Forum


Spickzettel

Neben den Buttons stehen unter anderem folgende BB-Codes zur Verfügung:

Bildgröße beschränken:
[img width=400 height=300]Bildadresse[/img]
Weglassen von height o. width behält Bildverhältnis bei.

Tabelle:
[table]
[tr][td]Zelle 1/1[/td][td]Zelle 1/2[/td][/tr]
[tr][td]Zelle 2/1[/td][td]Zelle 2/2[/td][/tr]
[/table]
[tr] = Zeile [td] = Zelle

Text:
[u]unterstreichen[/u]
[s]durchstreichen[/s]
[size=4]skalieren[/size]
[sup]hochsetzen[/sup]
[sub]runtersetzen[/sub]
Umbrechen[Br]Neue Zeile
[center]zentriert[/center]
[left]linksbündig[/left]
[right]rechtsbündig[/right]
[rtl]von rechts einschieben[/rtl]
[pre]Vorformattierung erhalten[/pre]
[move]Bewegen/Laufschrift[/move]
[shadow=red,right]Schattieren[/shadow]
[font=arial]Anderer Zeichensatz[/font]
[glow=yellow,2]„glühen“/markieren[/glow]

Horizontale Linie: [hr]

Abkürzung mit Erklärung bei Mouseover:
[acronym=Mysteriöse Inselzone]MIZ[/acronym]
am besten auch unterstreichen:
[acronym=Mysteriöse Inselzone][u]MIZ[/u][/acronym]

Link innerhalb des Beitrages oder derselben Seite:
Ziel setzen: [anchor=Ziel]Ziel[/anchor]
Link darauf: [iurl=#Ziel]Link zum Ziel[/iurl]

Link im selben Fenster öffnen:
[iurl]http://www.apfelinsel.de[/iurl]

Name:
Betreff:

Verifizierung:
Buchstaben anhören

Gib die Buchstaben aus dem Bild ein:


Zusammenfassung

Autor: Florian
Juni 29, 2020, 01:18:45
Mich langweilt es mittlerweile einfach immer mehr. Live-Spiele kann ich nur noch ertragen, wenn es um was geht. Ligaalltag ist ja oft kaum auszuhalten.
Will keine Lobeshymnen aufs Ausland singen, aber in Spanien oder England wird schon noch etwas attraktiver gekickt - wobei ich da nicht so den Überblick habe, vielleicht ist er auch nur etwas anders.

Alle anderen Sportarten langweiligen genauso oder schlimmer.

Zusammenfassungen täuschen einfach extrem. Auf DAZN sind sie dann auch noch verkürzt auf Tore und große Torchancen, und der Kommentar macht es immer spannender als es war. am Ende hat man meist den Eindruck, dass Spiel wäre ausgeglichen gewesen.

Was Augsburg diese Saison so zusammengespielt hat, war großteils Anti-Fußball. Damit meine ich nicht ihr typisch hartes Verteidigen. Es fehlte einfach eine Spielanlage und so richtig engagiert sah es auch selten aus.
Unterm Strich bin ich froh, dass sie drin geblieben sind. Aber das sie nicht abgestiegen sind, spricht auch Bände über die Konkurrenz.

Und der große HSV verspielt die Aufstiegschance und lässt sich von Sandhausen (!) fünf Tore einschenken.

Für mich ist das ganz klar die Misere des deutschen Fußballs. Es wird nur bei ein paar Clubs wirklich professionell gearbeitet. In anderen Ländern ist man da deutlich weiter. Ich meine, in der Spitze können die Deutschen vielleicht noch mithalten. Aber ein spanischer Absteiger würde hierzulande wahrscheinlich um die Euro-League-Plätze spielen.



Autor: fränk
Juni 28, 2020, 19:00:28
Ich habe von all dem wenig bis nix mitbekommen, nur „das Wunder von Bremen“.
Na ja, es muss erst noch ein Wunder werden.

Der deutsche Meister ist der selbe, wie immer. Bayernfans haben ja grundsätzlich Probleme sich noch freuen zu können, aber die Erfolgs-Fans bei uns im Dorf, schämten sich beinahe schon, für den trostlosen Titel. Ich hab`s dann mit „Sportsensation“ umschrieben, was aber auch unverstanden blieb.

Ich habe aber zunehmend den Eindruck, dass die Stimmen gegen das System Profifußball, lauter werden. Ich glaube zwar nicht, dass die allermeisten Fernseh-Fußball-Fans sich damit beschäftigen (wollen), aber vielleicht ändert sich irgend wann mal was.

Die größte Lachnummer der abgelaufenen Saison waren für mich die ca. 10 Millionen neuen deutschen Fans für den FC Liverpool...

Die größte verpasste Chance war mich die verhinderte Corona-Pleite der meisten Proficlubs. Auch ohne zu wissen, was danach gewesen wäre, glaube ich nicht, dass ich das Ergebnis schlimmer gefunden hätte, als den aktuellen Zustand des deutschen Fernsehfußballs (auch schon vor Corona).

