Forum

Wechsel von 1Password zu Enpass
Dezember 19, 2018, 13:11:53
Ich bin schon jahrelanger Nutzer von 1Password unter OS X und iOS. Ich habe auch einige bezahlte Updates mitgemacht.
Jedoch haben mich zwei Sachen schon länger gestört:
- Synchronisation zwischen Mac und iOS geht nur über deren Cloud oder Dropbox
- Die Zugangsdaten selber sind zwar verschlüsselt abgelegt, aber der Name des Eintrages und die zugehörige URL sind offen lesbar. D.h. wenn jemand Zugriff auf die 1Password-Daten bekommt (z.B. eben Dropbox), dann kann er zwar keine Zugangsdaten lesen, aber für welche Zwecke man jeweils etwas gespeichert hat.

Ebenso beunruhigt mich die immer verstecktere Option, die Kaufversion ohne Abo zu bekommen.

Jetzt habe ich mir mal Enpass angesehen:
- Der Import von 1Password scheint zu funktionieren, nur die Sortierung geht verloren.
- Browserplugin gibt es auch und funktioniert.
- Die Synchronisierung geht über viele verschiedene Wege, u.a. auch über einen WebDAV-Server (ownCloud/Nextcloud).
- Unter iOS integriert sich Enpass genauso wie auch 1Password, d.h. über das Aktionsmenü oder (relativ neu und besser) über eine zusätzliche Leite oberhalb der Tastatur.
- Die Daten sind beim Synchronisieren in einer einzigen großen verschlüsselten Datei.

Kosten: Für Desktop kostenlos, für iOS 10,99€.

Das scheint alles gut zu passen und ich würde gerne auf Enpass umsteigen. Bevor ich jetzt alle Einträge neu sortiere: Hat jemand etwas negatives über Enpass gehört?

Einziger Vorteil von 1Password, den ich gesehen habe: Die 1Password-Datei kann man zur Not auch ohne die Software 1Password benutzen, da dort eine html-Datei drin ist, mit der man mit jedem Browser lesend auf seine Daten zugreifen kann.
_______
Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn, Verstand ist stets bei wen´gen nur gewesen." -- Schiller
Re: Wechsel von 1Password zu Enpass
Antwort #1: Dezember 19, 2018, 14:45:34
Enpass hatte ich eine Zeit lang parallel zu 1P laufen und es funktionierte.

Ich weiß nicht genau was anders war und was mich gestört hatte, irgendwas war aber bei Enpass unkomfortabler, als bei 1P.

Allerdings ist das schon einige Zeit und Versionen von Enpass her und ist heute vielleicht gar nicht mehr so.
Einfach beide Softwaren parallel laufen lassen, dann erkennst Du die Unterschiede schnell.

Und wenn Enpass so gut funktioniert, wie 1P, dann gibt`s das bald auch nur noch als Abo. ;)
Re: Wechsel von 1Password zu Enpass
Antwort #2: Dezember 19, 2018, 15:17:59
Einfach beide Softwaren parallel laufen lassen, dann erkennst Du die Unterschiede schnell.

Da habe ich eigentlich keine Lust drauf, denn dann muss ich beide Datenbestände aktuell halten. Und jetzt am Anfang muss ich etwas Arbeit reinstecken und alle Einträge (bei mir fast 800) neu sortieren.

Könnte ja sein, dass jemand einen wichtigen Grund kennt, z.B. unsicher oder unzuverlässig.
Ansonsten habe ich bei meinem kurzen Test, bei dem ich alles ausprobiert habe, was ich mit 1Password mache, keinen Unterschied finden können. Es funktionierte beides praktisch gleich.
_______
Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn, Verstand ist stets bei wen´gen nur gewesen." -- Schiller

Florian

  • Es lebe der König!
Re: Wechsel von 1Password zu Enpass
Antwort #3: Dezember 19, 2018, 18:30:14
Ich nutze 1P schon lange nicht mehr. Auf den iOS-Geräten mache ich eh nichts ernstes und brauche keinen Sync.
Was mich aber jetzt verwundert: Kann 1P wirklich nicht mehr lokal syncen?

Einen Tip für einen Crack wie Dich habe ich aber: In der Firma haben wir auf unserem Server Bitwarden installiert. Das Wichtigste: Open Source und self-hosted. Das hat sogar Plugins für Vivaldi und den Tor-Browser! Den Install habe ich aber nicht gemacht, kein Support meinerseits möglich.

Was die Abos angeht: Das ist wohl leider bald überall so. :( Greift jedenfalls massiv um sich.

