Apfelinsel

Anleitungen und FAQ => Thema gestartet von: FOX am Juli 12, 2012, 11:14:45

Titel: Welche Daten werden in iOS-Backups gespeichert?
Beitrag von: FOX am Juli 12, 2012, 11:14:45
Hier eine Information, welche Daten aktuell bei einem Backup eines iOS-Gerätes gesichert werden:

iTunes erstellt Backups Ihrer Einstellungen, Nachrichten, Aufnahmen, Dokumente, Spiel-Speicherstände und anderer Daten. Backups enthalten keine mit dem Gerät synchronisierten Inhalte wie Filme, Musik, Podcasts und Apps. 

http://support.apple.com/kb/HT4946?viewlocale=de_DE&locale=de_DE
Titel: Re: Welche Daten werden in iOS-Backups gespeichert?
Beitrag von: Bonobo am Juli 13, 2012, 00:03:04
(Mangels eines Karma- oder Danke-Knopfes) Danke!
Titel: Re: Welche Daten werden in iOS-Backups gespeichert?
Beitrag von: radneuerfinder am Januar 30, 2015, 11:09:30

Ich meine die Adressen. Und zwar wie folgt: Der Befehl "iPhone sichern" heißt für mich der komplette Inhalt des iPhones wird gesichert.

Ja, davon gehe ich auch aus. Und das sollte man auch erwarten. Ich glaube(!) auch, dass die Adressen auch mit gesichert werden.
AFAIK werden SMS nicht gesichert und gehen bei einer Wiederherstellung verloren.

Ich bin bei meiner Antwort davon ausgegangen, dass es Dir nicht um Adressen ging, die im Backup liegen (durch das Sichern), sondern auf dem Rechner im Programm Kontakte.
Sichern, also Backup erstellen, ist etwas anderes als Syncen.
Beim Sichern erwarte ich, dass alle Daten des iPhones im Backup landen, schon das Fehlen der SMS finde ich schlimm.
Beim Syncen erwarte ich, dass alle meine eingestellten Synchronisierungen durchgeführt werden.

Normalerweise ist das aber schon überflüssig, so genau darüber nachzudenken. Wenn ich das iPhone anstöpsel, werden automatisch Backup und Sync gemacht. Und wenn ich ein Update (in iTunes) mache, dann wird auch immer erst ein Backup und Sync gemacht. Außer man hat absichtlich was anderes eingestellt. Bisher hatte ich noch nie das Bedürfnis für ein manuell angestossenes Backup (und damit ohne Sync).

Das mit den Adressen gibt Apple so an:

Das Backup schließt Kontakte ein, um die zuletzt geführten Gespräche und Favoritenlisten zu sichern. Sichern Sie Ihre Kontakte mithilfe einer unterstützten PIM-Software ("Personal Information Manager") oder einem Cloud-basierten Dienst wie Gmail oder Microsoft Exchange, um mögliche Kontaktdatenverluste zu vermeiden. Sie können auch eine Kopie der Kontakte in iCloud erstellen.

Was das nun genau heißt, verstehe ich nicht.

Fotos und SMS werden aber mitgesichert:

- Fotos, Bildschirmfotos, gesicherte Fotos und aufgenommene Videos
- iMessage- und Netzanbieter-SMS oder MMS-Bilder und -Videos



Den automatischen Sync beim Anstöpseln habe ich ausgeschaltet. Das dauert mir zu lange, wenn ich eigentlich nur ein paar Songs rüberziehen möchte.
Titel: Re: Welche Daten werden in iOS-Backups gespeichert?
Beitrag von: MacFlieger am Januar 30, 2015, 13:48:02
Was das nun genau heißt, verstehe ich nicht.

Ich auch nicht. :(

Zitat
Fotos und SMS werden aber mitgesichert:

Vor längerer Zeit haben Leute berichtet, dass SMS nicht gesichert wurden. Vielleicht hat sich das geändert? Oder "Netzanbieter-SMS" sind nur SMS vom Netzanbieter und keine anderen SMS?

Zitat
Den automatischen Sync beim Anstöpseln habe ich ausgeschaltet. Das dauert mir zu lange, wenn ich eigentlich nur ein paar Songs rüberziehen möchte.

