Forum

iPad iOS Websites Daten
Januar 06, 2021, 15:02:33
Hallo

Habe eine Menge von Website- Daten auf meinem iPad.
Bei einigen steht 0 Byte, bei anderen bis zu 23,6 MB bei CNN.COM.
Fragen:
a) Kann man alle bedenkenlos löschen? (Ich vermute Ja)
b) Muss man sich nach löschen der jeweiligen Seite wieder neu einloggen? (Ich vermute Ja)
c) Warum steht bei manchen 0 Byte? Ist da nichts gespeichert worden bzgl. schneller Zugang?
d) Sollte man bzgl. Systempflege ab und an die Liste komplett löschen?

Jochen


_______
Wenn Du es eilig hast, gehe langsam.
Re: iPad iOS Websites Daten
Antwort #1: Januar 06, 2021, 15:07:06
a) Fast immer Ja.
b) Vermutlich Ja.
c) Da ist nichts gespeichert worden.
d) Bezgl. Systempflege braucht man die nicht löschen.
_______
Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn, Verstand ist stets bei wen´gen nur gewesen." -- Schiller
Re: iPad iOS Websites Daten
Antwort #2: Januar 06, 2021, 15:16:49
a) Fast immer Ja.
b) Vermutlich Ja.
c) Da ist nichts gespeichert worden.
d) Bezgl. Systempflege braucht man die nicht löschen.

Danke.
Zu d) Bei zwei Seiten muss ich mich sehr oft neu anmelden.
(Betrifft nicht Apfelinsel)
Auch wenn ich Angemeldet bleiben beim einloggen verwende.
Seitenbetreiber empfahl deren Website Daten - sind doch Cookies? - mal zu löschen.
Mal schauen ob dies Besserung bringt.
Durch dessen Empfehlung bin ich erst auf diese Einstellung gekommen.

Jochen
_______
Wenn Du es eilig hast, gehe langsam.
Re: iPad iOS Websites Daten
Antwort #3: Januar 06, 2021, 16:30:11
Website Daten sind nicht Cookies.
Ich weiß jetzt nicht genau, was Safari in welcher Version unter dem Begriff "Website Daten" zusammenfasst. Ich gehe davon aus, dass die Cookies auch dazu gehören. Aber Cookies sind mickrig kleine Textschnippsel, mit denen würdest Du nie die 23,6MB voll kriegen. Zudem würden die bei jedem Seitenaufruf nach CNN hochgeladen werden. Das würdest Du merken. :)

Websites haben seit einigen Jahren nicht nur die Möglichkeit, kleine Textinformationen als Cookie abzulegen, die bei jedem Seitenaufruf an den Betreiber der Website geschickt werden (z.B. für Login-Informationen, Darstellungspräferenzen, Tracking etc.), sondern eine Website kann auch lokal auf Deinem Rechner Daten speichern und lokal benutzen. Diese Daten werden aber normalerweise nicht an den Webserver geschickt. Solche Sachen braucht man für eine klassische Website nicht, aber für Web-Apps sind die notwendig. Stell Dir einen Texteditor vor, der im Browser läuft. Die Text, die Du eingegeben hast, können dann lokal (nicht normal im Finder sichtbar) gespeichert werden und wenn Du Monate später diese Texteditor-App aufmachst, sind die Daten noch da.
Also wenn die Website keine klassische Website ist, sondern sich wie eine App verhält, dann kann sie sinnvollerweise Daten lokal ablegen und das sind dann auch "Website Daten". Was CNN da speichert, keine Ahnung.
Das war aber auch der Grund, warum ich bei a) nur "Fast immer ja" und nicht "Ja" geantwortet habe. Bei einer normalen Website ist das Löschen problemlos. Evtl. muss man sich neu einloggen oder eine Darstellungspräferenz neu einstellen. Bei einer Website-App wäre aber alle von Dir erstellten und gespeicherten Daten weg.