Edit: Copy/Paste-Fehler berichtigt.
« Letzte Änderung: Dezember 19, 2018, 20:16:24 von Florian »
_______
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
Thukydides
Re: Wechsel von 1Password zu Enpass
Antwort #4: Dezember 20, 2018, 06:51:23
Bei mir werden, nach dem Import der Daten aus 1P, die Passwörter nicht in den Kategorien in Enpass angezeigt.
Re: Wechsel von 1Password zu Enpass
Antwort #5: Dezember 20, 2018, 08:23:36
Ich nutze 1P schon lange nicht mehr. Auf den iOS-Geräten mache ich eh nichts ernstes und brauche keinen Sync.
Was mich aber jetzt verwundert: Kann 1P wirklich nicht mehr lokal syncen?

Ich brauche nur einen Bruchteil der Einträge auf den iOS-Geräten, aber die eben schon (Anmeldung an Foren/Webshops/WLAN-Kennwörter etc.). Da ergibt es schon Sinn, die Daten auch dort zu haben.
Nein, ein lokaler Sync ist nicht vorgesehen. Und selbst wenn... Gerade das automatische Syncen ist doch mehr als praktisch. Es reicht mir schon, dass iCab kein Syncen der Bookmarks beherrscht und ich das regelmäßige manuell machen muss...

Zitat
Einen Tip für einen Crack wie Dich habe ich aber: In der Firma haben wir auf unserem Server Bitwarden installiert. Das Wichtigste: Open Source und self-hosted.

Interessant. Werde ich mir mal anschauen. Macht aber gegenüber Enpass eine weitere Baustelle auf: Installation und Pflege des Bitwarden-Servers.
Bei Enpass kann ich meinen Nextcloud-Server nutzen, also kein zusätzlicher Aufwand und auch self-hosted.

Bei mir werden, nach dem Import der Daten aus 1P, die Passwörter nicht in den Kategorien in Enpass angezeigt.

Ja, habe ich geschrieben. Wenn man umsteigt, muss man einmalig alle Einträge neu einsortieren.
_______
Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn, Verstand ist stets bei wen´gen nur gewesen." -- Schiller

Florian

  • Es lebe der König!
Re: Wechsel von 1Password zu Enpass
Antwort #6: Dezember 20, 2018, 19:27:41
Klar, wenn das mit Enpass funktioniert und Du denen vertraust, lohnt sich der Aufwand nicht wirklich. Ich werde auf meine alten Tagen immer mehr zum Open-Source-Vertreter, denn mein Vertrauen gegen Softwareentwickler und Cloud-Diensten ist im Keller.
_______
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
Thukydides
Re: Wechsel von 1Password zu Enpass
Antwort #7: Dezember 21, 2018, 07:58:53
Hast Du irgendwas gehört, dass es bei denen Probleme geben soll?
Clouddienste nutze ich dann nur meinen eigenen (Nextcloud).

Ja, ich bevorzuge auch OpenSource. Aber auch dort muss ich den Entwicklern vertrauen, denn Zeit und Fähigkeit, die zu kontrollieren, habe ich nicht. Pluspunkt dabei ist, dass es jemand anderes evtl. macht.
_______
Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn, Verstand ist stets bei wen´gen nur gewesen." -- Schiller

Florian

  • Es lebe der König!
Re: Wechsel von 1Password zu Enpass
Antwort #8: Dezember 21, 2018, 13:23:49
Klares Nein. Ich habe weder bei 1PW noch bei Enpass von irgendwelchen Problemen auch nur Gerüchte gehört. Wollte ich auch nicht andeuten.
_______
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
Thukydides
Re: Wechsel von 1Password zu Enpass
Antwort #9: Dezember 21, 2018, 14:09:21
OK, danke.
Bei 1Password habe ich nicht nur gehört, sondern auch überprüft. Und da werden die Namen und URLs der gespeicherten Einträge im Klartext gespeichert (und dann bei denen oder Dropbox abgelegt).
Das ist der Hauptgrund, warum ich von 1Password weg will.
_______
Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn, Verstand ist stets bei wen´gen nur gewesen." -- Schiller

Florian

  • Es lebe der König!
Re: Wechsel von 1Password zu Enpass
Antwort #10: Dezember 21, 2018, 18:57:52
Nachvollziehbar. Würde ich auch machen, wäre ich nicht schon weg.
Überhaupt werde ich Passwörter niemals gesammelt auf irgendeine Wolke auslagern, verschlüsselt oder nicht.  Schon gar nicht, wenn ich nicht weiß, was da eigentlich genau abläuft.
_______
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
Thukydides
Re: Wechsel von 1Password zu Enpass
Antwort #11: Januar 12, 2019, 16:23:43
Passwörter möchte ich nicht von 0.7er Versionen schützen lassen. Aber bevor's untergeht, ich finde das macht einen vielversprechenden Eindruck:
https://macpassapp.org