Forum

Neueste Beiträge

1
Talk / Re: Überflüssig: geplante Obsolenz
Letzter Beitrag von radneuerfinder: Heute um 11:01:44
Der ausgestreckte Mittelfinger von Apple Richtung DIY-Gesetzgeber könnte nicht formvollendeter sein. Bemerkenswert finde ich auch dieses Detail:

"after using Apple’s genuine parts and Apple’s genuine tools ... my iPhone didn’t recognize the genuine battery as genuine. “Unknown Part,” flashed a warning. Apparently, that’s the case for almost all of these parts: you’re expected to dial up Apple’s third-party logistics company after the repair so they can validate the part for you. That’s a process that involves having an entirely separate computer and a Wi-Fi connection since you have to reboot your iPhone into diagnostics mode and give the company remote control. Which, of course, defeats a bunch of the reasons you’d repair your own device at home!"
2
Talk / Re: Überflüssig: geplante Obsolenz
Letzter Beitrag von MacFlieger: Gestern um 14:25:35
Wahnsinn.
Die versenden ein komplett professionelles Reparaturset mit allen erdenklichen spezialisierten Werkzeugen.
Hut ab, damit kann man das wirklich selber machen, würde ich meinen.
Aber ob sich das lohnt, wenn man das selber machen möchte? Den Akku bei Apple tauschen zu lassen, kostet doch auch nicht mehr bzw. eher weniger, oder?
4
Mac-Software / Re: Bootstick für alten Mac auf einem M1-Mac erstellen?
Letzter Beitrag von mbs: Mai 24, 2022, 08:39:57
Es handelt sich um einen iMac 27“ Late 2011.

OK, falls auf dem Rechner mindestens einmal macOS 10.12.4 oder höher installiert war und Apple noch Boot-Support für dieses Modell anbietet, kannst Du mit cmd+shift+R einen Internet-Start durchführen. Damit lässt sich High Sierra auch ohne Boot-Stick installieren.
7
Soweit ich mich erinnere sieht so ein Bootstick genauso aus.
Auch habe ich in den letzten Tagen an mehreren Stellen über Bootsticks gelesen und genau bei diesen war immer von einer ISO die Rede, die man erstellen soll/muss/kann.

Das würde Deine Probleme erklären.

Lad doch einfach den Installer, wie ich beschrieben habe, bei Apple runter. Dann brauchst Du nicht spekulieren, was Du da eigentlich hattest.

Mal was anderes:
Hast Du mal das NVRAM resetet? Das hat mir mal geholfen.
Auf einem gepatchten MacBook Pro startete plötzlich das Catalina nicht mehr. Bootstick funktionierte, also Catalina nochmal drüber installiert, bootete trotzdem nicht. NVRAM resetet und danach ging es wieder. Hätte wahrscheinlich auch ohne Neuinstallation geklappt.
8
Mac-Software / Re: Bootstick für alten Mac auf einem M1-Mac erstellen?
Letzter Beitrag von Florian: Mai 23, 2022, 18:15:30
Gerade habe ich keinen Zugriff, werde aber alsbald berichten. Danke erstmal.

Es handelt sich um einen iMac 27“ Late 2011.
Die Daten sind alle da, per Target Mode komme ich ran. Booten jedweder Art funktioniert dagegen nicht. Ich wollte eigentlich mal Linux drüberbügeln, aber ihn jetzt doch als zweites Display nutzen per Luna-Stick. Dazu benötigt man High Sierra.

Zum Download: Wie geschrieben, da ist der Installer drin, 5,3 GB, als einzelne ausführbare Datei verpackt. Wie sähe das Abbild eines Bootsticks denn aus?