Apfelinsel

Mac-Software => Thema gestartet von: radneuerfinder am Februar 20, 2021, 01:42:26

Titel: [s]Mac OS X[/s] macOS renovieren - nach 15 Jahren Dauerbenutzung
Beitrag von: radneuerfinder am Februar 20, 2021, 01:42:26
Auf meiner Wegstrecke über 15 Jahre von OS X 10.4 auf PPC, bis macOS 11 auf M1 hat sich einiges angesammelt, was jetzt entrümpelt werden möchte. Außerdem sind ein paar liebgewonnene Funktionen auf der Strecke geblieben.

Aktuelles Hauptproblem ist, der MigrationsAssi hat nur die System-SSD meines alten MBP rüberkopiert. Die (nachgerüstete) Daten-HDD war in der Migration genauso unsichtbar wie meine Hardlinks im BenutzerOrdner (https://www.apfelinsel.de/forum/index.php/topic,5317.msg90915.html#msg90915).

Das wäre jetzt nicht sooo schlimm, aber mir fehlen in meinem Benutzerordner, auf dem nagelneuen MBA, die Ordner Musik, Filme, und Bilder. Wie lege ich die systemkonform richtig an? Gerne mit vorgesehenen Rechten und standesgemäßen Symbolen.
Dann habe ich gesehen, dass alle von Programmen in meinem BenutzerOrdner angelegten Ordner, z.B. "Calibre Bibliothek", von anderen Benutzern aus geöffnet werden können. Hier hapert's wohl an der Rechten. Was neue installierte Programme für Ordner anlegen, habe ich noch nicht ausprobiert.


Dann nervt mich noch, dass Night Shift nach jedem Reboot wieder ausgeschaltet ist, weil eine Geisterhand die dafür nötigen Ortungsdienste immer wieder ausschaltet.


Noch bin ich auf einem Stand, wo ich das MacBook Air noch mal platt machen könnte und auf eine andere Art meine Daten migrieren. ???  Weil ich möchte dann wieder 10 Jahre Ruhe haben. ;)
Titel: Re: [s]Mac OS X[/s] macOS renovieren - nach 15 Jahren Dauerbenutzung
Beitrag von: MacFlieger am Februar 20, 2021, 07:57:35
An Deiner Stelle würde ich nicht versuchen, diese vielen Baustellen manuell zu richten. Schon alleine, weil ich nicht wüßte, wie man das richtig machen kann.

Am einfachsten dürfte sein, OS X noch einmal komplett neu zu installieren, einen neuen Benutzeraccount anzulegen und dann die Inhalte manuell rüber zu kopieren.
Titel: Re: [s]Mac OS X[/s] macOS renovieren - nach 15 Jahren Dauerbenutzung
Beitrag von: radneuerfinder am Februar 20, 2021, 08:58:59
Ich habe mal einen neuen Benutzer angelegt. Wenn dort ein Programm einen Ordner im BenutzerOrdner anlegt, dann hat dieser die Rechte:
Benutzer: lesen & schreiben
staff: nur lesen
everyone: nur lesen

Damit sind derartige Ordner von anderen Benutzern einsehbar. Das ist doch nicht das normale Verhalten? ???

Die mitgelieferten Ordner, wie Downloads, haben:
Benutzer: lesen & schreiben
everyone: keine Rechte

Was müsste ich im MigrationsAssi alles abwählen damit das nicht rüberkommt?

Kann man da nicht ein (Tinker) Tool drüber laufen lassen und der repariert alles? ;D
Titel: Re: [s]Mac OS X[/s] macOS renovieren - nach 15 Jahren Dauerbenutzung
Beitrag von: MacFlieger am Februar 20, 2021, 09:20:36
Damit sind derartige Ordner von anderen Benutzern einsehbar. Das ist doch nicht das normale Verhalten? ???

Doch, anders kenne ich es nicht. Der Benutzerordner ist tatsächlich immer für andere einzusehen und erst die Ordner darunter "Dokumente, Bilder" etc. sind nur noch für den Besitzer zu lesen. Daher sollten Programme auch keine Ordner direkt im Benutzerordner anlegen, sondern in "Dokumente" etc.

