Forum


Spickzettel

Neben den Buttons stehen unter anderem folgende BB-Codes zur Verfügung:

Bildgröße beschränken:
[img width=400 height=300]Bildadresse[/img]
Weglassen von height o. width behält Bildverhältnis bei.

Tabelle:
[table]
[tr][td]Zelle 1/1[/td][td]Zelle 1/2[/td][/tr]
[tr][td]Zelle 2/1[/td][td]Zelle 2/2[/td][/tr]
[/table]
[tr] = Zeile [td] = Zelle

Text:
[u]unterstreichen[/u]
[s]durchstreichen[/s]
[size=4]skalieren[/size]
[sup]hochsetzen[/sup]
[sub]runtersetzen[/sub]
Umbrechen[Br]Neue Zeile
[center]zentriert[/center]
[left]linksbündig[/left]
[right]rechtsbündig[/right]
[rtl]von rechts einschieben[/rtl]
[pre]Vorformattierung erhalten[/pre]
[move]Bewegen/Laufschrift[/move]
[shadow=red,right]Schattieren[/shadow]
[font=arial]Anderer Zeichensatz[/font]
[glow=yellow,2]„glühen“/markieren[/glow]

Horizontale Linie: [hr]

Abkürzung mit Erklärung bei Mouseover:
[acronym=Mysteriöse Inselzone]MIZ[/acronym]
am besten auch unterstreichen:
[acronym=Mysteriöse Inselzone][u]MIZ[/u][/acronym]

Link innerhalb des Beitrages oder derselben Seite:
Ziel setzen: [anchor=Ziel]Ziel[/anchor]
Link darauf: [iurl=#Ziel]Link zum Ziel[/iurl]

Link im selben Fenster öffnen:
[iurl]http://www.apfelinsel.de[/iurl]

Achtung - während Du das Thema gelesen hast, wurden 2 neue Beiträge geschrieben. Du solltest das Thema erneut lesen.
Name:
Betreff:

Verifizierung:
Buchstaben anhören

Gib die Buchstaben aus dem Bild ein:


Zusammenfassung

Autor: Florian
Mai 26, 2021, 19:25:45
Komischer Titel.
Das Problem ist, wie so oft, die Umsetzung. Das die Datenschützer nicht nur in Irland unterfinanziert sind, ist bekannt und war es auch, als die Verordnung beschlossen wurde.
Autor: Florian
Januar 28, 2021, 22:39:40
Klar, Hush ist eine Safari-Erweiterung. Wollte damit ausdrücken, dass Hush funktioniert.
Brave zeigt auch ohne Hush nichts. Wird immer mehr der Browser meiner Wahl. Leider mit Chromium-Engine, die ich aus netzpolitischen Gründen skeptisch sehe. 
Natürlich ist es nicht so super in macOS und iOS integriert wie Safari. Aber was soll's? Hoffentlich läuft die ARM-Version bald, die Beta funktioniert nämlich überhaupt nicht.
Autor: MacFlieger
Januar 28, 2021, 18:47:58
Hush wirkt auch nur auf Safari. Systemweites Content Blocking geht nicht.
Bei Golem geht der Trick übrigens nicht, da dort der eigentliche Inhalt nicht verdeckt, sondern gar nicht geladen ist. Der unscharfe Hintergund ist tatsächlich nur eine unscharfe Grafik und kein Filter über dem Inhalt.

Ich habe jetzt noch auf ein paar mehr Seiten, die Cookiebanner, Anmeldebetteln etc. weg gemacht. Oder bei Mactechnews diesen bescheuerten Cookiedialog. Wenn der nur einmal käme, ginge es ja noch, sich durch dessen Tiefen durchzuklicken, aber alle paar Tage habe ich da keinen Bock drauf.
Autor: Florian
Januar 28, 2021, 18:41:56
Bin gerade am iPad, Safari+Hush zeigt den Dialog nicht. ICab schon.
Werde das mal ausprobieren, aber eigentlich ist mir klar, dass man das umgehen kann, irgendwie. Mich stört der bewusste Verstoss gegen die Gesetze, wie sie nun mal gelten. Hier mal zum Wohle der Allgemeinheit.
Manche US-Seiten verweigern sich EU-Bürgern seit Einführung der Richtlinie komplett. Das ist wenigstens konsequent und v.a. für sie legal. Aber so wie es Heise macht, ist das m.E. völlig inakzeptabel.

Werbung - okay.
Tracking niemals!


Autor: MacFlieger
Januar 28, 2021, 16:50:39
Nach Golem begrüßt einen jetzt auch Heise mit einem Dialog, der einen zur Entscheidung auffordert:
Werbung und Tracking oder Abo!

Ja, habe ich auch heute morgen bemerkt. Ich habe zwar ein Plus-Abo und könnte es daher wohl ohne Tracking schauen, aber irgendwas hakt da bei mir und ich soll mich trotzdem noch einmal registrieren oder...
Ich habe das anders gelöst.

