Forum

Florian

  • Defender of the Crown
Re: Neuer Mac Mini und externer Monitor
Antwort #30: Januar 31, 2021, 22:41:46
Mittlerweile komme ich mit der 4K-Auflösung ganz gut klar.
Mit CMD+Plus kann man natürlich viele Text-Darstellungen vergrößern. Zum anderen gibt es das Zoomen mit Control-Mausrad und natürlich die Bedienungshilfen. Sehr praktisch der „schwebende Text“ in Zoomen. Leider kann man die Optik vergessen, die Popup-Box ist scheußlich. Aber zur Not...

Was mich halt massiv ärgert ist, dass Apple nach zig Jahren Retina-Macs so elementare Dinge wie eine Option für eine größere Menüleiste ein- oder die eigenen Apps umgebaut hat. Was nützt ein Retina-Display, wenn es nicht nativ auflöst?
Da können sie ja stolz auf ihre Bedienungshilfen sein, aber das könnte direkt und schöner eingebaut werden. Wir schreiben 2021, da sollte so was Standard sein.
Re: Neuer Mac Mini und externer Monitor
Antwort #31: Januar 31, 2021, 23:22:33
Gibts mit Deinem Display diese Optionen nicht??

 
https://www.ifun.de/mac-basics-menueleiste-und-text-vergroessern-87315/
Re: Neuer Mac Mini und externer Monitor
Antwort #32: Januar 31, 2021, 23:28:28
Steht ja im von mir verlinkten Artikel, dass es nicht mit externene Displays geht.  ;D

Mir ist so als könnte man diese Funktion aber mit einem (Tinker?) Tool feischalten?

Florian

  • Defender of the Crown
Re: Neuer Mac Mini und externer Monitor
Antwort #33: Februar 01, 2021, 10:48:02
Das sieht bei mir genauso aus, aber schaltet einfach die Auflösung runter. Glaube nicht, dass das bei integrierten Monitoren anders ist, und da steht auch Auflösung drüber. Dann frage ich:
Wozu hat man einen 4K/5K-Monitor, wenn man ihn kaum mit der Auflösung nutzen kann? Wie gesagt,  für mich geht es noch, aber entspannter ist es sicherlich mit 2560p.

Müsste nicht so sein und Apple wirbt mit der Möglichkeit, 4K-Monitore dranhängen zu können.

mbs

Re: Neuer Mac Mini und externer Monitor
Antwort #34: Februar 01, 2021, 11:24:18
Was mich halt massiv ärgert ist, dass Apple nach zig Jahren Retina-Macs so elementare Dinge wie eine Option für eine größere Menüleiste ein- oder die eigenen Apps umgebaut hat. Was nützt ein Retina-Display, wenn es nicht nativ auflöst?

Es wird nicht ganz klar, was Du meinst. Wenn Du ein 4K-Display anschließt, wird das standardmäßig in nativer Auflösung betrieben und die Bilddarstellung automatisch auf das Doppelte vergrößert (flächenmäßig vervierfacht).

Florian

  • Defender of the Crown
Re: Neuer Mac Mini und externer Monitor
Antwort #35: Februar 01, 2021, 17:40:59
Das ist ja das Problem. Läuft also auf optisch 1080p heraus. Der Unterschied zu einem echten Full-HD-Monitor ist nicht gegeben, bzw. er läuft wenigstens unskaliert! Und Full HD auf einem 27“ sieht ja aus wie 1995. Die Kantenglättung ist echt nicht so der Bringer, sieht auf einem 27“ eben anders aus als am iPhone, nämlich zu sehr nach Plastelin, um es mal zu umschreiben. Ähnlich wie diese Non-HD-Fernseher, die Pixel dazu erfanden, wenn die Jemand kennt.
Optisch 1440p (oben habe ich falsch die horizontale Auflösung genommen) ist 2005. Ein akzeptabler Kompromiss, aber nicht der Hit.

Das 4K-Inhalte auch in 4K dargestellt werden, habe ich weiter oben geschrieben. Mir geht es aber um den Desktop und Programme außerhalb von Videoschnitt und Grafik.

Selbst Windows macht die Schriften einheitlich größer, wobei es da dann teilweise die Menüs zerreißt. Apple bemüht sich nicht mal. Verkauft Retina Displays und nutzt sie nicht aus. Nicht mal in der Menüleiste kann man den Text größer darstellen.

