Forum

Zu Facebook
Januar 30, 2015, 10:09:09
Da es ja heute neue Nutzungsbedingungungen geben soll.

Öffne heute Facebook, sehe aber da keinen Hinweis dass was neues gilt.

Kenn sich da wer aus?

Jochen
_______
Wenn Du es eilig hast, gehe langsam.
Re: Zu Facebook
Antwort #1: Januar 30, 2015, 10:10:30
Wozu auskennen.

Du musst einen Haken neu setzen und deine Freunde bleiben dir erhalten.

Ist doch ganz einfach. ;)
Re: Zu Facebook
Antwort #2: Januar 30, 2015, 10:58:55
Wozu auskennen.

Du musst einen Haken neu setzen und deine Freunde bleiben dir erhalten.

Ist doch ganz einfach. ;)

Ich nahm an, wenn ich heute Facebook öffne, dass da dann zumindest eine Meldung kommt - meinetwegen auch per email - dass neue Nutzungsbedingungen gelten die ich bestätigen muss / kann oder auch nicht.

Jochen
_______
Wenn Du es eilig hast, gehe langsam.
Re: Zu Facebook
Antwort #3: Januar 30, 2015, 11:33:48
Vielleicht ist da, wo facebook herkommt, noch nich heute Morgen.
Re: Zu Facebook
Antwort #4: Januar 30, 2015, 12:04:52
_______
«Das Internet? Gibt's diesen Blödsinn immer noch?»  (Homer Simpson)
Re: Zu Facebook
Antwort #5: Januar 30, 2015, 12:33:01
http://www.spiegel.de/netzwelt/apps/facebook-neue-agb-ab-2015-die-aenderungen-im-ueberblick-a-1005605.html

Danke, Ja, das sah ich auch.
Dein Link bezieht sich auf 1. Januar 2015.

>>> 1. Januar 2015 seine Nutzungsbedingungen. <<<<<

Woanders lese ich ab heute Freitag 30.01.2015.

Verwirrt bin ich aber da ich annahm:

Ich nahm an, wenn ich heute (30.01.2015) Facebook öffne, dass da dann zumindest eine Meldung kommt - meinetwegen auch per email - dass neue Nutzungsbedingungen gelten die ich bestätigen muss / kann oder auch nicht.

Jochen

_______
Wenn Du es eilig hast, gehe langsam.
Re: Zu Facebook
Antwort #6: Januar 30, 2015, 12:47:14
Deine Nutzung ist die Bestätigung

_______
«Das Internet? Gibt's diesen Blödsinn immer noch?»  (Homer Simpson)
Re: Zu Facebook
Antwort #7: Januar 30, 2015, 12:56:21
Deine Nutzung ist die Bestätigung

Das kann / darf nicht sein.
Wenn einseitig "Geschäftsbedingungen" geändert werden muss der andere doch darauf hingewiesen werden.
Bin ich naiv?

Jochen

Klar, sind keine Geschäftsbedingungen sondern Nutzungsbedingungen.

Lese aber bei denen:

Wie benachrichtigen wir dich über Änderungen an dieser Richtlinie?

Wir werden dich benachrichtigen, bevor wir Änderungen an dieser Richtlinie vornehmen; du erhältst dann die Gelegenheit, die überarbeitete Richtlinie zu überprüfen und zu kommentieren, bevor du unsere Dienste weiterhin nutzt.
« Letzte Änderung: Januar 30, 2015, 13:11:18 von Jochen »
_______
Wenn Du es eilig hast, gehe langsam.
Re: Zu Facebook
Antwort #8: Januar 30, 2015, 13:45:11
Bin ich naiv?

Ja.


Wer sich ab heute bei Facebook einloggt, erklärt sich zudem automatisch mit den neuen Regeln einverstanden. Widersprechen kann man nicht.
Dass Facebook auf eine ausdrückliche Zustimmung zu den geänderten Nutzungsbedingungen verzichtet, wird heftig kritisiert. Das sei nach deutschem Recht unwirksam, sagen Juristen. Fraglich aber ist, ob User mit einem schriftlich formulierten Widerspruch bei dem US-Konzern Gehör finden. Wer also mit den neuen Regeln absolut nicht einverstanden ist, der muss auf Facebook ganz verzichten und seinen Account löschen.


http://www.heute.de/facebook-aendert-seine-nutzerbedingungen-tipps-wie-man-seine-daten-vor-ungebetenen-kraken-schuetzt-36942252.html
_______
«Das Internet? Gibt's diesen Blödsinn immer noch?»  (Homer Simpson)
Re: Zu Facebook
Antwort #9: Januar 30, 2015, 13:54:02
Bin ich naiv?

Ich würde es auch so sehen wie Du und eine einseitige Änderung ohne aktive Bestätigung für nicht richtig halten.

Die Realität sieht leider anders aus.
Bzgl. Facebook glaube ich (aber weiß es nicht), dass die Änderung vermutlich schon letztes Jahr publiziert und Dir bekannt gemacht wurde. Ursprünglich sollte es ab 1.1. gelten, nach Protesten wurde es auf 30.1. verschoben.

