Forum

Re:Wird sich der/die/das GUI im Grunde nie mehr ändern?
Antwort #45: Februar 03, 2010, 16:16:53
Es scheint echt schwer zu sein, einfache Benutzeroberflächen zu entwickeln:

Ja, das ist sauschwer. Und gerade deshalb sehe ich Potential in iPhone/iPad. Ob und wie es genutzt wird, werden wir sehen.

"Kinderleichte Büroarbeit".. lol

Natürlich. In Indien ist Kinderarbeit doch normal.
_______
Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn, Verstand ist stets bei wen´gen nur gewesen." -- Schiller
Re:Wird sich der/die/das GUI im Grunde nie mehr ändern?
Antwort #46: Juni 02, 2010, 23:10:40
Neuartige Anzeige des Computerinhalts:
http://www.raskinformac.com/

Florian

  • Es lebe der König!
Re:Wird sich der/die/das GUI im Grunde nie mehr ändern?
Antwort #47: Juni 24, 2010, 13:17:42
Raskin gibt es heute auf MacZOT für 24,50 $.
_______
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
Thukydides
Re:Wird sich der/die/das GUI im Grunde nie mehr ändern?
Antwort #48: August 01, 2010, 00:29:27
"... after iPad 3 and iPhone 6 start to take over MacBook sales in the consumer space, Apple will make the jump, making Mac OS X 10.8 fully multitouch driven":
http://gizmodo.com/5598828/apple-magic-trackpad-the-beginning-of-the-end-for-mac-os-x

Das könnte dann so aussehen:
http://www.youtube.com/watch?v=tf03YBxCyGI

und hiermit bedient werden:

  
Re:Wird sich der/die/das GUI im Grunde nie mehr ändern?
Antwort #50: Dezember 07, 2010, 18:17:51
Die beiden relativ blutjungen Benutzeroberflächen iOS und Android im Usabilty Test:
http://www.connect.de/ratgeber/das-nutzungsverhalten-hat-sich-gedreht-1036019,287.html
Re:Wird sich der/die/das GUI im Grunde nie mehr ändern?
Antwort #51: Dezember 10, 2010, 10:52:21
Im Vollbildmodus von iPhoto 11:

   
http://download.cnet.com/Apple-iLife/3000-2193_4-34116.html

... würden sich alle Bedienelemente auch per Touch bedienen lassen. Das ist mir gar nicht aufgefallen, aber hier:
http://www.apfelquak.de/2010/11/24/spekulation-tschuess-schreibtischmetapher

Ein Omen für 10.7?
« Letzte Änderung: Juni 22, 2014, 12:17:57 von radneuerfinder »
Re:Wird sich der/die/das GUI im Grunde nie mehr ändern?
Antwort #52: Februar 18, 2011, 20:19:31
Peter Glasers launiger Blick auf eckige bzw. runde Kleinigkeiten:
http://heise.de/-1193297
Re:Wird sich der/die/das GUI im Grunde nie mehr ändern?
Antwort #53: Februar 22, 2011, 10:07:29
Und hat nicht ein gewisser radneuerfinder immer ein Interesse an neuen GUI-Versuchen?

Ja, aber nur weil ich die jetzige GUI sehr oft unnötig kompliziert finde, eine Zumutung. Da wo es eine gute Lösung gibt sage ich ja nix mehr.

Um mal was Positives zu iOS zu sagen, die Installation von Programmen hätte nie anders erfunden werden dürfen, so geradlinig und einfach ist sie dort. Ich mag das. Und ich kenne auch Personen, die von einer Programm Installation in OS X überfordert sind, in iOS aber nicht. Ab diesem Level wird meine Gier nach GUI Änderung dann weniger ...
Re: Wird sich der/die/das GUI im Grunde nie mehr ändern?
Antwort #54: August 30, 2011, 10:24:32
« Letzte Änderung: September 09, 2011, 06:57:39 von radneuerfinder »
Re: Wird sich der/die/das GUI im Grunde nie mehr ändern?
Antwort #55: September 01, 2011, 10:41:52
Windows 8 kommt mit der alten und einer neuen (nicht nur) für Fingerbedienung gedachten GUI "Metro". Man kann entweder die alte oder die neue Oberfläche, oder aber beide durcheinander benutzen:
http://winfuture.de/news,65270.html
Re: Wird sich der/die/das GUI im Grunde nie mehr ändern?
Antwort #56: November 07, 2011, 13:48:16
Re: Wird sich der/die/das GUI im Grunde nie mehr ändern?
Antwort #57: Februar 03, 2012, 21:26:36
« Letzte Änderung: Juni 22, 2014, 12:19:20 von radneuerfinder »
Re: Wird sich der/die/das GUI im Grunde nie mehr ändern?
Antwort #58: Februar 04, 2012, 08:59:09
Wenn man solche Möglichkeiten aufmalt, dann wird es sehr schnell sehr komplex und unübersichtlich. Das stimmt. Merkt man auch oft schon, wenn man hier im Forum eine einfache Liste schreiben möchte, was man wie machen muss, um ein Ziel zu erreichen. Selbst wenn man dabei viele Möglichkeiten außer acht lässt, hat man selbst für simple Aufgaben eine stattliche Anzahl an Schritten.

Allerdings täuscht so ein Diagramm auch vor, dass man etwas derartiges als Anwender lernen müsste. Das stimmt aber nicht. Keiner merkt sich ein derartiges Zustandsdiagramm und überlegt anhand dessen, wie er wohin kommt.
_______
Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn, Verstand ist stets bei wen´gen nur gewesen." -- Schiller
Re: Wird sich der/die/das GUI im Grunde nie mehr ändern?
Antwort #59: Februar 04, 2012, 09:12:16
Keiner merkt sich ein derartiges Zustandsdiagramm und überlegt anhand dessen, wie er wohin kommt.

Na ja, es gibt IMO leider recht viele Menschen, die an Computern (und anderswo) so vorgehen und Schritt-für-Schritt-Anleitungen auswendig lernen, anstatt sich das Verständnis für die hinter den Schritten stehende Logik zu erarbeiten und dann tatsächlich keine Anleitung mehr zu benötigen.
_______
Complete liberty of contradicting and disproving our opinion, is the very condition which justifies us in assuming its truth for purposes of action; and on no other terms can a being with human faculties have any rational assurance of being right. (John Stuart Mill - On Liberty)