Naja, geht bei mir recht schnell. Aber gut, wenn man es abschaltet, muss man halt selber ein Backup starten.
Titel: Re: Welche Daten werden in iOS-Backups gespeichert?
Beitrag von: radneuerfinder am Januar 30, 2015, 18:01:38
SMS und iMessages habe ich schon einmal erfolgreich in einer Wiederherstellung aus Backup wiedergefunden.
Titel: Re: Welche Daten werden in iOS-Backups gespeichert?
Beitrag von: MacFlieger am Februar 02, 2015, 07:54:11
Na also, dann sind die anscheinend mittlerweile auch da drin. Dann gibt es eigentlich keinen Grund anzunehmen, dass Kontakte nicht auch komplett drin sind, wie man erwartet.

Dann hat das Backup erstellen bei Dir wohl auch funktioniert.
Titel: Re: Welche Daten werden in iOS-Backups gespeichert?
Beitrag von: radneuerfinder am Februar 02, 2015, 15:28:48
Naja, bei den SMS wird die Sicherung ja auch versprochen, bei den Kontakten gibt es diese unverständliche Fussnote. Meine Lenbenserfahrung meint, dass Fussnoten im Zweifel wichtiger sind als sie aussehen ...
Titel: Re: Welche Daten werden in iOS-Backups gespeichert?
Beitrag von: radneuerfinder am Juli 21, 2015, 10:54:18
So, nach langem Zaudern vor dem, ja auch hier dokumentiertem, Mystherium iOS Sicherungskopie, habe ich letzte Nacht mein iPhone zurückgesetzt und ich kann jetzt immerhin eine quantitative Aussage treffen: Das iTunes Backup hat nur 33 GB von vorher 50 GB aufs iPhone zurückgespielt. :o  Information vorher, oder nachher - abgesehen von dem oben verlinkten SupportArtikel - null.

Was fehlt nach ersten Stichproben?
- alle zuvor zur offline Verwendung mühsam zur Seite gelegten Podcasts. Note to myself: in Zukunft die On-the-go-Liste verwenden
- Alle Inhalte in VLC. Hatte die über iTunes gesynct. Im iTunes-VLC-Dateifenster wird aber nix mehr angezeigt. :(
- Favoriten und Verlauf im DB Navigator sind weg
- Die Karten in Maps.me
- vermutlich alle bekannten WLAN und deren Passworte :'(

Was ist zuviel?
- 5 Apps die ich am Tag vor dem Zurücksetzen gelöscht hatte

Was ist da?

- Apps inkl. Sortierung, Fotos, Musik, Mitteilungen und SMS, Kontakte, Kalender, Emails
- meine individuell Radiosenderliste in TuneIn, obwohl ich keinen Benutzeraccount bei TuneIn habe


Die fehlenden Karten, Podcasts und VLC Inhalte machen ungefähr 10 GB aus. Was sind die noch fehlenden 7 GB?? :o
Welche Inhalte von Apps gesichert werden und welche nicht ist ein reines Lotteriespiel. Ein Backup mit nicht vorhersagbarer Zuverlässigkeit ist für mich aber kein Backup.
Titel: Re: Welche Daten werden in iOS-Backups gespeichert?
Beitrag von: radneuerfinder am Juli 24, 2015, 22:55:35
WLAN Kennwörter werden doch gebackupd.
Titel: Re: Welche Daten werden in iOS-Backups gespeichert?
Beitrag von: MacFlieger am August 02, 2015, 10:35:36
Die fehlenden Karten, Podcasts und VLC Inhalte machen ungefähr 10 GB aus. Was sind die noch fehlenden 7 GB?? :o

Gute Frage. Evtl. auch so etwas wie zwischengespeicherte Daten der Apps (Caches, Logs etc.)?

Zitat
Ein Backup mit nicht vorhersagbarer Zuverlässigkeit ist für mich aber kein Backup.

Da stimme ich Dir zu und Du hast mir ein wenig Angst gemacht.

