Forum

mathias

  • Heute schon promoviert?
Ntfs und MacOS X
Januar 28, 2011, 00:43:35
Ich habe folgendes Problem: ich müsste eine USB-HD mit NTFS formatieren, da das blöde
FAT32 keine Files>4GB speichern kann. Gibt es da eine Möglichkeit (ohne Bootcamp
o.ä.) das mit OSX zu bewerkstelligen?
M.
_______
"ihr sechs spielt jetzt 5-gegen-2!"

Florian

  • Es lebe der König!
Re:Ntfs und MacOS X
Antwort #1: Januar 28, 2011, 01:02:23
Ja. Aber die Freeware-Version scheint nicht mehr erhältlich, sondern komplett von Tuxera übernommen (bzw. eingestellt).
http://www.tuxera.com/products/tuxera-ntfs-for-mac/
Konkurrent aus Deutschland (glaube ich):
http://www.paragon-software.com/de/home/ntfs-mac/
_______
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
Thukydides

mathias

  • Heute schon promoviert?
Re:Ntfs und MacOS X
Antwort #3: Januar 28, 2011, 15:53:05
Danke für die Antworten. Ich habe die HD jetzt doch via Bootcamp mit NTFS formatiert. Die anderen Vorschläge schienen mir in der Eile zu unsicher. Ob es funktioniert werde ich heute Abend sehen.
Ja. Aber die Freeware-Version scheint nicht mehr erhältlich, sondern komplett von Tuxera übernommen (bzw. eingestellt).
http://www.tuxera.com/products/tuxera-ntfs-for-mac/
Also die freeware gibt's glaube ich noch auf der fixer homepage, einfach mal
nach ntfs-3g googeln, da bin ich darauf gestoßen. Habe den Link leider  nicht mobil
parat. Dafür braucht's aber noch fuse for MacOSX glaube ich. Das war mir alles zu
kompliziert auf die schnelle, weshalb mir (/staun) die Win Installation mittels Bootcamp für die Formatierung als das kleinere Übel erschien.

hier noch der link für den ntfs-3g Treiber.
« Letzte Änderung: Januar 28, 2011, 22:39:56 von mathias »
_______
"ihr sechs spielt jetzt 5-gegen-2!"
Re:Ntfs und MacOS X
Antwort #4: Januar 28, 2011, 22:47:33
Der einzige NTFS-Treiber den ich zum Laufen brachte war der von Paragon Software.
Funktioniert wunderbar.

Florian

  • Es lebe der König!
Re:Ntfs und MacOS X
Antwort #5: Februar 08, 2011, 15:01:44
Paragon NTFS heute auf Maczot für die 9,95 $.
http://maczot.com/
_______
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
Thukydides
Re: Ntfs und MacOS X
Antwort #6: Januar 25, 2012, 20:42:38
Ich müsste einmalig eine Datei auf eine ntfs Platte kopieren. Die i h ni ht formatieren darf. virtuelles XP vorhanden. Was wäre denn z Zt. Die eleganteste Methode?
Re: Ntfs und MacOS X
Antwort #7: Januar 26, 2012, 07:36:38
Da würde ich es über das virtuelle XP machen. Also Datei irgendwo hin legen, wo auch das XP drauf zugreifen kann (für sowas habe ich extra einen Ordner, der in XP als Netzlaufwerk auftaucht) und dann in XP die Datei auf die externe Platte kopieren. Je nach VM musst Du vielleicht vorher noch angeben, ob die Platte von der VM benutzt werden soll.

Ansonsten gab es vor kurzem einen Test der verschiedenen Lösungen für NTFS-Schreiben auf dem Mac und die kostenlosen Varianten haben da nicht sehr gut abgeschnitten. Wenn man es echt nur einmal braucht und sowieso ein virtuelles XP hat, würde ich aber eben nicht erst noch etwas kaufen/installieren wollen.
_______
Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn, Verstand ist stets bei wen´gen nur gewesen." -- Schiller
Re: Ntfs und MacOS X
Antwort #8: Januar 26, 2012, 09:26:27
Danke. Nachdem ich die ntfs Platte per fw (für Strom) und USB verbunden hatte, ging es nach du ersen Trennungen Neustadts etc.