Forum


Spickzettel

Neben den Buttons stehen unter anderem folgende BB-Codes zur Verfügung:

Bildgröße beschränken:
[img width=400 height=300]Bildadresse[/img]
Weglassen von height o. width behält Bildverhältnis bei.

Tabelle:
[table]
[tr][td]Zelle 1/1[/td][td]Zelle 1/2[/td][/tr]
[tr][td]Zelle 2/1[/td][td]Zelle 2/2[/td][/tr]
[/table]
[tr] = Zeile [td] = Zelle

Text:
[u]unterstreichen[/u]
[s]durchstreichen[/s]
[size=4]skalieren[/size]
[sup]hochsetzen[/sup]
[sub]runtersetzen[/sub]
Umbrechen[Br]Neue Zeile
[center]zentriert[/center]
[left]linksbündig[/left]
[right]rechtsbündig[/right]
[rtl]von rechts einschieben[/rtl]
[pre]Vorformattierung erhalten[/pre]
[move]Bewegen/Laufschrift[/move]
[shadow=red,right]Schattieren[/shadow]
[font=arial]Anderer Zeichensatz[/font]
[glow=yellow,2]„glühen“/markieren[/glow]

Horizontale Linie: [hr]

Abkürzung mit Erklärung bei Mouseover:
[acronym=Mysteriöse Inselzone]MIZ[/acronym]
am besten auch unterstreichen:
[acronym=Mysteriöse Inselzone][u]MIZ[/u][/acronym]

Link innerhalb des Beitrages oder derselben Seite:
Ziel setzen: [anchor=Ziel]Ziel[/anchor]
Link darauf: [iurl=#Ziel]Link zum Ziel[/iurl]

Link im selben Fenster öffnen:
[iurl]http://www.apfelinsel.de[/iurl]

Name:
Betreff:

Verifizierung:
Buchstaben anhören

Gib die Buchstaben aus dem Bild ein:


Zusammenfassung

Autor: paolo
Mai 27, 2020, 22:05:52
wow vielen vielen dank für diese sehr ausführliche und gut verständliche anleitung!
gerade auch das mit dem myfritz dynDNS hat mir sehr das leben erleichtert! :)

Autor: Florian
November 20, 2018, 14:21:30
Super, dass werde ich demnächst gleich mal probieren. Danke!
Autor: MacFlieger
November 20, 2018, 14:04:17
Ich habe die Möglichkeit ergänzt, dass man sich statt mit dem Kennwort per Schlüsselauthentifizierung anmelden kann.

13. SSH-Login mit Schlüsselauthentifizierung
Autor: MacFlieger
November 03, 2018, 15:09:42
Danke, schön zu hören. :)
Autor: Nick
November 03, 2018, 14:11:14
Ich will mich mal als Linux Neueinsteiger mal recht herzlich bedanken für diese gut verstehbare Anleitung. Habe schön Nächte für meinen Pi gesessen und Foren durchsucht. Nach dem letzten Update ging bei mir nix mehr und ich musste alles Neu machen und bin jetzt mit Deiner Anleitung endlich auch in der Lage die Cloud über https zu nutzen aus der Ferne.
Ganz lieben Dank für alle Mühe und Copy Paste Befehle.

LG Nick
Autor: MacFlieger
März 27, 2018, 11:00:23
Reserviert für Ergänzungen
Autor: MacFlieger
März 27, 2018, 11:00:18
Reserviert für Ergänzungen
Autor: MacFlieger
März 27, 2018, 10:59:34
13. SSH-Login mit Schlüsselauthentifizierung

Wenn man sich öfters per SSH auf dem Raspberry anmeldet, kann es nervig sein, immer ein langes und gutes Kennwort einzugeben.
Neben dem Login per Kennwort bietet SSH auch die Möglichkeit, sich mit einem Paar aus privatem und öffentlichem Schlüssel anzumelden. Hierzu wird auf dem Computer ein solches Paar erzeugt und der der öffentliche Schlüssel auf den Raspberry kopiert. Danach kann sich jeder, der im Besitz des privaten Schlüssels ist, direkt ohne weitere Kennworteingabe anmelden.