Ich habe ganz dunkel in Erinnerung (muss also überhaupt nicht zutreffen), dass es Regeln gibt (evtl auch vom App-Entwickler selber festzulegen), welche Daten einer App gesichert werden. Und dass es da eine Grenze (Dateigröße) gibt, bei der Daten nicht gesichert werden, solange es nicht vom Entwickler explizit vorgegeben wird. Kann mich aber auch völlig irren. Würde aber ein wenig Deine Beobachtungen erklären.
Titel: Re: Welche Daten werden in iOS-Backups gespeichert?
Beitrag von: radneuerfinder am August 02, 2015, 12:03:18
Angst muss man nicht haben. Apps und Einstellungen werden anstandslos zurückgespielt. Man kann sich auch an oben verlinkter Liste orientieren. Anders sieht es bei Inhalten bestimmter Apps aus. Das ist schwer vorraussagbar. Größere Datenmenhen wie Karten, Wikipedia offline, Podcasts, Wörterbücher mussen aber ziemlich sicher erneut geladen werden.
Titel: Re: Welche Daten werden in iOS-Backups gespeichert?
Beitrag von: radneuerfinder am August 02, 2015, 13:22:50
Wiki offline erklärt weitere 4 GB. Das programm gibts leider nicht mehr. Läßt natürlich noch bei Apple für meine ID laden. Nicht mehr laden lässt sich aber die Liste der offline erhältlichen Wikis.  >:(  Dieses Programm hat das Zurücksetzen trotz backup definitiv nicht überlebt.

Kennt wer eine gratis App um die deutsche Wikipedia komplett offline zu nutzen?
Titel: Re: Welche Daten werden in iOS-Backups gespeichert?
Beitrag von: radneuerfinder am August 04, 2015, 16:34:18
Die Podcasts, die ich aufheben wollte, sind natürlich auch weg, sofern sie sich nicht erneut laden lassen. Tolles Sicherungskonzept.
Titel: Re: Welche Daten werden in iOS-Backups gespeichert?
Beitrag von: radneuerfinder am November 13, 2016, 14:54:03
Kennt wer eine gratis App um die deutsche Wikipedia komplett offline zu nutzen?

http://wiki.kiwix.org/wiki/Software/de#iOS
Titel: Re: Welche Daten werden in iOS-Backups gespeichert?
Beitrag von: radneuerfinder am November 13, 2016, 14:58:09
In verschlüsselten iTunes Backups wird mehr gesichert. Nämlich zusätzlich:

- Ihre gesicherten Passwörter
- WLAN-Einstellungen
- Website-Verlauf
- Gesundheitsdaten

https://support.apple.com/de-de/ht205220
Titel: Re: Welche Daten werden in iOS-Backups gespeichert?
Beitrag von: radneuerfinder am November 13, 2016, 15:16:55
Bis iOS 9: Alle Podcasts aus der Podcasts-App und Kopien aller PDFs, Bücher und Audiobücher aus der iBooks-App auf einem Mac sichern: "Ablage" > "Geräte" > "Einkäufe von '[Name des Geräts]'
https://support.apple.com/de-de/ht201267

Seit iOS 10 geht nur mehr Automatische Downloads zu aktivieren:

  (https://support.apple.com/library/content/dam/edam/applecare/images/en_US/mac_apps/itunes/macos-sierra-itunes12-5-2-preferences-downloads-automatic-downloads-all-checked.jpg)
https://support.apple.com/de-de/HT202180#computer

