Forum


Spickzettel

Neben den Buttons stehen unter anderem folgende BB-Codes zur Verfügung:

Bildgröße beschränken:
[img width=400 height=300]Bildadresse[/img]
Weglassen von height o. width behält Bildverhältnis bei.

Tabelle:
[table]
[tr][td]Zelle 1/1[/td][td]Zelle 1/2[/td][/tr]
[tr][td]Zelle 2/1[/td][td]Zelle 2/2[/td][/tr]
[/table]
[tr] = Zeile [td] = Zelle

Text:
[u]unterstreichen[/u]
[s]durchstreichen[/s]
[size=4]skalieren[/size]
[sup]hochsetzen[/sup]
[sub]runtersetzen[/sub]
Umbrechen[Br]Neue Zeile
[center]zentriert[/center]
[left]linksbündig[/left]
[right]rechtsbündig[/right]
[rtl]von rechts einschieben[/rtl]
[pre]Vorformattierung erhalten[/pre]
[move]Bewegen/Laufschrift[/move]
[shadow=red,right]Schattieren[/shadow]
[font=arial]Anderer Zeichensatz[/font]
[glow=yellow,2]„glühen“/markieren[/glow]

Horizontale Linie: [hr]

Abkürzung mit Erklärung bei Mouseover:
[acronym=Mysteriöse Inselzone]MIZ[/acronym]
am besten auch unterstreichen:
[acronym=Mysteriöse Inselzone][u]MIZ[/u][/acronym]

Link innerhalb des Beitrages oder derselben Seite:
Ziel setzen: [anchor=Ziel]Ziel[/anchor]
Link darauf: [iurl=#Ziel]Link zum Ziel[/iurl]

Link im selben Fenster öffnen:
[iurl]http://www.apfelinsel.de[/iurl]

Achtung - während Du das Thema gelesen hast, wurden 3 neue Beiträge geschrieben. Du solltest das Thema erneut lesen.
Name:
Betreff:

Verifizierung:
Buchstaben anhören

Gib die Buchstaben aus dem Bild ein:


Zusammenfassung

Autor: radneuerfinder
Januar 22, 2020, 15:38:06
Öffne die AppleTV App, die es jetzt auch im neuesten macOS gibt. Der Knopf für‘s kostenlose Jahresabo sollte nicht zu übersehen sein.  (Am besten gleich einen Kalenderalarm für die Kündigung in einem Jahr erstellen.)

https://support.apple.com/de-de/HT210627
Autor: FOX
Januar 22, 2020, 15:00:54
Da ich nun ein neues MacBook Pro besitze, sollte doch eigentlich Apple TV+ dabei sein, korrekt? Wie aktiviere ich das nun "for free"?
Autor: Florian
Januar 16, 2020, 12:01:10
Die Serie Servant sei von ihrem Film The Truth about Emanuel abgekupfert, ja fast schon kopiert worden, meint eine Klägerin. Der Grundplot scheint tatsächlich derselbe, ansonsten geht die Serie angeblich andere Wege.
https://www.macrumors.com/2020/01/15/apple-shyamalan-servant-lawsuit/

Bis jetzt interessant mich Apple TV+ nicht die Bohne. Hat hier schon wer es probiert?

Arcade bekommt immer mehr Spiele, echte Kracher nach wie vor Fehlanzeige. Heißt aber nicht, das nicht auch unterhaltsame Titel zu finden wären. Für eine Weile, halt.
Autor: Florian
November 06, 2019, 19:47:10
Die Sehgewohnheiten bei TV+ werden zusammen mit der Apple-ID gespeichert und auch mit „strategischen Partnern“ geteilt.
https://www.heise.de/mac-and-i/meldung/Apple-TV-Apple-protokolliert-Sehgewohnheiten-4579904.html
Autor: Florian
Oktober 25, 2019, 23:08:31
Es gibt einen neues Spieleabo, nicht von Apple. Und zwar werden 32Bit-Spiele aktualisiert, um weiterhin zu laufen. Die Originalentwickler haben scheinbar kein Interesse mehr daran.
Von den Games kenne ich einzig Chopper.
https://www.heise.de/mac-and-i/meldung/Gameclub-legt-32-Bit-Spiele-fuer-das-iPhone-neu-auf-als-Abo-4569328.html
Autor: Florian
Oktober 17, 2019, 23:29:13
Dar war ich wohl nicht der einzige Spieler mit dem Problem. Die Overland-Macher haben das Auftanken verändert.
An sich finde ich die Idee, dass jedes getötete Alien mehr Aliens hervorbringt, nicht schlecht. Nur wiederholt sich das Umlaufen der Viecher sehr schnell und die triste Grafik bringt auch keinen Genuss. Die Level sind scheinbar zufallsgeneriert und manchmal nicht zu lösen.

