Forum

Über 2000 alte DOS-Spiele frei verfügbar
Januar 09, 2015, 07:23:45
Hiho,

bei Archive-org sind jede Menge alter DOS-Spiele veröffentlicht worden:
https://archive.org/details/softwarelibrary_msdos_games

Man kann sie da direkt im Browser spielen oder herunterladen, um sie dann in der DOSBox zu spielen.
Wobei es auf dem Mac besser ist, statt DOSBox das Programm Boxer zu verwenden, welches eine einfache GUI um DOSBox herum beinhaltet. Da ist das Spielen viel einfacher.

Ich habe da nur ein wenig durchgeblättert, aber bei einigen sind doch wieder Erinnerungen wach geworden ("Where in the world is Carmen Sandiego" z.B.)  :)
_______
Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn, Verstand ist stets bei wen´gen nur gewesen." -- Schiller
Re: Über 2000 alte DOS-Spiele frei verfügbar
Antwort #1: Januar 12, 2015, 15:00:21
Coole Sache, muss ich mal in Ruhe durchschauen auf den ersten Blick waren schon ein paar schöne Sachen dabei :)

Florian

  • Defender of the Crown
Re: Über 2000 alte DOS-Spiele frei verfügbar
Antwort #4: April 15, 2021, 17:13:12
Läuft okay, aber auch nicht anders als andere Emulatoren. Was daran transparent sein soll, weiß ich nicht.

Ich emuliere gerne mal Systeme, die ich nicht so kenne, etwa Armstrad CPC (hierzulande als Schneider verkauft) oder Apple II. Mehr als Spielerei ist das aber nicht. Auch die tatsächlichen Spiele sind auf den meisten Plattformen eher weniger charmant als auf dem C64 oder - klar - einem Amiga. Sinclair finde ich ob der farbarmen Grafik immer mal eine Blick wert. Die späteren Armstrad hat viel mehr Farben als der C64, nur nutzen fast keine Spiele den besseren Modus und die anderen Problem blieben fast alle bestehen. Zu Spielen ist das alles derart limitiert, dass ich einem Spectrum den Vorzug geben würde.
 
Und dann Demos... die laufen oft dann doch nicht richtig im Emulator, weil sie eben undokumentierte Funktionen nutzen oder gar Hardware-Bugs kreativ nutzen. Wegen der vergleichsweise riesigen Retro-Szene um die Commodore-Rechner sind die Emulatoren hierfür noch die Besten. Das CPC-Demo Batman Forever konnte ich z.B. mit Clock nur teilweise fehlerfrei ausführen. Dabei ist das auch schon zehn Jahre alt.
Außerdem bekommen C64 und Amiga immer noch ein Haufen neue Software (es gibt sogar noch Softwarefirmen!), bei anderen Systemen ist das eher sporadisch und mehr oder minder auf Demos beschränkt.

Sicher bin ich nicht neutral und schön, dass fast alle Leute ihr altes System emulieren können. Ohne Nostalgie wird es aber schnell langweilig, ist ja klar. Fakt ist aber, mit 16-Bit-Rechner - was mich betrifft einem Amiga 500 plus ein paar Upgrades - hat man ein noch unterstütztes System (erst vorletztes Jahr noch mal ein Update!), kommt ins LAN und man kann daran tatsächlich noch allerhand Dinge erledigen. Mit meinem Amiga 1200 plus Turbokarte sowieso. Nur das grafische Internet muss man halt vergessen.
Atari ST lass ich mir auch noch eingehen, darunter - wie gesagt - ist es Spielerei, was ich nicht abwertend meine.
« Letzte Änderung: April 15, 2021, 17:37:50 von Florian »