Zitat
Was müsste ich im MigrationsAssi alles abwählen damit das nicht rüberkommt?

Einfach den Assistenten gar nicht verwenden.
Oder bei der Migration die Benutzer nicht mit anwählen.
Aber ich würde wirklich einfach den Assistenten überhaupt nicht verwenden.

Zitat
Kann man da nicht ein (Tinker) Tool drüber laufen lassen und der repariert alles? ;D

Es wird sicher einen Weg geben, dass manuell zu machen oder vielleicht gibt es auch ein Tool. Wobei Dein Problem schon sehr speziell und von der Situation von 2014 her kommt. Heutzutage würde ich den kompletten Benutzerordner mit Systemwerkzeug auf das zweite Laufwerk legen. Ich vermute, dass es dann weniger Probleme gibt.
Titel: Re: [s]Mac OS X[/s] macOS renovieren - nach 15 Jahren Dauerbenutzung
Beitrag von: radneuerfinder am Februar 20, 2021, 11:06:01
Damit sind derartige Ordner von anderen Benutzern einsehbar. Das ist doch nicht das normale Verhalten? ???

Doch, anders kenne ich es nicht.

Dann ist das also das normale Verhalten? Dann muss ich das ja nicht ändern. ;D

Die Ordner Bilder, Filme und Musik waren jetzt schnell angelegt. Durch Anlegen mit ihren englischen Bezeichnungen ergeben sich auch die richtigen Ordnersymbole. Befüllen kann beginnen.
Titel: Re: [s]Mac OS X[/s] macOS renovieren - nach 15 Jahren Dauerbenutzung
Beitrag von: Florian am Februar 20, 2021, 13:42:43
Aktuelles Hauptproblem ist, der MigrationsAssi hat nur die System-SSD meines alten MBP rüberkopiert. Die (nachgerüstete) Daten-HDD war in der Migration genauso unsichtbar wie meine Hardlinks im BenutzerOrdner (https://www.apfelinsel.de/forum/index.php/topic,5317.msg90915.html#msg90915).

Das Apple File System (APFS) unterstützt keine (Directory) Hardlinks.
Sie werden in Symbolic Links oder Aliase umgewandelt.
https://developer.apple.com/library/content/documentation/FileManagement/Conceptual/APFS_Guide/FAQ/FAQ.html

Dabei gab es aber offensichtlich Probleme mit dem Migra.Assi.
Zur Sicherheit, ob sie die Ordner nicht doch kopiert wurden, schaue mal ob Du den Ordner "/HFS+ Private Directory Data" hast, dort  sollen die Daten manchmal landen.

Ich habe händisch kopiert und die externen Ordner per Alias in den Standardordnern angehängt. Ist zwar nicht elegant, funktioniert aber und schmeißt keine Fehlermeldung aus, wenn die externe SSD mal nicht dransteckt - hatte zunächst keine Hub, der funktionieren wollte und musste dauernd umstecken...
 
Titel: Re: [s]Mac OS X[/s] macOS renovieren - nach 15 Jahren Dauerbenutzung
Beitrag von: radneuerfinder am Februar 20, 2021, 14:22:08
"/HFS+ Private Directory Data" - laut Spotlight habe ich sowas nicht. Meine alte 10.13 System-SSD war zuletzt schon APFS. Da haben die 2014 erzeugten festen SymLinks, oder wie die heißen, Richtung Daten-HDD, HFS+ wunderbar funktioniert. (Für die Chronik bemerkenswert fand ich halt, dass der Migrationsassi die zweite interne Platte gar nicht sieht.)

Aber egal. Kopiervorgang läuft.