Erzeugen des Schlüsselpaares und Kopieren auf den Raspberry

Im Terminal des Computers gibt man den folgenden Befehl ein:
ssh-keygenDanach werden mehrere Sachen abgefragt, die man alle durch Return-Drücken bestätigt:
- Speicherort des Schlüsselpaares, vorgeschlagen wird /Users/Name/.ssh/id_rsa
- Optionales Kennwort
- Erneut das optionale Kennwort
Es werden nun zwei Dateien erzeugt. "id_rsa" ist der private Schlüssel, "id_rsa.pub" ist der öffentliche Schlüssel.
Nun muss der öffentliche Schlüssel noch auf den Raspberry kopiert werden (dabei wird das Kennwort des raspberry abgefragt):
scp ~/.ssh/id_rsa.pub pi@nextcloudpi:authorized_keys
Auf dem Raspberry an die richtige Stelle kopieren

Im Terminal des Raspi gibt man die folgenden Befehle ein:
mkdir ~/.ssh
mv authorized_keys ~/.ssh/authorized_keys
chmod 600 ~/.ssh/authorized_keys

Ab jetzt kann man sich ohne Kennwort von dem Computer aus mit folgendem Befehl anmelden:
ssh pi@nextcloudpi
Autor: MacFlieger
März 27, 2018, 10:59:01
12. Ergänzungen und Tipps

Softwarepakete installieren

Softwarepaket xy kann mit den folgenden Befehlen installiert werden:
sudo apt-get install xy
Softwarepakete deinstallieren

Softwarepaket xy kann mit den folgenden Befehlen deinstalliert werden:
sudo apt-get purge xy
sudo apt-get clean
sudo apt-get autoremove --purge
"update" aktualisiert die Paketquellen
"clean" löscht den Cache der heruntergeladenen Pakete
"autoremove" löscht alle nicht mehr benötigten Pakete

Filesystemcheck und -reparatur beim Starten

Soll das Datensystem bei jedem Start überprüft und gegebenenfalls repariert werden, muss ein Parameter zur Kernelbefehlszeile hinzugefügt werden. Hierzu wird ins Terminal eingegeben:
sudo nano /boot/cmdline.txtIn die Befehlszeile wird dann hinter dem Eintrag "fsck.repair=yes" noch zusätzlich "fsck.mode=force" eingetragen.
Editor mit Ctrl-X, J und Return beenden und neu starten.

Die Ausgaben der Überprüfung sind dann in der Datei "/var/log/boot.log" zu finden.
Genaue Informationen über den Zustand der SD-Karte, inklusive Status des Dateisystems und Zeit des letzten Checks, erhält man mit:
sudo tune2fs -l /dev/sda2
Autor: MacFlieger
März 27, 2018, 10:58:15
11. Nützliche Skripte und Backup

Für wiederkehrende Aufgaben und Funktionen habe ich mir jeweils ein Skript geschrieben und diese in "/root" gespeichert.

Wartungsmodus ein- und ausschalten

Hiermit kann der Wartungsmodus von Nextcloud ein- bzw. ausgeschaltet werden.

wartungan:
#!/bin/bash

# Wartungsmodus anschalten
sudo -u www-data php /var/www/nextcloud/occ maintenance:mode --on

wartungaus:
#!/bin/bash

# Wartungsmodus anschalten
sudo -u www-data php /var/www/nextcloud/occ maintenance:mode --off

Boot- und Dateisystemcheck

Hiermit können die wichtigsten Informationen vom letzten Bootvorgang und der Zustand beim letzten Dateisystemcheck ausgegeben werden.
check:
#!/bin/bash

echo "------------------------------------------------------"
echo "Eintraege vom letzten Boot"
echo
more /var/log/boot.log

echo "------------------------------------------------------"
echo "Letzter Check und Zustand des Dateisystems"
echo
tune2fs -l /dev/sda2 |grep Last\ checked
tune2fs -l /dev/sda2 |grep Filesystem\ state

Backupordner mounten und entmounten

Mit den folgenden Skripten wird eine Sambafreigabe als Backupordner gemountet bzw. entmountet. In den Skripten müssen natürlich die eigene Freigabe und das Kennwort geändert werden. Der Backupordner ist dann unter "/media/backup" verfügbar.

mountbackup:
#!/bin/bash

# Backupordner mounten
mount -t cifs //192.168.1.1/raspberry /media/backup -o user=username,pass=kennwort,vers=2.0

umountbackup:
#!/bin/bash

# Backupordner umounten
umount /media/backup

Dateiberechtigungen korrigieren

Mit diesem Skript werden die Dateiberechtigungen der Nextcloudinstallation auf die richtigen Werte gesetzt.