Übrigens machen auch deutsche Unternehmen so etwas. T-Online hat z.B. mal die Tarife angehoben und die Nutzer nur per Mail an eine evtl. nicht genutzte Mailadresse informiert. Wenn kein Widerspruch kam, galt das als akzeptiert. Witzigerweise wurde diese Mail an die T-Online-Mailadresse geliefert, die man evtl. aber gar nicht benutzt hat und(!°) in der auch ungelesene Mails nach gewisser Zeit ungefragt gelöscht wurden. D.h. hat man nicht die T-Online-Adresse abgeholt, wurde dahin eine Vertragsänderung geschickt, nach einiger Zeit wieder gelöscht und sie wurde rechtsgültig...
T-Online argumentierte, dass man sich verpflichtet hätte, diese Adresse regelmäßig zu benutzen.
_______
Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn, Verstand ist stets bei wen´gen nur gewesen." -- Schiller
Re: Zu Facebook
Antwort #10: Januar 30, 2015, 13:58:36
Was haltet Ihr davon für verschiedene Dienste verschiedene Browser zu nutzen oder ist das eh vergebene Liebesmüh? Letztendlich landet alles in einem großen Suppentopf.

Jochen
_______
Wenn Du es eilig hast, gehe langsam.
Re: Zu Facebook
Antwort #11: Januar 30, 2015, 14:06:13
Ich nutze kein Facebook, aber Ghostery. Damit unterdrücke ich zumindest ein wenig das Datensammeln
_______
Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn, Verstand ist stets bei wen´gen nur gewesen." -- Schiller

mbs

Re: Zu Facebook
Antwort #12: Januar 31, 2015, 09:13:03
Öffne heute Facebook, sehe aber da keinen Hinweis dass was neues gilt.

Um solche Hinweise zu bekommen, musst Du auf Facebook die Person "Facebook Site Governance" suchen, auf deren Seite gehen und deren Beiträge abonnieren. Dann wirst Du in Zukunft über solche Dinge informiert, sogar auf Deutsch.

Ansonsten hast Du völlig Recht: Nach deutschem Recht sind die Änderungen für Dich nicht in Kraft getreten. Aber Facebook wird sie trotzdem umsetzen und offen gegen dieses Recht verstoßen. Da bleibt Dir nur eine negative Feststellungsklage gegen

Facebook Ireland Limited
4 Grand Canal Square
Grand Canal Harbour
Dublin 2
IRELAND

Zitat
Was haltet Ihr davon für verschiedene Dienste verschiedene Browser zu nutzen oder ist das eh vergebene Liebesmüh? Letztendlich landet alles in einem großen Suppentopf.

Das was Facebook jetzt umsetzt, ist im Prinzip nicht viel anders, als was Google bei Web-Seiten, die "Google Analytics" verwenden, schon seit Jahren macht, auch wenn es im Detail Unterschiede gibt und Facebook mehr über die tatsächliche Identität der Personen weiß.

Einen Großteil der Datenerfassung (nicht alles) solltest Du wie folgt vermeiden können:
- auf Mobilgeräten keine Facebook-App verwenden, sondern nur die normale Webseite
- in OS X nicht die Funktion zur automatischen Anmeldung bei Facebook verwenden
- bei Facebook nur während des "aktiven Gebrauchs" über die Webseite anmelden und danach sofort wieder abmelden. Während der Anmeldezeit keine anderen Webseiten öffnen. Nach dem Abmelden die Facebook-Cookies löschen.
Re: Zu Facebook
Antwort #13: Januar 31, 2015, 09:53:23
Einen Großteil der Datenerfassung (nicht alles) solltest Du wie folgt vermeiden können:
- auf Mobilgeräten keine Facebook-App verwenden, sondern nur die normale Webseite
- in OS X nicht die Funktion zur automatischen Anmeldung bei Facebook verwenden
- bei Facebook nur während des "aktiven Gebrauchs" über die Webseite anmelden und danach sofort wieder abmelden. Während der Anmeldezeit keine anderen Webseiten öffnen. Nach dem Abmelden die Facebook-Cookies löschen.

Schön einfach. ;D

Florian

  • Es lebe der König!
Re: Zu Facebook
Antwort #14: Januar 31, 2015, 15:03:53
Es gibt auch eine ganz einfache Lösung:
Account kündigen.

Wer sich nicht auf Nuancen der Überwachung einlassen will, sollte auch die Facebbook-Töchter wie Whatsapp und Instagram vermeiden. Ebenso alles, was so zu Google gehört, v.a. wenn man sich einloggen muss. Oder vielen anderen Konzernen, die mit unseren Daten handeln.

Anonsten sind schon Tips angeführt. Ghostery, Adblocker, Better Privacy, wer's komplizierter mag Privoxy und Nonscript und am Ende Tor.

Cookies und Datenbanken regelmäig löschen. Flash möglichst vermeiden (ganz weg oder click to play). Flash-Cookies löschen (~/Library/Preferences/Macromedia/Flash Player/#SharedObjects).
Darauf hoffen, das nicht auch bei uns die Provider dem Surfer ein unlöschbares Profil unterschieben.

_______
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
Thukydides