Forum

Re:Mac Appstore
Antwort #30: November 25, 2010, 16:31:47
Richtig. Wobei die Redakteurin auch nicht Unrecht hat. So ein Mittelding zwischen Apple und Google Store wäre vermutlich am besten.

Was mich an dem Bericht aber wundert: Bei der Einleitung zum Google Market schreibt sie vom Samsung Galaxy Tab. AFAIK darf das doch gar nicht auf den Android Market zugreifen, oder?
Jedenfalls ist das bei Android eben ein weiteres Problem, dass nicht alle Geräte die Bedingungen erfüllen und auf den offiziellen Store zugreifen dürfen. Die müssen sich immer aus anderen Quellen bedienen.
_______
Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn, Verstand ist stets bei wen´gen nur gewesen." -- Schiller

Florian

  • Defender of the Crown
Re:Mac Appstore
Antwort #31: Dezember 03, 2010, 18:56:21
Ein großes Problem für Entwickler und Benutzer ist natürlich auch, dass über den Appstore keine Betas, Demos oder Trials geladen werden können. Das hat Apple nun noch einmal bestätigt:
http://www.macrumors.com/2010/12/03/tips-for-mac-app-store-developers-no-trials-or-betas-file-system-and-custom-control-usage/

Jetzt bin ich mal gespannt, ob man dann vom Appstore-Eintrag auf seine eigene Seite verlinken können wird oder ob der User genötigt wird sich selbst den Weg zu bahnen.
Re:Mac Appstore
Antwort #32: Januar 08, 2011, 13:33:05
Hallo,

ich bin der Neue und hätte da gleich auch eine Frage:

1. Ist es richtig, dass die Apps im MAS mit einem DRM von Apple versehen sind?
2. Ist es ebenfalls richtig, dass einige Apps nur noch über den MAS erhältlich sind?
3. Was mach ich dann, wenn ich nicht über den MAS einkaufen möchte?

Ich kann es ja verstehen bei Firmen die sich den Vertriebsweg sparen möchten, aber die Firmen die eh schon die SW über die HPs angeboten haben, nicht ganz. Okay sie sparen sich den Traffic.

Betrifft im Detail:
- Pixelmator
- VirusBarrier Express

Was ich besonders fatal im Falle von VirusBarrier Express finde ist, dass wenn man auf deren HP surft man gar keinen Hinweis auf VirusBarrier Express findet (zumindest habe ich ihn nicht entdeckt). Das bedeutet dann wohl in Zukunft, dass man immer auch in den MAS schauen muss und das finde ich total schlecht.

Ein Glück, gibt es noch MacUpdate (Versiontracker, nach Integration in CNET, RiP)

Viele Grüße
Quaestor

P.S. Mag nicht gleich einen Thread aufmachen, darum hier die Frage: Gibt es vielleicht schon einen Thread "Wie mache ich MacOS X sicher". Also welche Einstellungen man deaktivieren sollte, welche Programme sinnvoll sind usw.? Es gibt ja Configuration Guides von einer Behörde in den USA, geht leider nur bis Tiger.

Florian

  • Defender of the Crown
Re:Mac Appstore
Antwort #33: Januar 08, 2011, 13:53:17
Herzlich willkommen! Viel Spaß im Forum.


1. Ist es richtig, dass die Apps im MAS mit einem DRM von Apple versehen sind?

Ja. Wobei der App-Entwickler darauf verzichten kann.
Allerdings kann man scheinbar unkompliziert die Apps auf allen seinen Macs benutzen.

Zitat
2. Ist es ebenfalls richtig, dass einige Apps nur noch über den MAS erhältlich sind?

In der Tat.


Zitat
3. Was mach ich dann, wenn ich nicht über den MAS einkaufen möchte?

