Forum

Neues iPad Pro 2018
Oktober 30, 2018, 17:12:42
Neues Design ohne Homebutton mit FaceID

Der Rand ums Display wurde ein Stück verkleinert. Dünner Rand, abgerundete Ecken.

- 11" (2388 x 1668 Pixel) 27,96 cm Diagonale
- 12,9" (2732 x 2048 Pixeln) 32,77 cm Diagonale
beide mit 264 ppi

- USB-C Anschluss löst den Lightning-Port ab
- Liquid Retina Display
- Face ID
- A12X Bionic Chip (64-Bit 8-Kern-CPU, Neural Engine, Integrierter M12 Coprozessor)
- GPU mit 7 Kernen
- eSIM
- 12 MP Kamera
- Speicher: 64 / 256 / 512 / 1TB
- Apple Pencil 2 und neue Tastatur

Alle Daten hier: https://www.apple.com/de/ipad-pro/specs/
https://www.apple.com/de/ipad-pro/

Preise:

11" ab 879 Euro | 12,9" ab 1.099 Euro
« Letzte Änderung: Oktober 30, 2018, 23:26:36 von FOX »
_______
«Das Internet? Gibt's diesen Blödsinn immer noch?»  (Homer Simpson)
Re: Neues iPad Pro 2018
Antwort #1: Oktober 30, 2018, 17:46:11
Ich hab grad ein 11" bestellt. Mit zusammengebissenen Zähnen, ob des Preises. Aber nachdem ich das alte 9.7 Pro täglich mindestens 3 Stunden benutze (und am WE teils sogar noch länger) und damit Fotos retuschiere, Comics und Illustrationen mache, lohnt es durchaus. Hätte nicht sein müssen, dass man da auch einen neuen Pencil braucht, der einen so unverschämten Preis hat ... Kacke. Andererseits: ein WACOM kostet ne Stange mehr und kann weniger ...
_______
I will not make any deals with you. I've resigned. I will not be pushed, filed, stamped, indexed, briefed, debriefed or numbered.
My life is my own.

Florian

  • Defender of the Crown
Re: Neues iPad Pro 2018
Antwort #2: Oktober 30, 2018, 19:31:03
Mit 'nem Wacom kann man halt am Mac arbeiten. Also, ich nutze mein iPad auch reichlich, aber fürs Arbeiten ist es mir zu nicht ergonomisch genug. Muss da immer mehr drauf achten. *ächz*

Die Präsentation von Photoshop fürs iPad hat mich auch nicht gerade vom Hocker gerissen. Aber ansonsten sind die iPad Pro ja jetzt schon echt beeindruckend, wahnsinnige Performance und super Display. Und jetzt noch mal schicker und schneller… und einem echten Killer-Feature, dem magnetischen Stick, der anhaftet und sich drahtlos auflädt! Das fand ich in der Keynote so ziemlich das Beste.
Re: Neues iPad Pro 2018
Antwort #3: Oktober 30, 2018, 19:52:21
... aber fürs Arbeiten ist es mir zu nicht ergonomisch genug. Muss da immer mehr drauf achten.

Ich bewundere auch jeden, der mit einem iPad arbeitet und womöglich auch noch sein Geld mit dieser Arbeit verdient.

Ich kann mit den Dingern nicht mehr anfangen, als eine Fernsehzeitschrift-App betrachten, meinen Mac mini-Musikserver damit bedienen und Hörspiele an einen Bluetooth-Lautsprecher streamen.
So bald ich etwas schreiben will, leg ich das Ding beiseite und nehme das MacBook Air.
Die Tastatur zum iPad Pro wäre auch nix für mich, weil die wohl nur zu nutzen ist, wenn sie und das iPad fest auf dem Tisch stehen.
Für den Stift habe ich auch keine Verwendung.

