Forum

Was macht eigentlich Justin Long?
April 19, 2007, 15:41:17
Wer sich wie ich fragt was der Schauspieler Justin Long, die Verkörperung des Macs in den Apple Werbespots, sonst noch so für Filme dreht. Der kann sich hier den Trailer seines neuesten Filmes anschauen.

Also seiner Karriere scheint es wirklich nicht geschadet zu haben Werbung für Apple zu machen, auch wenn der Film nicht ganz die stilisierte Reduziertheit (und vor allem die Friedfertigkeit) der Apple Spots aufweisen kann. ;)

Florian

  • Defender of the Crown
Re: Was macht eigentlich Justin Long?
Antwort #1: April 19, 2007, 17:21:47
Danke für den Hinweis!
Dein Link will nicht, weil Du wohl eingeloggt warst und er Deine Session-ID enthält, die ist natürlich abgelaufen.
http://www.moviemaze.de/media/trailer/3085/stirb-langsam-4-0.html
geht besser. :)
Re: Was macht eigentlich Justin Long?
Antwort #2: April 19, 2007, 17:30:31
Dein Link will nicht, weil Du wohl eingeloggt warst und er Deine Session-ID enthält, die ist natürlich abgelaufen.
http://www.moviemaze.de/media/trailer/3085/stirb-langsam-4-0.html
geht besser. :)

Oh, Ich hatte gar nicht bemerkt das die Seite eine Session-ID brauchte.
Danke für den richtigen Link. :)

Florian

  • Defender of the Crown
Re: Was macht eigentlich Justin Long?
Antwort #3: April 19, 2007, 20:07:36
Selbst wenn man nicht gleich drauf klickt, meckert die Seite... naja, ein Reload hilft.
Auch eine Möglichkeit: http://www.apple.com/trailers/fox/livefreeordiehard/ ;D

Jedenfalls lösen solche Trailer bei mir meistens das Gegenteil von dem aus, was sie erreichen sollen. So aneinander gereiht wirken die Action-Szenen ja noch übertrieben-lächerlicher als so schon... am Ende schaue ich mir den Film dann wohl doch an, aber nicht ohne schlechtes Gewissen gegenüber meinem Intellekt. ;)

Florian

  • Defender of the Crown
Re: Was macht eigentlich Justin Long?
Antwort #6: März 18, 2021, 12:33:44
Intel macht sich echt lächerlich als beleidigte Leberwurst.

Außerdem verkauft Apple doch weiterhin noch Intel-Macs.

Vor allem ist Intel nicht deckungsgleich mit PC. Gemeint war damals doch Windows und die „I‘m a Mac“-Spots liefen zu Zeiten, als Macs nur Intel-Chips drin hatten.
Gut, ob das die Zuschauer merken, weiß ich nicht, aber das Intel jahrelang nicht von Fleck kam, bis AMD die Markt aufmischte, werden gerade die Gamer wissen, die ja direkt angesprochen werden.
Viel Glück mit dieser schwindenden, und höchst eigenen, Zielgruppe.

Ich hoffe, für Justin Long hat es sich richtig schön gelohnt. :)