Dann bleibt nur der Griff zu Konkurrenzprodukten.
Zitat
Was ich besonders fatal im Falle von VirusBarrier Express finde ist, dass wenn man auf deren HP surft man gar keinen Hinweis auf VirusBarrier Express findet (zumindest habe ich ihn nicht entdeckt). Das bedeutet dann wohl in Zukunft, dass man immer auch in den MAS schauen muss und das finde ich total schlecht.

Sehe ich genauso, v.a. auch bei diesen Rabattorgien. Ich sage nur Aperture. Weiterhin 199 Euro auf apple.de, im Store 63,99€. Das ist nicht in Ordnung.
Allerdings sind wir uns noch nicht 100% sicher, ob man im Appstore gekauftes eigentlich auch geschäftlich einsetzen darf oder es nur Privatversionen sind.


Zitat
Ein Glück, gibt es noch MacUpdate (Versiontracker, nach Integration in CNET, RiP)

Mal schauen wie lange noch. Ich fürchte die werden bald Probleme bekommen. Auch die ganzen Bundle-Seiten und natürlich Steam.

Zitat
P.S. Mag nicht gleich einen Thread aufmachen, darum hier die Frage: Gibt es vielleicht schon einen Thread "Wie mache ich MacOS X sicher". Also welche Einstellungen man deaktivieren sollte, welche Programme sinnvoll sind usw.? Es gibt ja Configuration Guides von einer Behörde in den USA, geht leider nur bis Tiger.

Vorneweg: Natürlich kannst Du einen Thread aufmachen, wenn Du Fragen hast. Bei uns gibt es kein „Benutz die Suche!“. :)

Netzwerktechnisch empfehle ich dieses Artikel von Macflieger:
http://www.apfelinsel.de/forum/index.php/topic,672.0.html

Virusscanner braucht man momentan eigentlich nur, wenn man (fast) ganz sichergehen will keine Windowsviren weiterzureichen.
In Safari noch das automatische Öffnen von „sicheren“ Dateien deaktivieren (Einstellungen/Allgemein) oder halt im Browser Deiner Wahl, falls dieser die Option hat.

Dann gäbe es noch den Themenkomplex Schutz vor fremden Händen, Diebstahlsschutz, Verschlüsselung usw. und das führt jetzt etwas zu weit. Können wir aber gerne erörtern.
Re:Mac Appstore
Antwort #34: Januar 08, 2011, 15:18:41
Hallo und danke :)

Dann werde ich mich mal ausführlicher mit dem Thema Sicherheit beschäftigen und zu gegebener Zeit einen passenden Thread aufmachen. Ich weiß, dass Viren und Trojaner noch nicht DAS Thema auf dem Mac sind, aber ich möchte auch nicht warten bis es soweit ist. Einfach nur gut vorbereitet sein. Ich mag dann nicht wie ein kopfloses Huhn durch die Gegend rennen, wenn es schon zu spät ist :)

Also zurück zum Thema:

Mit den Alternativen kann es zu Weilen ja auch ein Problem sein, wenn es keine gibt ;)
Aber ja, dass scheint dann wohl die einzige Möglichkeit zu sein.

So schön der MAS auch sein mag, aber mich graut es vor dem Tag an dem 99% der SW nur noch über ihn gekauft werden kann.

Apple ist nun mal eine Firma - so leid es mir tut - wie MicroSoft, mit dem Unterschied das Apples SW einfach am Besten ist. Und in erster Linie, so glaub ich, denkt eine Firma zuerst an ihr eigenes Wohl.

Wäre Apple eine unabhängige Institution, dann würde die Sachlage schon ganz anders aussehen oder wäre der MAS ein reine Katalog wäre es ein reiner Segen für den User.
Was ich damit eigentlich nur zum Ausdruck bringen möchte ist, dass ich halt echt Angst habe, dass eine Monokultur an Software entsteht und demzufolge weniger Konkurrenz.

Was Apple bedenken sollte, dass wenn es in Zukunft mehrere AppStores gibt, die Entwickler in den AppStore gehen wo sie am meisten Freiheiten haben.

