Forum


Spickzettel

Neben den Buttons stehen unter anderem folgende BB-Codes zur Verfügung:

Bildgröße beschränken:
[img width=400 height=300]Bildadresse[/img]
Weglassen von height o. width behält Bildverhältnis bei.

Tabelle:
[table]
[tr][td]Zelle 1/1[/td][td]Zelle 1/2[/td][/tr]
[tr][td]Zelle 2/1[/td][td]Zelle 2/2[/td][/tr]
[/table]
[tr] = Zeile [td] = Zelle

Text:
[u]unterstreichen[/u]
[s]durchstreichen[/s]
[size=4]skalieren[/size]
[sup]hochsetzen[/sup]
[sub]runtersetzen[/sub]
Umbrechen[Br]Neue Zeile
[center]zentriert[/center]
[left]linksbündig[/left]
[right]rechtsbündig[/right]
[rtl]von rechts einschieben[/rtl]
[pre]Vorformattierung erhalten[/pre]
[move]Bewegen/Laufschrift[/move]
[shadow=red,right]Schattieren[/shadow]
[font=arial]Anderer Zeichensatz[/font]
[glow=yellow,2]„glühen“/markieren[/glow]

Horizontale Linie: [hr]

Abkürzung mit Erklärung bei Mouseover:
[acronym=Mysteriöse Inselzone]MIZ[/acronym]
am besten auch unterstreichen:
[acronym=Mysteriöse Inselzone][u]MIZ[/u][/acronym]

Link innerhalb des Beitrages oder derselben Seite:
Ziel setzen: [anchor=Ziel]Ziel[/anchor]
Link darauf: [iurl=#Ziel]Link zum Ziel[/iurl]

Link im selben Fenster öffnen:
[iurl]http://www.apfelinsel.de[/iurl]

Name:
Betreff:

Verifizierung:
Buchstaben anhören

Gib die Buchstaben aus dem Bild ein:


Zusammenfassung

Autor: Florian
April 29, 2021, 10:20:58
@mathias:

Auch eins meiner Lieblingszitate. George Best ist leider dann auch früh gestorben, was dem Zitat noch einmal mehr Authentizität verleiht.

Es ist halt alles eine sehe subjektive Sache. Einer ärgert sich auf dem früher als kalkulierten Sterbebett, dass er zu viel eingezahlt hat, ein Anderer freut sich, wenigstens nicht bis zum Umkippen gearbeitet zu haben. :)

Kann man drehen, wie man will. Das mit der Vorauszahlung sehe ich aber genauso schlecht umgesetzt, damit können sich nur eh schon Bessergestellte eine höhere Rente erkaufen.
Autor: radneuerfinder
April 29, 2021, 10:03:13
Heise Online gibt Hinweise zur Rente mit 63:
https://www.heise.de/news/Vorruhestand-Vier-Jahre-weniger-arbeiten-6023097.html
Zur Altersteilzeit ab 55:
https://www.heise.de/news/Vorruhestand-Teilzeitrentner-ab-55-6031185.html

Passt nicht direkt hier ein, weil keine Diskussionsbeiträge. Aber ich denke allmählich nähern sich viele Leser hier der Zielgruppe.

Weitere Links zum Thema, sowie auch Infos für Leute unter 45:
https://www.apfelinsel.de/forum/index.php/topic,5868.msg111087.html#msg111087
Autor: mathias
April 29, 2021, 09:28:45
Heise Online gibt Hinweise zur Rente mit 63:
https://www.heise.de/news/Vorruhestand-Vier-Jahre-weniger-arbeiten-6023097.html
Zur Altersteilzeit ab 55:
https://www.heise.de/news/Vorruhestand-Teilzeitrentner-ab-55-6031185.html

Passt nicht direkt hier ein, weil keine Diskussionsbeiträge. Aber ich denke allmählich nähern sich viele Leser hier der Zielgruppe.
Naja, das Eintrittsalter wird ja nur erhöht, damit praktisch die Renten sinken, da sehr viele vermutlich nicht so lange arbeiten wollen/werden.
Die Vorruhestandsregelung mit der Selbsteinzahlung ist auch so eine Sache. Zum einen meine ich, muss die Einzahlung einmalig (!) erfolgen, (man kann also nicht freiwillig seinen monatlichen Beitrag erhöhen, was für sehr viele sicher einfacher umsetzbar wäre!).
Zum anderen ist es eben eine individuelle Entscheidung: Für 38.000€ erhält man monatlich ca. 150€ mehr Rente. Ob sich das lohnt, muss jeder selbst herausfinden - vor allem, wenn der Geldbetrag nicht aus der Portokasse bezahlt werden kann. Ich für meinen Teil würde den Betrag lieber vorher verprassen (oder einen Teil für Alkohol, Weiber und schnelle Autos ausgeben... ;D), solange das noch möglich ist - oder auch für altersgerechte Umbauten usw. zurücklegen  :-\.
Letztlich ist es ein Blick in die Glaskugel. Und Prognosen sind allgemein dann schwierig, wenn sie die Zukunft betreffen  ::). Sollte ich 105 Jahre werden, wäre der andere Weg rein finanziell betrachtet ev. der rentablere.
Autor: Florian
April 28, 2021, 18:53:36
Heise Online gibt Hinweise zur Rente mit 63:
https://www.heise.de/news/Vorruhestand-Vier-Jahre-weniger-arbeiten-6023097.html
Zur Altersteilzeit ab 55:
https://www.heise.de/news/Vorruhestand-Teilzeitrentner-ab-55-6031185.html

Passt nicht direkt hier ein, weil keine Diskussionsbeiträge. Aber ich denke allmählich nähern sich viele Leser hier der Zielgruppe.
Autor: Florian
März 18, 2021, 20:29:59
Es wird alles verkompliziert. Egal was, welches System, welche Steuer.
"The bureaucracy is expanding to meet the needs of the expanding bureaucracy." - Unbekannt, aus Civilization 4.