Im Endeffekt habe die nur über die Seite diesen Dialog eingeblendet und zusätzlich verhindert, dass man scrollen kann. Also muss man nur diese zusätzliche Ebene ausblenden und die Scrollsperre deaktivieren.
In Safari kann man auch ein eigenes CSS-Stylesheet definieren (unter "Einstellungen/Erweitert"), welches zusätzlich zu den Stylesheets der Webseite geladen wird. "Einfach" darin die entsprechenden CSS-Einstellungen der Seite ergänzen und voila, dieser Nerv-Dialog wird nicht dargestellt.
Um herauszufinden, welche CSS-Einstellung man braucht, kann man sich mit dem Entwicklermenü die Webinformationen einblenden lassen und dort die entsprechenden Stellen heraussuchen und auch probeweise verstellen.
Autor: Florian
Januar 28, 2021, 12:11:35
Friss oder zahl!
Nach Golem begrüßt einen jetzt auch Heise mit einem Dialog, der einen zur Entscheidung auffordert:
Werbung und Tracking oder Abo!
Das dieses Tracking inklusive Transfer der Daten in die USA eigentlich kaum noch legal sein kann, stört den IT-Verlag Heise nicht.

Von Freiwilligkeit haben diese Methoden jedenfalls nichts mehr und sind daher m.E. nach der DSGVO auch ohne US-Transfer verboten. Aber ich bin kein Anwalt und will hier niemanden kriminalisieren.

Obwohl ich neulich mal nahe dran war, endlich das Plus-Abo abzuschließen, bin ich jetzt nicht mehr dazu bereit. Bei mir also kontraproduktiv, dieser Schritt.


Ich habe jetzt umfangreiche Hush-Tests gemacht. Es filtert scheinbar etwas, aber kaum. Außerdem bleibt immer das Fingerprinting, auch wenn man dazu noch andere Filter nutzt.
Wer sich dagegen wehren will, muss fast Brave nutzen. Das liegt in einer Beta-Version auch als Apple Silicon nativ vor, schmiert bei mir aber dauernd ab. Die X86-Version ist aber stabil, wenn sie auch etwas lange zum Starten braucht.
Autor: Florian
Januar 24, 2021, 14:37:59
Wenn ich nicht total daneben liege, filtert es selbst aus und unterdrückt die Popups.
Safari jedenfalls meldet kaum noch Tracker, die es gefiltert hätte.

Es ist ja Opensource, wenn ich das nur lesen und verstehen könnte...
Autor: MacFlieger
Januar 24, 2021, 08:42:56
Das klingt sehr interessant. Werde ich mal austesten, danke.

Blendet das einfach nur diese Banner aus oder klickt es automatisiert auf "Zustimmen"?
Autor: Florian
Januar 23, 2021, 23:28:08
Auch wenn es nur indirekt hier her gehört:
Die Safari-Erweiterung Hush deaktiviert Tracking und v.a. Cookie-Dialoge, Newsletter-Popups usw.
Eine Wohltat!
Open Source vom Schweden in Berlin Joel Arvidsson. Kannte es schon, aber wieder einmal erinnert durch John Grubers' Daring Fireball.

https://oblador.github.io/hush/
 
Autor: radneuerfinder
Oktober 11, 2020, 18:01:06
Die DSGVO sollte eigentlich den Datenschutz voranbringen, aber die großen Datensammler am Markt werden nur noch größer. Ist das Kartellrecht ein besserer Hebel?
https://www.heise.de/hintergrund/Missing-Link-Wie-die-DSGVO-wirkt-schmutzige-Tricks-und-Macht-der-Staerkeren-4925977.html?seite=all
Autor: Florian
Oktober 05, 2020, 17:54:40
Klar ist MS-Software (auch Windows) unter den neuen Bestimmungen nur sehr schwer zu rechtfertigen oder eben auch gar nicht.
Aber auch bei besten Willen dauert die Installation einer Alternative einige Jahre. Das liegt auch daran, dass haben alle bisherigen Linux-Umstellungen gezeigt, dass fast alle Dienstleister ausschließlich Windows betreuen. Man kann also entweder lange warten, bis man einen findet und der mit wenig Manpower das umgesetzt hat oder man bildet in irgendeiner Kooperation selber Leute aus.
Und alles kann man eben auch noch nicht mit Web-Technologien machen, wo es mehr Dienstleister gibt.

Wäre IT, schreibe ich mal generell, Fach in der Schule, würde es vielleicht anders aussehen.

Was mich halt ärgert: Auch unter den alten deutschen Datenschutz-Regeln war der Einsatz von vielen MS-Produkten nicht erlaubt.
Man hat also Jahrzehnte einfach vor sich hingewerkelt wie die ganze Industrie und ist nun abhängig - genau wie all die Jahre gewarnt wurde.



Strafzahlung über 35,3 Mio. soll H&M wegen übler Ausspähung der Mitarbeiter zahlen. Wenn man das so liest, müssten eigentlich die Verantwortlichen ins Gefängnis, ist meine Meinung.
https://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/Datenschutzverstoesse-HM-soll-35-Millionen-Euro-zahlen,datenschutz708.html