setPermissions:
#!/bin/bash
ncpath='/var/www/nextcloud'
htuser='www-data'
htgroup='www-data'
rootuser='root'

printf "chmod Files and Directories\n"
find ${ncpath}/ -type f -print0 | xargs -0 chmod 0640
find ${ncpath}/ -type d -print0 | xargs -0 chmod 0750

printf "chown Directories\n"
chown -R ${htuser}:${htgroup} ${ncpath}/

Datenbank und Daten sichern bzw. wiederherstellen

Es werden in dem Ordner "/media/backup/daten" Backups der Datenbank und des Ordners "nextcloud" abgelegt. Es werden jeweils 7 Backups behalten.

backup:
#!/bin/bash
backup=/media/backup/daten
anzahl=7
datum=`date +%Y-%m-%d_%H-%M-%S`

# Dienst anhalten
/root/wartungan

# Backupordner mounten
/root/mountbackup

# Ordner anlegen
mkdir $backup/$datum

# Backup erstellen
cp -R /var/www/nextcloud $backup/$datum/
mysqldump --single-transaction -h localhost -u root -p60a8sbojRKWfpBYgy0SK4tXMBNivzArT5Kr5ntBaE04= nextcloud >$backup/$dat$

# Ordner loeschen
ls -trd $backup/* | head -n-$anzahl | xargs rm -rf

# Backupordner umounten
/root/umountbackup

# Dienst wieder starten
/root/wartungaus

Zum Wiederherstellen eines Backups muss in den Ordner des gewünschten Backups gewechselt und dort das folgende Skript gestartet werden.

restore:
#!/bin/bash

# Dienst anhalten
echo "------------------------------------------------------"
echo "Wartungsmodus aktivieren"
/root/wartungan

# Daten zurueckkopieren
echo "------------------------------------------------------"
echo "Daten kopieren"
rm -r /var/www/nextcloud       
cp -R nextcloud /var/www/

# DB-Backup zurueckkopieren
echo "------------------------------------------------------"
echo "DB-Backup kopieren"
mysql -h localhost -u root -pKennwort -e "DROP DATABASE nextcloud;CREATE DATABASE next$
mysql -h localhost -u root -pKennwort nextcloud <nextcloud.sql

# Dateiberechtigungen korrigieren
echo "------------------------------------------------------"
echo "Dateiberechtigungen korrigieren"
/root/setPermissions

# Dienst wieder starten
echo "------------------------------------------------------"
echo "Wartungsmodus deaktivieren"
/root/wartungaus

komplettes Image sichern

Es werden in dem Ordner "/media/backup/image" Image vom kompletten Laufwerk abgelegt. Es werden jeweils 3 Backups behalten.

image:
#!/bin/bash
backup=/media/backup/image
anzahl=3
datum=`date +%Y-%m-%d_%H-%M-%S`
dienste="service mysql"

# Backupordner mounten
/root/mountbackup

# Dienste anhalten
/root/wartungan
$dienste stop

# Backup erstellen
dd if=/dev/sda of=$backup/$datum.img bs=1MB

# Dienste wieder starten
$dienste start
/root/wartungaus

# Backups loeschen
ls -trd $backup/* | head -n-$anzahl | xargs rm -rf

# Backupordner umounten
/root/umountbackup

Raspberry-Software bzw. Nextcloud updaten

Mit diesem Skript kann die grundlegende Raspberry-Software aktualisiert werden.

update-raspi:
#!/bin/bash

echo "------------------------------------------------------"
echo "Wartungsmodus aktivieren"
echo
/root/wartungan

echo "------------------------------------------------------"
echo "Nach Updates suchen, installieren und aufraeumen"
echo
apt-get update
apt-get dist-upgrade
apt-get clean
apt-get autoremove --purge

echo "------------------------------------------------------"
echo "Wartungsmodus deaktivieren"
echo
/root/wartungaus

Mit diesem Skript kann Nextcloud aktualisiert werden.

update-nextcloud:
#!/bin/bash

echo "------------------------------------------------------"
echo "Wartungsmodus aktivieren"
echo
/root/wartungan

echo "------------------------------------------------------"
echo "Nach Updates suchen, installieren und aufraeumen"
echo
sudo -u www-data php /var/www/nextcloud/updater/updater.phar

echo "------------------------------------------------------"
echo "Wartungsmodus deaktivieren"
echo
/root/wartungaus

tägliches Backup der Nextcloud

Ich lasse täglich um 2 Uhr die Nextcloud in den Ordner /media/backup/daten speichern.