Jeder hat andere Ansprüche, mancher wird den Look mögen. Ich nicht.

mbs

Re: Neuer Mac Mini und externer Monitor
Antwort #36: Februar 02, 2021, 08:59:01
Selbst Windows macht die Schriften einheitlich größer, wobei es da dann teilweise die Menüs zerreißt. Apple bemüht sich nicht mal. Verkauft Retina Displays und nutzt sie nicht aus. Nicht mal in der Menüleiste kann man den Text größer darstellen.

Ich habe immer noch nicht verstanden, was Du meinst. Der Monitor läuft mit 3840 x 2160 Pixeln und die Schrift wird automatisch einheitlich um den Faktor zwei vergrößert. Damit es die Darstellung nicht zerreißt, wird der Rest auch um den Faktor zwei vergrößert.
Re: Neuer Mac Mini und externer Monitor
Antwort #37: Februar 02, 2021, 09:25:37
Ich habe keinen 4K-Monitor um das nachzuvollziehen.
Ich vermute mal, dass Florian meint, wenn auf den 3840 x 2160 Pixeln alles in Pixeln doppelt so groß dargestellt, ist effektiv auf dem Monitor alles genauso groß (in cm) wie unskaliert auf einem 1920x1050 Bildschirm. Nur mit dem Unterschied, dass Kanten und Details in Fotos/Videos besser sind. Also effektiv ist das Bild von der Qualität (Auflösung) her besser, aber die eigentliche Arbeitsfläche ist gleich groß. So funktioniert doch Retina (auch auf internen Bildschirmen).
Zudem schreibt Florian, dass diese Skalierung abseits von Schriften, Fotos und Videos nicht schön sein soll.

So habe ich es verstanden.
_______
Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn, Verstand ist stets bei wen´gen nur gewesen." -- Schiller

Florian

  • Defender of the Crown
Re: Neuer Mac Mini und externer Monitor
Antwort #38: Februar 02, 2021, 10:51:49
Genau, dies meinte ich mit „optisch“. Nutzbar ist das bessere Wort.
Wie Retina am iPhone funktioniert, wusste ich schon. Am Mac macht es mir aber keine Freude. In 1080p habe ich wirklich seit vielen Jahren nicht mehr gearbeitet und das ist die nutzbare Auflösung im Alltag, wenn ich Apples Vorgabe nutze.

Terrania ist auch drüber gestolpert, dass „nativ“ aussieht wie Full HD. Schlecht erklären tut Apple es also auch noch.

Konkret würde ich schon 4K wollen und die Elemente wie Schrift und gewisse nicht veränderbare Programme eben etwas vergrößern können. Beispiel Systemeinstellungen. Oder eben die Menüleiste.
Wie gesagt fügt Apple dazu Bedienungshilfen bei, aber das bräuchte es nicht, hätte man etwas mehr Freiheit.
Re: Neuer Mac Mini und externer Monitor
Antwort #39: Februar 02, 2021, 11:29:38
Hallo

Die Erläuterungen ab #19 verwirren mich, da ich sie teilweise auch nicht verstehe.
Habe ja seit Ende Dez. 2020 den Eizo 279X am iMac und kann keine massiven Problem entdecken, außer:

Manchmal sehe ich den Mauszeiger nicht wenn ich mal etwas Pause mache. Erst durch massives Bewegen der Maus und somit hochkommen des Docks sehe wo er ist.. Der Eizo ist der Hauptmonitor und das Display des iMac ist ganz abgedunkelt.

Manchmal wenn ich andere offene Programme mit der tab Taste auswählen will, erscheinen sie auf dem Display des iMac. Normalerweise werden die Programme am Eizo eingeblendet.

Kann dazu jemand was sagen?

Betreffen die „Probleme“ die ab #19 beschrieben werden, nur den neuen MacMini M1?
Habe ich mit einem neuen MacMini M1 und Eizo auch solche Probleme zu erwarten?

Jochen
_______
Wenn Du es eilig hast, gehe langsam.

Florian

  • Defender of the Crown
Re: Neuer Mac Mini und externer Monitor
Antwort #40: Februar 02, 2021, 13:56:23
Dein Eizo ist kein 4K-Monitor.
Das von mir empfundene Problem betrifft alle Macs an oder mit 4K/5K/6K-Monitoren mit modernerem Macos. Ab welcher Version genau, weiß ich nicht.

Du brauchst Dir also keine Sorgen machen.