:
https://www.heise.de/preisvergleich/?cat=monlcd19wide&xf=11967_HDMI%7E12021_KVM-Switch%7E13263_38401600
https://www.idealo.de/preisvergleich/ProductCategory/3832F3097785-9485787-10125238-10125239-10125241.html?sortKey=minPrice

Eine Alternative wäre den K(V)M Switch extra zu haben.
« Letzte Änderung: September 14, 2020, 14:36:37 von radneuerfinder »