Hierzu muss ein crontab-Eintrag erzeugt werden:
sudo crontab -eAn das Ende der Datei:
0 2 * * * /root/backup >/dev/null 2>&1Und mit Ctrl-X, J und Return beenden.

wöchentliches Backup der SD-Karte

Ich lasse wöchentlich Samstags um 3:00 Uhr das komplette Laufwerk in den Ordner /media/backup/image speichern.

Hierzu wieder einen crontab-Eintrag erzeugen:
sudo crontab -eWieder ans Ende der Datei:
0 3 * * 6 /root/image >/dev/null 2>&1Und erneut mit Ctrl-X, J und Return beenden.

Quellen:
https://docs.nextcloud.com/server/13/admin_manual/maintenance/backup.html
https://docs.nextcloud.com/server/13/admin_manual/maintenance/restore.html
https://docs.nextcloud.com/server/13/admin_manual/maintenance/update.html
http://raspberry.tips/raspberrypi-einsteiger/raspberry-pi-datensicherung-erstellen/
Autor: MacFlieger
März 27, 2018, 10:57:27
10. Dateiserver einrichten (NAS)

Auf die Datenverzeichnisse der Nextcloud kann auch über SAMBA zugegriffen werden. Damit sind die Daten dann im lokalen Netzwerk von anderen Rechnern aus erreichbar.

Die Konfiguration dazu erfolgt über das NextCloudPi Panel.

samba

Hiermit wird der SAMBA-Server konfiguriert und eingeschaltet. Die Option "ACTIVE" auswählen, ein Kennwort für den Zugriff eingeben und auf "Run" klicken.

nc-scan-auto

Da die Nextcloud nichts von Änderungen der Dateien mitbekommt, wenn man diese über SAMBA verändert, müssen die Dateien regelmäßig gescannt werden.
Die Option "ACTIVE" auswählen, ein Zeitintervall für den Scan eingeben und auf "Run" klicken.

Auf dem Mac taucht der Raspberry im Finder als "nextcloudpi" auf.
Autor: MacFlieger
März 27, 2018, 10:54:49
9. Dateiserver mit Synchronisierung

In der Nextcloud können auch Dateien gespeichert werden, auf die man manuell zugreifen oder auch automatisch synchronisieren lassen kann.

Auf der Webseite der eigenen Nextcloud

Meldet man sich auf der Webseite der eigenen Nextcloud an, bekommt man als erstes den Bereich "Dateien" zu sehen, der die in der Cloud gespeicherten Dateien anzeigt. Hier kann man diese herunterladen, hochladen, anzeigen etc.
Links unten kann man durch Klick auf das Zahnrad die Einstellungen öffnen und bekommt die WebDAV-Adresse angezeigt, mit der man auf diese Dateien ebenfalls zugreifen kann. Z.B.:
https://cloudx.apfelinsel.de/remote.php/webdav/

Manueller Zugriff von OS X oder iOS

Alle Programme, die das Protokoll WebDAV unterstützen können über die oben erwähnte Adresse, den Nextcloud-Benutzernamen und dem zugehörigen Kennwort auf diese Dateien zugreifen.
Dies ist z.B. unter OS X der Finder (Mit Server verbinden) oder unter iOS der GoodReader.

automatische Synchronisierung unter OS X

Benötigt wird der Desktop Client "Nextcloud" für OS X.
Beim ersten Start werden die benötigten Informationen abgefragt.
Als "Serveradresse" wird "https://cloud4.apfelinsel.de[/color]" eingegeben. Als "Benutzername" den Nextcloud-Benutzernamen und als "Passwort" das zugehörige Kennwort eingeben. Die folgende Option belässt man bei "Alle Dateien vom Server synchronisieren" und wählt einen lokalen Ordner aus, der immer mit der Nextcloud synchronisiert werden soll (standardmäßig ~/Nextcloud). Mit Klick auf "Verbinden" und "Abschliessen" ist die Einrichtung beendet und in Zukunft wird der Inhalt des gewählten Ordners immer synchron mit dem Nextcloud-Server sein.
In der Menüleiste ist ein neues Icon hinzugekommen, über das man den Status der Synchronisierung einsehen kann.

