Forum


Spickzettel

Neben den Buttons stehen unter anderem folgende BB-Codes zur Verfügung:

Bildgröße beschränken:
[img width=400 height=300]Bildadresse[/img]
Weglassen von height o. width behält Bildverhältnis bei.

Tabelle:
[table]
[tr][td]Zelle 1/1[/td][td]Zelle 1/2[/td][/tr]
[tr][td]Zelle 2/1[/td][td]Zelle 2/2[/td][/tr]
[/table]
[tr] = Zeile [td] = Zelle

Text:
[u]unterstreichen[/u]
[s]durchstreichen[/s]
[size=4]skalieren[/size]
[sup]hochsetzen[/sup]
[sub]runtersetzen[/sub]
Umbrechen[Br]Neue Zeile
[center]zentriert[/center]
[left]linksbündig[/left]
[right]rechtsbündig[/right]
[rtl]von rechts einschieben[/rtl]
[pre]Vorformattierung erhalten[/pre]
[move]Bewegen/Laufschrift[/move]
[shadow=red,right]Schattieren[/shadow]
[font=arial]Anderer Zeichensatz[/font]
[glow=yellow,2]„glühen“/markieren[/glow]

Horizontale Linie: [hr]

Abkürzung mit Erklärung bei Mouseover:
[acronym=Mysteriöse Inselzone]MIZ[/acronym]
am besten auch unterstreichen:
[acronym=Mysteriöse Inselzone][u]MIZ[/u][/acronym]

Link innerhalb des Beitrages oder derselben Seite:
Ziel setzen: [anchor=Ziel]Ziel[/anchor]
Link darauf: [iurl=#Ziel]Link zum Ziel[/iurl]

Link im selben Fenster öffnen:
[iurl]http://www.apfelinsel.de[/iurl]

Achtung - während Du das Thema gelesen hast, wurde ein neuer Beitrag geschrieben. Du solltest das Thema erneut lesen.
Name:
Betreff:

Verifizierung:
Buchstaben anhören

Gib die Buchstaben aus dem Bild ein:


Zusammenfassung

Autor: radneuerfinder
November 22, 2020, 14:49:59
Angeschlossen an einen Monitor lässt sich das Purism Librem 5 zudem als vollwertiger Desktop-PC mit Desktop-Betriebssystem verwenden:
https://www.computerbase.de/2020-11/librem-5-linux-smartphone-auslieferung/
Autor: Florian
November 22, 2020, 02:00:49
Dieselben Probleme wie alle anderen.
Viel Geld für veraltete Technik. Wer soll das kaufen, wenn man doch auch ein günstiges Android rooten könnte?
Bleiben die bequemlichen User, aber ob die mit Linux glücklich werden?
Autor: radneuerfinder
November 21, 2020, 19:53:27
Autor: Florian
August 12, 2020, 17:34:17
Verstehe nur nicht, warum es unbedingt ein Miniatur-Laptop mit 4,95“-Bildschirm sein muss.

Im Phablet-Zeitalter einen Pocket-PC zu bauen ist schon mutig. Frage mich auch, ob das wirklich noch dem Ursprungsgedanken folgt oder doch mehr Schnickschnack für die postindustriellen Gesellschaften ist. So erging es ja wohl großteils auch dem Raspberry.

Klar war das bei diesen Geräten nicht der alleinige Anspruch bzw. heute ist er eh verschwunden. Man bekommt aber auch kaum Infos, ob die damaligen Pläne aufgingen. Zumal ja wohl Millionen gebrauchte Geräte anderswo weiterbenutzt werden.

Mir geht es halt so: Ich kaufe doch kein Gerät, das ich nie benutze, nur weil es „korrekt“ ist.
Wo ist z.B. die Open-Source-Smartwatch, die halbwegs abdeckt, was man heute von so einem Ding erwartet? Smartphone? Vernünftiger Laptop?

Ich weiß, es ist schwer, da ja die Schaltpläne oft kaum zu bekommen sind und je mehr Komponenten man benötigt, desto schwieriger wird es.
Aber das ist für mich der einzig vernünftige Plan. Geräte, die niemand wirklich braucht, hat die Welt genug.

Alles Mist? Nein! Ich sehe nur schwarz, ohne massive Unterstützung durch ein großes Unternehmen oder staatliche Fonds ist das alles nicht zu erwarten. Und außerdem habe ich den Tech-Blues, ich denke man merkt das schon länger.
Autor: Florian
Mai 13, 2020, 18:03:01
Ganz schön teuer.

Was diese offlline-Linuxe angeht. Schön, aber offline kann ich auch mit einem alten OS X oder Windows arbeiten, online ist das Problem.
Neulich wollte ich einen aktuellen Browser für Snow Leopard finden. Selbst die wenigen, die es vorgeben, sind nicht aktuell.

Immerhin laufen dort noch manche Programme, die auf modernen Systemen schon lange nicht mehr funktionieren. Stichwort geplante Obsoleszenz.
Autor: radneuerfinder
März 25, 2017, 12:21:15
Autor: Florian
Dezember 28, 2014, 15:39:11
Na, ist das eine Überraschung?

Warum sollen Kinder besser schreiben oder rechnen können, nur weil man ihnen ein (technisch beschränktes) Laptop vor die Nase setzt und das war's?

Das erfordert schon ein umfassendes Paket. Und Computer eignen sich z.B. insbesondere auch zum Programmieren lernen, aber welcher Lehrer kann das lehren? Ist ja bei uns schon ein Riesenproblem.

Insofern ist nicht unbedingt die Idee an sich gescheitert, sondern es mangelt an der Umsetzung.

M-Pesa würde ich überhaupt nicht in Zusammenhang mit bzw. als erfolgreiches Gegenteil von OLPC sehen. Was aber stimmt, ist das hier eben ein vernünftiges Konzept erarbeitet wurde um einen erkannten Mangel zu beseitigen.

Wir merken: Das ist ja fast die Definition des idealen marktwirtschaftlichen Wirkens.
Und ich meine, hier liegt auch ein Hundeteil begraben. Hinter M-Pesa steckt ein Unternehmen mit Profitinteresse. OLPC ist so eine Art Entwicklungshilfe.
Autor: radneuerfinder
Dezember 28, 2014, 10:26:18
Beide Projekte, M-Pesa und OLPC, wollen die Welt durch Technik verbessern. Das Fazit nach zehn Jahren könnte jedoch kaum gegensätzlicher ausfallen: M-Pesa ist ein unglaublicher Erfolg. ... OLPC gilt als Fehlschlag:
http://m.heise.de/ct/ausgabe/2015-2-Wie-Technik-Probleme-in-Entwicklungslaendern-loest-2501153.html?from-classic=1
Autor: Florian
Februar 10, 2013, 18:47:46
Ich habe die Beiträge zum Raspberry Pi in ein eigenes Thema verfrachtet.