Was (gerade die MAS only-) Entwickler bedenken sollten, Apple hat schon oft Sachen eingeführt und mehr oder weniger plötzlich abgeschafft.

Wenn natürlich das Ganze zu mehr Konkurrenz, höherer Qualität und endlich wieder zur Einhaltung der HIG führt, dann soll es mir Recht sein. Gerade bei einem hohen Zustrom an neuen Usern und Entwicklern ist es wichtig die HIG hoch zu halten.

Nur bezweifle ich das, aber wir werden sehen.
Quaestor

Florian

  • Defender of the Crown
Re:Mac Appstore
Antwort #35: Januar 08, 2011, 17:21:31
Dann werde ich mich mal ausführlicher mit dem Thema Sicherheit beschäftigen und zu gegebener Zeit einen passenden Thread aufmachen.

Das wäre natürlich super!
Kannst aber natürlich auch einfach Fragen stellen, die Dich interessieren.

Zitat
Mit den Alternativen kann es zu Weilen ja auch ein Problem sein, wenn es keine gibt ;)
Aber ja, dass scheint dann wohl die einzige Möglichkeit zu sein.

Wenn's um Pixelmator geht:
Acorn ist auch nicht so schlecht. http://flyingmeat.com/acorn/
Allerdings kein Photoshop-Klon.
Ansonsten gäb's (und wird's immer geben) Gimp: http://www.gimp.org/macintosh/. Und viele andere.

Zitat
Wenn natürlich das Ganze zu mehr Konkurrenz, höherer Qualität und endlich wieder zur Einhaltung der HIG führt, dann soll es mir Recht sein. Gerade bei einem hohen Zustrom an neuen Usern und Entwicklern ist es wichtig die HIG hoch zu halten.

Nur bezweifle ich das, aber wir werden sehen.

Mit gutem Grund bezweifelst Du das. :) http://www.apfelinsel.de/forum/index.php/topic,4623.0.html
Re:Mac Appstore
Antwort #36: Januar 08, 2011, 18:14:55
Noch zur Sicherheit als Off-Topic: Ich würde meinem normalen Benutzeraccount die Admin-Rechte entziehen. D.h. nicht als Admin arbeiten. Wirklich als Admin einloggen, braucht man sich danach aber trotzdem fast nie.
_______
Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn, Verstand ist stets bei wen´gen nur gewesen." -- Schiller
Re:Mac Appstore
Antwort #37: Januar 09, 2011, 19:01:11
Der Store erkennt ja offenbar auch Software, die nicht über ihn gekauft wurde, als vorhanden und bietet da den Kauf dann nicht mehr an (und zeigt auch den Preis nicht mehr an). Irgendwie überraschend. Bin ja dann mal gespannt, wie das mit den Updates genau funktioniert...
_______
Complete liberty of contradicting and disproving our opinion, is the very condition which justifies us in assuming its truth for purposes of action; and on no other terms can a being with human faculties have any rational assurance of being right. (John Stuart Mill - On Liberty)

Florian

  • Defender of the Crown
Re:Mac Appstore
Antwort #38: Januar 09, 2011, 19:13:52
Bin ja dann mal gespannt, wie das mit den Updates genau funktioniert...

Alles dazu unter:
http://ifiboughtyourappalreadycaniupdateitthroughthemacappstore.com/
Re:Mac Appstore
Antwort #39: Januar 09, 2011, 19:17:59
Das liegt aber wohl daran, dass der Mac App Store derzeit gar keine Updates kennt, oder? Auch für im Store gekaufte Software nicht. Und das Feature werden sie ja wohl schon noch irgendwie nachrüsten müssen. Sonst kann das ja nichts werden mit dem Store.

