Forum

Florian

  • Es lebe der König!
Das Astronomiethema
Juni 22, 2009, 23:37:24
Seit kurzem schwebt ja ein neuer Astronomiestar um die Erde; dass Infrarotteleskop Herschel. Zusammen mit seinem Kollegen Planck soll es neue Einblicke ins Universum bieten. Damit hat auch die ESA mal wieder etwas vorzuweisen, dass auch die breitere Öffentlichkeit erreichen dürfte.
So etwa auch das erste Bild mit der beliebten Spiralgalaxie M51 zum Inhalt.
Auf scinexx (z.B.) eine deutsche Übersetzung der ESA-Pressemeldung (auf esa.int konnte ich nix finden).
M51 ist „nur“ 35 Lichtjahre entfernt und wird oft als Whirlpool-Galaxie bezeichnet. Auch immer ein guter Kandidat für Supernovae-Beobachtungen (die letzte war 2005 zu sehen).

Da es ja öfters sehr interessante Meldungen aus diesem Wissenschaftsbereich gibt, der die Netzmassen begeistert, dachte ich mir, wir können hier einige davon sammeln und diskutieren. Ihr könnt natürlich auch neue Threads aufmachen, stört keinen, ich dachte mir nur das hier senkt die Hemmschwelle. :)
« Letzte Änderung: Juli 17, 2009, 13:16:35 von Florian »
_______
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
Thukydides
Re: Astronomienews / Herschels erstes Bild
Antwort #1: Juni 22, 2009, 23:46:01
Recht interessant, auf jeden Fall. Ich lasse mir das ganze Thema "Astronomie" und "Astrophysik" immer von Harald Lesch aufbereiten, dann versteh ich da auch ein bisschen was. So ganz ohne Physik-Vorkenntnisse ist das ja auch nicht so einfach  ;)

Das heißt jetzt, die ESA schließt wieder mal etwas auf. Ansonsten werden die großen Dinger ja immer von der NASA vorgestellt und die Europäer stehen immer hinten an.
_______
«Das Internet? Gibt's diesen Blödsinn immer noch?»  (Homer Simpson)

Florian

  • Es lebe der König!
Re: Astronomienews / Herschels erstes Bild
Antwort #2: Juni 23, 2009, 00:01:40
Also, so viel ich weiß haben die Amis kein vergleichbares Infrarotteleskop und dem  Hintergrundsstrahlungsmesssatelliten (;)) Planck machen sie auch keine Konkurrenz.
Ich denke auch, dass man sich bei der unbemannten Raumfahrt durchaus auf Augenhöhe begegnet, ein bisschen Konkurrenzdenken schadet aber freilich nicht und ist ja auch im Artikel zu erkennen.

Man ist natürlich auch aufeinander angewiesen und die größeren Missionen, gar etwa zum Mars, sind auch umbemannt alleine nichts zu machen. Auch die Nasa hat kein uferloses Budget und viele Probleme zu lösen.
_______
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
Thukydides
Re: Astronomienews / Herschels erstes Bild
Antwort #3: Juni 23, 2009, 00:06:22
Wahrscheinlich hat die NASA einfach ein besseres Marketing. Von der ESA bekommt man sonst recht wenig mit. Zumindest als Laie.
_______
«Das Internet? Gibt's diesen Blödsinn immer noch?»  (Homer Simpson)

Florian

  • Es lebe der König!
Re: Astronomienews / Herschels erstes Bild
Antwort #4: Juni 23, 2009, 00:29:49
Hat überhaupt irgendeine europäische Organisation ein gutes Marketing? :)

Die NASA hat natürlich schon mehr und größere Projekte durch das viel größere Budget, aber was ich meinte ist das auch die ESA ihre Möglichkeiten hat und wissenschaftlich nicht etwa hinterherhinkt.
Zum Hubble haben die Europäer ja auch ganz schön beigetragen.

Das sensationellere Infrarotteleskop wird natürlich auch Webb sein, das ja als Hubble-Nachfolger vermarktet wird. Aber nicht vor 2013 und auch da steuern die Europäer bei. Soll/muss auch mit einer Ariane-5 ins All fliegen.

Herschel und Webb werden sich gut ergänzen. Da werden wir noch staunen.
_______
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
Thukydides
Re: Astronomienews / Herschels erstes Bild
Antwort #5: Juni 23, 2009, 07:02:11
Zur Sommersonnenwende, wo es praktisch kein astronomische Nacht gibt, es also nicht wirklich dunkel wird, mit einem Astrothema zu kommen, ist den Hobbyastronomen gegenüber unfair!

Das verlinkte Bild gefällt mit jetzt nicht soo gut, da sind die Bilder der Hobbyfotografen irgendwie netter anzuschauen. Ob die nun mehr zeigen, kann ich nicht sagen.

Florian

  • Es lebe der König!
Re: Astronomienews / Herschels erstes Bild
Antwort #6: Juni 23, 2009, 12:12:26
Ich stimme Dir zu, aber das kann man so nicht recht vergleichen. Herschels Bilder werden ja im fürs menschliche Auge nicht sichtbaren Infrarotbereich aufgenommen. Was da also zu sehen ist, ist so nicht zu sehen. :)
Da Infrarotstrahlung auch gut durch Staubwolken dringt, kann man so quasi hindurchsehen und tiefer ins Universum vordringen, auch etwa in diese Staubwolken, in denen Sterne entstehen. Auch extrasolare Planeten kann man so eher erfassen, da ja im sichtbaren Bereich der Stern viel zu hell ist um die Planeten zu sehen… bisher berechnet man ja indirekt via Schwankung der Lichtstärke des Sterns. 