Immerhin hat die SPD ihr Ziel damit erreicht.
Ist ja nicht garantiert bei solch komplexen Systemen. Leider war das Ziel ungerecht und im Sinne des Systems unlogisch.

Jedenfalls geht es mir so, dass ich mir schon lange mal Politiker wünsche, die diese lange gewachsenen Systeme zurechtstutzen, nach Logik und Beherrschbarkeit. Dann gäbe es auch die Möglichkeit der zielgerichteten, sozialen Anpassungen. Und zwar für alle, keine Stichtage und andere Ungerechtigkeiten.
Autor: radneuerfinder
März 18, 2021, 18:27:00
Und hier das Geschenk vor der letzten Bundestagswahl von CDU und SPD:
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/kuerzungsverbot-bundesregierung-beschliesst-rentengarantie-a-623108.html
Die gesetzliche Rente darf qua Gesetz nominell nie sinken.

Das kommt in meinen Augen einer Kündigung der GenerationenSolidarität gleich. Rentner profitieren nur mehr von steigenden Löhnen, falls die Löhne sinken haben sie damit nix zu tun.

Immerhin hatte man damals (von mir unbemerkt) einen "Nachholfaktor" eingebaut. Dieser ist aber seit 2018 abgeschafft:
https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/rente-corona-nachholfaktor-1.4905059

Jetzt wird diese Regelung konkret. Eigentlich müsste die Rente um über 3 % sinken, dank der Rechtslage bleibt der Rentenbetrag aber stabil:
https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/rente-nullrunde-2021-1.5239698


P.S.
Lese gerade, es ist (natürlich) alles noch ein wenig komplizierter:
https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/rente-nachholfaktor-merkel-1.4936404
Autor: Florian
Februar 11, 2021, 15:06:33
Das wird wohl der Grund sein, warum die SPD darauf bestand, keine Vermögensprüfung zuzulassen.

Und was bringt der SPD dieser Einsatz für viel mehr Menschen, als damals dargestellt? Nullkommanull. Sie haben auch schon oft solche "Coups" geschafft, man denke an die fast heimliche Dongelung der Entwicklungshilfe an den Wehretat oder dem Verbot von Rentenkürzungen auch bei Lohnsenkungen.

Solche hineingeschmuggelten Änderungen versanden natürlich dann auch. Und die Grundrente war von Anfang an schöngerechnet. Das war auch allen Beobachtern klar.
Autor: radneuerfinder
Februar 10, 2021, 10:52:10
Fast 70 Prozent der Empfänger hätten demnach keinen Anspruch auf die Grundrente, wenn das eigene Vermögen angerechnet würde:
https://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/grundrente-max-planck-experten-halten-sie-fuer-doppelt-ungerecht-a-51cd54dd-2b35-4ad2-91e2-6b8e43df0539
Autor: Florian
Januar 05, 2021, 14:59:25
Was die Wirtschaft und große Teile der Politik wollen, ist doch klar:
Die Rente muss wieder ein Draufzahl-Geschäft werden. Wer länger einzahlt und kürzer bezieht, zahlt irgendwann mehr ein als er wieder heraus bekommt.

Da die Leute frecherweise immer älter werden, ist die Rendite deutlich gestiegen. Darum soll man jetzt auch versteuern. Hat man noch andere Einkünfte, rutscht man im Steuertarif höher und siehe da, der Staat macht ein Plus.
(Ja, ich weiß, dass die Beiträge dafür steuerfrei wurden/werden - aber da ist sowieso weniger zu holen.)

Es sind diese politischen Manöver, die ein Risiko für die Rente darstellen, weniger das System an sich.
Autor: Florian
Dezember 10, 2020, 00:08:59
Ob die Geburtenrate auf durchschnittlich 1,7 pro Frau ansteigen wird, weiß man doch nicht. Warum sollte sie?
Auf die soziale Sprengkraft der wirtschaftlich notwendigen Netto-Zuwanderung weist der Autor selber hin. Meine Prognose: Es wird sie nicht geben. Eher verlassen immer mehr qualifizierte Leute das Land und kriegen auch anderswo ihre Kinder, und später Rente aus ihren Jahren in Deutschland.
Das ist zumindest mein Eindruck.

Die Jugend dagegen? Die neueste Grundschulstudie bescheinigt einem Viertel der Schüler, dass sie schon abgehängt sind. Selbst wenn der Eine oder die Andere davon die Kurve später noch nimmt, ist das doch ein Desaster, sozial, wirtschaftlich, und v.a. menschlich