Forum

Auf welcher Grundlage erwerbt ihr Apps
September 13, 2017, 19:44:14
a) Kundenbewertungen?
Wobei mich manchmal die Gegensätzen zwischen Positiv und Negativ wundern.

b) Test?
Wo werden evtl. welche veröffentlicht.

c) Hörensagen?

d) Mundpropaganda?

e) Empfehlung von Kollegen, Freunden o.ä.?

f) Direkt installieren, evtl. direkt kaufen und ausprobieren?

g) Sonstiges?

h) Vertrauen auf die Beschreibung des Herstellers?

i) Sonstiges

j) Recherche im www

Jochen
_______
Wenn Du es eilig hast, gehe langsam.

Florian

  • Es lebe der König!
Re: Auf welcher Grundlage erwerbt ihr Apps
Antwort #1: September 14, 2017, 13:44:38
Mal so, mal so. :)

Meistens über den Appstore, da gibt es ja auch Empfehlungen. Dann ziehe ich mir oft die App der Woche und schaue ab und zu z.B. auf Appticker oder Macnews zu, ob es Rabatte gibt, da findet man manchmal mal was interessantes. Manchmal bekommt man auch mal was empfohlen oder sieht es einfach bei einem anderen und will es auch haben.
Vorm Runterladen lese ich schon die Rezensionen, aber wie Du schreibst: Sind nicht immer hilfreich.

Groß App-Sammeln tue ich aber nicht mehr.
_______
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
Thukydides
Re: Auf welcher Grundlage erwerbt ihr Apps
Antwort #2: September 15, 2017, 07:15:26
Kann man bei mir auch nicht so sagen.
Selten suche ich gezielt eine App für eine Aufgabe. Dafür benutze ich sowohl den AppStore als auch normale Googlesuche.
Sonst schaue ich eher nach einer App, wenn die irgendwo empfohlen wird und ich mich dafür interessiere. Passiert aber auch selten.

In die Rezensionen schaue ich immer rein. Allerdings filtere ich die wie bei allen Bewertungen (Amazon etc.) nach Glaubwürdigkeit.
_______
Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn, Verstand ist stets bei wen´gen nur gewesen." -- Schiller
Re: Auf welcher Grundlage erwerbt ihr Apps
Antwort #3: September 15, 2017, 07:59:20
Und wie filterst du nach Glaubwürdigkeit?
Ich war mal in einer Besprechung mit Varani, dem europäischen App-Store Boss. Der sagte wörtlich: die ersten 10-15 Rezensionen sind komplett obsolet. Die kommen einmal von Freunden und Bekannten des App-Entwicklers und wenn sie schlecht sind, vom Konkurrenten. Ab so 30 Rezensionen wird das Bild dann so langsam ausgewogen. Das habe ich bei den Apps, die wir betreut haben, genau so mitgekriegt, wobei es in einem Fall sogar zu einer Klage gegen einen Rezensenten (Konkurrenz) gekommen ist vom App-Hersteller, weil dieser wissentlich die Unwahrheit verbreitet hat. Apple hat dann auch seine Rezension löschen müssen.
_______
I will not make any deals with you. I've resigned. I will not be pushed, filed, stamped, indexed, briefed, debriefed or numbered.
My life is my own.
Re: Auf welcher Grundlage erwerbt ihr Apps
Antwort #4: September 15, 2017, 08:45:24
Und wie filterst du nach Glaubwürdigkeit?

Tja, das ist natürlich schwierig und garantiert auch nicht ohne viele Fehler möglich. Das weiß ich. Bewertungen (egal ob in iTunes, Amazon oder Hotelportale) sind viel gekaufte Kommentare oder Schmähkommentare von Konkurrenten.
Taj, was mache ich. Richtig beschreiben kann ich das nicht und ich kann auch nicht sagen, wie gut meine Einschätzungen sind.  :-[
Ich lese mir die durch und versuche gefühlsmäßig einzuordnen, ob ich den Kommentar ernst nehme oder nicht. Ist im echten Leben, wenn man Kommentare von anderen bekommt ähnlich. Da ist es aber einfacher, weil man echte und mehr Informationen über den Kommentator hat.
Hmm, ist echt schwer. Als erstes lasse ich wohl Kommentare aus, die einfach nur ein Urteil (positiv wie negativ) abgeben, ohne dieses zu begründen. Dann schaue ich mir die Begründungen an und versuche einzuordnen, ob ich die nachvollziehen kann und/oder ob die mich auch tangieren würden.
_______
Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn, Verstand ist stets bei wen´gen nur gewesen." -- Schiller
Re: Auf welcher Grundlage erwerbt ihr Apps
Antwort #5: September 15, 2017, 09:14:28
Und wie filterst du nach Glaubwürdigkeit?

1. Ich sortiere nach "Neueste"
(Was man bei Amazon und iTunes jedesmal neu machen muss :( Und was unter iOS gar nicht geht >:(  Nach Abschaffung des iTunes App Store geht es für iOS Apps dann überhaupt nicht mehr.  :-X  Außerdem habe ich gelesen, dass das Engagement der Ladenbetreiber gegen Fake-Rezensionen äußerst schwach sein soll. Außerdem habe ich, für mich, im iOS App Store herausgefunden, dass man nur eine begrenzte Anzahl an schlechten Sternen vergeben kann. Ab einer gewissen Anzahl erscheinen Ein-Sterne Rezensionen einfach nicht mehr. Die Ladenbetreiber scheinen also ein Interesse an positiven Rezensionen zu haben.)

2. Ich beachte nur Rezensionen, die sich liebevoll kleinsten Details widmen, die ein bezahlter Rezensent, wegen Zeitaufwand, nicht erwähnen kann.

3. Trotzdem muss man natürlich höllisch aufpassen, dass einen die anderen Rezensionen nicht doch beeinflussen.

Florian

  • Es lebe der König!
Re: Auf welcher Grundlage erwerbt ihr Apps
Antwort #6: September 15, 2017, 18:00:32
Das ganze Internet ist voll von Fake-Rezensionen.
Meistens gibt es aber welche, die Pros&Contras aufführen. Das kann auch cleverer Fake sein, aber es wird unwahrscheinlicher.

Krass sind natürlich die Sterne. Nicht nur, das viele Schrott-Apps erstmal zig Fünfsterner einheimsen und man eigentlich hunderter oder tausender Bewertungen braucht, damit das aussagekräftig wird. Nein, andersherum werden gute Apps oft durch Einsterner runtergedrückt in die Untiefen des Appstores.
_______
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
Thukydides