50%-Wertung, maximal.

Sonic Racing habe ich noch mal eine Chance gegeben. Interessant ist der Fortschritt: Man kann aufleveln, aber das hat keinen Effekt. Einzig die Wisps (Extras bzw. Waffen) werden gegen Geld hochgerüstet. Und zwar nur alle acht Stunden oder so. Es gibt auch noch andere Timer, die einen zurücklocken sollen. Man kann sich unschwer vorstellen, wie das mit inApp-Käufen zugepflastert wäre, außerhalb von Arcade.
Mit Freunden stelle ich mir das ganz witzig vor, Dauer-Appeal hält sich in Grenzen.

Am WE werde ich noch ein paar Apple-Empfehlungen probieren und dann wohl kündigen.
Autor: MacFlieger
Oktober 14, 2019, 08:19:24
Danke schon mal.
Ich werde den kostenlosen Monat dann auch demnächst mal nutzen. Schaden kann es ja nicht.
Autor: Florian
Oktober 13, 2019, 20:43:28
Manche Spiele sehen interessant aus, ich scheitere aber schon früh an der Bedienung. Stela, z.B. ist doch recht schwer zum Sprinten zu bewegen, es erfordert scheinbar einen langen Wisch, funktioniert aber selten auf Anhieb. Auch die Schiebe-Bewegung wird in der „Hilfe“ mit einem nichtssagenden Symbol verdeutlicht. Wenn man schon bei der allerersten Prüfung weiß, was zu machen ist, aber zwanzig Versuche mit der blöden Steuerung braucht und es durch Zufall herausfindet... dann sollte die Steuerung überarbeitet werden.
Bei Overland schaffe ich es nicht, im allerersten Level das Auto aufzutanken. Tippe Auto, tippe „Auffüllen“, doppeltippe Kanister (man muss immer doppeltippen zum Auslösen). Was macht die Spielfigur? Sie legt ernsthaft den vollen Kanister ins Auto.

Mit solchen Schnitzern im Gamedesign will ich mich heutzutage echt nicht mehr beschäftigen. Klar, irgendwie geht es bestimmt ganz einfach, aber wie wäre es mit einem Tutorial? Die scheinen aber eh aus der Mode zu kommen, na gut, dann gestaltet intuitive Steuerungen! Andere können das auch, es ist also machbar, kopiert man halt.

Das Unterwasserabenteuer Sinsekai aus der Keynote scheint nicht schlecht, ist aber letztendlich ein Sidescroller unter ständiger Zeitnot. Muss man mögen. Die Grafik sieht buchstäblich etwas verschwommen aus auf dem iPad, soll ja wohl so sein. Trotzdem ganz nett insgesamt.

So etwas wie eine Story verstecken alle Spiele wahrscheinlich in der Giftschublade. Okay bei Frogger, aber bei einem Spiel wie die Genannten wäre ein bisschen Background ideal mit einem Tutorial-Level zu verbinden. Verschenktes Potential.

Ja, ich bin mittlerweile ungeduldig mit Spielen. Vor allem wenn simple Aktionen nicht locker von der Hand gehen, dann ist was faul im Königreich.
Autor: Florian
Oktober 09, 2019, 09:55:00
Mache ich noch in den nächsten Wochen.
Sonic Racing habe ich schon angespielt. Naja, geht so. Steuerung beschränkt sichbauf schwammiges Rechts/Links, Grafik mittelmäßig. Online-Muss, weil sonst kann man nur trainieren.

Ob es sich lohnt für die Hersteller, weiß man nicht. Aber ehrlich gesagt, wenn es sich nicht lohnte, wären da bekannte Studios dabei, um mit Schrott ihr Image zu beschädigen? Ich denke, Apple sponsert anfangs ordentlich. Vielleicht kommen ja auch noch mehr gute Spiele, wenn die Abozahlen hochgehen. Aber Casual werden sie natürlich weit mehrheitlich bleiben.
Autor: MacFlieger
Oktober 09, 2019, 08:14:28
Hast Du denn die beworbenen Titel auch mal getestet? Ob es sich mit diesen evtl. lohnt. Ich werde den Testmonat auch mal abonnieren, allerdings momentan nicht, da ich dann zum Testen wohl zu viel Zeit verbrauchen würde, die ich nicht habe. :)

Ja, das mit dem schwachen Angebot war auch meine Vermutung. Für die Spieleentwickler, die Geld machen wollen, ist das Konzept (keine In-App-Käufe, kein Tracking) einfach nicht interessant. Leider.
Autor: Florian
Oktober 08, 2019, 14:24:50
Habe den arcade-Testmonat gebucht und einige Spiele ausprobiert, absichtlich nicht die beworbenen Titel. Was soll ich sagen? Reichen von absolutem Schrott über merkwürdige, aber nicht ganz schlechte, Indie-Sachen und zahlreiche Geschicklichkeitsspiele, wie es sie wie Sand am Meer gibt. Halt sonst mit inapp-Käufen, die auch nie machte. Sieht nach Füllstoff aus, wenig Langzeitappeal.