Trotzdem ist hier bald ein neues iPad fällig und ich überlege, ob es das 11"-Pro wird. Vor allem Größe und Qualität des Displays haben es mir angetan.
Leider scheint die Kamera genau so albern aus dem Gehäuse zu ragen wie bei den aktuellen iPhones.
Re: Neues iPad Pro 2018
Antwort #4: Oktober 30, 2018, 20:17:38
Arbeiten mit dem iPad ist, wenn man sich dran gewöhnt hat sehr genehm. Ich habe seit Jahren kein Laptop mehr. Präsentation beim Kunden zu 100 Prozent am iPad. Zeichnen und malen mit Procreate ist Mega. Logodesign mit Affinity Designer am iPad ist grandios. Photoshop hat mich auch nicht vom Hocker gerissen, ich mache inzwischen freisteller mit Affinity Foto, das haut super hin. Auch am iPad. Also, man kann da wirklich klasse arbeiten inzwischen. Tippen mit Tastatur zum anklicken und redigieren von Texten geht einfacher als mit dem Laptop. Der pencil ist übrigens fantastisch, da geht alles. Meine Notizen beim Kunden mache ich auch damit. Allrounder eben, das Tablet. Und lesen tu ich fast nur noch auf dem Tablet. Für mich lohnt sich das Ding mehr Als jeder Laptop.
_______
I will not make any deals with you. I've resigned. I will not be pushed, filed, stamped, indexed, briefed, debriefed or numbered.
My life is my own.
Re: Neues iPad Pro 2018
Antwort #5: Oktober 30, 2018, 20:37:59
Ich denke über den Abschied von Lightroom nach (wegen dem dusseligen Abo-Modell) und mein Fotogedöns einfach nur mit „Fotos“ zu machen und da könnte das (wahrscheinlich) großartige Display des iPad Pro schon Spaß machen.
Das bisschen Bildbearbeitung was ich benötige, würde ich auch mit „Fotos“ hinbekommen, „Affinity Foto“ ist hier auch vorhanden.

Florian

  • Defender of the Crown
Re: Neues iPad Pro 2018
Antwort #6: Oktober 30, 2018, 20:39:49
Ja, mit dem Laptop verglichen steht das iPad gut da.
Zum Zeichnen müsste ich das iPad aber nach ein paar Minuten auf ein schräges Pult stellen oder wie auch immer. Und dann wäre mir die Fläche auch etwas zu klein.
Dafür muss man nicht scannen, kann gut präsentieren, der Pencil ist wohl auch besser als die von Wacom etc. pp. Hat halt alles Vor- und Nachteile. Wenn Du damit zurecht kommst, ist das natürlich super.

Ich bin eigentlich reiner Desktop-Arbeiter und gerade das ewige Nach-Unten-Schauen an iPad oder Handy macht mich dagegen schnell fertig. Seit ich das iPad habe, habe ich tatsächlich auch mehr Nackenprobleme. Missen möchte ich es trotzdem nicht, im Gegensatz zum iPhone, auf das ich verzichten könnte.
Re: Neues iPad Pro 2018
Antwort #7: Oktober 31, 2018, 01:10:57
Ich hab grad ein 11" bestellt. Mit zusammengebissenen Zähnen, ob des Preises. Aber nachdem ich das alte 9.7 Pro täglich mindestens 3 Stunden benutze (und am WE teils sogar noch länger) und damit Fotos retuschiere, Comics und Illustrationen mache, lohnt es durchaus. Hätte nicht sein müssen, dass man da auch einen neuen Pencil braucht, der einen so unverschämten Preis hat ... Kacke. Andererseits: ein WACOM kostet ne Stange mehr und kann weniger ...

Warum dann Zähne zusammenbeissen? 100€ oben drauf legen und sagen, diese müsst ihr dann auch nicht versteuern, habt ihr euch verdient.
Re: Neues iPad Pro 2018
Antwort #8: November 01, 2018, 09:58:34
Ich habe mir das kleine Pro geordert.
Die Sache mit dem fehlenden Homebutton und der albernen Gesichtserkennung muss ich mir aber erst genau anschauen. Wenn das bei den ersten 50 Versuchen auch nur einmal muckt, geht das Ding zurück.

