Forum

Florian

  • Defender of the Crown
Re: Das Astronomiethema
Antwort #225: September 05, 2016, 23:19:00
Philae gefunden!
http://www.esa.int/Our_Activities/Space_Science/Rosetta/Philae_found

Das ändert zwar nicht an der Mission. Aber irgendwie ist es doch schön, dass man weiß, wo er letztendlich gelandet ist und warum er keine Solarenergie abbekam.
_______
Zitat von: Sledge Hammer
Vertrauen sie mir - Ich weiß, was ich tue!

Florian

  • Defender of the Crown
Re: Das Astronomiethema
Antwort #226: September 26, 2016, 23:14:36
Was kommt nach der ISS?
In etwa 10 Jahren soll sie aufgegeben werden und verglühen.

Die ESA regt an, eine flexible, modulare, dauerhafte Mondbasis zu errichten. An dieser offenen Basis könnten sich alle möglichen Länder mehr oder minder stark einbringen.
http://www.esa.int/About_Us/DG_s_news_and_views/Moon_Village_humans_and_robots_together_on_the_Moon
Betreffende Spacenews-Folge (kommt immer auf Euronews):
http://www.esa.int/spaceinvideos/Videos/2016/02/ESA_Euronews_Moon_Village

Ist schon vom Frühjahr, aber offensichtlich sind keine politischen Entscheidungen getroffen worden. Obama hatte das US-Mondbasis-Projekt ja mit den Worten „we've been there before“ beerdigt und lieber in die Marsreise investiert. Was natürlich wesentlich riskanter ist, in jeder Hinsicht.

Wie auch immer, 20 Jahre würde es wohl auch zum Beginn des „moon village“ dauern. Aber realistischer ist es allemal. Und an sich könnte eine Mondbasis auch als Tankstelle für eine Marsmission dienen.
_______
Zitat von: Sledge Hammer
Vertrauen sie mir - Ich weiß, was ich tue!

Florian

  • Defender of the Crown
Re: Das Astronomiethema
Antwort #227: September 26, 2016, 23:24:40
Hat der Pluto einen 100 km (!) tiefes Meer? Wäre nicht schlecht für einen „Zwergplaneten“.
https://news.brown.edu/articles/2016/09/pluto
_______
Zitat von: Sledge Hammer
Vertrauen sie mir - Ich weiß, was ich tue!
Re: Das Astronomiethema
Antwort #228: Oktober 20, 2016, 06:48:35
Da ist wohl gestern nicht alles glatt gelaufen. „Schiaparelli“ ist wohl gelandet, die Verbindung aber leider weg.
Die ESA versucht es trotzdem als Erfolg zu verkaufen, weil der Testlander das Testergebnis „hat nicht geklappt“ gebracht hat.

Das muss für die Macher wirklich frustrierend sein, wenn so viel Arbeit, in so weiter Ferne, nicht das gewünschte Ergebnis bringt.
Leider klappen die meisten Versuche einen Lander auf einem anderen Himmelkörper zu platzieren wohl nicht.

Florian

  • Defender of the Crown
Re: Das Astronomiethema
Antwort #229: Oktober 20, 2016, 16:23:23
Tatsächlich konnte noch keiner eine erfolgreiche Landungsmission nachweisen - ausser den USA.
Allein die Russen haben eine Unzahl von Marsmissionen in den Sand gesetzt - auch dieses mal waren sie ja dabei, allerdings lag es nicht an der Rakete, Anflug war ja okay.

Jetzt steht natürlich auch der ESA-Rover für 2020 in Frage. Kommt natürlich darauf an, woran es letztlich lag.

Insgesamt erscheinen bei der hohen Fehlerquote bei Marsmissionen (https://de.wikipedia.org/wiki/Chronologie_der_Marsmissionen) einige große Pläne als hochriskant bis Hirngespinst.


 
_______
Zitat von: Sledge Hammer
Vertrauen sie mir - Ich weiß, was ich tue!

Florian

  • Defender of the Crown
Re: Das Astronomiethema
Antwort #231: Januar 17, 2017, 23:17:14
_______
Zitat von: Sledge Hammer
Vertrauen sie mir - Ich weiß, was ich tue!

