Forum


Spickzettel

Neben den Buttons stehen unter anderem folgende BB-Codes zur Verfügung:

Bildgröße beschränken:
[img width=400 height=300]Bildadresse[/img]
Weglassen von height o. width behält Bildverhältnis bei.

Tabelle:
[table]
[tr][td]Zelle 1/1[/td][td]Zelle 1/2[/td][/tr]
[tr][td]Zelle 2/1[/td][td]Zelle 2/2[/td][/tr]
[/table]
[tr] = Zeile [td] = Zelle

Text:
[u]unterstreichen[/u]
[s]durchstreichen[/s]
[size=4]skalieren[/size]
[sup]hochsetzen[/sup]
[sub]runtersetzen[/sub]
Umbrechen[Br]Neue Zeile
[center]zentriert[/center]
[left]linksbündig[/left]
[right]rechtsbündig[/right]
[rtl]von rechts einschieben[/rtl]
[pre]Vorformattierung erhalten[/pre]
[move]Bewegen/Laufschrift[/move]
[shadow=red,right]Schattieren[/shadow]
[font=arial]Anderer Zeichensatz[/font]
[glow=yellow,2]„glühen“/markieren[/glow]

Horizontale Linie: [hr]

Abkürzung mit Erklärung bei Mouseover:
[acronym=Mysteriöse Inselzone]MIZ[/acronym]
am besten auch unterstreichen:
[acronym=Mysteriöse Inselzone][u]MIZ[/u][/acronym]

Link innerhalb des Beitrages oder derselben Seite:
Ziel setzen: [anchor=Ziel]Ziel[/anchor]
Link darauf: [iurl=#Ziel]Link zum Ziel[/iurl]

Link im selben Fenster öffnen:
[iurl]http://www.apfelinsel.de[/iurl]

Name:
Betreff:

Verifizierung:
Buchstaben anhören

Gib die Buchstaben aus dem Bild ein:


Zusammenfassung

Autor: radneuerfinder
Juli 29, 2013, 17:30:24
Automator workflow - easily encrypt folders:
http://www.macworld.co.uk/macsoftware/news/?newsid=3461224
Autor: MacFlieger
Februar 19, 2013, 12:56:54
An welcher Stelle hakt es denn genau?
Eigentlich müsste das auch unter 10.6.8 problemlos funktionieren.
Autor: ROLI
Februar 19, 2013, 11:56:58
Diese Anleitung wäre super, wenn sie nicht veraltet ist. Ich kann nur ein vollständiges Image machen, leider. OS 10.6.8
Autor: inselaffe
Juli 28, 2012, 21:56:38
Tolle anleitung RNE! Danke!!!
 :)
Autor: MacFlieger
April 05, 2012, 07:18:30
Der Inhalt eines solchen Images, also die verschlüsselten Dateien und Ordner, werden wie ein externes Medium angezeigt. So als ob man eine getrennte Festplatte für diese verschlüsselten Daten hat.

Das Image selber kann überall liegen. Auf einer internen, auf einer externen und auch auf einem Netzlaufwerk. Das ist völlig egal.
Autor: Benny
April 05, 2012, 06:50:11
Hallo, tolle Anleitung, ich frage mich nur, ob es mit dieser Methode auch möglich ist, Ordner auf einer externen Festplatte zu verschlüsseln. Ich vermute eher nicht, ich kann mich aber auch ehrlich gesagt mit Images nicht so gut aus, deshalb frage ich sicherheitshalber nach. Und falls die Antwort nein lautet, fällt euch irgendeine unkomplizierte Methode ein?

Beste Grüße,
Benny
Autor: MacFlieger
März 21, 2012, 09:03:39
Lässt sich das Passwort hinterher nochmal ändern?

Ja.
- Öffne das Festplattendienstprogramm (FPDP)
- Das verschlüsselte Image darf nicht gemountet sein, d.h. es ist nicht verbunden und man kann nicht auf die Dateien darin zugreifen. Evtl. das Volume auswerfen.
- Nun das Image (also das sparsebundle) auf die linke Leiste im FPDP ziehen, wenn es da noch nicht aufgelistet ist.
- Das sparsebundle in der linken Leiste des FPDP ankicken. Nicht doppelklicken oder mounten!
- Menü "Images/Kennwort ändern..." aufrufen und die Bearbeitung durch die Eingabe des aktuellen Kennwortes ermöglichen.
- Dann hat man die Möglichkeit wieder ein neues Kennwort zu vergeben. Danach wird das Image konvertiert. Das kann aber einige Zeit dauern und darf auf keinen fall abge- oder unterbrochen werden.
Autor: Ostseefan
März 21, 2012, 00:14:48
Tolle Anleitung, vielen Dank!
Lässt sich das Passwort hinterher nochmal ändern? Ich hab mich (2 x - systematisch!) vertippt bei der Eingabe; bin nach dem ersten Schrecken zum Glück drauf gekommen, aber ich würde es gerne nochmal anpassen.
 