Nachtrag:
Fast interessanter ist ja eigentlich die Frage, gehts andersrum? Und was passiert mit den gekauften Lizenzen, wenn der Store nicht mehr weitergeführt werden sollte?
« Letzte Änderung: Januar 09, 2011, 19:55:31 von warlord »
_______
Complete liberty of contradicting and disproving our opinion, is the very condition which justifies us in assuming its truth for purposes of action; and on no other terms can a being with human faculties have any rational assurance of being right. (John Stuart Mill - On Liberty)

Florian

  • Defender of the Crown
Re:Mac Appstore
Antwort #40: Januar 09, 2011, 23:18:40
Nein. Man kann im Store auf Updates klicken und bekommt dann mitgeteilt, ob's Updates gibt. Aber nur für im Appstore gekaufte. Zuvor installierte werden zwar als installiert erkannt, aber man muss sie weiterhin ohne Appstore updaten. Oder in den Müll werfen und noch mal kaufen.

Siehe auch, z.B.: http://www.panic.com/blog/2011/01/panic-on-the-mac-app-store/

Fast interessanter ist ja eigentlich die Frage, gehts andersrum? Und was passiert mit den gekauften Lizenzen, wenn der Store nicht mehr weitergeführt werden sollte?

Allerdings, sehr interessant, denn man bekommt ja keine Lizenznummer oder sonst irgendwas, nur halt den Kaufbeleg als Email. Hoffentlich, denn Emails kommen ja gerne mal nicht an heutzutage. Das wird jedenfalls eine tolle Sache für die Entwickler und Käufer.
« Letzte Änderung: Januar 09, 2011, 23:23:22 von Florian »

mbs

Re:Mac Appstore
Antwort #41: Januar 10, 2011, 09:20:20
Zitat
Das liegt aber wohl daran, dass der Mac App Store derzeit gar keine Updates kennt, oder?

Das Update-Feature ist voll funktionsfähig. Dass keine Updates angeboten werden, liegt daran, dass es für Programme, die erst 4 Tage auf dem Markt sind, noch keine Updates gibt.

Und wie Florian schon richtig erklärt hat: Programme, die früher außerhalb des MAS verkauft wurden, werden zwar als installiert erkannt, sind aber nicht zu Updates im Store berechtigt und sind sowohl technisch als auch lizenzrechtlich keine Apps.

Zitat
Fast interessanter ist ja eigentlich die Frage, gehts andersrum?

Du meinst, ob ein im MAS gekauftes Programm vom Programmhersteller auch "so" außerhalb des App Store aktualisiert werden kann? Rein theoretisch kann ein Programm, das nicht das zu aktualisierende Programm selbst ist, prüfen, ob ein Programm für einen Rechner legal freigeschaltet ist und es dann außerhalb des Store aktualisieren. Aber:  Das aktualisierte Exemplar würde danach vom App Store weder als gekauft erkannt werden, noch zu späteren Updates im App Store berechtigt sein. Nach einer solchen Aktualisierung wäre es keine "App" mehr.

Zitat
Und was passiert mit den gekauften Lizenzen, wenn der Store nicht mehr weitergeführt werden sollte?

Installierte Exemplare, die bereits auf einem Computer liefen, würden problemlos nach wie vor weiterlaufen, notfalls auch von einer Datensicherung zurückkopiert. Die Apps würden allerdings nicht mehr auf andere Computer  (auf denen sie noch nicht liefen) übertragen werden können.
« Letzte Änderung: Januar 10, 2011, 09:25:01 von mbs »
Re:Mac Appstore
Antwort #42: Januar 10, 2011, 13:16:18
Soweit ich das verstanden habe, bietet diese Update-Funktion aber nur kostenlose Update-Möglichkeiten. Was ich eigentlich meinte ist, die Möglichkeit für Updates (bzw. Upgrades) reduzierte Preise zu verlangen.