Florian

  • Defender of the Crown
Re: Das Astronomiethema
Antwort #232: Februar 23, 2017, 00:30:34
Ganz schön eng geht es um im System Trappist-1 um einen 39 Lichtjahre entfernten sehr kühlen (unter 2.700 K) Zwerg(stern) zu. Sieben „erdgroße“ Planeten umkreisen den Stern in engem Abstand. Alle sieben sind ihrem Stern näher als der Merkur unserer Sonne. Wahrscheinlich sind sie alle steinig, wie auch die Erde. Und wahrscheinlich sind mindestens drei und potentiell sogar alle sieben in der Zone, die Leben wie wir es kennen, ermöglicht.
https://www.nasa.gov/press-release/nasa-telescope-reveals-largest-batch-of-earth-size-habitable-zone-planets-around

Um uns herum gibt es eine Menge dieser „ultra cool dwarves“ (15% der Sonnen-Nachbarschaft), die noch nicht international als eigene Klasse anerkannt sind. Nach der herkömmlichen Einstufung ist Trappist-1 ein Zwergstern der Klasse M (2.500–5.500 K).
Es wurde schon modellhaft errechnet, dass diese wohl gerne Planeten dieser Größe anziehen und das scheint nun zumindest bei Trappist-1 tatsächlich so zu sein. (https://en.wikipedia.org/wiki/Ultra-cool_dwarf)

Wenn Ihr bei NASA weiter klickt, bekommt ihr allerlei Medien-Goodies bis hin zum VR-Video.

Man kann sich spektakuläre Eindrücke ausmalen. Mehrere Planeten rasen schön groß über den Himmel, sicherlich mit ordentlich Schwerkraft-Einflüssen.

Mit den Teleskopen der nächsten Generation kann man auch den „chemischen Fußabdruck“ der Planeten bestimmen und weiter eruieren, ob es dort Leben geben könnte. Um es zu wissen, müsste man schon hinfliegen. Aber 39 Lichtjahre sind ja ein Klacks. ;)
_______
Zitat von: Sledge Hammer
Vertrauen sie mir - Ich weiß, was ich tue!

Florian

  • Defender of the Crown
Re: Das Astronomiethema
Antwort #233: März 05, 2017, 22:54:47
Gut und positiv dramatisch gemachte 20 Minuten über die letzte Apollo-Mission (zum Mond), restaurierte Bilder und bis 1080p.
https://www.youtube.com/watch?v=xMDdaNLc8DU
_______
Zitat von: Sledge Hammer
Vertrauen sie mir - Ich weiß, was ich tue!
Re: Das Astronomiethema
Antwort #235: April 05, 2017, 13:34:38
Gut und positiv dramatisch gemachte 20 Minuten über die letzte Apollo-Mission (zum Mond), restaurierte Bilder und bis 1080p.
https://www.youtube.com/watch?v=xMDdaNLc8DU

Jetzt endlich mal angeschaut - sehr geil!

Die NASA hat also schon damals ihre IT-Gerätschaften von IBM geleast. ;D
Mir gefallen auch die alten Fotos ausgesprochen gut.

Und dann fiel mir noch auf, dass sich der Flugzeugträger verdammt nah am Landepunkt der Kapsel befunden hat. Nicht auszudenken, wenn das ein „Volltreffer“ geworden wäre. ;D

Florian

  • Defender of the Crown
Re: Das Astronomiethema
Antwort #236: April 27, 2017, 13:37:29
Als erste Sonde taucht Cassini in den Raum zwischen dem Saturn und seinen Ringen. Im September geht's dann in den finalen Sturzflug auf den Saturn, was die Zerstörung Cassinis nach 13 Jahren Mission bedeutet.
http://www.sueddeutsche.de/wissen/weltraum-raumsonde-cassini-startet-spektakulaeres-tauchmanoever-durch-die-ringe-des-saturns-1.3481072
_______
Zitat von: Sledge Hammer
Vertrauen sie mir - Ich weiß, was ich tue!
Re: Das Astronomiethema
Antwort #237: Juni 10, 2017, 19:49:59
Mondlanderomantik aus Originalfotos:
https://vimeo.com/217051213

Florian

  • Defender of the Crown
Re: Das Astronomiethema
Antwort #238: Juni 11, 2017, 19:38:10
Auch wenn ich die bemannte Raumfahrt v.a. heutzutage eher kritisch sehe, muss man wohl davon ausgehen, dass keine Sonde jemals eine solche Faszination auf die Menschen ausüben wird wie damals die Apollo-Missionen.
Insofern schade, dass es seit über 40 Jahren nicht mehr über den engeren Erdorbit hinausging. Und das dürfte auch noch eine Weile so bleiben, trotz aller hochfliegenden Pläne diverser reicher Unternehmer.

Danke für den Link, sehr gut gemachtes Video.
_______
Zitat von: Sledge Hammer
Vertrauen sie mir - Ich weiß, was ich tue!
Re: Das Astronomiethema
Antwort #239: Juni 12, 2017, 17:28:45
Dieser Kanal ist auch interessant. Es geht aber nicht nur um Astronomie:
https://www.youtube.com/channel/UCe67rvZtIF3nMvXWDQieqcw