Unser Dorffußball könnte nach dem 31.08. wieder losgehen, weil da das „Verbot für Massenveranstaltungen“ zu Ende geht (jedenfalls ist das der aktuelle Stand von heute). Meinen Hinweis, wie schön es doch sei, ab dem 01.09. über ein Impfstoff und ein Medikament gegen das Virus zu verfügen, hat der Vorstand meines Vereins nicht verstanden.
Autor: Florian
Juni 28, 2020, 17:57:54
Ja, der letzte Spieltag... glücklich, wer da schon durch ist. Die noch zitternden Vereine müssen dann oft mit absonderlichen Zuständen zurechtkommen.

Das Köln gedanklich schon im Urlaub war, gegen Bremen eine Klatsche abholte und daher Düsseldoef runter muss, so etwas ist schon oft passiert.

Das nun die Fürther Niederlage den Club (FC Nürnberg ist gemeint) in die Relegation drückt, lag nun wahrlich nicht an lahmen Kleeblättlern, was vorher ja im Raum stand, die sind nämlich Erzrivale. Vielmehr hatte der Referee wohl seine Kontaktlinsen vergessen und der Videoschiri keine Verbindung.
Das ist die wohlmeinende Interpretation des Fakts, dass Fürth durch zwei glasklar irreguläre Tore besiegt wurde. Vorm ersten Tor ein leicht ersichtliches Foul, dass Zweite aus einem Elfmeter. Den gab es für ein Foul deutlich außerhalb des Strafraums.
Edit: Das Foul war gar keines! Hatte mich auf den Liveticker verlassen.

Auch wenn sie selbst für die Katastrophensaison verantwortlich sind - an solchen Tagen sieht man wie unter einem Brennglas, dass was nicht stimmt im Fußballland.
Viel Glück dem FCN in der Relegation!
Autor: Florian
Juni 20, 2020, 17:17:22
Wenn er außerhalb des Spielfelds zuschlug, hätte das doch von Sportgerichten gar nicht mehr angefasst werden sollen.
Okay, dann gibt es noch so ein Konstrukt wie Stadioninnenbereich, Spielszene war es aber nicht.

Da wäre unsere Justiz zuständig gewesen, meine ich. Aber die sind ja auch froh um jeden Fall, der sie nicht erreicht.
Autor: fränk
Juni 20, 2020, 14:34:33
Es ist selten, dass in der B- oder C-Klasse, in der 80. Minute noch ein Spieler so viel Luft hat, dass er einen anderen verfolgen kann, Hut ab! ;D

Ich habe mal gesehen, wie ein Spieler des Gegners, nach Abpfiff, auf dem Weg in die Kabine, einen Zuschauer von uns voll, mit der Faust, in die Fresse gehauen hat. Grund war unser Ausgleich in der Nachspielzeit, was der Truppe den Aufstieg vermasselte. Der so durchgedreht war, war der einzige Deutsche Spieler beim seinem Verein „FC Bosporus“.
Er wurde damals für acht oder zehn Spiele gesperrt, Zivilrechtliche Folgen hatte das noch nicht.
Dabei war es eher unwahrscheinlich, dass unser Zuschauer keinen Grund für den Ausraster geliefert hat.

Ich glaube solche Bestrafungen sind ein gangbarer Weg, um die Idioten vielleicht ein bisschen einzubremsen. Das Problem der selbstüberschätzten Möchtegernprofis in unteren Klassen, beheben sie aber nicht.
Autor: Florian
Juni 20, 2020, 13:58:05
Jetzt ist es amtlich: Ein Amateur-Fußballer hat sich mit einem grobem Foul der gefährlichen Körperverletzung schuldig gemacht.
4800 € und vorbestraft.
Damit steht ja wohl auch der Weg zur Zivilklage offen, Schmerzensgeld könnte also auch noch kommen.

Einzelfall? Ja und nein. Brutale Fouls und Tätlichkeiten sind in den unteren Ligen so selten ja auch nicht. Selbst ganz oben sieht man sie noch manchmal.

https://www.sueddeutsche.de/politik/fussball-tatort-mittellinie-1.4941266

Bei Ewald Lienen lief das noch anders. Der Staatsanwalt sah sich nicht als zuständig.
Das legendär gruselige Foul kennt ja wohl jeder. Wer nicht, kann sich den aufgeschlitzten Oberschenkel noch mal anschauen.
https://www.welt.de/sport/fussball/gallery109844277/Das-brutalste-Foul-der-Bundesligageschichte.html
Das brutalste Foul war es nicht. Letztlich war die Wunde halt doch oberflächlich. Da ist ein Band- oder Sehnenriss schon dramatischer, auch wenn man von außen nichts sieht.
Autor: Florian
Mai 18, 2020, 20:35:01
Glückwunsch zum hart erkämpften Klassenerhalt! ;D

Ich kann Dir sagen, was passiert wäre. Sportfirmen mit Mäzen oder generösen Sponsoren würden ganz alleine spielen, der Rest hätte gar keine Chance mehr und würde in Ligen 2-4 der glorreichen Vergangenheit nachjammern.
Also genau wie jetzt, nur noch krasser!