 Das Verlassen der irdischen Atmosphäre ist da sehr wichtig, da diese fast alle Infrarotstrahlung schluckt. Insofern kann man auch auf ganz neue Bilder und Einsichten hoffen.
_______
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
Thukydides

VollPfosten

  • Never mind the Pfosten!
Re: Astronomienews / Herschels erstes Bild
Antwort #7: Juni 23, 2009, 22:12:09
Ganz interessant ist ja, dass die NASA auch bei Neuausschreibungen noch das "englische" Maßsystem verwendet (New Scientist). Das ist der Kooperation nicht gerade förderlich, und die Zulieferer, die auch gerne Nicht-US-Kunden beliefern möchten, gucken in die Röhre.

Florian

  • Es lebe der König!
Re: Astronomienews / flüssiges Wasser auf Enceladus?
Antwort #8: Juni 26, 2009, 12:59:38
Heute/gestern kommt die Meldung, dass deutsche Forscher aus Daten der Cassini-Sonde (NASA) mithilfe von Laborversuchen, schlussfolgern, dass es auf dem eigentlich recht unscheinbar wirkenden Saturn-Mond Enceladus „wohl“ flüssiges Salzwasser gibt, unter Eis. Das wäre ja eine der Voraussetzungen für organisches Leben.
Dazu ein Zeit-Artikel.
Vermutet hat man da ja schon länger, nun gibt es neue Indizien das dieses Salzwasser flüssig vorliegt.

Die Schwestersonde von Cassini war ja Huygens, die auf dem Saturnmond Titan landete während Cassini noch seine Runden dreht und letztes Jahr dem Enceladus fast schon streifte (absichtlich).
Von der Landung Huygens gibt es eine tolle Art Kunstfilm aus den Messungen. Verdichtet auf etwa fünf Minuten.
_______
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
Thukydides

Florian

  • Es lebe der König!
Re: Das Astronomiethema
Antwort #9: Juli 17, 2009, 13:20:07
Die SZ fährt ja die Serie „Reden wir über Geld mit…“, diesmal mit dem deutschen (einmaligen und ehemaligen) Astronauten Ulrich Walter: „Astronauten sind arme Schweine. ;D
_______
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
Thukydides

Florian

  • Es lebe der König!
Re: Das Astronomiethema
Antwort #10: September 24, 2009, 14:33:23
Kurz bevor die NASA ihren LCROSS auf den Mond stürzt, um aus der Wolke, die dann über dem Südpol hoffentlich hochsteigt, die Bestätigung für Wasser(eis) zu bekommen, melden die Inder, ihre Sonde hätte Wasser schon messen können.
Dazu benutzen sie offensichtlich Daten, welche die Amerikaner schon lange hatten, nur nicht zu lesen wussten.

Angeblich enthält ein Kubikmeter Mondgestein also etwa einen Liter Wasser.

http://news.bbc.co.uk/2/hi/science/nature/8272144.stm

Also einfach ein Atomkraftwerk (wer bringt das Uran sicher hoch?) oder gar riesige Solarmodule und dann Mondgestein „auspressen“? Wie auch immer, wenn der Mond wirklich so viel (mehr als vermutet) Wasser hergibt, ist eins der Hauptprobleme, die einer permanenten menschlichen Anwesenheit entgegen stehen, um einiges kleiner geworden.
_______
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
Thukydides
Re:Das Astronomiethema
Antwort #11: Oktober 20, 2009, 15:16:27
Ich will auch mal in diesem Thread mitmischen.  ;) (Und es hat sogar ein bisschen Apple-Bezug.  :))

Was passiert, wenn man Neil Tyson die Frage stellt, ob er an UFOs glaube:
Teil 1: http://www.youtube.com/watch?v=zfAzaDyae-k
Teil 2: http://www.youtube.com/watch?v=gOuxt3QvCm8

Ich glaube, an Naturwissenschaftern, sie so reden können, mangelt es im deutschsprachigen Raum etwas.
« Letzte Änderung: Oktober 20, 2009, 15:29:39 von warlord »
_______
Complete liberty of contradicting and disproving our opinion, is the very condition which justifies us in assuming its truth for purposes of action; and on no other terms can a being with human faculties have any rational assurance of being right. (John Stuart Mill - On Liberty)

Florian

  • Es lebe der König!
Re:Das Astronomiethema
Antwort #12: November 12, 2009, 19:10:12
Im Gegensatz zum ESA-Newsreader (der wohl nicht offiziell von der ESA kommt), ist die offizielle NASA-App kostenlos. Fokus liegt auf News und Bildern.
(Edit: Natürlich handelt es sich um iPhone-Apps und die Links gehen in den Appstore).
_______
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
Thukydides

VollPfosten

  • Never mind the Pfosten!
Re:Das Astronomiethema
Antwort #13: November 15, 2009, 21:58:06
50 years of space exploration: Sehr schöne Grafik, die die menschliche Erkundung des Weltraums visualisiert (via infosthetics).
Re:Das Astronomiethema
Antwort #14: November 26, 2009, 15:22:42
Leben vom Mars nun auch auf der Erde laut dieser

Meldung

Jochen
_______
Wenn Du es eilig hast, gehe langsam.