Allerdings quälend langsam, USB2 oder WLAN sind halt nix für Große Datenmengen. Target Mode und LAN Kabel, oder was wäre die schnellste Methode aus dem 2011 MBP hinaus?
Titel: Re: [s]Mac OS X[/s] macOS renovieren - nach 15 Jahren Dauerbenutzung
Beitrag von: Florian am Februar 20, 2021, 18:49:59
Ohne Adapter geht es mit Thunderbolt nicht.
https://www.apple.com/de/shop/product/MMEL2ZM/A/thunderbolt-3-usb%E2%80%91c-auf-thunderbolt-2-adapter
LAN geht nicht mit Target Mode, aber natürlich könnte man die Dateien freigeben im Netzwerk. Schneller ist das aber auch höchstens marginal.
Titel: Re: [s]Mac OS X[/s] macOS renovieren - nach 15 Jahren Dauerbenutzung
Beitrag von: radneuerfinder am Februar 21, 2021, 09:45:21
Blöde Frage: wieso steht in der Big Sur Mail.app vor den meisten Betreff ein Schild "AN"?  ???  Und ließe sich das auch abschalten?
Titel: Re: [s]Mac OS X[/s] macOS renovieren - nach 15 Jahren Dauerbenutzung
Beitrag von: Florian am Februar 21, 2021, 15:34:51
Keine blöde Frage.
Bei mir ist da nichts zu sehen. Komisch.
Titel: Re: [s]Mac OS X[/s] macOS renovieren - nach 15 Jahren Dauerbenutzung
Beitrag von: radneuerfinder am Februar 21, 2021, 18:24:01
Also das "An" steht direkt in der Betreffzeile und entspricht der optionalen Spalte 'An'. Ich werd mich dran gewöhnen.
Titel: Re: [s]Mac OS X[/s] macOS renovieren - nach 15 Jahren Dauerbenutzung
Beitrag von: Florian am Februar 21, 2021, 22:56:44
Habe versucht, dies irgendwie einzustellen, ist mir nicht gelungen.
Irgendein Plugin installiert?
Titel: Re: [s]Mac OS X[/s] macOS renovieren - nach 15 Jahren Dauerbenutzung
Beitrag von: radneuerfinder am Februar 22, 2021, 15:53:26
Kein Plugin. Aber passt schon, so wie es jetzt ist.


Kann mir bitte jemand bestätigen, dass Airdrop von Mac (MBP 2011, 10.13) zu Mac (MBA M1, 11.2.1) nicht funktioniert. >:(
Titel: Re: [s]Mac OS X[/s] macOS renovieren - nach 15 Jahren Dauerbenutzung
Beitrag von: radneuerfinder am Februar 22, 2021, 16:04:35
natürlich könnte man die Dateien freigeben im Netzwerk. Schneller ist das aber auch höchstens marginal.

Ich habe jetzt beide Macs per LAN Kabel verbunden. Das klappt nach Anleitung (https://support.apple.com/de-de/guide/mac-help/mchlp1413/mac). Ist eine Übertragungsgewschwindigkeit von 10 bis 20 MB/s normal? Die Netzwerkbuchsen auf beiden Macs sind doch mit 1000 MB/s spezifiziert. ???
Titel: Re: [s]Mac OS X[/s] macOS renovieren - nach 15 Jahren Dauerbenutzung
Beitrag von: fränk am Februar 22, 2021, 16:06:23
Früher konnte man in Airdrop „nach älteren Macs suchen“.
Titel: Re: [s]Mac OS X[/s] macOS renovieren - nach 15 Jahren Dauerbenutzung
Beitrag von: radneuerfinder am Februar 22, 2021, 16:07:53
Und wie löse ich die Suche aus?
Titel: Re: [s]Mac OS X[/s] macOS renovieren - nach 15 Jahren Dauerbenutzung
Beitrag von: Florian am Februar 22, 2021, 17:30:15
Ja, dass ist leider normal, auch bei Gigabit-Anschlüssen. USB 2 ist für solche Fälle in idR etwas schneller.
Titel: Re: [s]Mac OS X[/s] macOS renovieren - nach 15 Jahren Dauerbenutzung
Beitrag von: radneuerfinder am Februar 22, 2021, 19:57:11
Ich werde mich bei der Bundesnetzagentur beschweren. :P


Wie bekomme ich eigentlich meine zahlreichen 32bit Programme am elegantesten los?