Um ein Backup von Podcasts auf dem Mac zu bekommen, empfiehlt es sich die Podcast Einstellungen von iTunes mit der von iOS zu synchronisieren und auf offline Betrieb und die automatische Löschfunktione zu achten. Puh.
Titel: Re: Welche Daten werden in iOS-Backups gespeichert?
Beitrag von: radneuerfinder am November 16, 2016, 23:35:18
https://www.ifun.de/itunes-12-3-und-ios-9-apps-werden-bei-synchronisierung-nicht-mehr-uebertragen-82315/
Titel: Re: Welche Daten werden in iOS-Backups gespeichert?
Beitrag von: radneuerfinder am Oktober 03, 2018, 20:25:12
https://appleinsider.com/articles/18/10/03/apple-now-blocks-ios-app-backups-but-you-can-do-something-about-it
Titel: Re: Welche Daten werden in iOS-Backups gespeichert?
Beitrag von: MacFlieger am Oktober 04, 2018, 07:27:55
Interessanter Artikel und trauriger Inhalt...  >:(
Titel: Re: Welche Daten werden in iOS-Backups gespeichert?
Beitrag von: Florian am Oktober 09, 2018, 16:36:18
Manchmal glaube ich echt, die spinnen.
Warum kann man nicht einfach alles über USB kopieren und fertig? Warum bekommt man keine Nachricht, wenn die App aus dem Appstore nicht mehr nachzuladen ist? Warum kann man bis heute nicht mit dem Finder auf das iPhone-Volume zugreifen? Wenn man schon totale Kontrolle will, dann sollte man transparent und nachvollziehbar handeln.

Werde mich wohl doch mit Custom-Roms für Androids anfreunden müssen. Oder ich lasse das mit den Smartphones bleiben… mir ist immer mehr danach.
Titel: Re: Welche Daten werden in iOS-Backups gespeichert?
Beitrag von: radneuerfinder am Oktober 09, 2018, 16:50:39
Tja, das sind grundlegende ideoligische Differenzen. Hie, bei Apple, die Ideologie des always on(line), der i(nternet)Cloud Ablage und bei uns die eigenen Daten im selbstbestimmten Zugriff auf eigener Hardware. USB und eigener Speicherplatz ist für Apple outdated und bekommt nur nich Gnadenbrot. Aber eben immer weniger.  >:(  Also volle Zustimmung Florian.
Titel: Re: Welche Daten werden in iOS-Backups gespeichert?
Beitrag von: MacFlieger am Oktober 10, 2018, 07:34:49
Ja, ich stimme da auch völlig zu. Sollte ja bekannt sein. :)

Leider ist Apple da der Dinosaurier, der immer noch viel lokal zu lässt und den anderen Firmen in Richtung Cloud hinter her trottelt.
Das "Leider" ist dabei nicht darauf bezogen, dass sie hinter her sind, sondern dass sie sich in die gleiche Richtung bewegen.  >:(
Titel: Re: Welche Daten werden in iOS-Backups gespeichert?
Beitrag von: Florian am Oktober 10, 2018, 13:23:15
Vor Jahren hat Apple das lokale Syncen doch schon mal entfernt, oder so ähnlich… nach einem Aufschrei der Kunden, kam es wieder. Es wird Zeit, mit dem Geldbeutel abzustimmen, an Petitionen usw. glaube ich nicht recht. Aber noch weniger kann ich fast nicht kaufen. :) iMac gebraucht gekauft, iPhone SE, keine iCloud, keine Watch, kein iTunes Music, Apple TV oder was es alles noch gibt.

Sollten heuer noch brauchbare, nicht komplett verlötete und nicht verklebte,  bezahlbare Macs kommen, komme ich noch mal rum um Linux und/oder Hakintosh. Ansonsten muss ich wechseln, es geht nicht anders. Und in der Firma sieht es ähnlich aus, bald haben wir nur noch Linux und Windows. :(
Titel: Re: Welche Daten werden in iOS-Backups gespeichert?
Beitrag von: MacFlieger am Oktober 11, 2018, 08:18:27
Es wird Zeit, mit dem Geldbeutel abzustimmen

Aber was willst Du alternativ machen? Bei den anderen Systemen gab es noch nie einen lokalen Sync und kein komplettes Backup (weder lokal noch in der Cloud). Da die meisten das klaglos akzeptieren, bleiben die alle bei ihren halben Cloud-Lösungen und Apple bewegt sich nun auch in die Richtung.
Titel: Re: Welche Daten werden in iOS-Backups gespeichert?
Beitrag von: Florian am Oktober 11, 2018, 23:10:37
Linux auf Rechner und Handy, ausschließlich eine Homecloud nutzen, Komfort auf Wiedersehen sagen und generell viel weniger Zeit mit dem ganzen Zeug verbringen.