Herzlichen Gruß!

Frank
Autor: Peter Piper
Februar 19, 2012, 17:09:43
Moin!

Danke für die Rückmeldung! Das es sich bei dem Sparsebundle um eine reguläre Datei handelt, war noch mal ein guter Tipp!

Ich habe inzwischen das Sparsebundle in der allerersten TM Sicherung gefunden. In der folgenden Sicherung eine Woche später ist die Datei schon verschwunden. Keine Ahnung wie das passieren konnte. Leider enthält die erste Sicherung (noch) nicht die Daten die suche. Sind wohl weg. Naja, nun weiß ich zumindest, dass sie nicht noch irgendwo auf der Festplatte schlummern und ich sie nur nicht finde.

Es wird Zeit, dass eine Time Capsule ins Haus kommt und ich nicht nur unregelmäßig sichere, wenn die externe Festplatte angeschlossen ist.

Danke!

Gruß,
Peter
Autor: radneuerfinder
Februar 18, 2012, 23:18:25
Hallo Peter! Wo hast Du denn das SBACKUP.sparsebundle gespeichert? Ist diese Datei noch da?

Der Pfad /Volumes/SBACKUP gilt nur für das geöffnete Sparsebundle. Die eigentliche SparsebundleDatei darf irgendwo auf der Festplatte liegen. Nur nicht im Papierkorb und sie muss überhaupt noch da sein!
Autor: Peter Piper
Februar 18, 2012, 18:53:15

Moin!

Habe da ein klitzekleines Problem:

Das nach obiger Anleitung zunächst erfolgreiche erstellte Image ist nach einigen Tagen plötzlich verschwunden, d.h. bei Klick auf den Alias findet dieser das Image nicht mehr! Hat vorher tadellos funktioniert. In der Zwischenzeit habe ich nichts Besonderes mit dem Rechner angestellt.

Wenn ich mir die Eigenschaften des Alias ansehe, scheint der Pfad unter "Original" in Ordnung zu sein:

/Volumes/SBACKUP/Sonstige

SBACKUP = Name des Image (SBACKUP.sparsebundle)
Sonstige = regulärer Ordner

Auch sehe ich das Image im Festplatten-Dienstprogramm nicht mehr. Dort müsste es doch links immer, d.h. auch wenn es nicht gemounted ist, zu sehen sein!??! Die Erstellung des Images ist im Protokoll des Dienstprogramms zu sehen.

Ich habe eine Time Machine Sicherung vom Tag danach. Wenn ich mittels TM zu dieser Sicherung blättere und dann versuche über den o.g. Alias auf das Image zuzugreifen, funktioniert dies auch nicht!

Dieser Zugriff müsste doch direkt aus TM heraus funktionieren, richtig?? Oder muss ich mein komplettes System erst rücksichern (also die Sicherung wiederherstellen)??

Danke im Voraus!!!

Peter






Autor: Peter Piper
Februar 06, 2012, 23:35:49
Bestens! Danke!
Autor: MacFlieger
Februar 06, 2012, 16:14:45
Das Image ist eine ganz normale Datei bzw. bei einem Sparseimage in Wirklichkeit ein Ordner mit ganz normalen Dateien drin. Diese Dateien werden wie jede andere Datei auch per TM gesichert. D.h. im Backup ist nur das Image, also nur die verschlüsselten Daten.
Ob das Image gerade geöffnet ist oder nicht, ist dabei egal. Auch Textdateien werden ja gesichert, egal ob diese gerade geöffnet sind oder nicht.
Autor: Peter Piper
Februar 06, 2012, 16:01:10

Eine Anfängerfrage noch von mir als frisch gebackenem Mac-Besitzter:

Wie verhält es sich denn mit so einem passwortgeschützten Image und einer automatischen Datensicherung per Time Machine? Wird das Image standardmäßig mitgesichert? Spielt es dabei eine Rolle ob das Image gerade gesperrt ist und entsprechend nicht als Gerät gemounted ist?

Danke!

Gruß,
Peter