Forum

Re: Überflüssig: geplante Obsolenz
Antwort #76: Mai 25, 2022, 14:25:35
Wahnsinn.
Die versenden ein komplett professionelles Reparaturset mit allen erdenklichen spezialisierten Werkzeugen.
Hut ab, damit kann man das wirklich selber machen, würde ich meinen.
Aber ob sich das lohnt, wenn man das selber machen möchte? Den Akku bei Apple tauschen zu lassen, kostet doch auch nicht mehr bzw. eher weniger, oder?
_______
Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn, Verstand ist stets bei wen´gen nur gewesen." -- Schiller
Re: Überflüssig: geplante Obsolenz
Antwort #77: Mai 26, 2022, 11:01:44
Der ausgestreckte Mittelfinger von Apple Richtung DIY-Gesetzgeber könnte nicht formvollendeter sein. Bemerkenswert finde ich auch dieses Detail:

"after using Apple’s genuine parts and Apple’s genuine tools ... my iPhone didn’t recognize the genuine battery as genuine. “Unknown Part,” flashed a warning. Apparently, that’s the case for almost all of these parts: you’re expected to dial up Apple’s third-party logistics company after the repair so they can validate the part for you. That’s a process that involves having an entirely separate computer and a Wi-Fi connection since you have to reboot your iPhone into diagnostics mode and give the company remote control. Which, of course, defeats a bunch of the reasons you’d repair your own device at home!"

Florian

  • Defender of the Crown
Re: Überflüssig: geplante Obsolenz
Antwort #78: Mai 30, 2022, 18:04:07
1200 $ werden bei Versand schon mal auf der Kreditkarte als fällig gestellt und dann abgebucht, wenn man das Zeugs nicht in sieben Tagen zurückschickt!
Das ist nicht mal überhöht, weil diese Spezialkoffer sündhaft teuer sind. Ob der Inhalt wirklich derart wertvoll ist, dass man die benötigt, sei mal dahingestellt. Bei infinit können sie vielleicht nicht rechnen?
Eigentlich egal, dieses ganze Prozedere ist eine Frechheit und zeigt nur, was für ein Fehldesign moderne Handys sind.

Da meine ich auch, dass die Fahrt in den Apple Store oder zu irgendeinem Laden, die es in jeder Kleinstadt mittlerweile geben dürfte, wesentlich sinnvoller ist.
Re: Überflüssig: geplante Obsolenz
Antwort #80: August 25, 2022, 08:59:28
Wenn ich die Zahlen richtig verstehe, lohnt sich ein selbst durchgeführter Akkuwechsel beim iPhone überhaupt nicht. Der Aufpreis, den Austausch durch Apple machen zu lassen, ist so minimal, dass sich das wohl kaum jemand antuen wird.
_______
Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn, Verstand ist stets bei wen´gen nur gewesen." -- Schiller
Re: Überflüssig: geplante Obsolenz
Antwort #81: August 25, 2022, 13:08:28
Es ist ja noch schlimmer. Der DIY-"Akku" kostet 499 USD. Der Tausch im Apple Store 199 USD.  :-X
Re: Überflüssig: geplante Obsolenz
Antwort #82: August 26, 2022, 08:10:59
OK, ich hatte nur die Preise beim iPhone gemeint.
Beim MB ist das dann richtig krass und unsinnig...  :-X
_______
Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn, Verstand ist stets bei wen´gen nur gewesen." -- Schiller