Enttäuscht bin ich nicht, habe es ziemlich genau so erwartet. Verlängern werde ich nicht.
Autor: MacFlieger
September 12, 2019, 16:59:58
Ich sehe hier v.a. Familien als Zielgruppe. Nicht nur wegen der Familienfreigabe und den harmlosen Spielen, sondern eben auch, weil die Kosten niedrig und v.a. fix sind. Diese ganzen inApp-Verkäufe verführen ja v.a. junge Menschen, die noch kein eigenes Geld verdienen.

Das sehen wir doch absolut gleich. :)
Wir werden sehen, ob dieses hehre Ziel bei der Zielgruppe und bei den Produzenten gut ankommt. Zu wünschen wäre es.
Autor: Florian
September 12, 2019, 16:56:14
Bei Apple TV+ ist es kein ganzer Monat zum kostenlosen Testen, sondern nur 7 Tage. Sollte aber zum Testen neben dem kostenlosen Jahr bei Hardwarekauf völlig reichen.

Stimmt, da habe ich mich vertan. Einen Testmonat gibt es nur für Arcade.

Generell sehe ich durch das Gratisjahr für Hardwarekäufer als Zugabe, der Vergleich mit Netflix, den man überall liest, ist nach diesen Infos doch Nonsense.
Viel näher liegt der Vergleich mit einem Studio, das sich selbst vermarktet. HBO fällt mir da ein, natürlich ohne Nacktheit und Brutalitäten aller Art - ohne die HBO nie so erfolgreich gewesen wäre. Da sehe ich auch Probleme für Apple, die Gewohnheiten haben sich geändert.
Aber, wie gesagt, sie verschenken ja eh viele Millionen Abos. Auf den Markt brauchen sie da nicht viel Rücksicht nehmen. Ein paar Millionen Abonnenten vergessen eh zu kündigen.

Zitat
Arcade an sich klingt interessant. Es wird sich aber zeigen, ob irgendein Spiel dort mal ein Hype wird. Epic Games Store ist nur wegen des Hypes zu Fortnite zur Konkurrenz für Steam geworden.
Und es wird sich zeigen, ob die Spielehersteller da mitziehen, nur anhand der Laufzeit ihrer Spiele ein paar Dollar von Apple zu bekommen, oder sie lieber das große Geld mit "Schlumpfbeeren" machen.

Apple wird da schon sichere Verträge für einige Jahre gemacht haben. Und die Spiele, die da vorgestellt wurden, sind echt nicht so teuer in der Produktion.
Ich sehe hier v.a. Familien als Zielgruppe. Nicht nur wegen der Familienfreigabe und den harmlosen Spielen, sondern eben auch, weil die Kosten niedrig und v.a. fix sind. Diese ganzen inApp-Verkäufe verführen ja v.a. junge Menschen, die noch kein eigenes Geld verdienen.
Autor: FOX
September 12, 2019, 11:02:45
Sollte nicht eigentlich auch ein neuer Apple TV erscheinen?
Autor: MacFlieger
September 12, 2019, 08:05:58
Bei Apple TV+ ist es kein ganzer Monat zum kostenlosen Testen, sondern nur 7 Tage. Sollte aber zum Testen neben dem kostenlosen Jahr bei Hardwarekauf völlig reichen.

Klar wollen die beim Streaming auf Klasse statt Masse setzen. Ob das klappt und ob es wirklich "Klasse" ist, wird man sehen. Ich persönlich habe bisher keinen einzigen Streamingdienst benutzt. Daher bin ich wohl auch keine Zielgruppe. :)

Arcade an sich klingt interessant. Es wird sich aber zeigen, ob irgendein Spiel dort mal ein Hype wird. Epic Games Store ist nur wegen des Hypes zu Fortnite zur Konkurrenz für Steam geworden.
Und es wird sich zeigen, ob die Spielehersteller da mitziehen, nur anhand der Laufzeit ihrer Spiele ein paar Dollar von Apple zu bekommen, oder sie lieber das große Geld mit "Schlumpfbeeren" machen.