Forum

Florian

  • Defender of the Crown
Re: Apple und die Sicherheit
Antwort #885: Mai 08, 2022, 23:21:22
Immer derselbe Mist mit diesen Vorabladern. ;)
Bin auf Apples Reaktion gespannt. Oder lässt man es unkommentiert? Sähe ihnen ähnlich.
Re: Apple und die Sicherheit
Antwort #889: Juli 10, 2022, 11:37:09
Interessante Sache. Bin mal gespannt, ob man davon hört, dass Leute so etwas wirklich benutzen.
_______
Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn, Verstand ist stets bei wen´gen nur gewesen." -- Schiller
Re: Apple und die Sicherheit
Antwort #891: August 19, 2022, 09:18:36
Das klingt nicht gut. Ich mache ja gerade ein VPN auf, damit der komplette Traffic darüber läuft. Großer Mist.
_______
Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn, Verstand ist stets bei wen´gen nur gewesen." -- Schiller
Re: Apple und die Sicherheit
Antwort #892: August 20, 2022, 16:36:43
Betrifft das Datenleck nur die eiPhons oder sollte macos auch geaktualisiert werden?
(habe bei heise leider keinen Zugriff, deswegen diese Frage hier)
_______
"Die menschliche Beziehung zur Welt hat etwas tief, initial Lädiertes." [J. Lacan]

mbs

Re: Apple und die Sicherheit
Antwort #893: August 21, 2022, 09:47:27
Es geht hier gar nicht wirklich um VPNs, sondern um Anonymisierungsdienste, die eigene Apps zur Einwahl verwenden, umgangssprachlich "VPN-Apps" genannt.

Solche Apps werden im Moment aus Sicherheitsgründen daran gehindert, bereits bestehende Netzwerkverbindungen anderer Apps abzubrechen. Das entspricht den normalen Regeln des App Store.

Die "normale" Verwendung eines VPNs, also beim gesicherten Zugang zum eigenen Firmen- oder Zuhaus-Netz, ist davon überhaupt nicht betroffen. Normalerweise will man dort auch gar nicht den ganzen Datenverkehr durch das VPN leiten, sondern nur die eigenen Daten, die gesichert werden müsssen.

Dieser angebliche "Sicherheitsforscher" hat nicht viel Sachkenntnis.
Re: Apple und die Sicherheit
Antwort #894: August 21, 2022, 12:32:43
Puh, das klingt schon wesentlich entspannter.
Ich benutze keine spezielle "VPN-App", sondern mache mit Bordmitteln eine VPN-Verbindung nach Hause und möchte auch, dass alles darüber geleitet wird.
_______
Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn, Verstand ist stets bei wen´gen nur gewesen." -- Schiller
Re: Apple und die Sicherheit
Antwort #895: August 30, 2022, 19:52:25
https://www.mactechnews.de/news/article/Malware-Scans-in-macOS-Suche-nach-Schadsoftware-findet-jetzt-viel-haeufiger-statt-180880.html

Ergänzung:
The macOS strategy against malware is generally to prevent unsigned software from running in the first place (Gatekeeper), to detect known malware (XProtect), and to remove any malware which is found (MRT)

XProtect Remediator scheint die bisherige Funktion von "MRT" zu übernehmen, er soll also nicht nur das Ausführen bekannter Malware blockieren, sondern diese auch nachträglich von einem bereits infizierten System entfernen können. Das neue Tool hat Apple nicht nur in macOS 12 Monterey integriert, sondern auch in die älteren Versionen macOS 11 Big Sur und macOS 10.15 Catalina:
https://www.heise.de/news/Apples-Mac-Antiviren-Tool-wird-aktiver-7250805.html

macOS Versionen vor 10.15 bekommen also kein XProtect Remediator, und das MRT wird offenbar seit Frühjahr 2022 nicht mehr aktuell gehalten.  :(
« Letzte Änderung: September 01, 2022, 17:42:12 von radneuerfinder »

Florian

  • Defender of the Crown
Re: Apple und die Sicherheit
Antwort #896: September 05, 2022, 18:23:24
Systeme vor Catalina bekommen doch auch gar keine Security-Updates mehr und sollten eigentlich nicht mehr benutzt werden. Linux drauf und Weiternutzung.