Und sollte ich mich um veraltete Sperrdateien kümmern?
Titel: Re: [s]Mac OS X[/s] macOS renovieren - nach 15 Jahren Dauerbenutzung
Beitrag von: Florian am Februar 22, 2021, 22:48:53
Da die Löschdateien nicht mehr verwendet werden, kannst Du sie auch löschen.

32-Bit-Programme siehst Du in einer schönen Liste im Systembericht. Apfel -> Über diesen Mac, dort Systembericht (oder gleich den Apfel mit gedrückter Alt-Taste und "Systeminformationen", ist das gleiche...), dort unter Software/Programme in der rechten Spalte nach Art sortieren. Leider kann man sie dann nicht gleich dort deinstallieren.
Titel: Re: [s]Mac OS X[/s] macOS renovieren - nach 15 Jahren Dauerbenutzung
Beitrag von: radneuerfinder am Februar 23, 2021, 15:20:36
Und wo finde ich die obsoleten Sperrdateien im Finder, bzw. wo kann ich die in einem Rutsch löschen?

32-bit Apps. Schöne Liste, ja. Aber ich werde nicht einen stupiden Klickvorgang mehrere 100 mal wiederholen. Gibts keine schnellere Löschmöglichkeit?
Titel: Re: [s]Mac OS X[/s] macOS renovieren - nach 15 Jahren Dauerbenutzung
Beitrag von: radneuerfinder am Februar 23, 2021, 15:24:30
Ich dachte, durch die Migration während des ersten Einschaltens, würde ich genau das vermeiden. Einige Loggins auf Webseiten kennt Safari, einige nicht. Sehe ich im Schlüsselbund nach, sind die Angaben im alten Mac hinterlegt, im neuen Mac nicht. Mir fehlt jedes Verständnis.

Bitte klärt mich auf! Was ist das? Warum ist das? Und wie bekomme ich den Schlüsselbund komplett rüber?
Titel: Re: [s]Mac OS X[/s] macOS renovieren - nach 15 Jahren Dauerbenutzung
Beitrag von: Florian am Februar 23, 2021, 16:30:26
Habe ich auf gut Glück mit händischem Kopieren der Keychains gemacht... bisher vermisse ich nichts.
Ansonsten kannst Du die Keychain auch nachträglich importieren. Wenn Einträge fehlen, ist es entweder nicht die richtige oder die Passwörter waren vielleicht woanders gespeichert (Firefox, Brave, 1Password)?

Die Sperrdateien halte ich für uninteressant. Denke mbs kann dazu mehr sagen.

Habe eine App entdeckt, die 32-Bit-Apps anzeigt und mit dem man sie direkt in den Papierkorb legen kann:
https://www.stclairsoft.com/Go64/index.html

Der Name erinnert mich natürlich an einen häufig genutzten Befehl auf dem Commodore 128. :)
Titel: Re: [s]Mac OS X[/s] macOS renovieren - nach 15 Jahren Dauerbenutzung
Beitrag von: radneuerfinder am Februar 23, 2021, 18:33:49
Go64 - vielen Dank!  :D
Titel: Re: [s]Mac OS X[/s] macOS renovieren - nach 15 Jahren Dauerbenutzung
Beitrag von: radneuerfinder am Februar 24, 2021, 08:16:30
Um Schlüsselbundeinträge zu kopieren, gilt die, 10 Jahre alte, Anleitung von mbs noch?
https://www.apfelinsel.de/forum/index.php/topic,5353.msg74405.html#msg74405
Titel: Re: [s]Mac OS X[/s] macOS renovieren - nach 15 Jahren Dauerbenutzung
Beitrag von: MacFlieger am Februar 24, 2021, 08:42:45
Tja, keine Ahnung aufgrund fehlender Erfahrung und keiner Möglichkeit, das auszuprobieren. Deshalb halte ich mich mit Tipps bezgl. Big Sur und M1-Macs auch zurück.
Ich würde es aber einfach mal ausprobieren. Du kannst dann ja berichten, ob es noch klappt.