Forum

Florian

  • Es lebe der König!
Fünf Jahre iTunes-Appstore
Juli 08, 2013, 21:35:40
Zu diesem Anlass bietet Apple eine Promoaktion mit 10 kostenlosen Apps, fünf Spiele und fünf Anwendungen, die es teilweise echt in sich haben. Eine echte Top-Aktion, lasst sie Euch nicht entgehen:
https://itunes.apple.com/WebObjects/MZStore.woa/wa/viewFeature?id=660896396&mt=8

Spiele:
Infinity Blade II, Superbrothers: Sword and Sworcery EP, Where’s My Water?, Badland (Apple Design Award Winner 2013), Tiny Wings,
Anwendungen:
Day One, Over, Barefoot World Atlas, Traktor DJ, How to Cook Anything

Laden!
_______
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
Thukydides
Re: Fünf Jahre iTunes-Appstore
Antwort #1: Juli 09, 2013, 07:19:57
Danke für den Hinweis.

Schon wieder 5 Jahre vorbei? Die Zeit fliegt...
_______
Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn, Verstand ist stets bei wen´gen nur gewesen." -- Schiller

Florian

  • Es lebe der König!
Re: Fünf Jahre iTunes-Appstore
Antwort #3: Juli 11, 2013, 21:49:37
Bei dem Angebot noch eine gute Quote…

Im Music Store sollen es ja 90% sein, soweit ich mich erinnere. Habe das hier auch mal verlinkt, nur wo…

Edit: Vielleicht hieß es auch 90% der Verkäufe konzentrieren sich auf 1% oder wie auch immer.

Aber dieser Herr bekennt „I Am an Apple AppStore Zombie" - oder eben gerade nicht - und nennt einen klaren Interessenkonflikt der Studienmacher - sie bieten Marketing-Analysen Hilfe für App-Entwickler. 
« Letzte Änderung: Juli 11, 2013, 22:11:26 von Florian »
_______
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
Thukydides

Florian

  • Es lebe der König!
Re: Fünf Jahre iTunes-Appstore
Antwort #5: Juli 12, 2016, 12:32:43
Der Artikel kommt ja gerade zur rechten Zeit, genau als Nintendo mit der App Pokemon Go alle Rekorde bricht.
Okay, es wird erwähnt.

Wie auch immer, Indies haben es immer schwer, gerade auch, wenn sie keine Spiele machen. Den Produktiv-Apps haben eh ein kleines Publikum.
Es ist eben recht ähnlich zur echten Welt. Große Ketten überall, die Kleinen haben's schwer. Man muss schon eine super App haben und viel Glück.

Das man mal eben eine 0,99-App raushaut und die wird 250.000mal gekauft - dieser Goldrausch hat sich schon seit acht Jahren erledigt. :)

Schlimm finde ich halt die in-App-Abzocke, die sich ganz explizit an bzw. gegen unreife Menschen richtet. Schaut man in die Umsatzcharts, sieht man ja was Sache ist.
_______
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
Thukydides

Florian

  • Es lebe der König!
Re: Fünf Jahre iTunes-Appstore
Antwort #7: Juli 12, 2016, 19:42:35
Wieder einer dieser Artikel…

Nintendo (und auch Pokemon Company) sind auch am Spielestudio Niantic beteiligt, nur weiß man nicht wie hoch - kein Grund dies wegzulassen. Überhaupt ist das bester Japan-Filz. Die Gewinn-Aufteilung unter den drei ist eh nicht bekannt und wird daher von einem Analysten verkündet.
Und dann noch eine reißerische Überschrift, die nicht wahr sein muss.
Pokemon Go gibt es i.Ü. auch für Android, da verdient Apple gar nichts.

Aber natürlich profitiert Apple von jedem iOS-App-Erfolg. Das ist ja nichts Neues.
_______
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
Thukydides

Florian

  • Es lebe der König!
Re: Fünf Jahre iTunes-Appstore
Antwort #10: Mai 04, 2017, 19:23:11
Apple ist da ja wohl eher der falsche Adressat. Und warum sollen die Apps billiger sein, wenn doch Apple 30% abgreift? Im iOS-Appstore sind die Preise durchweg höher als bei Android bzw. es gibt noch ein paar Apps, die echt was kosten. Apple hat ein Interesse an hohen Umsätzen. Und das Gratis-Apps keiner Apple-Steuer unterliegen, ist ja wohl nur fair und unumgänglich, auch wenn es eine gewisse Steuerwirkung hat.
Schuld sind m.E. also v.a. die Entwickler (in ihrer Gesamtheit) selbst. Und die Kunden, die es oft sowieso nicht gewohnt sind, für Software zu bezahlen. Und dann sieht man natürlich auch die Folgen des Goldrausches - Konkurrenz ohne Ende, die sich bis zum Konkurs unterbietet. 

Apple hat dann, um den Entwicklern zu helfen, die Büchse der Pandora geöffnet mit Werbung und In-App-Käufen. Das sind natürlich Optionen, die gerade eine gewisse Art von Apps fördern, die so mittlerweile auch den Großteil des Umsatzes generieren.

Die Lage für die Kleinen ist schlecht, dass stimmt. Aber nicht wegen eines Plan Apples. Ich wüsste auch nicht, wie Apple denen helfen soll, empfehlen tun sie ja gerne mal auf der Titelseite, aber das reicht natürlich nicht. Eine Staffelung der Apple-Steuer nach Umsatz statt einer festen Quote wäre möglich, aber Apple-untypisch.
 

 
_______
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
Thukydides
Re: Fünf Jahre iTunes-Appstore
Antwort #11: August 09, 2018, 18:59:24
Trotz dieses Prüfprozesses könne der Konzern aber nicht überwachen, was App-Anbieter und Entwickler mit den Daten ihrer Nutzer machen. Auch sei Apple nicht in der Lage zu kontrollieren, ob ein Anbieter sich an seine eigenen Datenschutzbestimmungen und lokales Recht hält:
https://www.heise.de/mac-and-i/meldung/App-Store-Jede-dritte-App-wird-abgelehnt-4132760.html
Re: Fünf Jahre iTunes-Appstore
Antwort #13: Januar 06, 2019, 13:07:38
Von denen nutze ich nur „Messenger“.

Bin wohl völlig unhipp.

Florian

  • Es lebe der König!
Re: Fünf Jahre iTunes-Appstore
Antwort #14: Januar 06, 2019, 19:15:16
Bin noch unhipper, nutze nichts davon. Machen wir einen Club auf oder ein Forum… :D
_______
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
Thukydides