Letztendlich ist es doch v.a. die eigene Bequemlichkeit, zu der ich mich auch bekenne. Ich wünschte mir sehr, Apple würde sich wandeln, oder von mir aus auch ein anderes Unternehmen, so dass ich nicht selbst aktiv werden muss.
(Tatsächlich habe ich schon mal mit anderen Interessierten einen halbgaren Businessplan für so eine Firma entworfen. :) Wenig überraschend überstand er nicht das eigene Gegenlesen am nächsten Morgen…
Aber so eine Firma müsste es echt geben. Würde das mit ordentlich Kohle angeschoben, wer weiß, ob das nichts werden könnte.)

Ich verstehe auch Apple nicht. Einerseits sind sie datenschutzmäßig noch glaubhaft besser als alle anderen. Andererseits wird der iCloud-Unwillige immer mehr ausgeschlossen und man entzieht dem User mehr und mehr Möglichkeiten auf seinem eigenen System. Gleichzeitig zieht sich Apple immer mehr vom Mac zurück, man merkt es doch an allen Ecken und Enden.
Titel: Re: Welche Daten werden in iOS-Backups gespeichert?
Beitrag von: MacFlieger am Oktober 12, 2018, 07:58:52
Linux auf Rechner und Handy

Es ging ja hier um iOS, also Mobilbetriebssysteme.
Welche Alternative hat man wirklich zu iOS? Die anderen Systeme (Windows mobile, Android) gibt es nicht mehr oder sind von Anfang an da, wo wir befürchten das iOS hin will. D.h. ein Wechsel dahin wäre aktuell noch eine Verschlechterung.
Möglich wäre evtl. noch LineageOS (oder ähnliche), aber das hat AFAIK auch nur ein paar Vorteile gegenüber Android und das Backupproblem ist dort genauso (wie bei Android).

Zitat
ausschließlich eine Homecloud nutzen

OK, mache ich sowieso und funktioniert mit iOS (noch) problemlos. Bei Android wird das nur mit Zusatzsoftware unterstützt.

Zitat
Komfort auf Wiedersehen sagen

Auf welchen Komfort muss ich verzichten?

Zitat
und generell viel weniger Zeit mit dem ganzen Zeug verbringen.

Ja, das sowieso.

Zitat
Andererseits wird der iCloud-Unwillige immer mehr ausgeschlossen

Hmmm, wie meinst Du denn "mehr". "Mehr" im Sinne: Unterschied zwischen mit und ohne iCloud. Oder im Sinne von dem Nicht-iCloud-Nutzer wird immer mehr weggenommen.
Ersteres ist klar, wenn man neue Features einführt, die nur mit iCloud funktionieren.
Letzteres ist momentan meiner Meinung nach zum Glück nicht der Fall.
Wenn man iCloud nicht nutzt, bleibt die Funktionalität momentan noch vollständig erhalten, d.h. es ist für mich alles in Ordnung, ich will ja die iCloud-Funktionen nicht.

Schlimm ist/wäre es, wenn Funktionen ohne iCloud-Nutzung verschwinden. Wenn es dazu kommt, nähert sich iOS Android an und der Unterschied würde geringer/verschwinden.

Die Frage nach einer Alternative, die in einem solchen Fall Vorteile bietet, bleibt aber. Es nützt doch nichts, aus (nachvollziehbarem) Trotz auf eine andere Plattform zu wechseln, die noch schlechter ist.
Titel: Re: Welche Daten werden in iOS-Backups gespeichert?
Beitrag von: fränk am Oktober 12, 2018, 08:02:36
Es nützt doch nichts, aus (nachvollziehbarem) Trotz auf eine andere Plattform zu wechseln, die noch schlechter ist.

Stimmt.