Ich habe es bei vielen Seiten auch so, dass ständig diese doofen Cookiebanner kommen. AFAIK hängt das an der gleichen Ursache, wie vermutlich Dein Problem. In Safari wurde in den neueren Versionen eingebaut, dass Cookies auch schon nach kurzer Zeit (1 Woche oder weniger?) automatisch gelöscht werden, selbst wenn sie länger halten sollten. Das dient dem Trackingschutz. Auch wenn es nervig ist.
_______
Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn, Verstand ist stets bei wen´gen nur gewesen." -- Schiller
Re: iPad iOS Websites Daten
Antwort #4: Januar 07, 2021, 08:46:23
Das Phänomen habe ich auch. Bei einigen Seiten, z.B. Apfelinsel, hält der Haken "angemeldet bleiben" ewig, bei anderen muss ich mich alle Nase lang neu anmelden.
Re: iPad iOS Websites Daten
Antwort #5: Januar 07, 2021, 09:36:45
Es ist bekannt, dass Safari verstärkt Cookies weg wirft, obwohl sie noch nicht abgelaufen sind, um das Tracking zu erschweren. AFAIR war das irgendwo im Zeitraum von mehreren Tagen bis eine Woche.

Meine Arbeitshypothese (weniger als Vermutung):
Safari wirft Cookies dann weg, wenn x Tagen die Websites nicht mehr besucht wurde.

Apfelinsel:
Die Apfelinsel benutzt ganz klassische Cookies auf ganz klassische Weise.
Wenn man täglich die Apfelinsel besucht, wird das Cookie jedes Mal aktualisiert, wird also nie älter als die Löschgrenze.

"Problem"-Websites, mögliche Ursachen:
- die Website wird nicht so häufig besucht (seltener als die Löschgrenze)
- die Website aktualisiert das klassische Cookie nicht automatisch beim Besuch.
- die Website nutzt eine Kombination aus Cookie und anderen Methoden (Local Storage), um dauerhaft angemeldet zu bleiben (oder für Tracking und andere Sachen) und aktualisiert das Cookie nicht bei jedem Besuch.

Man müsste das genauer untersuchen und sich anschauen, was für welche Cookies wann mit welchen Zeiträumen gesetzt werden, wann sie automatisch gelöscht werden, wie die Wechselwirkungen sind etc.
Wer will, kann das ja mal machen und das Ergebnis hier posten.
_______
Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn, Verstand ist stets bei wen´gen nur gewesen." -- Schiller
Re: iPad iOS Websites Daten
Antwort #6: Januar 07, 2021, 09:45:03
Man müsste das genauer untersuchen und sich anschauen, was für welche Cookies wann mit welchen Zeiträumen gesetzt werden, wann sie automatisch gelöscht werden, wie die Wechselwirkungen sind etc.
Wer will, kann das ja mal machen und das Ergebnis hier posten.

Es wäre hilfreich wenn man dies automatisiert machen könnte.
Kennt jemand ein Verfahren?

Die beiden Websites wo mein „Problem“ auftaucht, besuche ich regelmäßig täglich, auch mehrmals am Tag.

Jochen
_______
Wenn Du es eilig hast, gehe langsam.
Re: iPad iOS Websites Daten
Antwort #7: Januar 07, 2021, 11:31:37
Da jede Website die Daten anders verwaltet, anders speichert und anders benutzt, wird es da nichts automatisches geben.

Wenn Du das erforschen willst, dann könntest Du ungefähr so vorgehen:
1. Alle Cookies und Websitedaten löschen.
2. Website nicht angemeldet aufrufen, danach protokollieren, welche Cookies mit welchen Daten und Gültigkeitszeiträumen gespeichert werden. Die restlichen Website-Daten auch mal anschauen (AFAIR sind die in einer SQLite-Datenbank gespeichert).
3. Auf der Website anmelden, danach protokollieren, welche Cookies mit welchen Daten und Gültigkeitszeiträumen gespeichert werden. Die restlichen Website-Daten auch mal anschauen (AFAIR sind die in einer SQLite-Datenbank gespeichert).
4. Das ganze mit unterschiedlichen Abständen des Aufrufes wiederholen und jeweils protokollieren, was passiert und ob/wie die gespeicherten Daten sich verändern.
5. Evtl. mal im Quelltext der Website durchstöbern, welche Informationen da wie übertragen/gespeichert werden.

Dann Arbeitshypothesen aufstellen, was im Hintergrund passiert und die evtl. mit Tests verifizieren/falsifizieren.
_______
Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn, Verstand ist stets bei wen´gen nur gewesen." -- Schiller
Re: iPad iOS Websites Daten
Antwort #8: Januar 07, 2021, 12:20:21
Da jede Website die Daten anders verwaltet, anders speichert und anders benutzt, wird es da nichts automatisches geben.

Ich dachte eher vorerst an einen Automatismus mit dem ich Website, Datum, Uhrzeit, Anmeldestatus automatisch abspeichern kann.
Geht sowas evtl. mit Kurzbefehlen?

Jochen
_______
Wenn Du es eilig hast, gehe langsam.