Der Mac App Store ist nur Lösung für das einzige spezifische Verkaufsmodell, das Apple (und eigentlich nur Apple) seit Jahren anwendet: es gibt nur kostenlose Minor-Updates und alle 1-2 Jahre voll kostenpflichtige Vollversionen. Alle anderen (eigentlich überall ausser bei Apple üblichen) Upgrade-Preis-Modelle lassen sich mit den derzeitigen Fähigkeiten des Store nicht realisieren, ohne die Store-Schiene verlassen zu müssen. Oder seh ich das falsch?
« Letzte Änderung: Januar 10, 2011, 13:24:14 von warlord »
_______
Complete liberty of contradicting and disproving our opinion, is the very condition which justifies us in assuming its truth for purposes of action; and on no other terms can a being with human faculties have any rational assurance of being right. (John Stuart Mill - On Liberty)

mbs

Re:Mac Appstore
Antwort #43: Januar 10, 2011, 13:46:43
Zitat
Was ich eigentlich meinte ist, die Möglichkeit für Updates (bzw. Upgrades) reduzierte Preise zu verlangen.

Ach so! Das ist tatsächlich nicht möglich und wird es wohl auch nie geben.

Florian

  • Defender of the Crown
Re:Mac Appstore
Antwort #44: Januar 10, 2011, 18:18:09
Wenn ich jeweils die Vollversion kaufen muss, überlege ich mir natürlich das Update dreimal.
Apple mag das mit der loyalen Basis weniger betreffen - als Entwickler würde ich mir das ab er auch dreimal überlegen. Und dann gegen den Appstore entscheiden.
Mit Update-Vergünstigungen belohnt man schließlich die treuen Anwender, oder ohne solche menschelnden Gedanken: Hält sie bei der Stange. Langzeitbenutzer wiederum werben umsonst und geben im Internet Neueinsteigern kostenlos Tips, sind gute Betatester und meiden die Konkurrenz selbst bei deutlich besserem Angebot.

Was Apple von dem MAS hat, ist klar.
Was die Entwickler haben, neben den Nachteilen, auch.
Doch was hat der Käufer davon?
 Ich sehe wirklich nur Nachteile ausser den mitunter guten Preise. Aber die gibt es ja auch so oft (haben da einen langen, langen Thread). Die Übersichtlichkeit ist doch auch nur von kurzer Dauer, schauen wir uns mal den iTunes Store an… ist ja okay gegliedert, aber man muss wissen, was man haben will, entdecken kann man selten was. Und wenn ich an die Kommentare/„Rezensionen“ denke, wird mir schlecht. Da sind die auf Macupdate, MacZot oder allgemein Reviews auf vielen Seiten des Internets schon viel hilfreicher.
Apple-Zeugs kaufe ich wohl im Appstore, weil das bietet sich an. Aber sonst nix. Da müsste schon die Killerapp MAS-exklusiv sein.

Unterm Strich muss ich echt sagen: Apple entfernt sich immer weiter von den Leuten, die ihre Produkte anwenden. OS X immer schlechter, Safari ebenso, Support ein Witz, fehlerhafte Updates, schnell zurückgezogen; Vorenthalten wichtiger Programme (eben erst flog VLC aus dem iOS-Appstore), keine Mac-Events mehr… die Liste können wir sicher lange fortsetzen.
Schwebt Cupertino in anderen Spähren und hat vergessen, wer ihre Geräte kauft? Ich finde der MAS lässt sehr tief blicken, anscheinend will man Dummies, die kaufen, was serviert wird ohne nachzufragen. Das dies funktioniert zeigt natürlich der iTS in gewisser Weise - scheinbar behalten die Kassandras recht.


Edit: Scheinbar sind die Entwickler im Goldrausch und vergessen wo sie herkommen. Seit vielen Jahren fand ich Imagewell kommt von seriösen Leuten. Vorhin bekomme ich eine Mail über die neue 4er-Version mit einer würzigen Info:

Zitat
Special Notes:

ImageWell 4 is currently missing these features:
- Watermarking
- Templates
- Favorites

These features will be added back in shortly, we just ran out of time
trying to get ImageWell 4 ready for release on the Mac App Store.
If you require these features you can still use ImageWell 3.7.6 on
your mac without conflicting with ImageWell 4.

Mann, Mann, Mann.

« Letzte Änderung: Januar 10, 2011, 18:26:21 von Florian »