Ich werde versuchen, mit dem iPad meine Fotos zu bearbeiten. „Affinity Fotos“ habe ich ich schon lange auf dem Mac laufen... also das Programm läuft, ist aber unbedienbar... mal sehen ob es besser wird, wenn man es ohne Maus probiert. ;D
Re: Neues iPad Pro 2018
Antwort #9: November 01, 2018, 10:04:19
Ich werde versuchen, mit dem iPad meine Fotos zu bearbeiten. „Affinity Fotos“ habe ich ich schon lange auf dem Mac laufen... also das Programm läuft, ist aber unbedienbar... mal sehen ob es besser wird, wenn man es ohne Maus probiert. ;D

Das glaube ich nicht. :)
Affinity Photos ist eher als Photoshop Konkurrent ausgelegt als auf intuitive Bedienung ohne Anleitung lesen.
Ich finde das wirklich gut. Aber ohne Anleitung oder Tutorials kann man damit nicht klar kommen.
_______
Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn, Verstand ist stets bei wen´gen nur gewesen." -- Schiller
Re: Neues iPad Pro 2018
Antwort #10: November 01, 2018, 11:04:42
Aber ohne Anleitung oder Tutorials kann man damit nicht klar kommen.

Ich weiß. ;)

Ich bekomme aber mit Affinity Develop eine schnelle, grundlegende Entwicklung/Bearbeitung in „Fotos“ jetzt schon hin. Belichtung, WB, Kontrast...
Wenn ich jetzt noch Vignette, Begradigen und eine definierte Größe für den Export finde (und nicht vergesse) reicht es mir.

Ich habe ja sowieso beschlossen, dass mir „Fotos“ zukünftig genügen soll und ein Zusatzprogramm nur die o.g. Features können soll.
Re: Neues iPad Pro 2018
Antwort #11: November 01, 2018, 11:44:07
Ich habe ja sowieso beschlossen, dass mir „Fotos“ zukünftig genügen soll und ein Zusatzprogramm nur die o.g. Features können soll.

Mindestens Belichtung, WB, Kontrast kann Fotos auf meinem iOS 12 Gerät auch alleine. Hinter Bearbeiten > Drehregler > Menü verbergen sich Regler wie in Fotos für macOS:

 
https://support.apple.com/de-ch/guide/photos/pht806aea6a6/mac
Re: Neues iPad Pro 2018
Antwort #12: November 01, 2018, 13:57:53
Mindestens Belichtung, WB, Kontrast kann Fotos auf meinem iOS 12 Gerät auch alleine. Hinter Bearbeiten > Drehregler > Menü verbergen sich Regler wie in Fotos für macOS:

Geil!
Danke!

Florian

  • Defender of the Crown
Re: Neues iPad Pro 2018
Antwort #14: November 05, 2018, 22:34:58
Nur werden USB-Drives nach wie vor nicht in der Files.app angezeigt, man braucht wieder eine Extra-App.
Überhaupt ist die Software oft der beschränkende Faktor und das wohl mit voller Absicht. Auf der Keynote prahlte man das iPad Pro sei schneller als 92% der 2018 verkauften PC-Notebooks - das gilt aber auch für Macs. Das Ding kommt zumindest in Geekbench fast an die Leistung eines Top-Macbook-Pros.
https://daringfireball.net/2018/11/the_2018_ipad_pros
Auch sonst lesenswert, eine Beobachtungen, die ich so anderswo noch nicht gelesen habe.

Ich würde mal sagen, wenn den ARM-Macs was im Wege steht, dann Lieferverträge mit Intel. In ein, zwei Jahren wird der Switch fast zwingend sein, wenn die x86-Architektur nicht bald mehr Fahrt aufnimmt. Vielleicht führt die erwachte Konkurrenz durch AMD zur Beschleunigung. Aber ganz dran glauben kann ich nicht, denn einzig ARM macht seit Jahren noch wirklich spürbare Sprünge. Und die Grafikeinheiten von Apple sind Intel auch weit überlegen.
« Letzte Änderung: November 05, 2018, 22:39:56 von Florian »