Aber vielleicht könnte man ja auch mal darauf kommen, das Grauen gleich aktiv zu erledigen, anstatt darauf zu warten, dass es für einen erledigt wird. ;)
Titel: Re: Welche Daten werden in iOS-Backups gespeichert?
Beitrag von: MacFlieger am Oktober 12, 2018, 08:14:40
Aber vielleicht könnte man ja auch mal darauf kommen, das Grauen gleich aktiv zu erledigen, anstatt darauf zu warten, dass es für einen erledigt wird. ;)

D.h. ich soll mich absichtlich selber verstümmeln, weil es  vielleicht in Zukunft irgendwann mal auch von alleine passiert?
siehe Backups, um die es in diesem Thread ging: Unter Android faktisch nicht möglich und unter iOS verschlechtert es sich. D.h. ich soll einfach sofort auf Backups verzichten, anstatt es zu nutzen, solange es sinnvoll möglich ist? Da habe doch nur ich alleine Nachteile von. Ich finde es sinniger, solange etwas zu nutzen, wie es mir Vorteile bietet. Erst wenn ein Wechsel auf ein anderes System mir Vorteile bringt, würde ich wechseln.

Es kann doch nicht sinnvoll sein, auf alles, was man haben möchte, zu verzichten, nur weil es in Zukunft evtl. wegfallen könnte...
Titel: Re: Welche Daten werden in iOS-Backups gespeichert?
Beitrag von: fränk am Oktober 12, 2018, 08:20:17
Ich wollte nur darauf hinweisen, dass die Schwelle für eine unüberlegte Trotzreaktion sinkt.
Titel: Re: Welche Daten werden in iOS-Backups gespeichert?
Beitrag von: radneuerfinder am Oktober 12, 2018, 13:39:17
Zitat
Wenn man iCloud nicht nutzt, bleibt die Funktionalität momentan noch vollständig erhalten

Leider hat die Verlagerung in die iCloud schon begonnen. Z. B. Notizen konnte man früher per USB Kabel, oder innerhalb des eigenen WLAN zwischen Mac und iOS abgleichen. Jetzt gibt es diese Funktion ausschließlich via iCloud. Weitere Beispiele ließen sich finden.
Titel: Re: Welche Daten werden in iOS-Backups gespeichert?
Beitrag von: MacFlieger am Oktober 12, 2018, 14:25:05
Schon seit vielen iOS-Versionen und Jahren werden die Notizen auch über einen beliebigen Mail-Account synchronisiert. Das funktioniert immer noch und man braucht keine iCloud.
Titel: Re: Welche Daten werden in iOS-Backups gespeichert?
Beitrag von: radneuerfinder am Oktober 12, 2018, 15:08:24
Streng genommen, ist das auch eine Cloud. Wenigstens eine selbst wählbare.
Titel: Re: Welche Daten werden in iOS-Backups gespeichert?
Beitrag von: MacFlieger am Oktober 12, 2018, 15:29:07
Das ist richtig. Darum geht es mir aber nicht.
Mir geht es nur darum, dass ich nicht zur Fremd-Cloud (iCloud etc.) gezwungen werde.
Titel: Re: Welche Daten werden in iOS-Backups gespeichert?
Beitrag von: Florian am Oktober 12, 2018, 17:54:15
Linux auf Rechner und Handy

Es ging ja hier um iOS, also Mobilbetriebssysteme.

Ubuntu Touch. Android und dessen Branches sind eigentlich auch Linux, und da gibt es ja datenschutzfreundliche.


Zitat
Möglich wäre evtl. noch LineageOS (oder ähnliche), aber das hat AFAIK auch nur ein paar Vorteile gegenüber Android und das Backupproblem ist dort genauso (wie bei Android).

Da habe ich mich noch nicht eingelesen. Generell kommt man mit diesen System aber an die Dateistruktur ran und damit ist doch auch ein Komplettbackup möglich.


Zitat
OK, mache ich sowieso und funktioniert mit iOS (noch) problemlos. Bei Android wird das nur mit Zusatzsoftware unterstützt.

Wirklich? Oder kann man das eben doch irgendwie per Skript erledigen?

Zitat
Auf welchen Komfort muss ich verzichten?

Du musst gar nichts.
Man muss, wenn man auf Ubuntu oder Lineage oder sonst eine dieser selten eingesetzten Systeme setzt, auf Komfort verzichten. Eben mal Kommandozeile, eben mal keine App für das finden, was man machen will. Eben mal Troubleshooting durchleben.