automatische Synchronisierung unter iOS

Auch für iOS gibt es einen entsprechenden mobilen Client. Dieser synchronisiert ebenso den Inhalt des Servers mit dem jeweiligen iOS-Gerät.
Wie bei dem Desktop Client muss man Server, Benutzername und Kennwort eingeben.
Autor: MacFlieger
März 27, 2018, 10:10:33
8. Einrichten des Kontaktabgleiches (CardDAV)

Vorbereitung in Nextcloud

Links oben zur App "Kontakte" wechseln".
Links unten durch Klick auf das Zahnrad die Einstellung der Kontakte öffnen. Hier das Kettensymbol hinter dem Adressbuch "Kontakte" (Mouseover=CardDAV-Link") anklicken und die Adresse wird eingeblendet, die bei der Einrichtung unter iOS und OS X benötigt wird. Z.B.:
https://cloud4.apfelinsel.de/remote.php/dav/addressbooks/users/USERNAME/ADRESSBUCHNAME/

OS X

In dem Programm "Kontakte":
  • Einstellungen öffnen
  • auf den Reiter "Accounts" wechseln
  • links unten auf Plus klicken und "Anderer Kontakte-Account..." auswählen
  • die Auswahl auf "CardDAV" lassen, evtl. "Accounttyp" auf "Manuell" umstellen, als "Benutzername" den Nextcloud-Benutzernamen und als "Passwort" das zugehörige Kennwort eingeben.
    Bei "Serveradresse" gibt man bis OS X 10.10 (Yosemite) die oben erwähnte Adresse ein. Ab OS X 10.11 (El Capitan) darf man nur "cloud4.apfelinsel.de" eingeben. Danach auf "Erstellen" klicken.
  • Danach bei den "Accountinformationen" des neu erstellten Accounts noch eine schöne Beschreibung eingeben unter der die Kontakte dann im Programm "Kontakte" angezeigt werden.

iOS

In den Einstellungen unter "Mail, Kontakte, Kalender":
  • bei "Accounts" auf "Account hinzufügen" tippen
  • "Andere" auswählen
  • bei "Kontakte" auf "CardDAV-Account hinzufügen" tippen
  • Als "Server" nur "cloud4.apfelinsel.de", als "Benutzername" den Nextcloud-Benutzernamen, als "Passwort" das zugehörige Kennwort, als Beschreibung einen schönen Namen eingeben und auf "Weiter" tippen.
Autor: MacFlieger
März 27, 2018, 10:08:18
7. Einrichten des Kalenderabgleiches (CalDAV)

Vorbereitung in Nextcloud

Links oben zur App "Kalender" wechseln".
Links unten durch Klick auf das Zahnrad die Einstellung des Kalenders öffnen. Hier bei Zeitzone die richtige (z.B. Europe/Berlin) einstellen. Unter "iOS/OS X CalDav-Adresse" ist diejenige Adresse aufgeführt, die bei der Einrichtung unter iOS und OS X benötigt wird. Z.B.:
https://cloud4.apfelinsel.de/remote.php/dav/principals/users/USERNAME/

OS X

In dem Programm "Kalender":
  • Einstellungen öffnen
  • auf den Reiter "Accounts" wechseln
  • links unten auf Plus klicken und "Anderer CalDAV-Account..." auswählen
  • "Accounttyp" auf "Manuell" umstellen, als "Benutzername" den Nextcloud-Benutzernamen, als "Passwort" das zugehörige Kennwort eingeben.
    Bei "Serveradresse" gibt man bis OS X 10.10 (Yosemite) die oben erwähnte Adresse ein. Bei OS X 10.11 (El Capitan) darf man nur "cloud4.apfelinsel.de" eingeben. Danach auf "Erstellen" klicken.
  • Bei den "Accountinformationen" des neu erstellten Accounts noch eine schöne Beschreibung eingeben unter der die Kalender dann im Programm "Kalender" angezeigt werden.

iOS

In den Einstellungen unter "Mail, Kontakte, Kalender":
  • bei "Accounts" auf "Account hinzufügen" tippen
  • "Andere" auswählen
  • bei "Kalender" auf "CalDAV-Account hinzufügen" tippen
  • Als "Server" nur "cloud4.apfelinsel.de", als "Benutzername" den Nextcloud-Benutzernamen, als "Passwort" das zugehörige Kennwort, als Beschreibung einen schönen Namen eingeben und auf "Weiter" tippen.
  • Vorausgewählt sind die Benutzung von Kalender und Erinnerungen. Das einfach lassen und auf "Sichern" tippen