Forum

Man muss immer unterm Radar von Google fliegen"
März 28, 2021, 09:34:14
_______
Wenn Du es eilig hast, gehe langsam.

Florian

  • Defender of the Crown
Re: Man muss immer unterm Radar von Google fliegen"
Antwort #1: März 28, 2021, 14:15:57
Oder man nutzt Google gar nicht. Komme damit gut durchs Leben.
Re: Man muss immer unterm Radar von Google fliegen"
Antwort #2: März 29, 2021, 17:47:01
Oder man nutzt Google gar nicht. Komme damit gut durchs Leben.

Durchs Leben komme ich auch.
Allerdings suche ich auch mal was. ;)

Jochen
_______
Wenn Du es eilig hast, gehe langsam.
Re: Man muss immer unterm Radar von Google fliegen"
Antwort #3: März 29, 2021, 18:58:04
Florian meint wohl, man kann auch eine andere Suchmaschine benutzen.
Ich benutze z.B. hauptsächlich Duckduckgo und nur selten Google.
_______
Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn, Verstand ist stets bei wen´gen nur gewesen." -- Schiller
Re: Man muss immer unterm Radar von Google fliegen"
Antwort #4: März 29, 2021, 19:14:06
Florian meint wohl, man kann auch eine andere Suchmaschine benutzen.
Ich benutze z.B. hauptsächlich Duckduckgo und nur selten Google.

Zu Duckduckgo
Anfang Juli 2020 wurde bekannt, dass der Android-Webbrowser von DuckDuckGo sämtliche besuchten Webseiten – oder Hostnamen – an einen Server des Betreibers verschickt. Erst nach größerer öffentlicher Kritik reagierte das Unternehmen und versprach Verbesserung.

Quelle: Wikipedia

Ich nutze ab und an DEVONagent Pro 2.
Weiss aber nicht inwieweit der Betreiber Daten sammelt.

Jochen
_______
Wenn Du es eilig hast, gehe langsam.

Florian

  • Defender of the Crown
Re: Man muss immer unterm Radar von Google fliegen"
Antwort #5: März 29, 2021, 22:33:46
Das Problem bei DuckDuckGo war, dass sie Favicons von ihrer Seite luden. Solange keine IP-Adresse dazu gespeichert wurde, wäre das okay, falls doch, nicht.
Das größere Problem, dass alle Nutzer betrifft, ist wohl, dass sie Amazons Webdienste nutzen.

DevonAgent nutzt allerlei Suchmaschinen und filtert dann.

Es gibt zahlreiche Suchmaschinen, die weniger Daten sammeln als Google. Viele davon sind Meta-Suchmaschinen wie das hierzulande ja recht bekannte Metager. (https://metager.de)

Auch in der EU ansässig ist https://www.qwant.com
Die Seite baut sich manchmal etwas langsam auf. Suchergebnisse kommen schneller.

Ecosia würde ich gerne nutzen, bis ich las, dass sie die IP-Adressen an Microsoft senden. Denn Suchergebnisse wie Werbung kommen von Bing.

Die perfekte Suchmaschine gibt es bisher nicht. Mittlerweile hat aber leider überall das Verhalten Einzug gehalten, Elemente nachzuladen und/oder die Infrastruktur der IT-Riesen zu nutzen. Es wird nicht einfacher. Das betrifft auch fast alle Programme auf dem Handy oder dem Rechner.
Re: Man muss immer unterm Radar von Google fliegen"
Antwort #6: März 30, 2021, 11:29:16
Weiß jemand was zu https://www.startpage.com ?

Florian

  • Defender of the Crown
Re: Man muss immer unterm Radar von Google fliegen"
Antwort #7: März 30, 2021, 13:53:56
War mir bisher unbekannt, danke.
Bzw., startpage hatte ich schon öfters gehört/gelesen, aber dachte das wäre ein Webkatalog.

Hmm. Die nutzen Google-Ergebnisse. Angeblich ohne, das Google personenbezogenen Daten erhält. Dafür zahlen sie an Google. Genauer wird das leider nicht erläutert. Ergebnisse im Proxy öffnen finde ich witzig, wenn dann mache ich doch gleich generell einen.

Generell muss man halt wissen: Speichert die Suchmaschine gar nichts, kann sie Suchen auch nicht verbessern. Das ist ja das „Geheimnis“ von Google, man personalisiert die Ergebnisse und schafft so oft mehr Relevanz.