Generell glaube ich nicht an eine irgendwie bessere Welt nach Corona. Vielmehr verbreitert sich auch in der Gesellschaft der Graben zwischen Privilegierten und allen Anderen.





Autor: fränk
Mai 18, 2020, 19:45:20
Ich hätte es spannend gefunden, die Bundesliga (1&2) komplett vor die Wand zu fahren. Die Vereine zum größten Teil pleite und dann halt schauen, was daraus erwachsen wäre.
Wenn Deutschland mit der Nummer voran marschiert wäre, hätten andere das gleiche gemacht und am Ende wären vielleicht ein paar Milliarden aus dem Kessel genommen wurde.

Das was jetzt stattfindet passt in ein System, bei dem die führenden Akteure zu blöd zum Uhren schmuggeln sind.

Mein Dorfverein steigt als Tabellenletzter nicht ab! ;D
Autor: Florian
Mai 18, 2020, 19:21:37
Posse um das heutige Montagsspiel Bremen gg. Leverkusen. Eurosport/Discovery hatten ihre Spielrechte wegen totalem Misserfolg an Dazn sublizensiert. Nun aber wollten sie davon nichts mehr wissen, aber auch nicht selbst übertragen.
Gestern dann die Nachricht, Dazn übertrage trotzdem. Tun sie auch, und, parallel, Amazon Prime.
Amazon wird wohl mal testen wollen, ob sie damit ankommen. Die nächste Rechterunde ist ja absehbar...

Hauptsache Fußball!  ::)

Persönlich finde ich es okay, dass sie spielen. Sonst wird ja auch gelockert. Aber anschauen muss man sich Geisterspiele wirklich nicht, man kommt sich vor als sähe man einen Trainingslagerkick.
Autor: Florian
Dezember 28, 2019, 19:18:00
Geschichten aus der Kreisliga, der BV Aichach dürfte nur ein Beispiel für so viele andere sein. Interessant und eigentlich auch lehrreich für alle Vereine, nur werden sie es nicht lernen wollen.
https://www.sueddeutsche.de/sport/amateurfussball-brasilianer-in-der-kreisliga-1.4738169

Und zu oben, Hochkant-Tvs sollen ja auch schon kommen, Samsung Verso wurde vor längerer Zeit schon angekündigt, keine Ahnung, ob es ihn zu kaufen gibt.
Autor: Florian
Dezember 15, 2019, 10:37:54
Es gibt auch Fußballintellektuelle. In Deutschland weniger, die breite Masse beinhaltet überall auch Idioten bzw. Schlechterzogene.
Und dann sind da noch die Normalos, die mal kurz auf die Ergebnisse schauen und das war‘s.

Dieses Handy-Nicht-Drehen-Können ist ja nicht nur auf Fußball begrenzt. Youtube und co. reagieren genauso darauf.
Autor: fränk
Dezember 15, 2019, 03:37:52
Alles, weil manche Leute zu doof oder faul, ihre Handyausrichtung zu ändern.

Ja klar.
Aber sind Fußballübertragungen nicht für die Doofen gemacht?
Ich war vor ein paar Tagen auf einem Geburtstag. Ca. 15 Menschen im Wohnzimmer und sechs von Ihnen verhageln den Abend, weil unbedingt der Fernseher mit Fußballübertragungen laufen muss. Und damit sie alles verstehen, quäkt die Kiste so laut, dass auch der Gesprächslärmpegel der anderen sehr hoch ist.
Und sie sechs Pfeifen schauen kaum auf den Fernseher, weil sie parallel auf ihre Handys schauen müssen, wo ihre Wettapps alle Aufmerksamkeit benötigen und sie ständig darüber berichten, welche Vereins- oder Arbeitskollege gerade welches Spiel richtig oder falsch getippt haben... was sich natürlich bei jedem geschossenen Tor wieder verändert.
Ich komme mir dann immer wie bei der Aufzeichnung einer Satiresendung vor...es gibt aber keine Kameras.
Autor: Florian
Dezember 14, 2019, 22:35:28
Wie oft in Nachrichtensendungen zu sehen, dann auch mit verwaschenen Rändern links und recht?

Alles, weil manche Leute zu doof oder faul, ihre Handyausrichtung zu ändern.
Aber wenigstens mal Full HD ist nicht drin. Aber schön, dass sie schon in Ultra HD produzieren. Dann kann es ja nur noch Jahrzehnte dauern, also ungefähr dann, wenn alle Truelife-Hologramm-TVs zu Hause haben.
Autor: fränk
Dezember 14, 2019, 16:01:20
Kommt denen entgegen, die auf dem Fußballplatz gerne hinter dem Tor stehen, die kennen die Perspektive.