Zitat
Zitat
Andererseits wird der iCloud-Unwillige immer mehr ausgeschlossen

Hmmm, wie meinst Du denn "mehr". "Mehr" im Sinne: Unterschied zwischen mit und ohne iCloud. Oder im Sinne von dem Nicht-iCloud-Nutzer wird immer mehr weggenommen.
Ersteres ist klar, wenn man neue Features einführt, die nur mit iCloud funktionieren.
Letzteres ist momentan meiner Meinung nach zum Glück nicht der Fall.
Wenn man iCloud nicht nutzt, bleibt die Funktionalität momentan noch vollständig erhalten, d.h. es ist für mich alles in Ordnung, ich will ja die iCloud-Funktionen nicht.

Es geht sehr vieles mit iCloud, was ohne iCloud nicht geht. Und das nicht immer nur aus technischen Gründen! Auch viele Apps kann man ohne iCloud oder GameCenter nicht mehr syncen bzw. sichern.
Zum andere ist doch ganz klar, wohin die Reise geht und wie viel Entwicklungszeit noch für uns Dinos verbraucht wird.

Nö, ich werde deswegen jetzt nicht Ubuntu Touch einsetzen, ich schrieb ja ich würde lieber nicht wechseln. Aber ob ich mir nochmal ein neues iPhone kaufe, bezweifele ich. Und was die Macs angeht, gibt es ja keinen, den ich brauchen kann.

Zitat
Die Frage nach einer Alternative, die in einem solchen Fall Vorteile bietet, bleibt aber. Es nützt doch nichts, aus (nachvollziehbarem) Trotz auf eine andere Plattform zu wechseln, die noch schlechter ist.

Was heißt schlechter? Anders. Teilweise ganz anders. Und mühsamer. Siehe oben. Dafür endlich frei.
Titel: Re: Welche Daten werden in iOS-Backups gespeichert?
Beitrag von: MacFlieger am Oktober 12, 2018, 18:06:16
Ubuntu Touch. Android und dessen Branches sind eigentlich auch Linux, und da gibt es ja datenschutzfreundliche.

Ja, nur auf welchen Geräten laufen die? Vollständig? Immer wenn ich davon lese, funktioniert dieses oder jenes nicht. Auch weil die Hersteller die Treiber nicht herausrücken.

Zitat
Da habe ich mich noch nicht eingelesen. Generell kommt man mit diesen System aber an die Dateistruktur ran und damit ist doch auch ein Komplettbackup möglich.

Tja, ohne rooten schon mal gar keine Chance. Mit rooten gibt es zwar Vollbackups, aber so ganz ohne Ecken und Kanten laufen die wohl auch nicht. Und würde eine Übernahme eines Backups auf ein neues/anderes Gerät so problemlos gehen wie bei iOS?

Zitat
Wirklich? Oder kann man das eben doch irgendwie per Skript erledigen?

AFAIK werden CalDAV und CardDAV (bei IMAP bin ich mir nicht sicher) von den Standard-Android-Apps nicht unterstützt. Dazu bedarf es Zusatzsoftware.

Zitat
Es geht sehr vieles mit iCloud, was ohne iCloud nicht geht. Und das nicht immer nur aus technischen Gründen!

Ja, da stimme ich Dir zu. Die meisten der neuen Funktionen kann/will ich nicht nutzen. Zum Glück haben sie aber auch bei iOS 12 noch nichts von den anderen Möglichkeiten abgeschaltet. Das kann sich natürlich auch noch ändern.

Zitat
Aber ob ich mir nochmal ein neues iPhone kaufe, bezweifele ich. Und was die Macs angeht, gibt es ja keinen, den ich brauchen kann.

Da geht es uns beiden doch gleich. :)

Zitat
Zitat
Die Frage nach einer Alternative, die in einem solchen Fall Vorteile bietet, bleibt aber. Es nützt doch nichts, aus (nachvollziehbarem) Trotz auf eine andere Plattform zu wechseln, die noch schlechter ist.

Was heißt schlechter? Anders. Teilweise ganz anders. Und mühsamer. Siehe oben. Dafür endlich frei.

