Forum

Florian

  • Es lebe der König!
Re: Switch von Intel- zu ARM-Macs
Antwort #15: Juni 24, 2020, 16:02:31
Klar ist er langsamer.
Das es irgendwer schon machen wird, glaube ich auch. Aber besser wäre, wie bei Virtualiserung auf Intel, es gäbe Konkurrenz. Noch besser wäre es, Apple würde das unterstützen, schließlich haben sie ja viel Erfahrung mit Emulation. Daran glauben tue ich auch nicht.

Wird schon werden, oder auch nicht.
_______
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
Thukydides
Re: Switch von Intel- zu ARM-Macs
Antwort #16: Juni 25, 2020, 07:51:53
Aber besser wäre, wie bei Virtualiserung auf Intel, es gäbe Konkurrenz.

Ich vermute mal, dass das auch passieren wird. Bei den PPCs gab es auch 2 (oder 3?) verschiedene x86-Emulatoren.
Neben diesen spezielle Emulatoren für den Mac gibt es auch noch den QEmu, der alles mögliche auf vielen Systemen emuliert. Ist zwar wohl auch nicht das schnellste, aber funktionieren soll es schon.
_______
Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn, Verstand ist stets bei wen´gen nur gewesen." -- Schiller

Florian

  • Es lebe der König!
Re: Switch von Intel- zu ARM-Macs
Antwort #20: Juli 07, 2020, 21:00:43
Wurde das nicht auf der Keynote ersichtlich?
Also, für mich war das klar.

Apple hat mit seinen iOS-Geräten bewiesen, dass sie zumindest in der Mobilklasse vorne dran sind.
Da sie seit Jahren AMD-Chips einbauen, gibt es auch keinen CUDA-Anwender mehr, denn das ist Nvidia-Technologie.

Open-GL/CL ist auch für Metal aufgekündigt worden. Free- oder Gsync - nicht nur für Spieler interessant - war auch nicht drin. Mehr als Mobilchips nur im Mac Pro.
Also, da kann es fast nicht schlimmer werden.
_______
Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.
Thukydides