Schlechter für meine Zwecke, weil das, was mich in der Entwicklung von iOS stört und mich zu einem Wechsel bewegen würde, bei den Alternativen schon umgesetzt ist. D.h. noch gehen diese Funktionen unter iOS. Wenn ich bereits jetzt Wechsel, dann wird es unnötigerweise schlechter für mich, weil es diese Funktionen nicht mehr gibt.
Titel: Re: Welche Daten werden in iOS-Backups gespeichert?
Beitrag von: MacFlieger am Oktober 13, 2018, 08:22:01
Nur damit Du mich mit dem "schlechter" nicht falsch verstehst:
Ich steige dann um, wenn ich durch den Umstieg, der auf jeden Fall Arbeit ist, einen für mich relevanten Vorteil bekomme. Solange es für mich nur Nachteile oder Gleichstand bedeutet, investiere ich da keine Arbeit.
Titel: Re: Welche Daten werden in iOS-Backups gespeichert?
Beitrag von: Florian am Oktober 13, 2018, 23:05:48
Gut, Du bist die Stimme der Vernunft.

Mittlerweile bin ich aber soweit, dass ich eigentlich Apple aufkündigen will. Die Begründung „Anderswo ist es auch nicht besser“ ist halt irgendwie auch nicht überzeugend, wenn auch wahr.

Was Geräte angeht, wär's bei mir ein Fairphone und die unterstützen alternative Systeme. Nur… wenn mein SE nicht mehr unterstützt wird, ist das FP2 vier Jahre alt. So sehr ich die langen Laufzeiten ökologisch gut finde, noch ökologischer wäre es da, dass SE zu rooten - nur geht das wieder nicht.

Ach, es ist alles ein Graus. Darum schwanke ich auch manchmal zu „all-in". iCloud, Apple Watch, TV… irgendwie ist es auch schon egal.  :-[
Titel: Re: Welche Daten werden in iOS-Backups gespeichert?
Beitrag von: MacFlieger am Oktober 14, 2018, 08:54:40
noch ökologischer wäre es da, dass SE zu rooten - nur geht das wieder nicht.

Im Prinzip also wieder die Schiene Jailbreak und dann evtl. ein alternatives system.
Die Jailbreak-Szene scheint aber auch immer mehr einzuschlafen. Und ich glaube nicht, dass in ein alternatives System wirklich Zeit investiert wird. Da dürfte es genau wie bei Android Probleme mit den Treibern geben.
Titel: Re: Welche Daten werden in iOS-Backups gespeichert?
Beitrag von: Florian am Oktober 14, 2018, 15:00:23
Jailbreaking ist eingeschlafen, weil es immer schwieriger wurde und die Cracks, die da noch mithalten, lassen sich das von der Mafia oder der NSA teuer bezahlen.
Ich schrieb ja: Es geht nicht. Vom ökologischen und monetären Standpunkt aus wäre es aber gut, theoretisch. Mein SE ist voraussichtlich noch gut in Schuss, genauso wie mein 4S es noch ist. Trotzdem kann man sie guten Gewissens auch nicht weiterreichen. :( Naja, will eh keiner mehr, auch klar.
Titel: Re: Welche Daten werden in iOS-Backups gespeichert?
Beitrag von: Florian am Oktober 17, 2018, 01:21:11
Das von meinem SE und gut in Schuss hätte ich wohl nicht schreiben sollen… jetzt habe ich nach Fall des SE einige Sprünge im Glas. Das kenne ich schon von anderen Geräten und fürchte, die weiten sich bald aus.
Werde wohl eine Folie aufkleben und hoffen… oder doch noch reparieren lassen.
Titel: Re: Welche Daten werden in iOS-Backups gespeichert?
Beitrag von: radneuerfinder am Juni 12, 2020, 23:50:22
https://www.heise.de/news/Apple-bewahrt-iCloud-Backups-nur-sechs-Monate-auf-4782483.html
Titel: Re: Welche Daten werden in iOS-Backups gespeichert?
Beitrag von: MacFlieger am Juni 13, 2020, 09:26:20
Das ist ja mal richtig übel.
Es zeigt sich wieder einmal, dass nur Backups, über die man selber verfügt, sinnvoll sind.